Nits so weit das Auge reicht, und meine Edge ist dahin (NL50 inside), tableseleciton ftw

    • Nimrod87
      Nimrod87
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2007 Beiträge: 70
      Hallöchen.

      Frustabbau. NL50 = mt Nitland. So macht das keinen Spass. Alles voller nits, die preflop nur mit AA broke gehen, am Flop imho viel chekchraisen und sonst nichts tun. Meine Edge ist auch dahin. Wie adapted ihr?
      IPO mach mich halt mehr c/r mit PP call suited connetors und broadways bei guten Spots. Das klappt ganz gut. OOP ist es mühsam.
      Einfach tighter werden?
      Da ich viel ge-check-raised werde, spiele einfach mehr cb IPO.

      oder gibt es nur eine Lösung:

      Die gute alte Tableselection.

      Mein Probem: Ich bin der festen Überzeugung, der bessere Spieler zu sein!
      Viele Lines sind imho nicht gebalanced, leider merke ich selbes erst, wenn wieder mal ein Stack weg ist. Und wenn ich dann mal c/r auf einem lowlowlow board mach meint doch so einer er muss mit AA gegen mich broke gehen ( ich weiss selektive Wahrnehmung)!!!!

      nits ftw, eigentlich einfach auszurechnen,
      aber diese Masse macht mich fertig.

      Tableselection ftw
  • 11 Antworten
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.643
      FR oder SH? Ich geh mal von SH aus...

      Auf NL50 sollte es kein Problem sein 8-10 Tische zu finden an denen jeweils 2 dicke Fische sitzen. Zumindest bei iPoker.


      Die meisten Nits die ich kenne haben nen sehr hohen fold to 3b-wert. Teils so um die 75%-80%, was da zu tun ist weißt du ja sicher.

      Meistens folden die auch recht viel auf BU-Steals, oft hab ich welche mit 85%+ fold BB to steal in den Blinds sitzen.

      Gegen die meisten Nits kannste auch any Gutshot/OCs oder sonstwas floaten, die haben meist nen hohen Cbet-wert aber einen geringen 2nd Barrel-wert.

      Gegen viele sind auch Semibluffs sau profitabel, weil sie auf raises i. d. R. recht straightforward weiter spielen und demzufolge wie du schon sagst meist auch gut zu readen sind mit welcher Range sie weiterspielen.


      Sind natürlich nur alles allgemeine Tipps die auf die eine Nit gar nich zutreffen und auf den nächsten wiederrum fast alle. Aber ist halt auch ne ziemlich allgemeine Fragestellung ;)
    • Nimrod87
      Nimrod87
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2007 Beiträge: 70
      FR, PS,

      Ich stelle halt fest, dass es mir kaum gelingt nits zu stacken, hingegen immer wieder gestacked werde.
    • Malek1tH
      Malek1tH
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2005 Beiträge: 618
      wenn dir die nits nicht liegen steig doch auf sh um, da gibt es weniger nits und sssler
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.643
      Original von Nimrod87
      FR, PS,

      Ich stelle halt fest, dass es mir kaum gelingt nits zu stacken, hingegen immer wieder gestacked werde.
      heißt für mich das du gegen sie viel zu light broke gehst ... beispielhände posten würd ich sagen !
    • Wolf87
      Wolf87
      Silber
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.160
      haufenweise nits = Fullring wonderland

      Preflop: (Je nachdem wie nittig sie sind)25/20 style bis zu Raise any2 any pos.
      Call any suited connector und pocket, Rest folden.

      Postflop wenn du gecallt hast: Raise/push mit 2pair+, draws passiv spielen, mit onepair einmal peelen und hoffen zu improven oder vorn zu sein, Rest folden

      Ansonsten cbetten wie gehabt, wenn er mit pockets peelt und nur die cbet callt 100% 2nd barrel am Turn unimproved. Improved Turn checken und den River betten. Wenn er ohne treffer viel raised kann man mal callen und am Turn bluffen IP oder am River oop.

      Das = 4ptBB edge. Hf und viel Glück.
    • DeinChef
      DeinChef
      Black
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 4.614
      Original von Nimrod87
      FR, PS,

      Ich stelle halt fest, dass es mir kaum gelingt nits zu stacken, hingegen immer wieder gestacked werde.
      this gepaart mit deiner aussage du wärst dir sicher der bessere spieler zu sein = :f_love:

      is nich böse gemeint, aber ich musste ein bisschen schmunzeln ;)
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      Original von Wolf87
      haufenweise nits = Fullring wonderland

      Preflop: (Je nachdem wie nittig sie sind)25/20 style bis zu Raise any2 any pos.
      Call any suited connector und pocket, Rest folden.

