Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Hallo Aquarianer!

    • bluffem
      bluffem
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2007 Beiträge: 3.813
      Original von josch2001
      Überleg mir zur Zeit, ob ich mir ein Aquarium zulegen soll. Muss erst mal mit meinem Vermieter abklären, ob ich überhaupt darf.
      Bin kompletter Anfänger und hab halt einfach mal so im Internet geguckt. Bin dabei auf afrikanische Buntbarsche gestoßen, die habens mir irgendwie angetan. Ist das als Anfänger zu empfehlen? Was habt ihr für Fische, oder sonstiges? Irgendwelche Tipps für ein Greenhorn?
      Wenn du nicht gerade ein 500+ Liter Becken aufstellen willst sollte dein Vermieter nichts dagegen haben.

      Ich hatte früher ein 200 Liter Becken, mit Guppys und Schwertträgern paar Welse und schön bepflanzt. Beruhigt auf jeden Fall.
    • birdlives
      birdlives
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 6.908
      Original von oddseidank
      hab 2 aquarien, ein kaltwasser mit zwei axolotl (180l)<3
      (kaltwasser heißt btw kalt und nicht ohne heitzung..)
      und das andere (120l) zur guppy, garnelen und goldapfelschnecken zucht, obv als futtertiere :D

      also guppys und co sind easy zu halten... für nen anfänger wohl zu empfehlen..

      kurz mal wegen vermieter: gegen alle kleintierarten (also auch hamster und so) kann er garnichts machen..

      Es sei denn die Viecher können irgendjemanden im Haus durch Geruch/Geräusche/übermäßige Angst belästigen. Ist aber dennoch eine sehr gute Regelung für alle Aquarianer und Terrarianer.
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 17.526
      Original von HIWTH
      Original von josch2001
      Hm mit Vermieter hab ich ein bisschen Probleme, weil man mit der überhaupt nicht reden kann. Wenn ich da ankomme mit Statik usw. sagt die gleich nein, da kann ich Gift drauf nehmen.
      Ich habs mir so gedacht, dass ich mir ein Platte unterlege, die das Gewicht auf eine etwas größere Fläche verteilt und zusätzlich den Schrank noch an der Wand verdübel. Ist auch Neubau, hoffe mal nicht, dass da was passiert.

      ja also, mein Vater ist auch Vermieter und der meinte das man die Haltung von einem Auqarium wahrscheinlich nicht verbieten kann, er hat jedenfalls noch nichts davon gehört. Würde für mich auch kein Sinn machen, also einfach machen :D .
      Und wegen den Winkel, kann ich mir nicht vorstellen dass die wirklich etwas bringen, weil aus meiner Sicht das Gewicht entweder nur auf den Boden oder and der Wand verteilt werden kann (oder was flexibles?). Aber ne größere Platte bringt aufjedenfall was.
      Ich glaub ich hab gehört das ein Neubauboden ungefähr sowas von 400kg/m² aushält, da gibt es aber auch unterschiede, musste dich mal schlau machen. Wenn das aber so ist, wirdst dun ja bei deiner Größe keine Probleme bekommen.


      http://www.zierfischforum.info/archiv-2003/25366-400-kg-pro-m.html
      Das mit dem Vermieter ist halt sone Sache. Ich hab auch gehört, dass er es eigentlich nicht verbieten kann. Aber was bringts dann wenn ich frage und er (bzw. sie) sagt nein und ich machs dann trotzdem. Gibt ja dann nur Stunk und so kann ich zumindest auf Unschuldslamm machen. Wie gesagt, ist die ziemlich pingelig und fängt bei jedem Scheißdreck an Radau zu machen, sone richtige Pissgurke eben. Geht halt nur um evtl. Bauschäden, ich lass es mal drauf ankommen :D . Winkel mach ich auf jeden Fall mal, wenn sichs nicht verteilt und hängt an der Wand solls mir auch recht sein ;) .
    • JimPanse
      JimPanse
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 119
      Poste doch mal deine Wunschvorstellung an Fischen, die du einsetzen willst. Bei Malawis sollte man nicht nur bei der Trennung mbuna/nonmbuna aufpassen, sondern die Fische sind teilweise auch recht ruppig zueinander. Arten die nicht sehr dominat sind, werden bei Unterdrückung nie die volle Farbenpracht entfalten.

      chichliden.net ist eine sehr gute Adresse um sich einen kleinen Überblick zu verschaffen.
      Ich würde dir noch chichliden-forum.de empfehlen, ein riesiges Forum nur für Malawis.

