Mit 50 $ NL 25 SSS auf Party - Macht das Sinn?

    • fritzfreetz
      fritzfreetz
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2008 Beiträge: 91
      Hi Leute,

      bevor ich jetzt (sicher nicht ganz zu unrecht ) geflamed werde, die Sachlage:

      Hab letztes Jahr ein paar Monate NL 10 SSS auf Titan gespielt und hatte dann keine Zeit mehr. Jetzt wollte ich wieder ernsthaft einsteigen aber bei Titan gefällt mir die Software und auch ein paar andere Sachen nicht so gut. Daher hab ich mir überlegt die Plattform zu wechseln, allerdings hab ich nur ca. 70 $ bei Titan (aus dem PS Startguthaben). Da ich auf keinen Fall eigenes Geld einzahlen will, lohnt sich der Wechsel wohl wegen den Gebühren nicht, oder?

      Jetzt kam von PS das Angebot für ein neues Startguthaben auf Party. Das hab ich natürlich gleich genutzt! Da ich aber Wenigspieler bin (max 1 Stündchen am Abend, 4-5 Tage die Woche + in Zukunft hoffentlich noch etwas Strategie) hab ich festgestell, das es für mich unmöglich ist, auf NL 10 den Bonus zu clearen (300 Party-Punkte in 90 Tagen )! ( Ich spiele max 4 Tische)

      Jetzt hab ich mir gedacht ich versuch einfach auf NL 25 die Punkte zu erspielen, was zu lernen und wenns klappt spiel ich danach wieder regulär und wenn nich is auch egal, war ja nicht mein Geld....
      Bisher läufts, hab nach 15 Tagen 50 PP und bin break-even (ja, ja ich weiß, kann sich ganz schnell ändern)

      Allerdings bin ich mir monentan nicht mehr so sicher ob Party die beste Wahl wäre. Wie hier auch schon diskutiert wurde ist es sehr schwer Tische ohne 3 SSSler zu finden. Vielleicht sollte ich doch lieber mein Titan-Geld nehmen und auf der Plattform meiner Wahl "vernünftig" spielen?

      Ich freue mich über konstruktive Hinweise.
  • 8 Antworten
    • infecteeed
      infecteeed
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 3.523
      Moin,
      ui, 4 Tische SSS ist ja auch arg wenig. Aber das muss jeder für sich selber entscheiden...
      Ich würde einfach sagen, Just don't give a fuck und go for Broke....Wie du sagst ist doch nicht dein Geld....und wenns klappt ist umso toller.
      Probiere mehr Tische aus 6 bis 8 müsste jeder ziemlich locker bewältigen... Aber gut ding will weile haben bloss nichts überstürzen.

      Fakt ist auch dass man 10 Stacks easy trotz gutem Spiel in serien von 500-1k Händen droppen kann wenn es schlecht läuft...Nicht die Nerven verlieren wenn du 75% deiner BR in 45 min. droppst. ^^ ;)

      just my 2 cents

      lg
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      @infecteeed
      Was für schwachsinnige Tipps gibst du da einem Anfänger?


      wenn du auf NL25 SSS spielst, vergiss mal das multitablen. Konzentrier dich lieber auf deine Skillentwicklung. Beobachte die Gegenspieler, schalte die Stats aus und denk mit beim Spielen. So wirst du schnell besser werden und kannst dann in kurzer Zeit locker NL100 schlagen.

      Dass die Leute alle dauernd nur multitablen, find ich schwachsinnig. Wenn man wirklich pokern lernen will, sollte man auf das multitablen und Stats anfangs verzichten. Am besten spielt man 1 oder von mir aus 2 Tische, max. 4. Sonst spielt man nur automatisiert und denkt nicht mit. Das bringt einen nicht weiter und das sollte doch das Ziel sein oder?

      Welche Limits man spielen sollte hängt von der BR ab. Außerdem hängt es noch davon ab, auf welchem Limit man sich wohlfühlt und nicht überfordert ist.

