18-/45-mann sng?

  • 2 Antworten
    • Awesomeness
      Awesomeness
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2008 Beiträge: 7.231
      Prinziepell spielste immernoch wie in den STTs, aber du musst dich auf die veränderte Bubble einstellen. Bei den 18ern haste zudem neben der echten Bubble auch die FT-Bubble, wo du eine Zeit lang 5-handed spielst und entsprechend looser agieren solltest.

      Ab den 45ern kann man auch anfangen etwas looser zu werden, sollte sich dafür aber postflop sicher fühlen.

      Donks gibts auf jeden Fall noch mehr, als bei den STTs. Die Swings sind aber dann auch dementsprechend größer.
    • stocki1328
      stocki1328
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2009 Beiträge: 977
      Die 45iger spiele ich eigentlich schon fast wie grössere Turniere.
      Definitiv ein wenig aggressiver und schaun dass Du in late schön günstig in pots kommst mit kleinen pockets und SCs. Denke mit irgend welchen Basic SNG Hand Charts für 10ner oder 9er SNGs sollte es schon ein wenig schwerer werden hier ne Edge zu bekommen.

      Am besten spielste ein wenig BSS Cashgame auf niedrigen limits um Post Flop ein wenig Übung zu bekommen. Das Spiel bei Turnieren mit mehr als 30 Leuten sollte sich schon nicht mehr so enorm unterscheiden. (zumindest in der mittleren und der frühen Phase)

      Dazu kommt halt noch stealen und restealen. Wie man am besten gegen welche Gegner vor oder hinter einem agiert kommt halt einfach mit der Zeit ;)
      Übung macht den Meister.