Hallo Aquarianer!

    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.984
      Überleg mir zur Zeit, ob ich mir ein Aquarium zulegen soll. Muss erst mal mit meinem Vermieter abklären, ob ich überhaupt darf.
      Bin kompletter Anfänger und hab halt einfach mal so im Internet geguckt. Bin dabei auf afrikanische Buntbarsche gestoßen, die habens mir irgendwie angetan. Ist das als Anfänger zu empfehlen? Was habt ihr für Fische, oder sonstiges? Irgendwelche Tipps für ein Greenhorn?
  • 149 Antworten
    • Inspiration
      Inspiration
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2007 Beiträge: 3.270
      Kauf dir doch erstmal ein Buch über Aquaristik, sollte nicht teuer sein.
    • TheOneAndOnlyMarkus
      TheOneAndOnlyMarkus
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.784
      Gegen Fische kann soweit ich weiß ein Vermieter nix sagen.
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 14.905
      Original von josch2001
      Irgendwelche Tipps für ein Greenhorn?
      Hanteltraining macht in Aquarium-Umgebung viel mehr Spaß

    • baba1301
      baba1301
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 98
      Also dein Vermieter kann gegen ein Aquarium nichts sagen ausser deine Fische (nicht deine Freunde) machen krach :)

      Als Greenhorn kann ich dir Guppys und Schwertträger empfehlen lassen sich leicht vermehren. Denke aber auch daran das du Welse haben musst die fressen Algen und du hast weniger arbeit.

      Hier ein paar eckdaten.

      - 100 Liter Becken
      - Kies: Grobkörnig damit die Pflanzen gut wachsen und sich vermehren können, aber auch feinkörniger Kies (Sand) kann man gut mit ner Glasscheibe trennen für die Welse
      - max. 20 Fische (Guppys, Schwertträger, ( Skalare vertragen sich auch gut mit denen)
      - Einige Pflanzen
      - Thermomether denn auch fische haben es gerne warm
      - Gut FIlter ich empfehle einen aussenfilter
      - Lavasteine und oder alte Baumwurzel (gibts beides im Laden) als versteckmöglichkeit

      - Kosten rund 250 EUR zusammen

      ----- Entspannung pur beim zuschauen priceless ----
    • DStein
      DStein
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2006 Beiträge: 200
      Vielleicht hilft das ja weiter:

      http://www.bleyenberg.de/aquarium/

      http://de.geocities.com/anfaengeraquaristik/aqua2.htm

      http://www.cichliden.net/HTML/aquarium.php
      (Tips rund um afrikanische Buntbarsche)
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.984
      Buch hab ich schon, ging mir jetzt auch nicht nur um Tipps und Anleitungen, sondern eben auch ein bisschen Small Talk wie das Unterforum schon sagt.
      Das mit dem Vermieter hört sich schon mal gut an.
      Interessant wären evtl. auch ein paar Bilder von euren Aquarien bzw. Fischen.
      Diese cichliden Seite hab ich auch schon gefunden, ist sehr interessant. Was mir bei den Fischen so gefällt, ist ihre Färbung und ihr Verhalten (Maulbrüter). Ist evtl. vielleicht sogar jemand hier, der diese Fische hat?
      Eigentlich wollt ich gleich mit nem größeren Aquarium beginnen. Naja mal schauen, bisher wars nur so ein Gedanke, aber ich glaube ich werds machen.
    • birdlives
      birdlives
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 6.908
      Bei Cichliden wirst du sowieso nicht um ein etwas größeres Becken herum kommen.
      Größere Aquarien sind auch verhältnismäßig weniger aufwendig in der Pflege.

      Bei den Cichliden solltest du auch darauf achten, dir nicht gerade die kompliziertesten Arten für den Anfang zu holen.

      Wichtig ist generell eine abwechslungreiche Fütterung, also nicht jeden Tag Flockenfutter (was Buntbarsche teils gar nicht fressen).
      Das kann durchaus mal etwas Zeit und Mühe kosten, lohnt sich aber, weil es sich in der Regel direkt in der Vitalität und Farbigkeit der Fische niederschlägt.

