Mit mehr als 150BB den Tisch verlassen ?!?

    • Kamelle
      Kamelle
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2009 Beiträge: 310
      Servus,

      Ich spiel jetzt NL2FR und hab mich gefragt, ob es vllt. sinnvoll ist, nach einem gewonnenen AllIn den Tisch zu verlassen und sich neu mit 100BB einzukaufen.
      Mein Problem ist, dass es mir kaum was ausmacht um 100BB zu spielen und ich es auch ganz gut verkrafte die 100BB durch nen Suckout zu verblasen. Wenn ich aber mit 200BB dasitze und gegen einen ähnlichen Stack spiele, dann finde ich das nicht mehr so angenehm und ich glaube, dass ich da nicht mehr ganz mein A-Game spiele. Es ist ja auch strategisch ne andere Geschichte, wenn man so deepstacked ist, zB was das SPR angeht.

      Was meint ihr dazu ?

      Gruß
  • 4 Antworten
    • onezb
      onezb
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 1.531
      Kann sehr profitabel sein deep zu spielen gegen schlechte Gegner, aber wenn du dich unwohl fühlst damit, dann solltest du wohl den Tisch verlassen.
    • StrohhutRuffy
      StrohhutRuffy
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2007 Beiträge: 228
      wenn du am anfang unsicher bist so deepstacked zu spielen würde ich auf jeden fall vom tisch gehen... mit der zeit wird das denke ich von alleine kommen je sicherer du dir im 100BB spiel wirst...
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      auf jeden Fall den Tisch verlassen und die Gewinne sichern. :f_p:

      Gerade kürzlich war ein Fall im Frustabbau Forum (Titel:" Verzweiflung Pur") bei dem ein eigentlich schon erfahrener Spieler nachdem es nur noch bergab ging von NL25 auf NL2 abgestiegen ist. Er spielte auf einer Seite bei der man sich extrem deep einkaufen kann und setzte sich immer mit mind. 250BB an den Tisch. An den Händen sieht man, dass er Preflop korrekt spielt (sollte eigentlich auch keine Frage sein mit SHC...) und meist am Flop auch noch und dass die ganzen falschen Entscheidungen auf den späteren und natürlich auch viel teureren Strassen passieren (und falsch ist fast immer die Setzgröße).
      Inzwischen spielt er nur noch 100BB depp und guess what? Richtig, sein Graph geht wieder nach oben :f_grin:

      Also, gerade als Anfänger so wenig deep wie möglich spielen, denn das deep stack Poker ist sehr schwer und erfordert viel Fingerspitzengefühl, also vor allem Erfahrung.
      Maximal mit 100BB an den Tisch (gibt hier ja auch den Thread mit der Frage, warum eigentlich nicht nur 60BB gerade wenn man unsicher ist - ich kann das nur empfehlen, wenigstens mal ausprobieren) und halt bei signifikanten Gewinnen, und ich denke >150BB ist schon eine gute Richtlinie - den Tisch wider verlassen, wenn es denn Spieler gibt, die dich gecovert haben.
    • IBBNLCOACH
      IBBNLCOACH
      Global
      Dabei seit: 05.07.2009 Beiträge: 24
      ab 150bb fängt es erst an gutes poker. Ich mag es so mit 300bb deepstack zu spielen. Hast du angst, das du das gewonnen geld verlierst