Ich komme mir nur noch verarscht vor!

    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich spiele jetzt seit über zwei Monaten nur noch quasi break-even und das auch nur mit Boni, rakeback und sehr vorsichtigem konservativem BRM / Limit-Abstieg.

      Ich wechsel im Moment eigentlich alle paar Wochen die Poker Platform, aber spätestens nach ein paar Tagen läuft es auf einer Seite genau so schlecht wie auf der anderen zuvor.
      Bin von Ongame > FullTilt > Everest > PokerStars zurück zu FullTilt und Ongame.

      Egal wo ich spiele, welches Limit und welche Variante. Ob es jetzt wie seit drei Jahren FR SnGs sind oder FR/SH Cash Game, die bad beats sind einfach dermaßen häufig wie noch nie seit ich 2006 angefangen habe.
      Egal ob ich wie sonst immer die Nächte von 1Uhr bis 8Uhr morgens durchspiele oder mal Vormittags / Nachmittags spiele. Immer das Gleiche.
      Subjektiv haben die suckouts seit Anfang des Jahres immer mehr zugenommen, so dass ich mittlerweile schon ganz schön "paranoid" bin.

      Ich sehe überall nur noch Manipulation und System hinter den gedealten Karten und spinne mir irgendwelche Theorien zusammen an die ich an manchen Tagen mehr an manchen weniger glaube.
      Deposit-upswing, Cashout-doomswitch, In-Rigged-Threads-Posten-downswing, setups um Rake zu erhöhen und 100 weitere die ich hier mal lieber nicht poste um nicht komplett lächerlich zu sein.

      Ich sehe hier ja jeden Tag, dass es anderen genau so wie mir geht, teilweise vielleicht noch schlimmer und auch, dass es hier Spieler gibt die mehrere €10.000,- / Monat mit Poker verdienen. Ich weiß die Varianz ist riesig und selbst Poker Pros sind schon trotz A-Game broke gegangen.

      Trotzdem sehe ich im Moment kein Licht am Ende des Tunnels. In nahezu jedem SnG bekomme ich solche schlimmen setups, dass ich irgendwie einfach nicht mehr an normale Varianz glaube.
      Ich laufe mit trips in full house und das gleich drei mal im selben SnG. Mit AQ im sb in AK im bb. Verliere aber mit AK gegen jedes Ax. Coinflips gewinne ich sowieso nie. Mit AA, KK, QQ werde ich nicht ausgezahlt. Dafür laufe ich aber mit solchen Händen in bessere Monster. Folde ich mal eine total schlechte Hand mit der ich nach odds callen könnte aber die letzten 100mal in solchen Situationen sowieso nichts getroffen habe, kommen natürlich die nuts am flop. Das ist ja alles Standard und noch nicht mal das Schlimmste was in den letzten zwei Monaten so abgelaufen ist. Es ist einfach diese extreme Anhäufung solcher Situationen.
      Wie oft kann man denn noch mit 95% Gewinnwahrscheinlichkeit am turn verlieren? Fünf mal in 100 Händen, mit Varianz von mir aus auch 20 mal aber doch keine 70 oder 80 mal.

      Ich weiß ja, dass ich eigentlich Froh sein sollte wenn ich so gut wie immer als Favorit all-in bin und es longterm mir große Reichtümer bescheren sollte, aber manchmal könnte ich einfach nur noch ausflippen, meine Pokerbücher ins Auto packen, nach Frankreich fahren und diesen scheiß dummen Vollidioten stundenlang mit Harrington on Hold'em die Fresse polieren. So lange bis sie verstehen, dass man mit einem gssd, random 2outer, etc. am turn nicht all-in pusht/called.

      In mir ist im Moment diese enorme Wut und der Hass auf diese schlechten Spieler und gleichzeitig wird die Angst vor dem bad beat immer größer.
      Das beeinflusst mein Spiel schon sehr, wenn ich schon in der ersten blind Phase mit Herzklopfen an den Tischen sitze und bei jeder Situation meine Gedanken im Kopf nur noch um die suckouts kreisen und ich AA eigentlich gar nicht mehr spielen will. "Gleich kommt die fünf, er hat noch ~7% Gewinnchance, die kommt auf jeden Fall...wie immer... bitte nicht... lass mich einmal mit der besseren Hand gewinnen... ONE #*%&ing TIME aaaaah )(="g98a0asf(/"?/"§)%"

      Letztes Jahr z.B. war mir auch das Geld ziemlich egal. Aber im Moment habe ich Angst meine komplette BR zu verlieren, da ich in den letzten drei Jahren schon zwei mal 50%+ verloren habe und einmal sogar total broke gegangen bin, weiß ich, dass das Geld schneller weg sein kann als man vielleicht meint.
      Ich hab auch schon versucht meinen downswing tagelang mit $0.10 buy-in MTTs "wegzuspielen" mit dem Resultat, dass ich einen kleinen upswing hatte und paar mal #1 wurde ;(



