2,25$ FTP von ICM abweichend spielen

    • MamaSchnabel
      MamaSchnabel
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2007 Beiträge: 545
      Sollte man auf den kleinen Limits, in meinem Fall 2,25$ auf FTP vom ICM abweichend spielen? Gibt es sonst noch Tricks oder Strategien, die speziell in den Micro-Limits gut einsetzbar sind?
  • 6 Antworten
    • stefeu
      stefeu
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 5.358
      Es hilft auf jeden Fall die Frage zu konkretisieren.

      Soll heissen warum, und vorallem in welchen Situationen siehst du es als angebracht von ICM abzuweichen?
    • MamaSchnabel
      MamaSchnabel
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2007 Beiträge: 545
      Danke für deinen Beitrag, dass kann ich leider nicht, die Frage hat sich bei mir vor Tagen aufgeworfen, doch wo heraus kann ich leider nicht mehr sagen. Doch wenn Du so fragst, kannst Du bestimmt ein Beisp. nennen.

      Ich denke ich meine Frage falsch gestellt - hier nochmals.
      Sollte man die Spieler in bestimmten fasen als eher loose oder eher tight einstufen?

      Ich habe z.B. gelesen, dass in den unteren Limits zu loose auf der Bubble, und zu tight in den anderen Fasen gecallt wird.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von MamaSchnabel
      Danke für deinen Beitrag, dass kann ich leider nicht, die Frage hat sich bei mir vor Tagen aufgeworfen, doch wo heraus kann ich leider nicht mehr sagen. Doch wenn Du so fragst, kannst Du bestimmt ein Beisp. nennen.

      Ich denke ich meine Frage falsch gestellt - hier nochmals.
      Sollte man die Spieler in bestimmten fasen als eher loose oder eher tight einstufen?

      Ich habe z.B. gelesen, dass in den unteren Limits zu loose auf der Bubble, und zu tight in den anderen Fasen gecallt wird.
      du weichst nicht vom icm, indem du deine ranges auf grund bestimmter reads anpasst. ich würde sagen, dass die spieler auf den micros generell zu loose callen, dafür aber tighter pushen. in beiden fällen solltest du deine ranges (für push und call) tighter auslegen.
    • MamaSchnabel
      MamaSchnabel
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2007 Beiträge: 545
      Vielen Dank, das ist wohl die bisher nützlichste Antwort, die ich hier im Forum bekommen haben. Soll natürlich nicht heißen, dass die anderen nicht nützlich waren.

      "du weichst nicht vom icm, indem du deine ranges auf grund bestimmter reads anpasst."

      Wie im letzten Beitrag erwänt habe ich mich mit der ersten Frage etwas falsch ausgedrückt. Es geht natürlich nicht um das ICM sondern um das einstufen der Gegner.
    • crimefighter
      crimefighter
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2008 Beiträge: 772
      Original von MamaSchnabel


      Wie im letzten Beitrag erwänt habe ich mich mit der ersten Frage etwas falsch ausgedrückt. Es geht natürlich nicht um das ICM sondern um das einstufen der Gegner.
      Das eine gehört zum anderen. ICM ist ja kein festes Schema sondern errechnet aus der von dir geschätzten Gegnerrange ob ein push oder call gut ist oder nicht.

      Beim Spiel nach ICM musst du dem Gegner eine Range zuordnen und aufgrund dieser Range, deines Chipstacks, des Gegners Chipstacks und der höhe der Blinds wird errechnet ob ein Call einen positiven Gelderwartungswert (nicht mit Chiperwartungswert zu verwechseln) hat.

      Wenn die Range der Gegner exakt eingeschätzt wird, was ja im allg. nicht möglich ist, ist also ein push nach ICM immer richtig.

      Ich hoffe ich hab mich einigermaßen verständlich ausgedrückt
    • MamaSchnabel
      MamaSchnabel
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2007 Beiträge: 545
      Danke für den Bescheid. Ich habe mich mit meiner Frage blöd ausgedrückt. Eigentlich wollte ich wissen, ob man die spieler auf den unteren limits eher tight oder eher losse einschätzen sollte. Trotz der schlecht gestellten Frage wurde diese zu meiner besten Zufriedenheit beantwortet. Nochmals danke dafür.