PokerOffice

  • 287 Antworten
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      1. PLatz


      Ein Beitrag von von Thomas Pronold (TomGrill)


      PokerOffice 2 Guide


      Inhaltsverzeichnis:

      1. Beschaffung

      2. Hände importieren
      2.1 Live Tracker
      2.2 Handhistory von Dateien laden
      2.3 Handhistory von Email abrufen

      3. Die Datenbank
      3.1 Wechsel zu MySQL
      3.2 PokerTracker Datenbank importieren

      4. Live Tracker
      4.1 Modifizierung des Table Overlays
      4.2 Player Icons

      5. Eigene Statistik
      5.1 Aliase
      5.2 Overview
      5.3 Sessions
      5.4 Positions
      5.5 Starting Hands
      5.6 Profit Graph
      5.7 Custom Graph
      5.8 Performance
      5.9 Handanalysis

      6. Problemlösung
      6.1 Stats werde nicht/nur kurz auf dem Table angezeigt.


      1. Beschaffung

      Man lädt den Client einfach auf der offiziellen Website http://www.pokeroffice.com herunter und installiert ihn. Nach der Installation kann man das Programm kostenlos für bis zu 300 Hände nutzen, daher muss man sich die Lizenz beschaffen. Die Möglichkeiten der Lizenzbeschaffung sind hier gelistet: http://www.pokeroffice.com/buynow.html

      Ich habe den EmpireDeal genutzt und meine Erfahrungen damit sind sehr gut. Klappt ohne Probleme und geht schnell (ca. 24h).


      2. Hände importieren

      Wähle dazu File -> Import Hands History (oder STRG+H)



      Den Haken bei 1 entfernen, sonst erscheint jedes Mal, wenn man das Fenster schliesst die Spielerauswahl, was aber wenig Sinn macht, da man normal immer sich selber auswählt. Bzw. nach erstmaligem Auswählen nicht mehr verändert.

      2.1 Live Tracker
      Bitte lies dazu Abschnitt 4.

      2.2 Handhistory von Dateien laden
      Fürs erste sollte dieser Punkt erledigt werden, da alle bisher gespielten Hände erst einmal importiert werden sollen.

      Klicke auf Load Hand History From File und im nächsten Fenster auf Browse. Es erscheint nun der Dateibrowser und du kannst den ersten Ordner auswählen, in dem deine Handhistory gespeichert ist. Wähle die gewünschten Hand History Files und bestätige mit ssffnen und danach auf Import Hand History klicken.

      TIPP: Um mehrere Dateien auf einmal zu importieren, muss man SHIFT gedrückt halten und dann die erste und danach die letzte Datei markieren. Leider lässt PokerOffice2 keine Mehrfachmarkierung mit der Maus zu.

      Der Importvorgang kann mehrere Minuten/Stunden dauern, je nachdem wie viel Hände du schon gespielt hast. Zwischendurch wird PokerOffice2 immer wieder Fragen bei unvollständigen Händen stellen, daher ist es ratsam in der Nähe des Rechners zu bleiben.

      2.3 Handhistory von Email abrufen
      Klicke auf Check POP3 E-mail For Hand History und beim ersten Mal wirst du aufgefordert deine Email POP3 Kontodaten einzugeben. Nach Eingabe überprüft PokerOffice2 den Mailaccount nach Handhistoryemails und importiert diese.


      3. Die Datenbank

      Unter dem Menüpunkt Database hast du die Möglichkeiten alle notwendigen Einstellungen zur Datenbank vorzunehmen. Clear, New, Open, Delete Database sollten selbsterklärend sein, sowie Backup und Restore Database. Leider funktioniert bei mir Backup Database nicht, daher kann ich dazu nichts schreiben.

      3.1 Wechsel zu MySQL
      Um PokerOffice2 zu beschleunigen sollte man unbedingt auf MySQL als Datenbankserver wechseln. Dazu muss man zuerst MySQL 4.1 downloaden und installieren. Entweder von http://www.mysql.com oder direkt hier: http://dev.mysql.com/get/Downloads/MySQL-4.1/mysql-4.1.16-win32.zip/from/http://sunsite.informatik.rwth-aachen.de/mysql/

      Achte darauf, dass du die MySQL Version 4.1 downloadest.

