Die Saint Martin Fraktion

    • Spartacuzz
      Spartacuzz
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2008 Beiträge: 118
      Hi,

      so nun hier, wie versprochen, meine ersten Erfahrungsberichte.

      Hmm... wie fang ich am besten an?...

      Also angekommen bin ich am Montag um 13:40 Uhr Ortszeit, und direkt als ich ausm Flughafen kam, hat mich erstmal fast der Schlag getroffen... diese Hitze war, nach fast 10std im klimatisierten Flugzeug echt nicht ohne.
      Aber trotzdem cool... ich mein, warmer Wind... sowas kenn ich aus Dt. überhaupt nicht^^.

      Die meisten Leute hier sind eigtl. sehr nett und auch überhaupt nicht darauf aus, dir Geld aus der Tasche zu ziehen.
      Wie gesagt, die meisten... nicht alle... bspw. durfte ich direkt am Flughafen von dem Handy eines Infostand-Mitarbeiters mal eben in Deutschland eine gute Freundin anrufen, um ihr zu erzählen, dass es mir gut geht und das nur, weil ich ihn gefragt hatte ob es hier auch Telefonzellen gibt, die mit Euros funktionieren, welches er verneinte und mir sein Handy in die Hand drückte... ich hab ihn noch extra drauf hingewiesen, dass ich nach Dt. telefonieren wollte, es war ihm egal^^.

      Es gibt aber natürlich auch andere Leute, wie z.B. der Taxifahrer, der uns zum Wagenverleih gefahren hat... der hat mir doch ganz dreist meine 2€ Trinkgeld wiedergegeben und nach nem 5€ Schein gefragt.

      Joa, ich denke, die positiven Seiten von St. Martin sind in dem anderen Auswandererthread weitestgehend erläutert worden, deshalb will ich da jetzt nicht weiter drauf eingehen, es sei denn natürlich ihr habt irgendwelche Fragen ;) .
      Aber es sollte ja jedem klar sein... geiles Wetter, Sonne, Strand, Palmen etc.
      Sehr cool find ich auch, dass hier jeder so fährt wie er will, wenn man bspw. in einer Einfahrt steht und massen von Autos kommen, dann fährt man entweder einfach, die anderen Bremsen dann schon, oder man wartet bis jemand von selbst mitten auf der Straße und mit ner riesigen Autoschlange hinter ihm einfach bremst und dich vorlässt, ohne, dass irgendjemand sich wild gestikulierend beschwert oder hupt so wie man es aus Dt. kennt.
      Das ist hier alles ganz normal.
      Auch denke ich, dass man teilweise mit einem Roller wesentlich schneller voran kommt, als mit einem Auto.
      Die Rollerfahren fahren einfach auf der Gegenfahrban oder auf dem Mittelstreifen, wenn die Autos mal wieder nur im Stop-And-Go Verfahren vorwärtskommen (was häufig passiert, es gibt unglaublich viele Autos auf der Insel).

      Man gewöhnt sich allerdings ziemlich schnell an die geänderten Verkehrsbedingungen und ich muss sagen, ich fühl mich hier schon echt wie Zuhause (was vielleicht auch daran liegt, dass wir am ersten Tag ca. 4 Stunden quer über die ganze Insel gedüst sind, um unser Apartment zu finden^^).
      Aber auch allgemein, wenn man abends im Liegestuhl liegt, die Grillen zierpen hört und auf Wasser rausguckt, dann fühlt man sich irgendwie echt heimisch. (so gehts mir auf jeden fall^^)

      Zu den negativen Seiten:

      Also verglichen mit Deutschland ist hier einiges anders und man sieht auch, dass hier schon so einige Stürme gewütet haben... an den Strommästen ist ein heiloses durcheinander von Kabeln und von jedem gehen etwa 5stk. direkt ab zu irgendwelchen Häusern (in jedem Fall in einigen Vierteln (in anderen denkt man dagegen, man ist schon wieder auf ner ganz anderen Insel))... es sieht sehr unprofessionell und laienhaft aus (schwer zu beschreiben, ich werd bei gelegenheit mal n Foto davon machen^^).

      Ja, dann gibt es an einigen Orten der Insel unglaublich viel Müll, weils anscheinend wirklich niemanden interessiert.