      Meint ihr ich soll einfach mal 1+ Monat Pause machen? Hilft es mir wenn ich noch mehr Theorie pauke?
  • 8 Antworten
    • C99ers
      C99ers
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 310
      Original von RuthlessRabbit
      manchmal könnte ich einfach nur noch ausflippen, meine Pokerbücher ins Auto packen, nach Frankreich fahren und diesen scheiß dummen Vollidioten stundenlang mit Harrington on Hold'em die Fresse polieren.
      :heart: :heart: :heart:

      aber wer kennt das nicht, was Du beschreibst. Haben die meisten hier schon hinter sich und ist eine verdammt demotivierende Geschichte. Bis der Tag kommt wo sich das Blatt wendet, Du pushst Dein AQ All In und wirst von AK gecallt und kannst Dich entspannt zurücklehnen, weil Du weißt das die Q kommt...genau wie bei den letzten 20 mal. Auch wenn Du es nicht glaubst...es wird so kommen ;)

      Was ich Dir noch empfehlen kann, wenn Du sonst viel SnG spielst und Selbstvertrauen zurückgewinnen willst. Versuche es mal eine Weile mit DoN's...vielleicht magst Du es langweilig finden, aber hier erzielen fast alle soliden Spieler einen positiven ROI mit weit geringerer Varianz. Ich war in einer ähnlichen Phase wie Du. Knapp 2 Jahre Winningplayer und dann auf einmal monatelang mehr oder weniger Break even. Habe die DoN's mal probiert und eigentlich finde ich die gar nicht so schlecht und habe seither ca. 3.000 Stück mit ca. 8% ROI gespielt. Nur eine Idee..
    • DrHackenbush
      DrHackenbush
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2006 Beiträge: 355
      really?
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 23.704
      kann dich absolut verstehen. ;(
      Ich gehöre auch zur Fraktion derer die sich >99% sicher ist, dass das Kartendealen beim Onlinepoker nicht rein zufällig ist, sondern rigged ist.
      Aber darauf jetzt einzugehen führt wohl in der Sache nicht richtig weiter... :O

      Daher mal mein Tipp: nimm dir die Zeit, auch wenn es lange dauert, mal systematisch deine Handhistorie durchzugehen. Sagen wir mind. die letzten 1000 Hände (Cashgame wenn's geht) und rechne selber mit dem Equilator nach (nicht nur den HM EV Graph angucken) wie die Equity war, wieviel Sklansky Dollar du in den Händen hättest machen sollen und wieviele du wirklich gemacht hast.

      Denn die subjektive Wahrnehmung ist ein richtiger fieser Teufel! Rechne es halt nach - wenn du wirklich so extrem unter EV läufst wie es dir scheint (was ich wie gesagt stark bezweifle!) wüsstest du wenigstens sicher, dass es nicht so sehr an dir liegt, sondern eben an der Varianz ( und an der Verschwörung der Pokerseiten gegen dich :P )

      Außerdem hilft es auch das eigene Spiel nochmal zu rekapitulieren und zu verbessern.

      Also nochmal: Mach ne Pause vom Spielen, so frustriert wie du bist spielst du sicher nicht dein A game was alles nur schlimmer macht, und rechne mühsam mal aus wie es objektiv aussieht.

      Das sollte helfen, in vielerlei Hinsicht.

      good luck
      Scooop :f_p:
    • Meph1977
      Meph1977
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 1.836
      Original von RuthlessRabbit
      aber manchmal könnte ich einfach nur noch ausflippen, meine Pokerbücher ins Auto packen, nach Frankreich fahren und diesen scheiß dummen Vollidioten stundenlang mit Harrington on Hold'em die Fresse polieren.
      Ich danke dir für diese wundervolle Sig :heart: :heart: :heart: :heart: :heart:

      ich kann dirs nachfühlen ich denk schon darüber nach mir auf manchen plattformen vom support die Chatfunktion Sperren zu lassen weist ja und führe mich nicht in Versuchung sondern suche mich in der Unterführung. Manche bringen mich echt so auf tilt das ch einfach nicht meine Finger von der Tasta lassen kann
    • Seidelino
      Seidelino
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2009 Beiträge: 78
      Ich hab gestern nen schönen Upswing gehabt... von 23$ auf 95$. Die Spieler waren so schlecht... hab FR nl25 gespielt, 8 Tische offen. Und am selben Tag innerhalb von ner Stunde wieder auf 60 $ gedroppt, heute wieder gespielt... 4 Tische... Spiel versucht auf Fehler zu untersuchen, wieder down auf 37$. Schlimmster bad beat heute war wohl ein all in vor dem flop mit 10 4... ich call mit KK und es kommt auf den flop ne 10 und auf dem river noch ne 10.
      Nicht ganz so schlimm aber trotzdem derbe, war mein KK gegen AK es kommt auf den Flopp ne 333... ich raise all in, gegner callt es kommt ne 5 und dann auf dem River noch ne 3... 4 of a kind 3en mit A kicker gewinnt natürle und mein King Kong hat mich wieder Geld gekostet.
      Ich bin so frustriert dass ich regelrecht Bauchschmerzen hab.
      Also jetzt wieder nen Limit runtersteigen und versuchen cool zu bleiben. Aber das Schlimme ist eigentlich nicht der Verlust des Geldes, sondern teilweise das Gefühl dass Nl25 schlechter spielt als NL10... und das Gefühl völlig hilflos in den Händen der Varianz zu liegen.
    • Allejo
      Allejo
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 4.082
      @ op
      wenn ich mir minen graphen bei sscpe so ansehe, kan ich deine gefühle nahvollziehen. heute (und hab echt gegrindet heute) echt 15 mal gegen 2 outer verloren, dazu noch 20 mal gegen 3 outer.

      so1serious ipoker

      es is alles sowas von in my face.
      die letzten 4 stunden war wiebei dir.

      ging so (alles sng):

      ich push ak, mich callt aj
      ich denk : ahh schön (sitz aber verkrampft auf meiem stuhl)

      flop: j

      das ca. 30 mal in folge


      btw. wo es in dem graphen bergab ging,war nur heute

      hab sowas noch nicht erlebt.

      Gruß
      Allejo


      UPDATE: Grad 100+9 + 50+5 DON auf ipoker
      beide itm :diamond:

      Allejo
    • Seismik
      Seismik
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 888
      so true könnte von mir sein.
      Ich führ immer Strichliste. In den letzten 2 Tagen 2-3 Outer Badbeats:
      verteilt: 7
      bekommen: 21

      Hab 100$ PP Bonus gecleared und bin breakeven...
      kotz, kotz, kotz...
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      ich habe mich hier auch total aufgeregt über badbeats und allen möglichen scheiss das FT Rigged ist ..nagut hab bei FT ausgechashed bin zu iPoker und siehe da, das gleiche auch immer ausgesuckt worden!
      Ich bin jetzt ziemlich Tief gesunken. Meine BR ist nix mehr Gut ;(

      Aber ich bin heute mal ausgiebig 1-3 Stunden meine Handhistory durchgegangen bei HM und siehe DA ....1. waren es garnicht sooo viele Suckouts habe dann mit dem Equilator ausgerechnet manche (subjektiven Suckouts) waren Coinflips!
      2. Die Suckouts wo ich verloren habe, habe ich entweder falsch gecallt oder falsches Postflop spiel.
      3. Komischerweise stehe ich mit AA AK AQ KQ AJ >77 im +$ sogar im SB spiele ich im Plus dank meines vorsichtigen Blindstealings

      Hab alles untersucht naja es waren so 3-4 Suckouts die echt scheisse waren das einer mit 67 gegen AA oder so gewinnt!

      Aber das komische ist das es echt nur minimale Suckouts waren. Die noch in der Mathematischen Wahrscheinlichkeit liegen!

      Ich glaube unser Gehirn merkt sich SCHEISSE besser als GUTES. Und ich erkläre mir das so. Du wartest endlich auf eine Spielbare Hand. Bekommst AA oder KK oder sowas in der Art. Freust dich wie ein kleines Kind "Den Pott habe ich in der Tasche" Du wirst mit einer Strasse, Flush oder Set geschlagen. Was ärgerlich ist. Und du ärgerst dich grün und blau. Wieso konnte er nur den scheiss Callen. Aber auf Dauer wenn du dir deine Handhistories anschaust stellst du fest "OHHH scheisse meine AA habe ich ja zu 98% gewonnen"

      Schaut euch mal eure KK an die gegen AA ne 18% chance haben. Und auf eine grosse Samplesize wird es dem nahe kommen, natürlich ist es ärgerlich z.B. mit KK gegen paar AA zu laufen aber bei FR nix aussergwönliches.

      Also ganz Ehrlich seit dem ich meine Handhistories wirklich auseinander genommen habe. Positionen und wieviele Limper und Raiser und so weiter!

      habe ich gannnzzz viele Leaks festgestellt und anscheinend war ich auf Tilt, und gab den anderen die Schuld!
      Hab jetzt neues Vertrauen in Poker und meine "verbesserte" Spielweise gewonnen und naja werde jetzt hoffentlich den einen oder anderen "teueren" Fehler nicht mehr begehen!

      Also nicht verzagen :-)
      Gut Nacht!