Rechtsklärung HILFE!

    • Nigg0
      Nigg0
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 1.359
      Hallo zusammen!
      habe folgendes Problem:
      Ich war auf kino.to (ist vlt manchen bekannt), naja zumindest kann man dort online filme schauen. Okay ich wollte einen abspielen doch benötigte ich dazu einen Player. Vorgegeben wurde mir der DivX-Player. Naja ich klick guten Mutes auf den Link welcher mich direkt zum Download führte. Ich musste meine komplette Adresse und email angeben (was mir ehrlichgesagt bissi komisch vorkam aber iwie nicht davon abgehalten hat es einzutippen) Ich hab zwar nicht alle daten korrekt ausgefüllt bzw einfach ein paar buchstaben bzw ziffern geändert aber egal...
      Naja ich hab auf anmelden geklickt und lese im nächsten Moment, dass Rechts auf der Seite darauf hingewiesen wird, dass man mit dem Klick auf "Anmelden" sich für nen 1 Jahres Vertrag verpflichtet. So um die 100EURO soll der Spaß kosten.
      Ich habe dann eine Aktivierungsmail bekommen um meinen Account zu aktivieren. Natürlich habe ich ihn NICHT aktiviert!
      Ich habe darauf hin ein Ticket erstellt und die "Firma" kontaktiert.
      Diese meint ich hätte kein Widerrufssrecht (lt. AGB) etc... blabla

      Kann mir hier jemand weiterhelfen?
      Wie gesagt ich habe meine Account noch nichtmals aktiviert, sprich noch keine Leistung von denen in Anspruch genommen.

      Danke
      Gruß Niko
  • 19 Antworten
    • eplc
      eplc
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 8.667
      Google mal, ob die öfter abzocken.
      Sieht mir so aus, als wäre das nicht das erste Mal, dass die sowas tun.
    • KillaJulius
      KillaJulius
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 176
      Also wenn die Rechnung von 99downloads.de kommt schau mal den Link hier: http://www.verbraucherschutz.tv/internet/99downloadsde - Die sind wegen Abzocke schon bekannt.

      Auf jeden Fall nichtl zahlen.

      Habe vor kurzem auch ne Rechnung per Mail bekommen ; inzwischen drohen sie mir mit Rechtsanwalt etc. Einfach in den Spamordner und gut is ;)
    • Nigg0
      Nigg0
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 1.359
      danke soweit.
      Ich hatte ihnen eine Mail geschrieben, dass ich nichts zahlen werde da ich keine Leistung in Anspruch genommen habe.
      Als "Antwort" kam die Nachricht, dass die Mail nicht zugestellt wurde und ich mich über ein Kontaktformular melden soll bei welchem ich meine kundennummer eingeben soll, welche sie mir zugesendet haben

      die Homepage war http://www.softwaresammler.de, sehr seriös wirkt mir die Seite nicht...

      Was kann mir denn passieren wenn ich deren Mails ignoriere?

      *edit: beim anmelden muss man ein häckchen anklicken welches besagt
      "ich habe die AGB etc gelesen und verzichte auf mein Widerrufsrecht"

      ich habe es natürlich angeklickt weil ich es nicht großartig beachtet habe, aber ist sowas überhaupt legal als klausel einzuführen und mir mein Widerrufsrecht zu verbieten?
    • STARTKAPITALIST
      STARTKAPITALIST
      Global
      Dabei seit: 08.02.2009 Beiträge: 212
      Ignoriers einfach. Auch ich habs dazumals ausgefüllt und auch auf den aktivierungslink geklickt. Was solls, eh mit falschen Namen usw. Als sie mir mit dem Anwalt drohten habe ich sie im Gegenzug mit rechtlichen Konsequenzen bedroht - et voila, hab nie mehr was von ihnen gehört. ;)
    • onlinekasper
      onlinekasper
      Global
      Dabei seit: 04.01.2009 Beiträge: 674
      Original von Nigg0
      Hallo zusammen!
      habe folgendes Problem:
      Ich war auf kino.to (ist vlt manchen bekannt), naja zumindest kann man dort online filme schauen. Okay ich wollte einen abspielen doch benötigte ich dazu einen Player. Vorgegeben wurde mir der DivX-Player. Naja ich klick guten Mutes auf den Link welcher mich direkt zum Download führte. Ich musste meine komplette Adresse und email angeben (was mir ehrlichgesagt bissi komisch vorkam aber iwie nicht davon abgehalten hat es einzutippen) Ich hab zwar nicht alle daten korrekt ausgefüllt bzw einfach ein paar buchstaben bzw ziffern geändert aber egal...
      Naja ich hab auf anmelden geklickt und lese im nächsten Moment, dass Rechts auf der Seite darauf hingewiesen wird, dass man mit dem Klick auf "Anmelden" sich für nen 1 Jahres Vertrag verpflichtet. So um die 100EURO soll der Spaß kosten.
      Ich habe dann eine Aktivierungsmail bekommen um meinen Account zu aktivieren. Natürlich habe ich ihn NICHT aktiviert!
      Ich habe darauf hin ein Ticket erstellt und die "Firma" kontaktiert.
      Diese meint ich hätte kein Widerrufssrecht (lt. AGB) etc... blabla

