Meinung zu winziger NL Statistik ?

    • Rapidoman
      Rapidoman
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2005 Beiträge: 1.025
      Partypoker sagt Heute folgendes....

      933 Hände gespielt

      davon 4% gewonnen

      67% Showdowns gewonnen

      Flop gesehen: 20%
      Gewonnen, wenn gesehen : 23 %



      Jaaaaaaaaaaa, ich weiß ! 930 Hände sind nix. Aber der heutige Tag spiegelt eigentlich meine üblich Spielweise wieder.

      Was ich mache ist...

      ...weitestgehend nach der ShortStackStrategie spielen
      ...Preflop alle kleinen PockestPairs callen, egal in welcher Position, wenn nicht geraist wurde.
      ...je nach Position und Limper einige SuitedCards callen wie 76s, usw. ..auch mal KTs


      Ich spiele 0.02/0,04 NL (FR).

      Besteht noch Hoffnung?

      Rapidoman
  • 8 Antworten
    • jjacky
      jjacky
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 1.305
      dein won at showdown wert ist sehr hoch und dein won when saw flop wert sehr niedrig.

      das spricht dafür, dass du zuviel foldest.

      spielst du short stack strategie oder gehst du mit full stacks an die tische?
    • Rapidoman
      Rapidoman
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2005 Beiträge: 1.025
      Original von jjacky
      dein won at showdown wert ist sehr hoch und dein won when saw flop wert sehr niedrig.

      das spricht dafür, dass du zuviel foldest.

      spielst du short stack strategie oder gehst du mit full stacks an die tische?
      Ich spiele short stack. Was das viele Folden betriftt, könnte es daran liegen, das ich oft calle mit kleinen suited-Karten, wenn vor mir nicht geraist wurde und ich den Flop nicht treffe ?

      Beispiel: 87s Preflop und treffe nur eine 8 oder eine 6s. Da versuche ich nicht, irgendwas aus der Hand zu basteln oder zu protecten und folde sofort.

      Wobei ich mich auch immer erwische und es ist immer das Gleiche, so dass ich schon fast darüber lachen kann:

      Ich protecte bis zum River mein 2Pair und habe einen Caller, der am River All-In geht. Da denke ich jedesmal: "Ausgerechnet am River geht er All-In. Das ist ein Bluff, vorallem wenn dort eine Karte kommt, von der man denkt, das man damit garnix anfangen kann." ...und nahezu in 90% der Fälle verliere ich dort einen Stack. Obwohl ich das weiß, mache ich das komischer Weise immer wieder."

      Rapidoman
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Lies die Strategie noch mal. Am Flop all-in oder fold.
      Einer der Gründe dafür ist, daß Du weniger Entscheidungen während der Hand treffen musst.
      Ein anderer Grund ist die höhere fold-equity.
    • Rapidoman
      Rapidoman
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2005 Beiträge: 1.025
      Original von Frohbi
      Lies die Strategie noch mal. Am Flop all-in oder fold.
      Einer der Gründe dafür ist, daß Du weniger Entscheidungen während der Hand treffen musst.
      Ein anderer Grund ist die höhere fold-equity.
      Hallo Frohbi,

      neee, das ist mir ein bischen zuviel All-In. Dafür gibt's auf den Micros zuviele Slowplayer, die mit Monster nur darauf warten, dich ins offene Messer rennen zu lassen.

      Gleiches gilt z.B. auch für TT in early Position. Mir ist das dort einfach zu schwach....im Gegenteil zu dem, was ich in den Coachings SH sehe.

      Ich denke, je höher ich in den Limits aufsteige, desto genauer muß die Strategien spielen.

      Rapidoman
    • YesWeCap
      YesWeCap
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 1.475
      wenn du dich nicht an die strategie hältst macht es absolut keinen sinn shortstacked auf den tisch zu gehen!
    • Rapidoman
      Rapidoman
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2005 Beiträge: 1.025
      Original von Ristl
      wenn du dich nicht an die strategie hältst macht es absolut keinen sinn shortstacked auf den tisch zu gehen!
      Ganz so verkehrt kann doch "mein" Spiel beim FR nicht sein....schau mal hier


      Rapidoman
    • jjacky
      jjacky
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 1.305
      @rapido

      nach deinen ausführungen vermute ich, dass du mit guten und sehr guten händen (top pair top kicker oder besser) zu selten oder zuwenig wettest. vielleicht magst du mal ein paar hände posten. über slowplaying solltest du dir übrigens wenig sorgen machen. die gegner haben nicht so oft eine gute hand und dein stack ist ja klein.

      spätestens am turn solltest du mit starken händen all in gehen.
    • Rapidoman
      Rapidoman
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2005 Beiträge: 1.025
      Original von jjacky
      @rapido

      nach deinen ausführungen vermute ich, dass du mit guten und sehr guten händen (top pair top kicker oder besser) zu selten oder zuwenig wettest. vielleicht magst du mal ein paar hände posten. über slowplaying solltest du dir übrigens wenig sorgen machen. die gegner haben nicht so oft eine gute hand und dein stack ist ja klein.

      spätestens am turn solltest du mit starken händen all in gehen.
      Deine Vermutung ist gar nicht so abwägig. Ich gehe nach Misserfolgen lieber aus der starken Hand als wieder einen Stack zu verlieren, den man sehr mühselig wieder reinholen muß .
      Gestern mit AA All-In und ein Caller, der am River seine Straight trifft. Dann mit AK All-In , auf dem Flop TwoPair und bis zum River baut sich für meinen Caller ein kleines FullHouse zusammen.

      Das waren innerhalb weniger Minuten 2 Stacks a 10$ und für mich mit der Grund, etwas auf die Bremse zu treten und "übervorsichtig" zu spielen.

      guck mal hier

      Rapidoman