      Desweiteren kann ich leider absolut nicht bestätigen, was die gute Cornelia (oder wie sie auch hieß) auf ihrer Homepage über die Preise geschrieben hat.
      Saint Martin ist unglaublich teuer!
      Wir haben in den ersten 2 Tagen ca 120€ für Lebensmittel ausgegeben und bestimmt keinen Großeinkauf gemacht.
      Das war auf der französischen Seite.
      Heute waren wir auf der niederländischen Seite in einen Großhandel dort sah alles schon etwas anders aus, allerdings noch lange nicht billig.
      Wieder ca. 90€ ausgegeben, allerdings haben wir auch relativ viel eingekauft und ich denke es war preislich schon ok und bezahlbar, nur konnten wir dort leider kein Brot kaufen und da wir keine Zeit hatten noch einen Supermarkt auf der nl. Seite zu suchen weil ich noch einen Termin mit dem Vermieter eines zweiten Apartments hatte (unser erstes ist nur bis zum 12. frei) mussten wir zurück nach Marigot (franz. Seite) und dort in den uns bekannten Supermarkt fahren.
      Dort haben wir für 2 Packungen Toast, ein Brot, Zwieback, Bananen, etwas Leerdamer (der Käse), 4 Pizzen, paar Postkarten und ne Zeitung (ich glaub, das war echt alles) nochmal 50€ gelöhnt.
      Also die franz. Seite ist wirklich teuer, es lohnt sich schon auf die nl. Seite zu fahren.
      Zumal Benzin nur 0.80€ pro Liter kostet :D :) .

      Zu den Wohnpreisen kann ich leider noch nichts sagen, da ich noch keine Zeitung gefunden hab die ich entziffern konnte, die einzige englische Zeitung die ich bis jetzt gesehn hab war die New York Times (die örtlichen Zeitungen sind alle französisch :( ).

      Allerdings gibt es dort denke ich sehr unterschiedliche Preise.
      Die Apartments die ich für den Monat gemietet habe kosten 77€/Nacht, ich habe heute aber auch welche für 15€/Nacht gesehen und das waren sicherlich keine Baracken sondern Apartments in der gleichen Villa wie meins, nur eben etwas kleiner.

      Joah ich denke das wars jetzt erstmal von mir, wer Fragen hat, der soll Fragen^^ ich werd versuchen zumindest einmal täglich online zu sein.
      Und wenn mir noch was einfallen, oder ich noch was besonderes erleben sollte, dann werd ichs natürlich auch noch schreiben.

      Viele Grüße vom sonnigen und wunderschönen Saint Martin,

      Spartacuzz
  • 68 Antworten
    • Can2007
      Can2007
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 1.574
      thxththx sehr nice! Ich lass mich noch nicht abschrecken, was an hier bei REWE bezaht( eigtl. tägl. 20-30 E). Bitte mehr Hintergrundinfos! Thx, i like!
    • TylerD1
      TylerD1
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2007 Beiträge: 1.522
      bitte mache viele Bilder die das "wahre" st martin zeigen also vor und nachteile.
      Wie ist die Bevölekrung da so? Meinst du man kann da anschluss finden? oder ist das ne andere Kultur?
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      mach auch bitte mal bilder von den apartments (bad, küche und so)
      alles deutscher standard oder eher südländisch?

      bist du auf dem "gefährlichen" flughafen gelandet?

      wie ist die luft so? (wenn es soviel autos und müll gibt)

      gesichertes internet vorhanden?

      überfüllte oder schön abgelegene strände?
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.644
      Ähm ich bin grad nen bissl doof wie is die Geografische Lage des Ortes? Google Earth findet einen Ort in Frankreich und einen in Deutschland mit dem Namen ^^
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      versuch mal saint marteen :f_eek:
    • paIIe
      paIIe
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.000
      kann sein das das im anderen thread schon mal angesprochen wurde (hab den nicht so genau verfolgt), aber wer genau ist wir ? also wieviele und wer ist denn nun alles dort ?
      fotos wären nice.
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      die wichtgiste frage überhaupt:
      bist du auf dem lebensmüden flughafen gelandet?^^^^
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Was ist mit "gefährlicher Flughafen" gemeint?
    • flaake08
      flaake08
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2009 Beiträge: 256
      ich glaub er meint das mit gefährlicher flughafen^^ http://www.youtube.com/watch?v=zAfQwDizpRo
    • Lacoone
      Lacoone
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 5.698
      Worthless without pics ;)