      Und für Anregungen, wie du das Aquarium einrichten kannst mit allen Besonderheiten von Malawis, findest du zu Genüge bei einrichtungsbeispiele.de

      Viel Spaß beim stöbern ;)

      P.S. Ich habe derzeit zwei Malawibecken in betrieb. Die Tiere machen echt Laune, und das Brutverhalten ist einmalig.
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 17.526
      Geil, da hab ich ja gleich nen Fachmann an der Hand. Ne Vorstellung hatte ich bisher schon, mein Problem war aber, ob die Fische dann auch so im Handel erhältlich sind. Hab jetzt keine Zeit mehr, aber morgen schreib ichs mal zusammen.
    • kistee
      kistee
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2010 Beiträge: 342




      > Fische :P
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 17.526
      Bei mir laden die Bilder nicht. Sehe nur ein paa rote Kreuze.
    • bluffem
      bluffem
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2007 Beiträge: 3.813
      Aquarianer macht mal Fotos, möchte mir auch wieder ein Becken anschaffen. Schwanke zwischen 200 und 450 Liter.

      Garnelen und Discussfische brauchen Platz :)
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      leider kein aquarium mehr :(
      vielleicht fange ich mal wieder an, wenn ich mehr zeit habe.. bock hätte ich iwie schon.. buntbarsche sind auf jeden fall das beste, denen beim brüten zuzusehen ist einmalig und farbenprächtig sind sie auch :f_love:
    • pianoboy
      pianoboy
      Black
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 2.807
      wenn schon fische dann meerwasseraquarium!
    • bluffem
      bluffem
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2007 Beiträge: 3.813
      Original von pianoboy
      wenn schon fische dann meerwasseraquarium!
      Sieht auf jedenfall sehr geil aus. Kostet aber auch ein wenig mehr Geld & Zeit.
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 17.526
      Original von pianoboy
      wenn schon fische dann meerwasseraquarium!
      Hatte ich mir auch mal überlegt, aber mich doch nicht rangetraut. Zum einen wegen der Technik zum anderen wegen dem Aquarium selbst. Aber wenn ich bei dem Hobby bleibe und mir es Spaß macht werd ich das glaube ich auch mal machen.
    • noposition
      noposition
      Black
      Dabei seit: 11.09.2007 Beiträge: 992
      Original von oddseidank
      hab 2 aquarien, ein kaltwasser mit zwei axolotl (180l)<3
      (kaltwasser heißt btw kalt und nicht ohne heitzung..)
      und das andere (120l) zur guppy, garnelen und goldapfelschnecken zucht, obv als futtertiere :D
      coole sache.
      mußte erstmal googeln, aber dann kamen sie mir doch irgendwie bekannt vor. die raubtierfütterung macht bestimmt spaß. :tongue:
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 17.526
      Original von JimPanse
      Poste doch mal deine Wunschvorstellung an Fischen, die du einsetzen willst. Bei Malawis sollte man nicht nur bei der Trennung mbuna/nonmbuna aufpassen, sondern die Fische sind teilweise auch recht ruppig zueinander. Arten die nicht sehr dominat sind, werden bei Unterdrückung nie die volle Farbenpracht entfalten.

      chichliden.net ist eine sehr gute Adresse um sich einen kleinen Überblick zu verschaffen.
      Ich würde dir noch chichliden-forum.de empfehlen, ein riesiges Forum nur für Malawis.

      Und für Anregungen, wie du das Aquarium einrichten kannst mit allen Besonderheiten von Malawis, findest du zu Genüge bei einrichtungsbeispiele.de

      Viel Spaß beim stöbern ;)

      P.S. Ich habe derzeit zwei Malawibecken in betrieb. Die Tiere machen echt Laune, und das Brutverhalten ist einmalig.
      Ich hab mir den Besatz ungefähr so vorgestellt:
      Melanochromis "Auratus Elongate"


      Maylandia "Zebra Gold"


      Maylandia fainzilberi


      Cynotilapia afra:


      Das wären jetzt ein paar Wunschkanditaten. Dann evtl. noch ein paar zur Ergänzung.

      Ich hab mir die jetzt nur nach dem Aqualex Katalog von Spreinat ausgesucht. Die passen von der angegebenen Aquariengröße, ob man die einzelnen Arten jetzt vergesellschaften kann weiß ich allerding nicht. Ich bin jetzt einfach mal nach dem aussehen gegangen. Aber ich weiß halt nicht, ob diese Arten im allgemeinen und die Farbschläge im speziellen auch so erhältlich sind.
      Weiß auch nicht, ob man da eventuell auch ein paar NonMbunas mit untermischen kann oder ob man sich zunächst mal nur auf Mbuna beschränken sollte.
    • Bahraam
      Bahraam
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.989
      Meeeeeeeehhhrrrr Bilder (also von euren Aquarien pls, nicht ergoogelt)! ;)
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 17.526
      Hab leider noch keins :D
      Aber wenns soweit ist kommen natürlich ein paar Pics.
    • Bahraam
      Bahraam
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.989
      Original von josch2001
      Hab leider noch keins :D
      Aber wenns soweit ist kommen natürlich ein paar Pics.
      Ich weiß, meinte ja auch die anderen. ;)