      Danach MySQL installieren.

      Wieder in PokerOffice2 wählt den Punkt Database -> Change to MySQL Database (oder Alt + Y).



      Achte darauf, dass der 2 Haken bei Use MySQL as the database engine gesetzt ist und gib das Verzeichnis an, in dem du MySQL installiert hast. 3
      Man muss das Verzeichnis angeben, in dem sich der "bin" Ordner befindet. Danach einmal auf Save geklickt und PokerOffice2 schreibt die Daten in die MySQL Datenbank um. Wenn du das Passwort für root geändert hast oder einen extra Benutzer für PokerOffice angelegt hast, musst du natürlich die Daten entsprechend ändern.

      Nachträgliche ssnderungen kannst du im Punkt Database -> Network Settings -> Remote Connection Setup machen. (Alt + X)

      Bei einer Standardinstallation von MySQL sollten folgenden Daten stimmen:

      Server IP: localhost
      Server Port: 3306
      Username: root
      Password: [leer]


      3.2 PokerTracker Datenbank importieren

      Auch diesen Punkt bietet PokerOffice2 für alle Wechsler von PokerTracker zu PokerOffice2 an. Einfach auf Database -> Import PokerTracker Database (oder Alt + P) klicken und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.


      4. Live Tracker

      Die wichtigste Aufgabe von PokerOffice besteht darin, die gespielten oder observten Hände zu tracken und in die Datenbank zu schreiben.

      Live Tracking startest du entweder per Hand, indem du auf Live Tracker -> Start Live Tracker (oder Strg + L) klickst oder am besten einfach den Live Tracker auto dedection mode und Live Tracker -> Live Tracker auto dedection mode aktivierst (oder Strg + F).

      Beim ersten Mal macht PokerOffice2 unter jeden Tisch ein Fenster mit weiteren Informationen zum Spiel. Wen das stört, der muss einfach bei Live Tracker -> Start Live Tracker oder Live Tracker -> Live Tracker auto dedection mode im Bereich "Live Analysis windows" alle Haken entfernen:



      4.1 Modifizierung des Table Overlays

      Um die Daten, die beim Spielen angezeigt werden sollen, den eigenen Wünschen anzupassen, musst du LiveTracker -> Customize Poker Table Overlay (oder Alt + E) wählen und es kommt folgendes Fenster:



      A + B)
      In dieser Liste (A) findest du alle Werte, die PokerOffice2 anzeigen kann mit den den Buttons Add und Remove kannst du gewünschte Werte in den Bereich B schieben oder entfernen. Alle Daten, die in B gelistet werden, werden am Tisch angezeigt; in der entsprechenden Reihenfolge. Der "Went To Showdown"-Wert WTS ist derzeit noch nicht in PokerOffice2 integriert, soll aber mit nachfolgenden Updates eingebaut werden. Ich habe als Alternative den Wert "Fold River to Bet Wert" gewählt, um zu sehen ob sich einer Riverbet bei einem Bluff noch lohnt.

      C)
      Hier kannst du die Spielerstatistiken farblich deinen Wünschen anpassen "Show Own Player" funktioniert scheinbar noch nicht und "Player Icons" habe ich deaktiviert, weil ich mich lieber auf die Zahlen verlasse und nicht auf Bildchen, die nach bestimmten Regeln angezeigt werden. Mehr Infos zu den Play Icons gibt es bei Punkt 4.2

      D)
      Bei mehreren angezeigten Werten macht es Sinn diese zweizeilig auszugeben, die Zahl gibt an, nach welchem Wert die nächste Zeile angefangen werden soll.

      E)
      Man kann sich die Odds für bestimmte Ranks und Outs anzeigen lassen und farblich gestalten, ich beschränke mich nur auf die Pot Odds, wobei ich diese wahrscheinlich auch abstellen werde, da ich gerne Reallifepoker spiele und da keine Anzeige habe.