      Hey, würd gern mehr lesen
    • Schwellkoerper
      Schwellkoerper
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 170
      viel knapper geht halt auch nicht mehr .... man stelle sich vor das auto hätte 5 meter weiter hinten gestanden ^^


    • Sequeezer
      Sequeezer
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 7.185
      also ich bin auch an pics und weiteren erfahrungsberichten interessiert, vllt finden sich ja mit der zeit doch so einige von ps.de die dahin auswandern, dann hat man schonmal ne kleine Gruppe mit denen man immer was unternehmen kann und die einem vorallem bei der Ankunft helfen kann :)

      edit: Flughafenfrage: denke das is der einzige internationale Flughafen oder? der niederländische sieht (in google earth :P ) deutlich kleiner aus und hat auch nur kleine maschienen dastehen...
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      naiiisss endlich paar Infos. :)

      äh ja es wäre super, wenn du Bilder machen könntest.
      Bin auch am überlegen irgendwann auszuwandern und bisher hört sich das ja sehr gut an!

      gruß falli
    • Lacoone
      Lacoone
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 5.698
      "Kann" man denn auch die Lebenerhaltungskosten drücken? Die Einkäufe sind für mich zu teuer um dort richtig gut zu leben...
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.644
      Was gibs denn da so Groß is die Insel doch sicher nicht oder ? :)
    • aaa11111
      aaa11111
      Global
      Dabei seit: 02.01.2009 Beiträge: 2.103
      Original von Lacoone
      "Kann" man denn auch die Lebenerhaltungskosten drücken? Die Einkäufe sind für mich zu teuer um dort richtig gut zu leben...
      dann lieber woanders hin... ;)
    • Spartacuzz
      Spartacuzz
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2008 Beiträge: 118
      Original von Can2007
      thxththx sehr nice! Ich lass mich noch nicht abschrecken, was an hier bei REWE bezaht( eigtl. tägl. 20-30 E). Bitte mehr Hintergrundinfos! Thx, i like!
      Nunja, aber selbst bei Rewe bezahlst du nicht 3,40€ für ne Packung Toast o.ä. ;) .
      Wie gesagt... heute ist Freitag, ich bin seit Montag hier und habe schon ca. 220-240€ nur für Lebensmittel ausgegeben (allerdings war da auch ein Großeinkauf mit drin).

      Original von TylerD1
      bitte mache viele Bilder die das "wahre" st martin zeigen also vor und nachteile.
      Wie ist die Bevölekrung da so? Meinst du man kann da anschluss finden? oder ist das ne andere Kultur?
      Bilder kommen in diesem Post.
      Allerdings nur welche die ich schon auf der Kamera habe... negative folgen dann.

      Die Bevölkerung ist, wie schon erwähnt, eigtl. sehr nett... die Menschen lachen viel und sind hilfsbereit.
      Ne andere Kultur??
      Naja, wir reden über die Karibik, natürlich ist das ne etwas andere Kultur, aber ich denke wenn man etwas anpassungsfähig ist, sollte man hier keine Probleme haben.

      Original von BackdoorBandit
      mach auch bitte mal bilder von den apartments (bad, küche und so)
      alles deutscher standard oder eher südländisch?

      bist du auf dem "gefährlichen" flughafen gelandet?

      wie ist die luft so? (wenn es soviel autos und müll gibt)

      gesichertes internet vorhanden?

      überfüllte oder schön abgelegene strände?
      Bilder von dem (im anderen hab ich noch keine Fotos gemacht, kommen dann ab dem 12.) Apartment sind in diesem Post.

      Jap ich bin auf dem "gefährlichen" Flughafen gelandet.
      Der Flughafen auf der franz. Seite ist, glaube ich, nur ein etwas kleinerer.
      Jedenfalls sieht man von da nur kleinere Maschinen starten.
      Ich fands eigtl. ziemlich lustig, weil man echt geschätzte 5m überm Wasser fliegt und dann auf einmal auf der Landebahn ist^^.

