Steals ohne Stats

    • Psychobilly1988
      Psychobilly1988
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 5.320
      Ich hab wieder auf Nl25 auf Party Poker mit Cashgames angefangen SSS zu spielen. Nur leider ohne Stats, da ich Elephant benutze und dieser im moment auf Party nicht richtig funktioniert.

      Jetzt die frage...ist es eigenlich profitabel, first In any 2 Cards, vom BU auf 3 BB zu raisen, wenn Shortys (jeder Gegner quasi unknown) in den Blinds sitzen...bisher hatte ich immer, das Gefühl, dass es locker machbar ist, wenn sie callen und dann checken erledigt die C-Bet ja oft den Rest, wenn sie check/raise spielen, hat man halt 4-5 BBs verloren, ebenso wenn sie pushen...raises passieren aber eher selten, ich hab jetzt zwar erst eine geringe Samplesize von ca. 2k Händen, aber meine Subjektive Wahrnehmung sagt mir irgendwie, dass es profitabel ist.
      Auf der anderen Seite hält man ja nicht selten JJ+ am BU und raised 3BB und die gegner folden, da denkt man sich, dass selbe hätte man ja jetzt auch mit 27o machen können.

      Wenn ich damit falsch liege, bitte schnellstmöglich berichtigen :D
      aber asonsten hoffe ich ja sowieso, dass ich bald wieder mit HUD spielen kann, dann erledigt sich die Sache sowieso...
  • 9 Antworten
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.964
      Stealen ist immer profitabel, wenn man es richtig macht.

      Anytwo stealen ist fast immer schlecht. Stats braucht man keine. Denk einfach mit beim Spielen und spiel wenige bis nur 1 Tisch. Konzentrier dich auf deine Skillentwicklung. Wenn du den Tisch beobachtest wirst du bald schätzen können wen du wie oft stealen kannst. Du musst schaun, wer oft auf ein firstin Raise aus den späten Positionen foldet und wenn nicht, wie oft er auf die Contibet am Flop foldet, usw. Auf den Micros ist stealen aber garnicht notwendig um profitabel zu spielen, kannst du aber natürlich trotzdem machen.
    • TheEnky
      TheEnky
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2007 Beiträge: 721
      SSS mit nur einem tisch? ist das nicht ein wenig extrem? was muss man denn alles bei der Strategie beachten, um seine skills zu verbessern?
    • Jochenha
      Jochenha
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 4.623
      Original von Renne01

      Anytwo stealen ist fast immer schlecht. Stats braucht man keine.
      Da habe ich zwei kleine Fehler entdeckt,

      Anytwo stealen ist fast immer schlecht:
      Ist so nicht ganz richtig, den mathematischen Beweiß findest du im Silberstrategiebereich.

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/584/

      Stats braucht man keine.
      Auch nicht ganz richtig, besonders wichtig sind der Fold2Steal, 3Bet im SB/BB
      Fold2Contibet. Denn diese Werte helfen dir extrem abzuschätzen wie man mit dem Gegner umgehen muss falls man doch mal einen Call oder auf höheren Limits vermehrt eine 3Bet bekommt. Sie helfen einem auch einzuschätzen wann man einen Steal einmal weglassen könnte.

      @OP: Auf NL25 mag das noch funktionieren, erzieht dich aber langfristig zu schlechten Play. Auf den höheren Limits werden dich dann die anderen Shorties sehr sehr loose 3Betten und deine Non-SD-Winnings werden zum Problem. Besonders schlimm steht es da mit SSSlern aus Russland, die extrem loose 3Betten (K9o,QTo ist mir jetzt schon öfters begegnet)
    • Darkie81
      Darkie81
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2008 Beiträge: 1.268
      Kann Jochenha nur zustimmen, insbesondere die bösen Shortstacks aus Russland, gegen die würd ich nur relativ tight stealen!
      Ansonsten würd ich anytwo nicht unbedingt stealen (vorallem nicht ohne Stats), aber halt mit Karten die halbwegs spielbar sind (SC!).

      Was ich mir mittlerweile angewöhnt hab (keine Ahnung ob es gut ist, aber funktioniert bisher über knapp 100k Hände :D ) ausm BB diese Minraise stealer oder 3 BB Raise zu callen (wenn ich halt nix hab, womit ich direkt restealen kann) und dann OOP ne Conti setzen (kann aber auch an den komischen Gegnern auf FT liegen :D ). Da wird dann zu 80% am Flop gefoldet... Aber ohne Stats würd ich solche Aktionen nicht machen, ich mach das nur bei diesen VPIP >50 Leuten, die auch jedes Preflop raise callen und auf die Conti folden ;)
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.964
      Hab mich vielleicht nicht ganz korrekt ausgedrückt. Klar kann man auch mit 72o nen Steal machen, weil man ja nur die Blinds einsammeln will. Ich meinte mit Anytwo nen ATS von 100.

      Stats braucht man nicht zwingend. Es gibt auch durchaus auf hohen Limits noch Leute, die ohne Stats spielen. Stats sind was gutes, keine Frage, aber man sollte sie erst später verwenden. Erstmal sollte man richtig spielen lernen und den Gegnern selbst eine Range geben. Nur weil man keinen Holdemmanager eingeschalten hat, heißt das noch lange nicht, dass man jeden Gegner als Unknown einstuft. Stats verwöhnen einen nur. Ich halte nichts davon. Später dann ja, aber nicht für Anfänger, die sollen mal so zurechtkommen.