      Postflop wenn du gecallt hast: Raise/push mit 2pair+, draws passiv spielen, mit onepair einmal peelen und hoffen zu improven oder vorn zu sein, Rest folden

      Ansonsten cbetten wie gehabt, wenn er mit pockets peelt und nur die cbet callt 100% 2nd barrel am Turn unimproved. Improved Turn checken und den River betten. Wenn er ohne treffer viel raised kann man mal callen und am Turn bluffen IP oder am River oop.

      Das = 4ptBB edge. Hf und viel Glück.
      auf welchem limit? kann mir nocht vorstellen, dass da niemand adapted ausser die gegner sind alle grottig oder spielen alle zu viele tische.
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.643
      Geht obv um NL50.

      Glaube nicht das da allzu viele adapten. Selbst SH hab ich oft Regs neben mir die 9++ Tische spielen, 80%+ Foldto3b haben und nach dem 15. Orbit immer noch nicht schnallen, dass ich grad nahezu anytwo 3bette...

      Viele haben auch 75%+ Cbet aber 35% 2ndbarrel und checken es auch nicht wenn sie all day long gefloatet werden...

      Klar - Ausnahmen bestätigen die Regel, aber die meisten adapten auf NL50 nur wenig, eher gar nicht.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Mein Probem: Ich bin der festen Überzeugung, der bessere Spieler zu sein!


      Dazu solltest du rationale Argumente bringen. Offensichtlich sieht es momentan ja eher so aus, dass die Nits mit DEINEM Geld vom Tisch gehen, weil du gegen sie zu light broke gehst.

      Du musst zu allererst mal den Teil an Nit finden der ihne exploitable macht -> das ist in der Regel, dass er Preflop zu wenig Hände spielt UND Postflop mit marginalem Kram zu schnell folded/aufgibt.

      Die Basisimplikationen aus diesen Annahmen hat Wolf87 ja schon dargestellt. Ich weiss halt auch nicht wie gut deine Postflopskill sind (Handreading speziell), aber grundsätzlich spielst du gegen den Nit so, dass du seine weaken Spots maximal exploitest. (d.h. du floatest, bluffraised ihn andauernd, du nutzt seine Tendez zum folden einfach maximal aus und bringst ihn auf die Palme)
    • Wolf87
      Wolf87
      Silber
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.160
      Original von Ghostmaster
      Mein Probem: Ich bin der festen Überzeugung, der bessere Spieler zu sein!


      Dazu solltest du rationale Argumente bringen. Offensichtlich sieht es momentan ja eher so aus, dass die Nits mit DEINEM Geld vom Tisch gehen, weil du gegen sie zu light broke gehst.

      Du musst zu allererst mal den Teil an Nit finden der ihne exploitable macht -> das ist in der Regel, dass er Preflop zu wenig Hände spielt UND Postflop mit marginalem Kram zu schnell folded/aufgibt.

      Die Basisimplikationen aus diesen Annahmen hat Wolf87 ja schon dargestellt. Ich weiss halt auch nicht wie gut deine Postflopskill sind (Handreading speziell), aber grundsätzlich spielst du gegen den Nit so, dass du seine weaken Spots maximal exploitest. (d.h. du floatest, bluffraised ihn andauernd, du nutzt seine Tendez zum folden einfach maximal aus und bringst ihn auf die Palme)
      wobei man bei dem Fettgedruckten Teil vorsichtig sein muss. Die meisten spielen sehr häufig cbet (mit deren gesamten Range) und dann c/f Turn, aber manche folden postflop gar nichts und widerrum andere betten jede street durch. Hier gilt es die jeweiligen Schwächen der Gegner ausfindig zu machen und zu exploiten wie Ghostmaster schon sagte. Nur weil ein Gegner preflop sehr tight ist, muss er das nicht postflop sein.

      @ weedi: hatte gerade vor wenigen Tagen eine Nl200/400 session von einem Ps.com Videocoach geobst auf ipoker. Das ist so lustig was man mit den Leuten da alles machen kann...
    • xkinghighx
      xkinghighx
      Gold
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 4.439
      Original von Wolf87
      haufenweise nits = Fullring wonderland

      Preflop: (Je nachdem wie nittig sie sind)25/20 style bis zu Raise any2 any pos.
      Call any suited connector und pocket, Rest folden.

      Postflop wenn du gecallt hast: Raise/push mit 2pair+, draws passiv spielen, mit onepair einmal peelen und hoffen zu improven oder vorn zu sein, Rest folden

      Ansonsten cbetten wie gehabt, wenn er mit pockets peelt und nur die cbet callt 100% 2nd barrel am Turn unimproved. Improved Turn checken und den River betten. Wenn er ohne treffer viel raised kann man mal callen und am Turn bluffen IP oder am River oop.

      Das = 4ptBB edge. Hf und viel Glück.

      poker is so einfach :D

      epic comment :heart: