In welchem Intervall bzw. nach welchem Muster spielt Ihr eure Sessions?

    • FunkyHunk
      FunkyHunk
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 558
      Hallo zusammen,

      da ich in der Suche nichts finden konnte, wollte ich mal nachfragen , wie Ihr eure Sessions spielt.

      Da cih momentan eine Menge Zeit habe, habe ich mir vorgenommen eine bestimme Menge Hands oder einen bestimmte Dauer zu spielen.

      Leider weiss ich aber noch nicht wie genau das aussehen soll.

      Ich dachte an folgende Option.

      3x 1000 Hands/ Tag

      Da ich für 1000 hands ca. 85 Minuten brauche komme ich dabei auf 255min also auf 4,25std.

      Zwischen den 1000er natürlich noch ne Pause ca. ne Stunde.

      Was haltet ihr davon bzw. wie macht ihr das?

      Ach ja zu welchen Tageszeiten spielt Ihr so?
  • 15 Antworten
    • delfink
      delfink
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 5.916
      glaub bis zu 2 stunden ist gut, wegen konzentration.
      auf den seiten wo amerikaner spielen sollte man auf jedenfall früh morgens spielen, da das eh meist nur fische sind, die dann um die uhrzeit spielen^^
    • SpeckShin
      SpeckShin
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 1.998
      Abends/nachts 1 Stunde pro Tag in etwa 6tabling spiel ich selber.
      Bin viel zu faul mehr zu spielen, da es soviele besere Sachen zum tun gibt.

      finds aber auch meistens deutlich besser nach etwa 2 bis 3 Stunden späütestens eine Pause zu machen.
      Ich würde das aber nicht zu stark von den gespielten Händen abhängig machen sondern davon ob du gute tables hast und/oder deine Konzentration sinkt.
    • KicoS
      KicoS
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 640
      Musst du machen, wie es dir am besten passt bzw liegt.. Ich spiele z.B. Nachts ab 22 Uhr und dann 4-10h, was garantiert nicht jedermanns Sache ist. Geht aber bei mir auch leider kaum wirklich anders, weil ich sonst nicht anständig tische vollbekomme.
      Wenn du nur so kurze Sessions spielst, mutmaße ich einfach mal, dass du SS spielst? Bei BSS würde ich dir auf jeden fall zu etwas längeren Sessions raten, um aktuelle reads voll ausnutzen zu können.
      Naja viel Spass auf jeden Fall in deiner Pokerzeit.
    • vincenTTTaa
      vincenTTTaa
      Global
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 4.028
      von 22:00 - 04.00 da ist man auch am meisten konzentriert $$$
    • FunkyHunk
      FunkyHunk
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 558
      Original von KicoS
      Musst du machen, wie es dir am besten passt bzw liegt.. Ich spiele z.B. Nachts ab 22 Uhr und dann 4-10h, was garantiert nicht jedermanns Sache ist. Geht aber bei mir auch leider kaum wirklich anders, weil ich sonst nicht anständig tische vollbekomme.
      Wenn du nur so kurze Sessions spielst, mutmaße ich einfach mal, dass du SS spielst? Bei BSS würde ich dir auf jeden fall zu etwas längeren Sessions raten, um aktuelle reads voll ausnutzen zu können.
      Naja viel Spass auf jeden Fall in deiner Pokerzeit.
      Nein, spiele keine SSS..spiele BSS...hätte aber nicht gedacht, das 1000hands kurz sind.. bin etwas überrascht!
    • RobTheTop
      RobTheTop
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 1.218
      Wenn ich Verluste mache, versuch ich meine Konzentration und meinen Siegeswillen ins unermessliche wachsen zu lassen, und will das Geld wieder reinholen. Meistens spiel ich dann so lang bis ich ungefähr break even bin.

      Wenn eine Session gut läuft, und ich mit meinen Winnings zufrieden bin, dann mache ich auch mal früher feierabend.
    • klys
      klys
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 2.922
      Immer wenn es regnet und nicht Heilig Abend oder mein Geburtstag ist.
    • cristianrjx
      cristianrjx
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 2.944
      Immer wenn es regnet und nicht Heilig Abend oder mein Geburtstag ist.


      an meinem geburtstag hatte ich meine geilste hand bis jetzt:

      JJ vs 55

      Flop: 55x
      turn J
      river J

      das ganze FL SH, auf everest, wo es kein CAP gibt, war also ein all in


      meine sessions spiele ich so, wie es eben laeuft.

      laeufts gut, und ich fuele mich gut, spiele ich laenger, wenn es beschissen laeuft, hoere ich relativ schnell auf um nicht in gefahr zu laufen zu tilten. ich mach dann erst mal was anderes, mit dem kleinen spielen, duschen, gassi gehen oder sonstwas, um mich etwas abzulenken. dann gehts wieder an die tische.

      sich ne feste handanzahl zu setzen finde ich nicht sehr sinnvoll, spiel lieber wie du dich fuehlst.
    • Ecsmo
      Ecsmo
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.262
      Original von cristianrjx
      laeufts gut, und ich fuele mich gut, spiele ich laenger, wenn es beschissen laeuft, hoere ich relativ schnell auf um nicht in gefahr zu laufen zu tilten. ich mach dann erst mal was anderes, mit dem kleinen spielen, duschen, gassi gehen oder sonstwas, um mich etwas abzulenken. dann gehts wieder an die tische.

      sich ne feste handanzahl zu setzen finde ich nicht sehr sinnvoll, spiel lieber wie du dich fuehlst.
      #2

      Das muss jeder für sich selbst herausfinden.. Ich persönlich habe 1.5 Jahre gebraucht bis ich gerafft hab was gut für mich ist.
    • HansiBasel
      HansiBasel
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2008 Beiträge: 484
      genau spielen und lernen.

      dazu kommt noch, wie und wann gehst du on tilt:

      - wenn du viele suckouts kriegst oder mit 2nd nuts broke (undertrips over trips)
      oder
      - goodlike sessions wo du die gegner komplet auseinandernimmst...

      bei mir ist es immer gut wenn ich schnell 1-2 stacks mit suckouts verliere, dann spiel ich mein allerbestes poker. wenn ich einige kleine pots bekomme spiel ich auch recht gut.
      wenn ich aber am start gleich an 2-3 tischen verdopple, leidet mein spiel heisst: ich höre auf mit poker für diesen tag, oder spiel irgend ein kleines poker turnier mit fast keinem buy in (sind meine fun sessions :) dazu trainier ich nebenbei noch bissl turnierspiel was ich nur ab und zu zum spass spiele). und 300bb up nach nicht mal 100 hände, hat man ja auch nicht so schnelle bei mass grinding zusammen ;) also keep the winnings and enjoy the day.
    • FunkyHunk
      FunkyHunk
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 558
      aber hat den niemand ein bestimmtes Tagespensum, dass er am Tag mind. erfüllen möchte?
    • tomsnho
      tomsnho
      Silber
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von RobTheTop
      Wenn ich Verluste mache, versuch ich meine Konzentration und meinen Siegeswillen ins unermessliche wachsen zu lassen, und will das Geld wieder reinholen. Meistens spiel ich dann so lang bis ich ungefähr break even bin.

      Wenn eine Session gut läuft, und ich mit meinen Winnings zufrieden bin, dann mache ich auch mal früher feierabend.
      läuft bei mir ähnlich ab

      Wenn ich bis 7 in der Früh immer noch nicht BE bin, wird aber auf jeden Fall ein Schlussstrich gezogen ;) (bzw. wenn am nächsten Tag Uni ist dann halt etwas früher)

      Ich spiel eigentlich am liebsten lange Sessions und nicht mehrere Blöcke, wenn man halbwegs versucht Tableselection zu betreiben dauert's eh schon mind. 10 Minuten bis man 8 halbwegs annehmbare Tische gefunden hat. Wenn man dann am Tag drei Blöcke zu je 1 Std. spielt dann gehen am 3x am Anfang 10 Minuten verloren und am Schluss jeweils 5 Minuten weil man nicht überall gleichzeitig ausblindet. D.h. ein Viertel der Zeit geht für die Anfangs- und Schlussphasen drauf. Darauf hab ich keinen Bock X(

      Edit: Ne, Tagespensum an sich keines ... weil jeder Tag unterschiedlich ist.
      - Wenn super Sonnenschein ist bin ich untertags sicher nicht vorm PC - falls an dem Tag am Abend die Freundin viell. auch bei mir schlafen will, dann fällt Pokern halt mal aus.
      - Wenn der ganze Tag verregnet ist, von den Freunden keiner Zeit hat, Freundin auch nicht, dann werden es halt mehrere Tausend Hände.

      Nehm mir eher Monatsziele vor wieviel Hände ich spielen möchte...
    • FunkyHunk
      FunkyHunk
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 558
      die meisten scheinen hier ja nach stunden zu spielen..

      wieviele hands sind das denn so bei euch im Schnitt??
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.648
      Ich nehm mir auch ne gewisse Handanzahl im Monat vor. Meist so um die 30k-35k, klappt aber nicht immer in den Sommermonaten ;)

      Wenn ich allerdings nen Bonus clearen muss halte ich mich meist strikt an mein Tagespensum das ich vorher ausgerechnet habe oder arbeite etwas "vor" wenn Zeit ist. Das ging aber schon oft nach hinten los, weil ich mir dachte das ich nun spielen muss, obwohl keine richtige Lust da ist. Folge war eben schlechtes Spiel und mit etwas Glück noch ne BE-Phase :rolleyes:
    • limed
      limed
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2007 Beiträge: 1.553
      Ich spiel meine Sessions immer so lange wie ich mein A-Game abliefer. Weiche ich davon ab quitte ich, ganz einfach.