Einberufung gegen mein FSJ

    • brassman
      brassman
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2005 Beiträge: 810
      Hallo, Ich habe ein kleines Problem.

      Vorgeschichte:

      Ich habe damals, so 2004/05 einen Antrag auf KDV gestellt. Der erste Antrag den ich aus dem Internet kopierte, wurde leider abgelehnt. der 2. Antrag, den ich selber und mit ehrlichen gründen verfasste, war auch nicht ausreichend und wurde abgelehnt. Da beschloss ich den 3. Antrag nicht mehr zu stellen, weil ich mir zu schade war, einen Sesselpupser entscheiden zu lassen, warum ich lieber Zivildienst machen will. Davon kann man halten was man will ;) Ich stehe heute auch noch dazu.

      Nach meinem Abi, niemand hatte sich gemeldet bei mir fing ich dann ein Studium an. Kurz vor Erreichen des 3. Semesters und 2!!! JAHRE nach meiner abgelehnten Verweigerung, erreichte mich ein schreiben vom Bundesamt für Zivildienst, dass sie meinem letzten Antrag DOCH stattgeben und ich mich zum soundso vielten bei einer Stelle melden soll. ich hatte damals Lust aufs Studium und wollte die Zeit bis zum Rettenden 3. Semester durch einen Rücktritt von meiner 2 Jahre alten Verweigerung überbrücken. Das klappte auch und so ging ich wieder zu Bundeswehr über.

      Jetzt kam jedoch dazu, dass ich durch ein praktikum die Arbeit mit behinderten menschen kennen und lieben gelernt habe. ich werde mein Studium jetzt Abbrechen und strate am 01.08. ein freiwilliges soziales Jahr in einer Werkstätte für Menschen mit Behinderung. Pünktlich kam heute mein Einberufungsbscheid zum 01.09.2009 oder zum 01.01.2010 und ich hab jetzt ein problem :)

      Gibt es hier irgendeinen Kundigen, der ein Tip für mich hat, dass ich mein FSJ machen kann? bin leider 23 und kann es somit nicht als Zivi anerkennen lassen. Ausmusterung sieht auch nicht ganz so gut aus.
      Kann ich noch mal verweigern oder sowas? zurückgestellt werden? Wäre für jede Hilfe dankbar.

      Für mich steht fest, ich will dieses FSJ machen, und ich werde während der Zeit auch Dienst für mein Vaterland tun. Also stempelt mich nicht als jemand ab, der sich drücken will ^^.

      Mfg
  • 10 Antworten
    • peterparker1985
      peterparker1985
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2007 Beiträge: 2.485
      Fsj ersetzt doch den zivi, dürft kein problem sein,,, ahhh jetzt erst gelesen verweiger nochma wird schon klappen
    • cawa89
      cawa89
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 323
      sonst Ausmustern lassen: In der Woche vor der Musterung 2-3x kiffen (natürlich nur in Amsterdam), und dann sagen du kiffst öfters mal. Klappt soweit ich es gehört hab fast immer, aber keine Garantie.
    • Universumator
      Universumator
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 110
      Original von cawa89
      sonst Ausmustern lassen: In der Woche vor der Musterung 2-3x kiffen (natürlich nur in Amsterdam), und dann sagen du kiffst öfters mal. Klappt soweit ich es gehört hab fast immer, aber keine Garantie.
      kann verlust des führerscheins zur folge haben...
    • KingPink
      KingPink
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2006 Beiträge: 999
      Original von Universumator
      Original von cawa89
      sonst Ausmustern lassen: In der Woche vor der Musterung 2-3x kiffen (natürlich nur in Amsterdam), und dann sagen du kiffst öfters mal. Klappt soweit ich es gehört hab fast immer, aber keine Garantie.
      kann verlust des führerscheins zur folge haben...
      Ärztliche Schweigepflicht?
    • ALuckHeart
      ALuckHeart
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 25
      Original von Universumator
      Original von cawa89
      sonst Ausmustern lassen: In der Woche vor der Musterung 2-3x kiffen (natürlich nur in Amsterdam), und dann sagen du kiffst öfters mal. Klappt soweit ich es gehört hab fast immer, aber keine Garantie.
      kann verlust des führerscheins zur folge haben...
      Nur wenn du mit dem Auto hinfährst und dabei kontrolliert wirst...