      Kann mir hier jemand weiterhelfen?
      Wie gesagt ich habe meine Account noch nichtmals aktiviert, sprich noch keine Leistung von denen in Anspruch genommen.

      Danke
      Gruß Niko

      lol noob!

      google


      und kino .to ist illegal.

      Wenn du sowas nutzt solltest du dich nicht anstellen wie der erste Mensch.
    • bL1nDy
      bL1nDy
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 82
      also, kino.to ist NICHT illegal...
      das downloaden von urheberrechtlich geschützen gütern ist nicht illegal, nur das verbreiten...

      zu deinem problem:
      auf keinen fall zahlen, die haben ja den stress "ihr" geld einzutreiben...
      ich rate leuten in so fällen immer zu behaupten, dass das der minderjährige bruder/neffe/was auch immer abgeschlossen hat, dann is der vertrag antürlich nicht korrekt zustande gekommen
      ich weiss halt nicht, ob du das jetzt nach deinem schriftwechsel noch ohne weiteres tun kannst ;(

      aber AUF KEINEN FALL einfach zahlen...
    • Flowbo
      Flowbo
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 1.206
      bin immer wieder erstaunt wie manche leute durchs leben und internet gehn und auf sowas reinfallen...
      man muss doch auf dem mond leben und nicht mitbekommen zu haben das sowas abzocke ist ?(
    • zerocool
      zerocool
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2006 Beiträge: 126
      Original von bL1nDy
      also, kino.to ist NICHT illegal...
      das downloaden von urheberrechtlich geschützen gütern ist nicht illegal, nur das verbreiten...

      zu deinem problem:
      auf keinen fall zahlen, die haben ja den stress "ihr" geld einzutreiben...
      ich rate leuten in so fällen immer zu behaupten, dass das der minderjährige bruder/neffe/was auch immer abgeschlossen hat, dann is der vertrag antürlich nicht korrekt zustande gekommen
      ich weiss halt nicht, ob du das jetzt nach deinem schriftwechsel noch ohne weiteres tun kannst ;(

      aber AUF KEINEN FALL einfach zahlen...
      Da hat jemand die Änderung am Urheberrecht wohl verpasst. Das war mal so. Das beziehen von Urheberrechtliche Geschützen Daten ist illegal, wenn du keine Erlaubnis (Lizenz) vom Urheber hast. Kino.to ist allerdings wie alle Link-Seiten nicht illegal, weil sie ja nicht die Daten verbreiten. Mit dem Ansehen der Filme macht man sich eigentlich strafbar. Das wird aber nicht verfolgt und deshalb ist es auch eigentlich egal wen man die Filme nicht vertickt. Ich nutze kino.to auch selber.

      @op
      Ist echt nice das du auf solche Tricks reinfällst. Ich hätte nicht gedacht das es solche Leute wirklich gibt, allein schon wegen der Virengefahr hätte ich die Software nur beim Hersteller bezogen. Zu deinem Problem. Das es sich rechtlich um ein Telephon-Geschäft handelt, hast du gesetzlich immer ein 30-Tage-Wiederrufsrecht. Also einfach wiederrufen und alles andere ignorieren. Sollte es hart auf hart kommen bekommst du vor Gericht eigentlich immer Recht. Du solltest das ganz aber sicher Halts halber als Einschreiben mit Rückschein verschicken. So das du den Erhalt des Wiederrufs auch belegen kannst. Dazu gehört auch den Wieder ruf unter Zeugen einzupacken und zur Post zubringen, so das auch belegt ist das in dem Schreiben der Wiederruf war.
    • marc4
      marc4
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 2.125
      Ich musste meine komplette Adresse und email angeben (was mir ehrlichgesagt bissi komisch vorkam aber iwie nicht davon abgehalten hat es einzutippen)
      :D :D :D