      Vom Schwierigkeitsgrad her ist im Prinzip kein Unterschied zwischen NL10 und NL25.
    • infecteeed
      infecteeed
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 3.523
      Hey Renne01,
      also wenn ich an mich denke bei der SSS, komme ich mit 6-8 Tischen super zurecht, ich mache mir Notes, beobachte Tische. Hab die Shortys im Blick...Time nicht mal im aus....Ich sage ihm ja gut ding will weile haben. Was im endeffekt bedeutet er soll es langsam angehen...
      Für mich ist das Zeitverschwendung unter meinen Kapazitäten zu spielen. Ausserdem ist das genau das was dazu führt, dass die leute kommen und sagen. "mimimi AA vs K3 lost 4* mit KK gebusted"...So ein scheiss tag da wartet man die ganze Zeit und wird entweder nicht gecallt oder ausgesuckt...
      Ich warte nicht auf die Karten, die kommen ständig....
      Bei FL, SNG's etc.. würde ich micht hüten mehr als 4-MAX. 6 Tische zu spielen. Of reichen auch drei...


      Ich mag mich irren, Menschen sind auch verschieden, aber du hast wohl noch nicht mehr als 4 Tische ausprobiert. 8 Tische SSS sind alles andere als Hektisch und auf autopilot. Wie gesagt ich mache notes. Hab den Taschenrechner dabei. Notfalls wird der Equilator rausgeholt etc...

      Geht schon. Warum ich das gesagt habe ist ganz einfach. Weil ich es mir damals einfach nicht vorstellen konnte mehr als vier Tische zu spielen (damals FL), dann habe ich aber ein SSS video gesehen wo der Coach das spiel mit 12 Tischen vorgestellt hat. Das sah recht easy aus.

      Ich hab alles durch und habe festgestellt, dass 8-12 Tische am besten für mich sind und 16 wenn ich Punkte brauche...Aber wie ich schon sagte, dass muss jeder für sich selber Entscheiden....

      Ausserdem sehe ich an OP's post dass er genau weiss, dass das schwachsinn ist und sehr gewagt. BRM scheint er auch zu kennen...ICh hab auch gesagt, dass er in auch in 1 ner session Broke gehen kann trotz gutem Spiel....Nicht direkt, aber der aufmerksame leser wir das verstanden haben...

      Ihm geht es ja scheinbar auch nur um die 50+100$ und wenn er dass schafft will er ordentlich NL25 spielen....Wo ist das problem? Kamikaze BRB und Spass dabei...
      Oder von anfang an NL10 grinden....Da sich die Limits ja nun wirklich nicht unterscheiden....

      Ab wann man automatisiert spielt sollte man selber merken und dementsprechend die Tsichanzahl zurückstellen. Aber Tilt durch die von mir oben angesprochene problematik ist auch eher Kontraproduktiv...

      Ausserdem ist PP auch nur bedingt zu empfehlen, aufgrund schlechter Erfahrtung hab ich die Einstellung, wenn du es verkraften kannst broke zu gehen, warum nicht? Auf PP solltest du dich dann aber mit dem Spiel gegen andere SSS vertraut machen...und ab NL50 oder 100 dich von charts entfernt haben und sie nicht mehr benutzen...lieber Standard SSS und anhand der daten selber mit dem Equilator rumspielen und EV analysen machen. Das bringt dich viel weiter, als jedes Chart.
      Es geht darum zu wissen warum genau du etwas machst. Du solltest jede Hand begründen können.


      Just my 2 cents...

      edit...hmm, aber im Endeffekt hast du recht Renne01. Nur ich würde sterben bei so wenigen Tischen....Mit der Tischanzahl Surfe ich nicht mehr im Netz telefoniere nicht, spiele keine Gitarre und Fernsehen is auch aus....nur musik um die Konzentration zu erhöhen...;)
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Ich spiel derzeit zwischen 10 und 18 Tischen. Ich will derzeit auf Party nen 3k Dollar Bonus freispielen und da brauch ich noch ca. 7k Partypoints. Hab früher sehr lange max. 4 Tische gespielt, weil ich besser werden wollte und ohne Stats. Hat auch wunderbar geklappt, nur muss man sich so halt mehr konzentrieren und auch viel beobachten. Man sollte ja auch ohne Stats nicht ABC spielen, also muss man auch Ranges schätzen können/lernen. Und das geht sicher nicht mit einer hohen Tischanzahl, zumindest nicht bei mir. Ich war mit 4 Tischen gut bedient. Mittlerweile spiel ich aber auch mit Stats, beobachte aber dennoch explizit das Spielerverhalten. Ich versuche einfach spezielle Leaks zu finden und schau nicht einfach nur auf die Stats, um zu wissen, aha gegen die Range mach ich das und das. Aber klar geht das auch mit mehr Tischen.

      Aber er ist ist Anfänger und darum sollte man ihm auch anfängergerechte Tipps geben. Der kommt niemals ordentlich klar mit 10 Tischen, wie auch. Der soll einfach das Chart ausdrucken und mal versuchen sich daran zu halten, da hat er eh schon zu kämpfen. Wenn man etwas fortgeschrittener ist, kann man sicher mehr spielen und auch mehr Informationen aufnehmen und das alles relativ schnell, da hast du recht. Aber du weißt bestimmt noch wies am Anfang war: "Was mach ich nochmal mit ATs, wenn vor mir ein Raise war? Was folden, warum das denn? Ist doch eh stark. Wer weiß wann ich wieder so ein schönes Blatt bekomme!? Wie war das mit Pottodds, oder wie das heißt..."

      SNGs gehn übrigens mehr Tische als beim Cashgame. Ich spiel aber nur bis SNG55, aber eher darunter. Da schaff ich aber locker 18 Tische, im ABC-Modus wohlbemerkt bei Standard-ICM.
    • infecteeed
      infecteeed
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 3.523
      Ok, da lag ich komplett daneben was die Tischanzahl betrifft.^^
      Ich muss dir aber einfach recht geben.

      Mein Werdegang ist wahrscheinlich der Grund warum ich das so locker gesehen habe...Richtig war das aber sicherlich nicht...

      FL hab ich ja auch immer mit nur mit 4 Tischen gespielt und das war gut so....
      Bei der SSS war das von anfang an anders...Hab 55k Hände (24 Tische) in einem Monat mit 0.9 BB gespielt. Fand ich erstaunlich, dafür dass ich echt sauviele missklicks und missplays hatte und supernitty war....Hab eber nach bestem gewissen Standard ABC SSS auf NL25 gespielt...Ohne Stats...
      Jetzt mit max. 12 Tischen hat sich meine Winrate verdreifacht auf 45K hände....beides Keine Samplesize, trotzdem...Ich hab an meinem spiel gearbeitet und das sieht man an den Winnings und stats...


      Aber ich habe dadurch viel gelernt und viele Major leaks beseitigt und meine Einstellung dem ganzen gegenüber hat sich verändert...
      Winrate ist doch besser als Rakeback... Wenn man gut ist kommt das geld von alleine..Das ist so wahr...:O
      Ich hab doppelt soviel Kohle durch zweimal weniger Tische....+ immernoch gutes RB
      Mal abgesehen von dem Ganzen Geld hat mich diese BE scheisse und der FL SH umstiegs tod an dem ich mental gescheitert bin. Mich besser werden lassen...

      lg
    • fritzfreetz
      fritzfreetz
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2008 Beiträge: 91
      Danke für eure Antworten, ich fand eure Diskussion sehr interessant!

      Ich denke auch um was zu lernen sind 4 Tische ausreichend, dann müsste es auch mit den Punkten reichen (wenn ich nicht vorher broke bin.....)

      Wenns nur um Punkte ging könnte ich natürlich auch versuchen NL 10 und 8 Tische zu spielen, aber das geht mir glaube ich noch zu schnell!
      Außerdem weiß ich auch nicht, wie ich auf Party 8 NL 10 Tische gleichzeitig finden soll, die die SSS-Kriterien erfüllen.

      Wie gesagt, die ganze Aktion macht eh nur dann Sinn, wenn ich auf Party weiterspielen will, wenn ich die 300 Punkte zusammen habe.

      Dann wechsel ich natürlich wieder zu NL 10, es sei denn ich hab so viel Dussel, dass ich 150 $ auf dem Konto habe!

      lg
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      ja, viele nehmens locker, wenn sie mal die ersten paar hürden geschafft haben. wenn man zurückschaut, meint man immer, dass es sehr leicht war, obwohls eigentlich garnicht stimmt. viele anfänger meinen dann auch, dass es leicht sei, weil sies ja in einigen beiträgen hören, wie leicht die micros zu schlagen sind. aber leicht zu schlagen sind die limits nicht, wenn man selbst anfänger ist.