      F)
      Vermutlich der beste Punkt für Multitabler, PokerOffice zeigt unter dem Namen die Movehistory an, sprich welchen Move der Spieler in dieser Hand bisher gemacht hat. So kann man nachschauen, falls man gerade an einem anderen Tisch war und vergessen hat, wer der Preflopraiser war o.ä.

      G)
      Wenn man in B einen Wert markiert, kann man in G eintragen welches Trennzeichen/Abkürzung dem Wert auf dem Tisch vorangestellt wird.


      4.2 Player Icons
      Wie oben erwähnt halte ich nicht viel von den Icons und steh eher auf Zahlen und Fakten, aber wer gerne mit Icons arbeitet kann diese im Menü unter Live Tracker -> Player Icons anschauen, ändern und die Rules anpassen. Auf den ersten Blick scheint die Standardeinstellung von PokerOffice2 ganz vernünftig.


      5. Eigene Statistik

      Punkt 5 ist sowohl für Ring Games als auch Tournaments gleich.

      Sofern man sich bereits als Player ausgewählt hat (Ring Games -> Select Player oder Strg + Y) sieht man einen ssberblick über seine bisher gespielten Händen, gewonnenen Dollar, BB pro 100 Hände etc.

      5.1 Aliase
      Wenn man auf verschiedenen Pokerseiten spielt ist es sinnvoll die eigenen Aliase anzupassen. Klickt dazu auf den kleinen Mann mit dem grünen Pluszeichen

      In folgendem Fenster kannst du jetzt deine Namen, die du auf den verschienden Pokersteien hast zusammenfassen.



      5.2 Overview
      Im Feld Player Summary (A) werden alle Statistiken über bisher gespielte Hände gespeichert. Je nachdem welche Zeile markiert ist (in diesem Beispiel 0.02/0.04 E), werden die Daten für Startings Hands (B) und Game Details (C) angepasst. Also, wenn du eine Gesamtstatistik willst, nicht vergessen die Zeile Summary (D) zu markieren. Für eine genauere Statansicht klicke auf den Mann mit der Tabelle .



      5.3 Sessions
      Wie Overview, nur das man die Stats sessiongebunden betrachten kann. Nicht vergessen "It's one big session"

      5.4 Positions
      Hier werden die Stats anhand der Postition, auf der man gesessen hat angezeigt. So kann man beispielsweise herausfinden mit welchen Händen man auf welcher Position viele Gewinn oder Verlust gemacht hat etc.

      5.5 Starting Hands
      ssbersicht über alle Starthänden und deren Gewinn / Verlust.

      5.6 Profit Graph
      Der Profit Graph wirft grafisch die erzielten Gewinne relativ zu zur Anzahl der gespielten Hände aus. Wenn man mit der rechten Maustaste an eine Stelle im Graph klickt, gibt es den genauen Zahlenwert.

      5.7 Custom Graph
      Hier kannst du selbst einstellen, welche Werte du sehen möchtest. Insgesamt kannst du 3 Graphen übereinander legen. Wenn du z.B. deinen Agressionwert verbessern willst, kannst du sehen ob der Graph dafür nach oben gegangen ist in letzter Zeit. Der Wert selber wird sich bei entsprechend hoher Handanzahl nicht so schnell ändern, aber ein steigender Graph zeigt, dass du auf dem richtigen Weg bist.

      5.8 Performance
      So ähnlich wie Overview, allerdings wird hier deutlich mehr auf die Asche, Kohle und Moneten eingegangen ;)

      5.9 Handanalysis
      ssbersicht über alle MadeHands und Draws und deren bisherigen Gewinne/Verluste.


      6. Problemlösung

      6.1 Stats werde nicht/nur kurz auf dem Table angezeigt.

      Vermutlich sitzt du hinter einem Router oder Firewall, sorge dafür das der Port 19999 auch zu deinem Computer geroutet wird bzw. offen ist.
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      2. Platz


      Ein Beitrag von Alexander Wugalter


      Einleitung: Was ist PokerOffice?