      Hatte halt so mit 12 nen Barschaquarium und bin später auf Reptilien umgestiegen. Aber Strom und generell alles teuer...dieser Thread hat mich nu bissl an alles erinnert und nu will ich auch wieder....:D
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 17.526
      Noch ne Frage: Nachzucht oder Wildfang? Ich bin ja eher für Nachzuchten aus Tierschutzgründen, frage mich aber, warum so viel Wildfänge angeboten und somit natürlich auch verkauft werden. Haben die irgendwelche Vorteile?
    • lokalmatador123
      lokalmatador123
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 3.039
      Sind nicht so überzüchtet, also größerer Genpool -> weniger inzest, weniger verkrüppelte fische würde ich mal sagen.
    • JimPanse
      JimPanse
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 119
      Original von josch2001
      Original von JimPanse
      Poste doch mal deine Wunschvorstellung an Fischen, die du einsetzen willst. Bei Malawis sollte man nicht nur bei der Trennung mbuna/nonmbuna aufpassen, sondern die Fische sind teilweise auch recht ruppig zueinander. Arten die nicht sehr dominat sind, werden bei Unterdrückung nie die volle Farbenpracht entfalten.

      chichliden.net ist eine sehr gute Adresse um sich einen kleinen Überblick zu verschaffen.
      Ich würde dir noch chichliden-forum.de empfehlen, ein riesiges Forum nur für Malawis.

      Und für Anregungen, wie du das Aquarium einrichten kannst mit allen Besonderheiten von Malawis, findest du zu Genüge bei einrichtungsbeispiele.de

      Viel Spaß beim stöbern ;)

      P.S. Ich habe derzeit zwei Malawibecken in betrieb. Die Tiere machen echt Laune, und das Brutverhalten ist einmalig.
      Ich hab mir den Besatz ungefähr so vorgestellt:
      Melanochromis "Auratus Elongate"


      Maylandia "Zebra Gold"


      Maylandia fainzilberi


      Cynotilapia afra:


      Das wären jetzt ein paar Wunschkanditaten. Dann evtl. noch ein paar zur Ergänzung.

      Ich hab mir die jetzt nur nach dem Aqualex Katalog von Spreinat ausgesucht. Die passen von der angegebenen Aquariengröße, ob man die einzelnen Arten jetzt vergesellschaften kann weiß ich allerding nicht. Ich bin jetzt einfach mal nach dem aussehen gegangen. Aber ich weiß halt nicht, ob diese Arten im allgemeinen und die Farbschläge im speziellen auch so erhältlich sind.
      Weiß auch nicht, ob man da eventuell auch ein paar NonMbunas mit untermischen kann oder ob man sich zunächst mal nur auf Mbuna beschränken sollte.
      Das ist fast der gleiche Besatz wie ich ihn im großen Becken habe.
      Die Melanochromis Auratus sind sehr aggressiv bei mir im Becken. Sind quasi die Platzhirsche.
      Ich habe noch die Cynotilapia Afra Cobue. Schau dir mal die Gattung an, ich finde die vom aussehen her noch schöner aus der Ecke (Cobue ist am Malawi See der Fangort). Die Cynotilapia Afra sind auf jeden Fall sehr gut zu vergesellschafen.
      Die Maylandia Zebra Gold sind bestimmt für die Farbabwechslung im Becken, oder? Um bei mir mehr gelb rein zu bekommen habe ich mich für die fast immer zu findenden Labidochromis Yellow entschieden. Auch sehr gut in Gesellschaft, da ein friedlicher mbuna.
      Ich habe auch ein Pärchen nonmbuna dabei, einen Aulonocara Stuartgranti. Dem geht´s prächtig, sehr friedlich und passt gut mit den anderen zusammen. Auch wenn man immer wieder liest, dass mbuna/nonmbuna nicht gemischt werden sollen. Wenn du aber das Futter abwechslungsreich gestaltest, sollte das alles kein Problem sein.

      Die Maylandia Arten sollen recht ruppig sein, ich würde die Maylandia fainzilberi auf keinen Fall mit den Cynotilapia afra in ein Becken setzen. Durch das fast gleiche aussehen besteht hier die Gefahr von Kreuzungen. Diese Kreuzungen kannst du eigentlich nur als Futter verwenden, denn verkaufen kannst du die später nicht...

      Ganz wichtig ist auf jeden Fall die Einrichtung des Aquariums. Malawis brauchen viele Rückzugsmöglichkeiten und Verstecke, um ihre Eigenschaften vollends zu zeigen und um sich überhaupt zu paaren/brüten.

      Es gibt im Internet ein paar gute Händler, ich würde den Barschkeller, Zajac und auf jeden Fall Malawitreff. Malawitreff hat auch regelmäßig Wildfänge im Angebot. Nachteil ist der recht hohe Preis der Wildfänge...
      Ob Wildfang oder Nachzucht - Ist glaube ich wie Rassekatze oder Bauernhofkatze. Können alle die gleichen Eltern haben, wenn die Rassekatze Freigang hat :D .