      0,9bb/100 ist aber nicht viel, gut dass du das bemerkt hast. viele spielen einfach immer weiter und meinen, wenn sie plus machen ists in ordnung. mit der standard SSS sollten normalerweise schon 2bb/100 drin sein, mit advanced SSS geht dann noch etwas mehr. ich war zeitenweise auf 5bb/100, aber leider nur ein paar tausend hände, ist danach dann wieder etwas nach unten gegangen, aber da dachte ich schon, dass ich der beste SSSler ever bin ;) Jetzt hab ich mich knapp unter 4bb/100 eingependelt. ich versuch mich aber natürlich noch weiter zu verbessern. ich will wieder auf 5bbs kommen und das dauerhaft. aber das wird sicher schwer werden, vorallem weil ich mich derzeit fast ausschließlich mit MTTs beschäftige. hab zuhause noch vier bücher durchzuarbeiten (HoH reihe, kill everyone, snyders tournament formel 1 u. 2). da hab ich keine zeit mich mit SSS zu beschäftigen. die spiel ich derzeit nur, um nen bonus freizuspielen.
      24 tische sind viel. was schaffst du da für ne winrate? hast du da schon ne samplesize?

      @fritzfreetz
      bevor du mit der tischanzahl raufgehst, versuch mal in die nähe von 3bb/100 zu kommen, auf 50k oder 100k hände. und immer mitdenken beim spielen, der kopf muss rauchen. dann kannst du rauf mit der zahl. es macht einfach keinen sinn so früh multizutablen, reich wird man ja doch nicht, weil die limits zu klein sind. also besser erst skills entwicklen und dann auf den höheren limits anfangen richtig multizutablen, da zahlts sichs dann schon aus. mit höhere limits meine ich NL200+.
      du musst übrigens nicht weg von party. party ist für cashgamer eh ne gute wahl. bis NL200 kannst du ganz gut spielen. dann kann man sich langsam mal überlegen, ob man umsteigen will, weil dann die FR tische abnehmen. aber bis dorthin ists ein langer weg.
    • infecteeed
      infecteeed
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 3.523
      Original von Renne01
      ja, viele nehmens locker, wenn sie mal die ersten paar hürden geschafft haben. wenn man zurückschaut, meint man immer, dass es sehr leicht war, obwohls eigentlich garnicht stimmt. viele anfänger meinen dann auch, dass es leicht sei, weil sies ja in einigen beiträgen hören, wie leicht die micros zu schlagen sind. aber leicht zu schlagen sind die limits nicht, wenn man selbst anfänger ist.

      0,9bb/100 ist aber nicht viel, gut dass du das bemerkt hast. viele spielen einfach immer weiter und meinen, wenn sie plus machen ists in ordnung. mit der standard SSS sollten normalerweise schon 2bb/100 drin sein, mit advanced SSS geht dann noch etwas mehr. ich war zeitenweise auf 5bb/100, aber leider nur ein paar tausend hände, ist danach dann wieder etwas nach unten gegangen, aber da dachte ich schon, dass ich der beste SSSler ever bin ;) Jetzt hab ich mich knapp unter 4bb/100 eingependelt. ich versuch mich aber natürlich noch weiter zu verbessern. ich will wieder auf 5bbs kommen und das dauerhaft. aber das wird sicher schwer werden, vorallem weil ich mich derzeit fast ausschließlich mit MTTs beschäftige. hab zuhause noch vier bücher durchzuarbeiten (HoH reihe, kill everyone, snyders tournament formel 1 u. 2). da hab ich keine zeit mich mit SSS zu beschäftigen. die spiel ich derzeit nur, um nen bonus freizuspielen.
      24 tische sind viel. was schaffst du da für ne winrate? hast du da schon ne samplesize?

      @fritzfreetz
      bevor du mit der tischanzahl raufgehst, versuch mal in die nähe von 3bb/100 zu kommen, auf 50k oder 100k hände. und immer mitdenken beim spielen, der kopf muss rauchen. dann kannst du rauf mit der zahl. es macht einfach keinen sinn so früh multizutablen, reich wird man ja doch nicht, weil die limits zu klein sind. also besser erst skills entwicklen und dann auf den höheren limits anfangen richtig multizutablen, da zahlts sichs dann schon aus. mit höhere limits meine ich NL200+.
      du musst übrigens nicht weg von party. party ist für cashgamer eh ne gute wahl. bis NL200 kannst du ganz gut spielen. dann kann man sich langsam mal überlegen, ob man umsteigen will, weil dann die FR tische abnehmen. aber bis dorthin ists ein langer weg.
      Hey,
      Sommer, Sonne, Gute Laune. :)
      Sry für die späte Antwort.
      Ich habe nur rund 30k Hände mit 24 Tischen gespielt, also keine Samplesize...
      kannst du mal bitte einen Graphen posten? Möchte mir mal deine Swings anschauen...Danke

      lg