      Die Luft ist.... hmm.. naja, sehr unterschiedlich würd ich sagen.
      Es ist jetzt nicht so, dass es nach Müll oder abgasen stinkt, aber man merkt schon, gerade wenn man in so einer langen Autoschlange ist, dass das der Umwelt bestimmt nicht gut tut.
      Das ist allerdings, wie gesagt auch nur in den Bereichen so wo eben viele Autos unterwegs sind.
      In den etwas beruhigteren Bereichen, merkt, hört und riecht man von alldem überhaupt nichts mehr.

      Auch die Strände sind sehr unterschiedlich.
      Es gibt einen Strand (Orient Bay), der ist eigtl. immer ziemlich voll, weils wohl auch der schönste Strand der Insel sein soll.
      Unsere, 20m vor dem Apartment gelegene, Bucht ist zwar nicht ganz so schön. dafür hat man hier seine Ruhe und trifft eigtl. nie andere Menschen.
      Ich habe auch noch einen Strand entdeckt, der bis jetzt auch immer so gut wie verlassen war, allerdings sieht man an dem Müll der dort (nicht direkt am Strand) rumliegt, dass die Einheimischen dort wohl öfters wilde Partys feiern :D .

      Achja und Internet hab ich im Moment aus der Steckdose, hat bis jetzt auch immer geklappt.
      Ist zwar nicht meine 32mbit Leitung, aber zum surfen oder Pokern reichts vollkommen aus.

      Original von paIIe
      kann sein das das im anderen thread schon mal angesprochen wurde (hab den nicht so genau verfolgt), aber wer genau ist wir ? also wieviele und wer ist denn nun alles dort ?
      fotos wären nice.
      Wurd im anderen Thread nicht angesprochen, weil eigtl. unwichtig, aber egal.
      Von Pokerstrategy bin nur ich hier, zusammen mit einem guten Bekannten, der auch eine neue bleibe sucht und von Dt. die Schnauze voll hat :D .

      Original von Lacoone
      "Kann" man denn auch die Lebenerhaltungskosten drücken? Die Einkäufe sind für mich zu teuer um dort richtig gut zu leben...
      Hmm weiß ich nicht... also wie gesagt, die franz. Seite ist zum einkaufen definitiv nicht geeignet, wenn man die kosten etwas drücken möchte, sollte man schon immer auf die nl. Seite rüberfahren (20min Autofahrt) um dort einzukaufen.
      Ist schon etwas billiger und bei Spritpreisen von 0,80€ auch definitiv machbar (einmal volltanken 25€ :D :D )

      Mein Vermieter erzählte mir gestern, dass viele Amerikaner einfach jeden Tag essen gehen.
      Weiß jetzt nicht ob die das tun, weil sie zu faul zum kochen sind, oder weil essen gehen, wie in einigen Ländern, billiger ist als selbst zu kochen.
      Werd das in den kommenden Tagen mal abchecken.

      Soo ich hoffe ich bin jetzt weitestgehend auf alle Fragen eingegangen, wenn ich jemanden übersehen haben sollte, dann einfach schreien :D .

      Hier jetzt noch ein paar Bilder:


      Die Küche liegt im freien, sehr geil, draußen kochen :)


      Die Schränke, auch ne ziemlich coole bauweise... ich glaub bei sämtlichen möbeln wurd ncih ein Nagel verwendet.



      Joah und mein riesengroßes Bett :) .

      Bad ist eigtl. wenig spektakulär, weil nix besonderes, werd aber auch nochmal fotos davon machen.



      Die Bucht, quasi direkt vor der Balkontür.
      Der Zaun muss sein, weil es hier wilde Esel gibt, die sonst alles wegfressen :D .



      Nochmal Bucht... diesmal mit Hängematte :D

      Ja wie gesagt, das sind eigtl. eher urlaubsbilder und nicht recht aussagekräftig, aber ich werd auch nochmal andere machen ;)

      Soo weitere Bilder folgen dann heut abend oder morgen... hab im moment ehrlich kein Bock noch länger vorm Rechner zu sitzen :D

      Viele Grüße
      Miguel (iwie nervt mich mein Nick mittlerweile^^)
    • Koki88
      Koki88
      Black
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 642
      bist du pokerpro oder was machste da?
    • Snoke
      Snoke
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 2.436
      da wird man direkt neidisch... besonders weil die bucht "nicht ganz so schön" ist^^