      erinnert mich an die szene mit homer.
      "ein sprechender esel will meine kreditkartennummer, das find ich fair!" :D
    • yogiii
      yogiii
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 2.791
      vor einigen Stunden lief auf Sat1 dazu ein Bericht!
      aus megadownload oder so wurde jetzt softwaresammler, weil irgendeine Staatsanwaltschaft Konten eingefroren hat oder so...
    • Aillas
      Aillas
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 415
      Original von marc4
      Ich musste meine komplette Adresse und email angeben (was mir ehrlichgesagt bissi komisch vorkam aber iwie nicht davon abgehalten hat es einzutippen)
      :D :D :D

      erinnert mich an die szene mit homer.
      "ein sprechender esel will meine kreditkartennummer, das find ich fair!" :D
      sowas von #2
    • Buddheaven
      Buddheaven
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2008 Beiträge: 767
      AUF KEINEN FALL ZAHLEN

      kp wo du runter geladen hast aber vor paar Wochen nannte sich die Seite noch Opendownload.de
      2 Jaresvertrag a 98€ macht 196€ für beide Jahre

      fakt ist das du ca 3 emails bekommst danach geben sie meist ruhe. Es ist viel zu teuer so ein verfahren durch zu setzen, sie hoffen darauf das ein teil der Leute zahlt und damit machen sie immer noch genug Geld.


      Generell gilt: Angebote mit versteckten Kostenhinweisen werden in Deutschland Schwierigkeiten bekommen, ihre Ansprüche durchzusetzen. Hinzu kommt, dass die Leistungserfüllung zumindest mangelhaft ist. Will heißen: Welche Leistung erbringt 99downloads.de als Vertragspartner? Funktionieren die Downloads überhaupt und wenn; Wie sieht es mit den Nutzungsvereinbarungen der Software-Hersteller aus? Die haben schließlich kostenlose Freeware erstellt und verbeten sich in alller Regel, dass andere damit Geld verdienen. Also: Nicht zahlen, die Verbraucherschutzzentralen befragen und Ruhe bewahren.
    • nosense
      nosense
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2007 Beiträge: 496
      Dein Pokeracc passwort ist bestimmt auch hallo oder password

      Ich hoffe du lernst aus dieser aktion ^^
    • promyk82
      promyk82
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 1.281
      Ich habe über Kino.to einen Bericht gelesen (glaube im Spiegel), wonach so eine Abzocke bei denen mittlerweile Standart geworden ist...
      Ich würde per Einschreiben den Rücktritt vom Vertrag schicken (Widerrufsrecht kann nicht mit AGB außer Kraft gesetzt werde) und mich dann einfach nicht mehr drum kümmern. Falls irgendwann etwas kommt, kannst du wegen dem Einschreiben ja nachweisen, dass der Vertrag nicht zu Stande gekommen ist...
      Und bei sowas NIE die richtigen Daten eingeben...
    • levelUP
      levelUP
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2009 Beiträge: 3.894
      müsste man bei diesen sachen nicht immer 14 tage widerrufsrecht haben?

      naja einfach nicht zahlen, wirst zwar irgendwann ne mail mit "wir haben ihre IP" bekommen aber die kann auch einfach ignorieren
    • NoBoGeR
      NoBoGeR
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 3.401
      lol selten dämlich auf so was reinzufallen. wie naiv muss man sein?

      edit: hab grad noch mal nachgeschaut: es steht dort fett rechts in d er mitte, das man geld zahlen muss. es ist nicht versteckt, also selbst schuld! rechtlich gesehen sind die also im vorteil: zahlen!
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Wie wäre es wenn wir uns hier alle mal unter falschem Namen dort anmelden und die Bandwidth Kosten hoch treiben :]
    • kdkmoorhuhn
      kdkmoorhuhn
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 1.180
      Original von zerocool
      Original von bL1nDy
      also, kino.to ist NICHT illegal...
      das downloaden von urheberrechtlich geschützen gütern ist nicht illegal, nur das verbreiten...

      zu deinem problem:
      auf keinen fall zahlen, die haben ja den stress "ihr" geld einzutreiben...
      ich rate leuten in so fällen immer zu behaupten, dass das der minderjährige bruder/neffe/was auch immer abgeschlossen hat, dann is der vertrag antürlich nicht korrekt zustande gekommen
      ich weiss halt nicht, ob du das jetzt nach deinem schriftwechsel noch ohne weiteres tun kannst ;(

      aber AUF KEINEN FALL einfach zahlen...
      Da hat jemand die Änderung am Urheberrecht wohl verpasst. Das war mal so. Das beziehen von Urheberrechtliche Geschützen Daten ist illegal, wenn du keine Erlaubnis (Lizenz) vom Urheber hast. Kino.to ist allerdings wie alle Link-Seiten nicht illegal, weil sie ja nicht die Daten verbreiten. Mit dem Ansehen der Filme macht man sich eigentlich strafbar. Das wird aber nicht verfolgt und deshalb ist es auch eigentlich egal wen man die Filme nicht vertickt. Ich nutze kino.to auch selber.

      @op
      Ist echt nice das du auf solche Tricks reinfällst. Ich hätte nicht gedacht das es solche Leute wirklich gibt, allein schon wegen der Virengefahr hätte ich die Software nur beim Hersteller bezogen. Zu deinem Problem. Das es sich rechtlich um ein Telephon-Geschäft handelt, hast du gesetzlich immer ein 30-Tage-Wiederrufsrecht. Also einfach wiederrufen und alles andere ignorieren. Sollte es hart auf hart kommen bekommst du vor Gericht eigentlich immer Recht. Du solltest das ganz aber sicher Halts halber als Einschreiben mit Rückschein verschicken. So das du den Erhalt des Wiederrufs auch belegen kannst. Dazu gehört auch den Wieder ruf unter Zeugen einzupacken und zur Post zubringen, so das auch belegt ist das in dem Schreiben der Wiederruf war.
      Also ich kenn kein Präzedenzfall in Deutschland, wonach das Anschauen (ich rede hier nicht von Verbreiten, wie es häufig beim Benutzen von FilesharePlattformen mehr oder weniger automatisch geschieht) strafrechtlich verfolgt wurde. Meistens wird nur auf Schadensersatz (zivil- nicht strafrechtlich) geklagt, d.h. man müsste den reellen Wert (z.B. Wert der dafür benötigten DVDs/Kinokarten bezahlen). Darüber hinaus steht atm der Polizei keine technische Ausstattung zur Verfügung, womit das Anschauen eindeutig zu beweisen ist.

      Zu dem Problem mit der Abzocke: Es ist nicht ohne weiteres möglich das Widerrufsrecht bei Kauf ohne Möglichkeit zur Warenprüfung (was online eigentlich immer der Fall ist) auszuschließen. Sollte die AGB eine solche Klausel enthalten, ist sie in der Regel ungültig. Hier gibt es ein paar Ausnahmen, die jedoch personalisierte/persönliche Ware gilt, was hier nicht der Fall ist.

      Meine Erfahrung zeigt, dass 99,99% solcher Drohungen nie tatsächlich eingeklagt werden, da die Gegenpartei sehr wohl weiß, dass die Erfolgsaussichten sehr gering sind. Und in den wenigen Fällen, wo wirklich geklagt wurde, kam eigentlich immer heraus, dass der Vertrag aufgrund Formfehler und Irrtümer ungültig ist, in der Regel wegen unzureichender Preiskennzeichnung und mehr.

      Also: Forderungen/Mahnungen einfach ignorieren. Wenn Inkassobüro drauf steht, keine Angst kriegen, jeder kann sich so nennen. Du musst erst dann dich rühren, wenn du von einem offiziellen Gericht etwas bekommst (meist per Einschreiben), dann einfach widersprechen und es kommt zu einer Gerichtsverhandlung, die für dich zu 99% positiv ausgehen wird.
    • Nigg0
      Nigg0
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 1.359
      okay danke für all die antworten.
      Und an alle die mich für bescheuert erklären.. ich hatte nie vor zu zahlen und habe von der seite auch nichts downgeloaded und meinen account noch nichtmals aktiviert... ich wollte nur wissen was mir blühen kann wenn ich die mails ignoriere.

      Gruß Niko