      PokerOffice ist ein leistungsstarkes Programm, das einen Hold'em-Spieler einerseits während des Spiels mit diversen statistischen Informationen und andererseits mit Bewertungshilfen versorgt und auch für spätere Analyse gute Funktionen bietet. Damit kombiniert es die Features von PokerTracker und PokerAce. Der Funktionsumfang ist dabei sehr gross, vor allem bei den statistischen Funktionen, sowohl beim LiveTracking als auch bei der datenbankbasierten Auswertung. Vor kurzem ist die Version 2.0 erschienen. Dabei wurden einige Features hinzugefügt oder verbessert. Die nachfolgenden Ausführungen beziehen überwiegend auf diese Version, sind aber meist auch auf PokerOffice 1.x zutreffend.


      LiveTracking

      Das LiveTracking dient dazu, den Spieler während einer Pokersession mit aktuellen Statistiken und Tipps zum Geschehen an den einzelnen Tischen zu versorgen. Dabei werden alle gängige Pokerclients unterstützt (z. B. auch PokerStars, Eurobet und PartyPoker). Im PartyPoker-Netzwerk lassen sich bis zu acht Tische gleichzeitig tracken, bei Pokerstars nur vier.

      Nach jeder gespielten Hand berechnet PokerOffice insgesamt über 20 statistische Werte (SawFlop, FlopTurn, TurnRiver, PreFlopRaise, Agression, $Won etc.), sowohl im Bezug auf die aktuelle Session als auch unter der Verwendung der bisherigen Informationen aus der Datenbank, die es zu gewissen Spielern möglicherweise bereits gibt. Die beiden Werte (aktuell und gesamt) werden übersichtlich in einer lange Tabelle angezeigt. Ausserdem wird aus diesen Daten nach einer Formel, welche man auch selber editieren kann, jedem Spieler ein Spielertyp zugeordnet (tight/semi-loose/loose preflop tight/semi-loose/loose passive/neutral/aggresive post-flop). Dieser wird dann mittels eines Icons wiedergegeben. Deswegen ist in der Einarbeitungsphase wichtig sich diese Icons zu merken. ssbrigens, werden solche Statistiken nicht nur über einzelne Spieler geführt, sondern über den gesamten Tisch.

      Ferner wird auch analysiert, wer welche Hände PreFlop wie gespielt hat. Allerdings werden diese Daten durch den Umstand verzerrt, dass man üblicherweise nur die Hand zu sehen bekommt, die gewonnen hat, d.h. viele schlecht gespielte Hände, die unter Umstände sogar bis zum Showdown durchgecallt werden und dort zurecht verlieren, können so in der Datenbank gar nicht erfasst werden. Daneben gibt auch viele andere praktische statistische Features, wie z.B. den Profitgraphen.

      Anhand der Datenbank und der Beobachtung im Laufe des Spiels wird zu jedem Spieler ein Profil erstellt und mittels der Overlaying-Technik über dem Board angezeigt. Die Daten, die angezeigt werden, können vom Benutzer beliebig ausgewählt werden und liefern einem im Spiel eine gute Entscheidungsgrundlage.

      Daneben werden für Anfänger und Fortgeschrittene auch bestimme Hilfen zur Bewertung der Hände geliefert. Besonders praktisch ist die automatische Pot Odds-Berechnung. Dabei werden die Pot Odds sowohl im Tracking-Fenster als auch direktals Overlay auf dem Board angezeigt. Daneben kann es auch die Outs berechnen und mit den Pot Odds vergleichen, jedoch nimmt das Programm automatisch an, das ein Top Pair, Two Pair, Three of a Kind, Four of a Kind, Straight oder Flush automatisch zum Gewinn reicht und diskontiert deswegen nicht. Andererseits werden schwache Straight- oder Flush-Draws nicht berücksichtigt. Insgesamt sind die so generierten Empfehlung also eher zu loose als zu tight. Ferner von Interesse sind solche Features, wie z.B. was die aktuellen Nuts sind oder welchen Rang unter allen möglichen Händen die eigene Hand hat.


