Im Kopf ist iwie ein Limit für meine daily winnings....

    • krush22
      krush22
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2008 Beiträge: 1.849
      Hallo liebe Comm, ich spiele seit nem halben jahr richtig poker FL und dies auch einigermaßen erfolgreich. ich hatte vor 1 monat so den downswing evtlkam tilt dazu, dass ich dachte, dass ich nie wieder pokern kann, weil meine psyche das nicht zulässt. aber jetzt nochmal dran gesetzt und gespielt auf 0,5/1$ und gut winnings in den ersten tagen. ich glaube ich schlage das limit recht solide :D , aber mein problem ist wirklich das wenn ich sehe oO 50$ heute und die vorallem nach 200 händen dass ich mir iwie denke mini-upswing jetzt hör ich lieber auf sonst verschwinden die wieder.... dann kann ich net mehr als diese 200hände spielen, weil ichs dank des elephant ja sehe.
      hab ich hingegen erstmal 40$ verlust in ner session spiel ich quasi solang bis da 40$ + steht. also gerne mal 2k hände. kein problem.
      ich würde aber eig gerne jeden tag 2k hände spielen... aber es geht net, wenn ich bei mehr als 50$+ nach 200 händen weiterspiele schmälert sich mein gewinn nur noch, weil ich geistig ne blockade drin hab.


      was kann ich da machen? es nervt total, ich probier zu abstrahieren, aber nein es klappt nicht.


      irgendwleche ratschläge?
  • 1 Antwort
    • bernie0303
      bernie0303
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 3.422
      naja, schau halt nicht mehr auf den elephant.

      hab das selbst auch, dass ich immer wieder schau, wie gut/schlecht es momenatn ausschaut in der session. is aber blödsinn, eben wei lman dann den verlusten hinterher rennt, und gerade dann fehelr macht.

      scho mal versucht, mehr tische zu spielen (nur solange es auch +ev is!), damit du gar ned erst die zeit hast nachzuschauen?
      bei mir klappts zwischendurch, dir überraschung am ende der session is dann doppelt so hoch. positiv sowie negativ :f_cry: