cbets wann? (SH)

    • spinner0815
      spinner0815
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2008 Beiträge: 112
      Hi,

      ich hab mir mal mein stats etwas genauer angeschaut und festgestellt das mein flop cbet ziemlich hoch ist. über 90%.
      deswegen würd ich gern mal wissen in welchen spots man cbet kann, muss und es lassen sollte.

      Hier einige beispiele wenn ich pfr bin.
      AJ auf einem trockenem und drawlastigen board hab. oder AK, JJ, QQ.
      z.b. mit A8 die 8 getroffen auf trockenem board. (8höchste karte)
      oder ich mit 99 afu einem 3T8 board bin oder auf einem 456sss board.

      wichtig für mich wär auch noch wenn ich z.b. 3-bette und einer callt wann sollte ich die hand am flop aufgeben? bzw. keine conit mehr machen? wenn ich z.b. mit AK ge 3-bettet und den flop verfehlt hab

      wär nett wenn mir das mal jemand so ein bischen erläutern könnte. spiel momentan auf NL25.

      mfg
      spinner0815
  • 6 Antworten
    • spinner0815
      spinner0815
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2008 Beiträge: 112
      eben hat ichauch eine schöne situation. hätt ich die conti hier weglassen können?

      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.25(BB) Poker Stars
      Hero ($30.95)
      BB ($21.80)
      UTG ($14.65)
      UTG+1 ($8.70)
      CO ($20.25)
      BTN ($23.65)

      Dealt to Hero Q:club: A:spade:

      UTG raises to $0.75, fold, fold, fold, Hero raises to $2.25, fold, UTG calls $1.50

      FLOP ($4.75) 2:diamond: T:club: 5:diamond:

      Hero bets $3, UTG calls $3

      TURN ($10.75) 2:diamond: T:club: 5:diamond: 8:diamond:

      Hero checks, UTG bets $9.40 (AI), Hero folds

      UTG wins $10.25

      bzw. hätt ich den turn nochmal betten sollen?
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Würdest du die Frage nach der Conti auch stellen, wen er gefoldet hätte?

      Ist für mich ein absoluter Pflichtspott.

      Generell würde ich gegen einen unknown Gegner die conti fast nie weg lassen.

      Gegen einen Gegner brauche ich gute Gründe keine zu machen, gegen mehr als einen Gründe sie zu machen, die Gründe sind in den Artikeln, aber gut erläutert.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      deswegen würd ich gern mal wissen in welchen spots man cbet kann, muss und es lassen sollte.


      1. Ganz trivial: Generell wenn die Foldequity hoch ist.

      Beispiel:

      Dein Gegner defended seinen Blind, du hast AK und das Board ist 789hhs. Du hast keine Backdoordraws und halt nur die 6 Outs als Overcard.

      Die Blinds werden häufig mit so Suited Connectors mal gecalled und, 5 Pockets werden deine Conti meist einmal callen und sowas.

      2. Dein Gegner called dich andauernd oder C/raised dich andauernd auf gefährlichen Board. Du hast z.b. 67hh und das Board kommt JTdd5h. Hier wirst du von sehr aggressiven Gegnern häufig nen C/R ins Gesicht bekommen -> guter zeitpunkt um aufzugeben

      3. Dein Gegner ist n ein aggromonkey und reagiert auf Zeichen von Schwäche wie ein wilder. Hier kannst du halt auch zwischendurch mal behind checken und auf geeigneten Boards nen Bluff induzieren. (Ace High, Midpairs etc.)


      In deiner Beispielhand solltest du dir mal überlegen mit was für einem Gegner du es hier zu tun hast. (ich kann nur Midstack erkennen der aus UTG raised -> in der Regel sind Midstacks wohl eher passive Spieler und dementsprechen ist seine UTG Range stark)

      Auf dem Board seh ich ihn NICHT mit irgendeinem Pair folden, allerdings sowas wie AK, KQ, also generell die Broadways oder so Hände wie 67 (die ja auch immer noch 6 Outs gegen uns haben) manchmal. Ich würde hier bisschen kleiner betten (2.4 reicht hier wohl)
    • spinner0815
      spinner0815
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2008 Beiträge: 112
      also ist ein cbet wert von 90% ok wenn man gg unknown spielt? was ich eigenltihc auch mache. spiel sehr selten gg spieler die ich kenne, da auf NL25sh einfach zu viel spieler befinden.

      und $2.40 nur? ich weiss nicht, ich geb mir mit halber potsize nicht so viel foldequity. und wenn ich dann mal was getroffen hab möcht ich ja auch nicht halben pot betten, da ich ja sein geld in der mitte haben möchte. doch wenn man dann 3/4 oder ganzen pot bettet dann merkt vilian doch sofort das ich was habe.

      oder sehe ich das falsch
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      zum thema cbet gibts einige artikel, auch der standard postflop artikel bronze beschäftigt sich damit.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von spinner0815
      also ist ein cbet wert von 90% ok wenn man gg unknown spielt? was ich eigenltihc auch mache. spiel sehr selten gg spieler die ich kenne, da auf NL25sh einfach zu viel spieler befinden.

      und $2.40 nur? ich weiss nicht, ich geb mir mit halber potsize nicht so viel foldequity. und wenn ich dann mal was getroffen hab möcht ich ja auch nicht halben pot betten, da ich ja sein geld in der mitte haben möchte. doch wenn man dann 3/4 oder ganzen pot bettet dann merkt vilian doch sofort das ich was habe.

      oder sehe ich das falsch
      Welchen Unterschied macht denn hier bei den Stacksizes eine kleinere Bet im Verhältnis zu einer größeren Bet? Am Turn bekommst du es trotzdem immer noch easy rein.