      Offline-Analyse

      Neben dem LiveTracking, das mit Sicherheit das Kernstück des Programms darstellt, gibt es auch einige Offline-Features. So kann man Hände nachspielen, eigene Performance aus finanzieller und spieltechnischer Sicht auswerten oder auch nach bestimmten Händen suchen, z.B. in Abhängigkeit von den Starting Hands. Der Umfang der Funktionen ist recht gross. Trotzdem verliert man dank intuitiver Bedienung nicht den ssberblick. Deshalb ist PokerOffice für Offline-Analyse sehr zu empfehlen.


      Technische Anmerkungen

      Das Programm basiert auf Java. Trotzdem ist die Dauer des Starts erträglich. Da man optimalerweise nach jeder gespielten Hand die Datenbank aktualisieren sollte (man kann auch seltener aktualisieren lassen, jedoch ist man dann nicht auf dem Laufenden), dauert es jedoch meistens je nach Hardware ca. eine halbe Sekunde bis das geschehen ist. Während dieser halben Sekunde kommt es zu ensthaften Leistungseinbussen bei anderen Anwendungen. Eine gewisse Rechenleistung muss natürlich während des gesamten Spiels erbracht werden. Spielt man also an mehreren Tischen gleichzeitig (drei und mehr), so kann das vor allem bei langsameren PCs zu Problemen führen. PokerOffice-Hersteller hat das Problem erkannt und spricht von grossen Fortschritten im Vergleich zu PokerOffice 1.x.

      Die Datenbank kann entweder im programmeigenen Format oder als MySQL (vermutlich schneller) gespeichert werden. PokerOffice empfiehlt, dass man nicht mehr als 30.000 Hände in eine Datenbank speichert. Man kann jedoch auch mehrere Datenbanken benutzen. Die Daten aus PokerTracker lassen sich, übrigens, laut Herstellerangaben problemlos importieren.

      Das Spiel an mehreren Tischen gleichzeitig führt auch zu einem weiteren Problem, der geringen Unterscheidbarkeit der einzelnen PokerOffice-LiveTracking-Fenster. Bereits bei zwei Tischen ist es schon recht mühsam, zwischen den vielen Fenstern hin- und herzuschalten. Eine vernünftige Abhilfe schafft beispielsweise ein zweiter Monitor. Da die LiveTracking-Fenster relativ klein sind, können sie auf einem Bildschirm nebeneinander aufgeklappt werden. Der andere Bildschirm lässt sich dann zum Spielen verwenden. Allerdings dürfte dieser Nachteil für manche vielleicht gar nicht so schwerwiegend sein, denn die wichtigsten Daten hat man dank der Overlaying-Technik sowieso immer direkt vor Augen.


      Wie kann man PokerOffice testen/erwerben?

      Auf der Homepage von PokerOffice (http://www.pokeroffice.com) kann man kostenlos eine Testversion herunterladen. Diese bietet zunächst bis auf die Möglichkeit der Datenbankverwaltung (Datenbanken importieren, exportieren etc.) dieselben Funktionen wie die Vollversion. Sobald man 300 Hände gespielt hat, werden jedoch fast alle Funktionen gesperrt. Eine Weiterbenutzung ist dann mehr oder weniger sinnlos.

      Eine Vollversion kann man über die Homepage von PokerOffice für $79 erwerben (Man registriert sich und erhält einen Schlüssel zum Entsperren). Edit Matthias: Ich habe die nächsten drei Sätze gelöscht, da sie auf kommerzielle Pokerseiten hingewiesen haben.