      SSS an einem Tisch mag wenig klingen, man kann aber dennoch einiges tun. Man kann über jede einzelne gespielte Hand, egal welche Spieler beteiligt sind, versuchen zu analysieren. Zeit hat man dazu genug, weil man ja selbst wenig spielt. Dadurch findet man auch sehr schnell Leaks bei den Gegnern, die man sich notieren kann. Außerdem kann man die Gegner so auch recht schnell einschätzen und weiß somit auch, ob man Spieler xyz stealen kann oder nicht oder ob es sinnvoll ist, den anderen mit keine Ahnung was zu 3-betten...
      Das geht natürlich auch noch bei 4 Tischen, aber für den Anfang sollte 1 oder von mir aus 2 Tische genug sein. Es geht ja hier schließlich nicht ums Geldverdienen auf einem solchen kleinen Limit, oder ist schon einer reich geworden auf NL10 oder NL25? Man sollte sich auf das Verbessern der eigenen Fähigkeiten konzentrieren. Das Geld kommt dann mit der Zeit von ganz alleine. Wer einfach nur schnell Geld haben will, soll ins Kasino gehn und 10k Euro auf Rot setzen.
    • filseking
      filseking
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2008 Beiträge: 663
      Original von Renne01


      SSS an einem Tisch mag wenig klingen, man kann aber dennoch einiges tun. Man kann über jede einzelne gespielte Hand, egal welche Spieler beteiligt sind, versuchen zu analysieren. Zeit hat man dazu genug, weil man ja selbst wenig spielt. Dadurch findet man auch sehr schnell Leaks bei den Gegnern, die man sich notieren kann. Außerdem kann man die Gegner so auch recht schnell einschätzen und weiß somit auch, ob man Spieler xyz stealen kann oder nicht oder ob es sinnvoll ist, den anderen mit keine Ahnung was zu 3-betten...
      Das geht natürlich auch noch bei 4 Tischen, aber für den Anfang sollte 1 oder von mir aus 2 Tische genug sein. Es geht ja hier schließlich nicht ums Geldverdienen auf einem solchen kleinen Limit, oder ist schon einer reich geworden auf NL10 oder NL25? Man sollte sich auf das Verbessern der eigenen Fähigkeiten konzentrieren. Das Geld kommt dann mit der Zeit von ganz alleine. Wer einfach nur schnell Geld haben will, soll ins Kasino gehn und 10k Euro auf Rot setzen.
      in der theorie schon alles ganz nett und wohl auch richtig. es wird jedoch kein mensch spaß dabei haben nur 1-2 tische sss zu spielen.
      denke man kann an 4-6 tischen schon wirklich gute infos über die gegner sammeln und den ein oder anderen read aufgabeln.
      dank dem ftp update durfte ich auch mal wieder ohne stats spielen und man wird wirklich automatisch sehr tight und lässt viele steal situation aus.
      jedoch bringt ich mich auch nicht in viele marginale situationen und somit finde ich es mal wieder ganz gut eine weile ohne stats zu spielen. bin mal gespannt wie sich meine werte dadurch verändert haben wenn ich sie wieder einlese :D
      ich denke aber gerade bei der sss und multitabling wird das spiel ohne stats einfach auf dauer "-ev" !
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.964
      Naja wenn dein Spiel ohne Stats -EV wird, kann aber was nicht stimmen.

      Klar gibt es Leute, die mehr Tische spielen können, es gibt auch welche die 20 und mehr Tische spielen. Aber die sind in der Lage dazu. Man sollte aber nicht immer von Anfängern erwarten, dass sie das auch können, oder einfach sagen, sie sollen ruhig mehr Tische spielen. Das ist falsch! Was bringt es einem Anfänger 6 Tische zu spielen? Ja, nichts. Die paar Dollar, die er so vielleicht mehr hat, fallen doch echt nicht ins Gewicht. Da sollte man die Zeit lieber nutzen und sei Spiel verbessern und das geht nunmal nicht beim Multitabeln, weil man einfach nur automatisiert spielt. Und ihr dürft auch nicht vergessen, dass dieser Thread hier von einem Anfänger erstellt wurde, also sollte man auch Tipps geben, die einem Anfänger gut weiterhelfen.
    • filseking
      filseking
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2008 Beiträge: 663
      Original von Renne01
      Naja wenn dein Spiel ohne Stats -EV wird, kann aber was nicht stimmen.
      Ich habe moch wohl etwas schlecht ausgedrückt. Ich denke einfach man lässt ohne Stats zu viele Spots aus und verschenkt einfach etwas von seiner winrate.
      Aonsonsten hast du natürlich recht, da man lieber an seinem Spiel arbeiten sollte und multitabling auf nl25 der falsche Ansatz ist.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.964
      Stimmt schon, man schenkt ein bisschen was her, aber zu Gunsten der Fähigkeitssteigerung. Man könnte das als Investition sehen.

      Ok nice day