      Da du bei einem größeren Aquarium auch häufig größere Mengen an Wasser in einer bestimmten Qualität brauchst, solltest du mal messen, was da eigtl bei dir aus der Leitung kommt und das mit dem vergleichen, was deine Wunsch-Buntbarsche brauchen.
      Wenn das nämlich gar nicht passt kann es sehr mühsam werden, das Wasser auf für die Fische angenehme Werte zu bringen.
      Das ist oft auch recht kompliziert und man muss sich schon eingehender damit beschäftigen. Für ein Aquarium ein wirklich großer Aufwand.
      Die gängigen Mittelchen, die einem der Zoofachhandel zu diesem Zweck andreht, funktionieren in der Regel nicht (gut) oder haben massive "Nebenwirkungen".

      Die Seite Aquaristik ohne Geheimnisse kann ich nur empfehlen. Hier sind viele Grundlagen erklärt.
    • MacSemillian
      MacSemillian
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2005 Beiträge: 433
      also vermieter würd ich schon fragen ob gegen wasserschaden versichert. und größeres aquarium ist generell sowieso einfacher (halt nur mehr arbeit) weil sich der wasserhaushalt besser einpendeln kann. son aquarium macht mehr arbeit als man denkt.
    • Timmebold
      Timmebold
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2007 Beiträge: 301
      also nen Kumpel von mir durfte bei sich zu Hause kein Aquarium vom Vermieter aus, wohl weil der Vermieter einfach angst vor nem Wasserschaden hatte...also da mal anchfragen ist denke cih schon wichtig
    • birdlives
      birdlives
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 6.908
      Mietrecht und Aquarien
    • Patches
      Patches
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 68
      Hey!

      Ich betreibe schon seit Jahren verschieden große Aquarien mit unterschiedlichem Besatz an Pflanzen und Fischen. Aus Erfahrung kann ich sagen das bei vielen der erste Versuch in die Hose geht, weil ein funktionierendes Biotop eben keine einfache Sache ist. Wie einige schon sagten solltest du damit anfangen möglichst viele Informationen einzuholen. Wenn du schon weißt welche Art Fische brauchst würde ich zunächst schauen wie viel Platz die brauchen, welche Wasserwerte sie benötigen (PH/GH/KH), welchen Untergrund du benötigst, einige mögen Kies, andere Sand und vor allem mit welchen Pflanzen sie sich vertragen.
      So hatte ich schon einige Buntbarsch Arten die sich mit Pflanzen nie anfreunden konnten und innerhalb von ein paar Tagen das komplette Aquarium verwüstet haben. Das wird zum Problem, weil ein Aquarium meist nicht ohne Pflanzen funktioniert, Stichwort Nährstoffüberschuss, Algen etc.

      Ich betreibe derzeit 2 Garnelenbecken, 240L und 60L und mache im Prinzip nichts außer Pflanzen zurückschneiden und alle paar Wochen mal Wasserwechsel. Und das komplett ohne Algen. Achja, mit 250€ kommst du denke ich nicht hin, da kommt eins zum anderen und wenn man nicht gleich was richtiges kauft, kauft man doppelt. Falls du gezielte Anregungen brauchst kann ich gern helfen.
    • MacSemillian
      MacSemillian
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2005 Beiträge: 433
      das mit dem garnelenbecken interessiert mich mal. hatte überlegt mir mein altes aquarium wieder in die neue wohnung zu holen, dann aber ohne heizung und eventuell ohne beleuchtung laufen zu lassen, nur mit filter. so dürfte ich doch kaum probleme mit algen haben, weil ich will nie mehr jede woche wasserwechsel machen müssen... was haltet ihr experten davon und welche fische wären dafür geeignet?
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.984
      Wie messe ich denn das Leitungswasser? Also pH-Meter stände mir zur Verfügung, die eigentliche Messung kann ich auch, zumindest pH-Wert. Aber kann ich einfach was aus der Leitung lassen oder muss ich das Wasser erst laufen lassen. Ich frag deswegen, weil wir vor etlichen Jahren in der Schule mal ein Aquarium hatten und ich mich erinnern kann, daß wir das Wasser, bevor wir es ins Aquarium einfüllten, erst 10min oder so laufen ließen um die Leitungen zu spülen. Muss ich das auch machen oder ist das nicht nötig?
      Vermieter frag ich auf jeden Fall mal, auch wenns er es rein rechtlich nicht verbieten kann, finde das gehört sich auch irgendwo.
    • Patches
      Patches
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 68
      Ohne Heizung funktioniert je nach Garnelenart, einige vertragen ein großes Spektrum an Temperaturen. Aber ein Aquarium ohne Zusatzbeleuchtung wird nicht funktionieren, da du gut wachsende Pflanzen brauchst um ein Nährstoffgleichgewicht zu erreichen, sonst -> Algen. Ich Dünge zusätzlich noch mit Co2, was Pflanzen ja zur Photosynthese benötigen. Also altes Aquarium ja, aber mit Filter und Beleuchtung, viel Pflanzen, dann klappts auch mit den Garnelen. Da die Tierchen recht klein sind gibt es nur wenige Fische die in Frage kommen. Ich hatte Zeitweise einen Schwarm Neons drin, aber auch andere kleine Salmler kommen in Frage. Also wie gesagt, kleine, friedfertige nicht allzu hektische Fische. Achja, ein paar Otocinclus (Ohrgitter-Harnischwelse) hab ich mit drin. Einfach googlen.