      Vorteile/Nachteile

      Zusammenfassend lassen sich folgende Vorteile bzw. Nachteile nennen:
      Vorteile: sehr grosser Funktionsumfang, gute ssbersichtlichkeit, intuitive Bedienbarkeit, ansprechende Oberfläche, gute Unterstützung verschiedener Pokerclients

      Nachteile: Java-basierte Anwendung, unzureichende Funktionen zur Bewertung der Hände

      Quelle (neben eigenen Beobachtungen)
      http://www.pokeroffice.com (Beschreibungen, FAQ, Forum, Hilfe etc.)
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      von Franz64


      PokerOffice ist ein Analyseprogramm, in das ein Pokertracker integriert ist. Ein Manuel für diese Version ist zurzeit noch nicht veröffentlicht, so dass man auf das der Version 1.1 zurückgreifen muss, wenn man es denn braucht.
      Die Hauptseite des Programms gestaltet sich wie im folgenden Bild:





      Links am Programmrand ist ersichtlich, dass das Programm Ring Games und Tournaments separat analysiert.
      Die Hauptseite beeinhaltet 8 Registerkarten:

      1. Overview
      2. Tournaments bzw. Sessions bei Ring Games
      3. Positions
      4. Starting Hands
      5. Profit Graph
      6. Custom Graph
      7. Performance
      8. Hand Analysis

      Auf die Registerkarten wird später ausführlicher eingegangen.

      Zunächst wird noch darauf eingegangen, dass für das Programm Datenbanken genutzt werden. Das Programm selbst ist mit einer eigenen Datenbank ausgerüstet. Es besteht jedoch die Möglichkeit eine MySQL-Datenbank einzubinden, die im Internet für Privatanwender frei genutzt werden kann und und grössere Datenbanken erlaubt.


      Pokertracker:

      Zur Erstellung einer Datenbank kann man einerseits seine bereits bestehenden Handhistories importieren oder aber die Daten vom integrierten Pokertracker einlesen lassen. Das funktioniert manuell oder aber auch automatisch, d.h. sobald ein Tisch geöffnet wird, aktiviert das Programm den Pokertracker.

      Der integrierte Pokertracker unterstützt:

      Party Poker, Multi Poker, Empire Poker, Intertops Poker, Poker Now, Noble Poker,
      Poker Stars, Prima Network, Ladbroker und iPoker Network.

      Da wir uns auf Party Poker konzentrieren bleibt noch zu erwähnen, dass der Tracker auf Partypoker gleichzeitig zehn Tische einlesen kann. Bei Tournaments muss angemerkt werden, dass hierr Multi-Tabling nur eingeschränkt unterstützt wird. Dazu gehört auch, dass auch bei einem Turnier nur geöffnete Tische eingelesen werden.

      Bei aktivierten Pokertracker lassen sich live zwei Darstellungen der Statistiken(eigene und die der Gegner) nutzen; eine separate Tabelle mit Anzeige des gespielten Blattes und der möglichen Outs und auf den Haupttisch projizierte Statistiken, die voreingestellt werden können.









      Wie zu sehen ist, erscheinen über den Spielern Icons und errechnete Werte. Die Icons beschreiben die Spielstärke des Gegners anhand der bis dato eingelesenen Daten und beschreiben sich von [Loose Passive(pre flop) - Passive(post flop)] bis zu unserem erstrebten Optimum [Tight Aggressive(pre flop) - Aggressive(post flop)]. Voreingestellt sind 13 Stufen.
      Dieselben Icons lassen sich auch für die ausgewählten Tische verwenden und vereinfachen die Table-Selection.

      Zur Voreinstellung der Statistiken lassen sich auswählen:

      Player, Nr. of Hands, Saw Flop %, Saw Flop Not Blind %, Flop-Turn %,
      Turn-River %, $ Won, Pre-flop Raise %, First In %, Raised Flop %, Folded River to Bet %, Folded SB to Steal, Folded BB to Steal, Att. To Steal Blinds, AF Pre-flop,
      -Flop, - Turn, - River, AF Total(PF), VPIP %, BB/100 Hands, sowie alle Möglichkeiten auch auf die Session errechnet.

      Zur besseren ssbersicht sind auf dem Bild nur fünf Kriterien ausgewählt. Zu den Spielern können auch noch Notizen hinzugefügt werden.

      Nun aber zurück zur Hauptseite.