      Und ganz ehrlich, wie auch immer du zu der Idee gekommen bist dein Studium abzubrechen für ein FSJ entzieht sich komplett meiner Logik. Du hättest einfach Urlaubssemester nehmen können, aber das wäre ja zu einfach und sicher. So sieht es so aus, als würdest du einrücken müssen, außer du fängst vorher noch ne Ausbildung an.

      Deswegen gibts von meiner Seite echt nur ein "selbst Schuld"
    • brassman
      brassman
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2005 Beiträge: 810
      Nein, Kiffen und so ein Kram fällt raus. Ich suche nach einer ernsthaften Lösung, möglichst legal.

      Naja, mein Studium habe ich abgebrochen, weil es mir nie Spass gemacht hat, und immer eher ne Notlösung war. Bin eher der Typ gewesen, der auf der Suche nach dem richtigen ist und glaube das jetzt gefunden zu haben. Ein Fsj ist Vorbedingung für viele soziale/Pädagogische Studiengänge/Berufe.
      Deshalb habe ich mir halt gesagt, Strich ziehen, abrrechen, FSJ machen neuen Studiengang oder dergleichen angehen.

      Über ein Urlaubssemester habe ich nie nachgedacht, weil ich imemr meinte, man braucht nen richtigen Grund, der entweder mit dem Studium verknüpft ist oder Privater Natur ist (z.B Todesfall oder so)

      Ich hatte erhlich auch nicht mehr mit der BuWe gerechnet, aber wenn sie einen einmal auf dem Kicker haben, dann wohl immer...
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von KingPink
      Original von Universumator
      Original von cawa89
      sonst Ausmustern lassen: In der Woche vor der Musterung 2-3x kiffen (natürlich nur in Amsterdam), und dann sagen du kiffst öfters mal. Klappt soweit ich es gehört hab fast immer, aber keine Garantie.
      kann verlust des führerscheins zur folge haben...
      Ärztliche Schweigepflicht?
      Der Führerschein ist nicht so wild. Viel wilder ist es, dass die meisten Versicherungen Zugriff auf die Datensätze der BW haben wollen. Wenn da dann steht, dass du aktiver Kiffer warst, dann könnte das unter Umständen einen signifikanten Einfluss auf deine Versicherungsprämieren haben.
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      Original von Ghostmaster
      Der Führerschein ist nicht so wild. Viel wilder ist es, dass die meisten Versicherungen Zugriff auf die Datensätze der BW haben wollen. Wenn da dann steht, dass du aktiver Kiffer warst, dann könnte das unter Umständen einen signifikanten Einfluss auf deine Versicherungsprämieren haben.
      die können das doch nie ohne deine einwilligung weitergeben ?(
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Dann bekommst du keine Versicherung.
    • CashBoomBang
      CashBoomBang
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 3.436
      Zu Deinem Problem kann ich leider wenig sagen, jedoch wollte ich Dir zu Deiner Entscheidung ein FSJ zu machen gratulieren !
      Ich (weiblich) habe selbst ein FSJ gemacht und bin dadurch auch erst zu dem Studiengang gekommen, welcher mir das gab, was ich suchte.
      Ich habe nach meinem FSJ Gesundheitswissenschaften studiert und nicht einen Tag bereut ein FSJ gemacht zu haben. Auch wenn ich dadurch im Grunde erst 1 Jahr später fertig mit dem Studium war als meine ABI Kollegen.

      Viel Erfolg !