      Bilder:



      Das kleine.



      Das große vor einem Jahr.



      Das große jetzt.
    • Patches
      Patches
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 68
      Jo also kaltes Wasser paar Sekunden laufen lassen wenn die Leitung täglich genutzt wird reicht das. Geht glaube ich um gelöste Spuren von Metallen aus der Leitung im Wasser. Danach halt mit 5ml oder 10ml deinen Tröpfchentest machen, je nach dem welchen Hersteller du nutzt. Ich habn Testkoffer wo noch andere Tests mit drin sind, Nitrit, Nitrat, Eisen, Gesamthärte etc. Phosphat, Ammoniak. Das sind alles Stoffe die mehr oder weniger gefährlich sind und einigen Tieren nicht gut tun, bzw. Algenwachstum fördern. So z.b. Phosphat, das durch Futter, Dünger oder über das Leitungswasser eingetragen wird.
    • MacSemillian
      MacSemillian
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2005 Beiträge: 433
      danke für den tipp. neons gehen auch ohne heizung soweit ich weiss, das würde ja passen. find ich gut, dass du deine aquarien vor die weisse wand gestellt hast, ohne spiegel oder noch schlimmer sone pappe mit motiv dahinter reinzuklemmen.
    • Patches
      Patches
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 68
      Ja das stimmt zum Teil kommt aber darauf an welche Art, eigentlich brauchen Rote Neons 24-30°C und der normale Neon Salmler 20-28°C den du wahrscheinlich meinst. Also dann letzterer ja.
    • Hugh57
      Hugh57
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2005 Beiträge: 10.620
      Original von MacSemillian
      danke für den tipp. neons gehen auch ohne heizung soweit ich weiss, das würde ja passen. find ich gut, dass du deine aquarien vor die weisse wand gestellt hast, ohne spiegel oder noch schlimmer sone pappe mit motiv dahinter reinzuklemmen.
      Die Pappe geht ja mal gar ned. Verstehe auch nicht wie Leute sich sowas reinsetzen können. grausam.

      Ich bin damals einfach in ein Fachgeschäft und hab mich da informiert. Ich hab auch eine sehr gute Beratung bekommen, was für Zeugs ich fürs Wasser brauche, was ich beachten muss usw.

      An Fischen hatte ich Neons, Guppys, Scalare,Haibarben,Feuerschwanz und noch so Sachen.

      Halt wichtig wer mit welchem Fisch zusammen passt. Ansonsten haste am anderen morgen dein Becken leer :D Meinem Onkel schon passiert. Gerade Anzahl Feuerschwänze und falsche Haibarben rein. 200€ adios. :D

      Ich hab leider keins mehr. Halt auch immer viel Arbeit. Es soll ja schliesslich gut aussehen. Aber es juckt wieder in den Fingern. Schon ein tolles Hobby, besonders wenn dann wieder alles gereinigt ist und das Wasser klar ist.
    • Patches
      Patches
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 68
      Ja ab und an wird man gut beraten, aber ich habe auch schon oft schlechte oder gar falsche Beratung erhalten. Viele wollen eben einfach ihr Zeug verkaufen und achten nicht darauf obs überhaupt sinnvoll ist.

      @ Hugh57: Wie groß war dein Becken wenn du Haibarben hattest? Die sind ja nun ziemlich schwimmfreudig und nehmen auch stattliche Ausmaße an.