      1. Overview

      Auf dieser Seite werden die gespielten Levels, Starting Hands und gesamten absolvierten Spiele mit ihren dazugehörenden Statistiken dargestellt. Filtern lassen sich ausser der gesamten Session auch bestimmte Tage. Ebenso wird auf die eigene Spielstärke anhand der 13 Voreinstellungen hingewiesen.
      Als Feature kann man sich von den Spielen die Handhistory anzeigen lassen oder aber einfach das Spiel mit dem integrierten Replayer wiederholen lassen.





      Zudem lassen sich alle Statistiken von jedem eingelesenen Spieler abrufen.


      2. Sessions

      Hier werden die Daten aller eingelesenen Sessions, einer Skala des dazu gehörenden Profits,
      explizit aufgeführte Game-Details und Performance der Mitspieler dargestellt.

      3. Positions

      Diese Registerkarte umfasst zwei Tabellen. Die Position Details, d.h. was also an Statistiken auf dem CO, BU, SB usw. errechnet wurde und die Starting Hands. Also die Statistiken, die mit den einzelnen Startblättern, wie AA, AK, AQ usw. auf diesen Positionen herausgespielt wurden.

      4. Starting Hands

      Hier ist noch einmal eine ssbersicht der Statistiken der Starting Hands ohne Positionsbezug.

      5. Profit Graph

      Eine grafische Darstellung des Profits berechnet auf die Hand, den Tag und die Woche.

      6. Custom Graph

      Hier wird die grafische Darstellung von wahlweise

      Profit, Profit BB, Pre Flop Raise %, First In Raise %, Saw Flop %,
      Saw Flop Not Blind %, VPIP %, Flop-Turn %, Saw Turn %, Turn-River %,
      Saw River %, AF Pre Flop, - Flop, - Turn, - River, - Post Flop, - Total,
      WTS % und Won %

      zur Verfügung gestellt.

      7. Performance

      Eine komplette tabellarische Darstellung aller eingelesenen Spieler und ihrer Statistiken(Player Toplist) sowie der gespielten Level(Level Performance Summery)

      8. Hand Analysis
      Auf der letzten Registerkarte wird noch abschliessend eine Analyse der Hände am Flop sowie im Final Play dargestellt, um seine verschiedenen Bets bezüglich des erzielten Gewinns oder Verlusts zu überprüfen.

      Der Preis

      Die Lizens für PokerOffice kostet 79 USD. Eigentlich ein stolzer Preis, jedoch subventioniert das Programm Noble Poker und Empire Poker. Wenn man also einen first Account über die Seite von PokerOffice in einem dieser Casinos einrichtet, natürlich ein Deposit leistet und eine bestimmte Anzahl Raked Hands erspielt, bekommt man die Lizens gratis. Die Raked Hands zu erspielen, sollten für jeden Leser dieses Artikels ein Klacks sein.


      Vergleich

      Einen Vergleich mit Pokertracker und PokerAce kann ich leider nicht anstellen, weil ich nur PokerOffice kenne und benutze und das auch erst seit kurzer Zeit.
    • Pavian
      Pavian
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2005 Beiträge: 20
      Ist es hier möglich über die verschiedenen angebotenen deals zu sprechen?
      Ich habe heute einen probiert und habe den Versuch entnervt abgebrochen, weil der deposit bonus nicht 200 raked hands, sondern eher das 10-20fache erforderte.
      Jetzt darf ich wieder ein paar Stunden warten bis die mein Geld wieder rausrücken.
      Die Pokeroffice-Seite ist da recht ungenau
    • cycsam
      cycsam
      Black
      Dabei seit: 20.03.2005 Beiträge: 277
      Die Datenbank kann entweder im programmeigenen Format oder als MySQL (vermutlich schneller) gespeichert werden. PokerOffice empfiehlt, dass man nicht mehr als 30.000 Hände in eine Datenbank speichert. Man kann jedoch auch mehrere Datenbanken benutzen. Die Daten aus PokerTracker lassen sich, übrigens, laut Herstellerangaben problemlos importieren.

