check-raise FL

    • TigerTom
      TigerTom
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 1.073
      Ich lese gerade das Buch Winning Low Limit von Jones Lee. Dort schreibt er im Kapitel playing when you flop a pair, daß es ein exelenter move sei in folgender Situation check-raise zu spielen: wir halten K :club:D :diamond: , der Flop ist K :diamond: 8 :heart: 3 :club: In unserem Strategieartikel wird gesagt (bei Toppair), daß man nun seine Hand durch betten und raisen schützen muß, da diese Hand verwundbar ist und dsehalb geschütz werden muß. Wer hat nun recht? Ich persönlich (bin allerdings noch blutiger Anfänger) ziehe betten und raisen vor, einmal um niemandem eine Freikarte zu geben, zum anderen um zu verhindern, daß jemand mit 33 durch die Freikarte eine weitere 3 bekommt. Ist es für Anfänger überhaupt sinnvoll das check-raise anzuwenden?
  • 3 Antworten
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Kommt immer drauf an ob du auf den PFR Position hast oder nicht. Sitzt er rechts von dir und alle checken zu ihm und er bettet kannst du raisen und so den Rest mit 2 bets auf einmal konfrontieren. Sitzt du rechts vom PFR bettest du am besten selber und hoffst dass der PFR dich raist und so die Hand für dich beschützt. Sitz du ihm gegenüber musst du je nach Situation abwägen was günstiger ist. Ich hab mir am Anfang auch schwer getan mit den c/r, vor allem weil nirgens in einem eigenen Artikel darauf eingegangen wird. Lies dir einfach den Proteciton Artikel durch, da wird es gut erklärt. edit: Du bist hier im NL Forum gelandet
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Das Buch WLLH ist für Limit. Bei No-Limit ist das was völlig anderes. Im allgemeinen bettet man hier sein TopPair.
    • shokun
      shokun
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 566
      bet flop als preflop aggressor (standard), check/raise turn!