      weis jmd wie die daten genau gespeichert werden?
      ich hab jetzt seit 1 monate alles über eine datenbank am laufen jedoch ist die inzwischen relativ gross geworden. Ich würd jetzt gerne alle daten einse limits in eine datenbank packen damit ich auch immer die entsprechenden reads habe jedoch bis jetzt noch nicht rausgefunden wie und ob das geht.
      Man kann natürlich seine selbst gespielten hände auf pp einfach importieren jedoch sind das nur ~20% meiner reads für das limit.
    • Dantom
      Dantom
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 175
      Gibt es auch andere Programme mit einem vergleichbaren Live Tracker wie bei Poker Office?
      Was ist mit racked Hands gemeint, also falls man bei empire Poker 50 Dollar überweist?

      MFg Dantom
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      Original von Dantom
      Gibt es auch andere Programme mit einem vergleichbaren Live Tracker wie bei Poker Office?
      Was ist mit racked Hands gemeint, also falls man bei ****** Poker 50 Dollar überweist?

      MFg Dantom
    • faberone
      faberone
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2005 Beiträge: 903
      Original von Behre
      Original von Dantom
      Gibt es auch andere Programme mit einem vergleichbaren Live Tracker wie bei Poker Office?
      Was ist mit racked Hands gemeint, also falls man bei ****** Poker 50 Dollar überweist?

      MFg Dantom
    • Dantom
      Dantom
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 175
      Genau das ist jetzt meine Frage.
      Hat schon jemand von diesen Poker Anbietern gehört, bei denen man jetzt 50 Dollar einzahlen muss, um Poker Office gratis zu bekommen?
      Eigentlich hört es sich besser an, da man keine raked hands mehr spielen muss.
      Aber kann man da wirklich was einzahlen, den key kassieren und alles wieder überweisen lassen? Klingt für mich viel zu einfach, heute wird einem nix mehr geschenkt.

      MFg Dantom
    • Mumakill
      Mumakill
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 23
      Hi,

      ich habe mein PokerOffice über einen der angegebenen Deals erworben. Hat alles ohne Probleme geklappt. Der Key war innerhalb von 24h bei mir...

      Falls dies schon zuviel "Werbung" ist bitte ich es zu löschen.
    • muLLi
      muLLi
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2005 Beiträge: 334
      wenn das zuviel werbung ist, dürfte man auch net die page von pokeroffice posten ^^
    • Dantom
      Dantom
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 175
      Kann man sich die 50$ nach Erhalt des Keys sofort wieder auszahlen lassen?

      MFG Dantom
    • Tonding
      Tonding
      Black
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 3.362
      Ja. :)
    • faberone
      faberone
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2005 Beiträge: 903
      Original von Dantom
      Kann man sich die 50$ nach Erhalt des Keys sofort wieder auszahlen lassen?

      MFG Dantom
      insofern du sie noch hast, wenn du deine raked hands abgespielt hast :D
    • MoloMolo
      MoloMolo
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2005 Beiträge: 54
      1. Beschaffung

      und

      3.1 Wechsel zu MySQL


      Gibt es eine Möglichkeit die beiden Sachen per CD/DVD zu bekommen ?

      Weil ich habe leider nur zwei Kupferdrähte (56k) die sich ab und an mal treffen, und bei den MBs dauert das bei mir mindestens 300 Tage :D

      Oder könnte mir das jemand brennen und zuschicken ?
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      hat jmd nen vergleich von PO zu PT+PA ?
      ich stehe im mom vor der entscheidung und bin mir noch unsicher :/
    • Dantom
      Dantom
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 175
      Original von faberone
      Original von Dantom
      Kann man sich die 50$ nach Erhalt des Keys sofort wieder auszahlen lassen?

      MFG Dantom
      insofern du sie noch hast, wenn du deine raked hands abgespielt hast :D
      Auf der Pokker Office Site steht, dass man bei den neuen zwei Anbietern keine Raked Hands spielen muss!!!
    • YesWeCap
      YesWeCap
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 1.462
      dantom du musst nur keine raked hands spielen wenn du nur einen update key von 1.x auf 2 brauchst sonst schon!
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      beide angebote sind fast gleich .. 200 raked hands