Ingenieur und Zeitarbeitsfirmen

    • delfink
      delfink
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 5.916
      Hallo,
      weil ich mit meiner Ausbildung als Schreiner keine andere Wahl hatte als für Zeitsklavenarbeitsfirmen schaffen zu gehen habe ich mich entschlossen Abi nachzuholen und zu Studieren. Abi habe ich jetzt geschafft, Studium zum Bauingenieur beginnt vorraussichtlich im Oktober.
      Eben war ich bei der Arbeitsagentur um mir für die Zeit bis Oktober en Job zu suchen, dabei hab ich ein Heftchen gefunden wo es um Ingenieure ging.
      Nun das erschreckende (die Zahlen sind von 2005):
      25% der damals vermittelnden Arbeitsstellen gingen auf das Konto von Zeitarbeitsfirmen. Bei den Elektroingenieuren genauso.
      Ich könnt kotzen! Als Schreiner gehen 95% der Arbeitsstellen in meinem Umkreis nur über diese moderne Sklavenarbeit und jetzt sind sogar Akademiker betroffen.
      Hat da jemand vielleicht aktuelle Zahlen oder Erfahrungen nach dem Studium gemacht? Wie ist der Trend?
  • 8 Antworten
    • hotnix
      hotnix
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2008 Beiträge: 1.012
      ist das ein flyer einer zeitarbeitsfirma? ;)
    • 6high
      6high
      Silber
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 89
      kann ich mir gut vorstellen, gibt ja nicht umsonst schon speziell auf Absolventen zugeschnittene Zeitarbeitsfirmen, die sich nur auf Akademiker konzentrieren.

      Und bei den Stellenausschreibungen sieht man das ja auch vermehrt.

      Insbesondere betroffen sind davon Prozessingenieursstellen.

      Just my 2 cents
    • delfink
      delfink
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 5.916
      Original von hotnix
      ist das ein flyer einer zeitarbeitsfirma? ;)
      das war en heftchen wo erklärt wurde, was die unterscheidlichen ingenieure für tätigkeiten ausüben, wie die arbeitsmarktzahlen sind usw. von fast allen ingenieurberufen. Es war kein flyer, eher ein informationsheftchen.
    • LilRazor
      LilRazor
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2008 Beiträge: 1.502
      wi-ing ftw :P

      kA, wie das bei bauings ist.. aber ich habe wohl keine chance keinen arbeitsplatz nach meinem master zu finden..
    • HaryBo
      HaryBo
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 171
      Das heftchen ist von der arbeitsargentur, natürlich werden die relativ viel an zeitarbeitsfirmen vermitteln. Bei den leuten die sich "selbstständig" nen job suchen sieht die verteilung wahrscheinlich nen bischen anders aus...
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Mach dir doch jetzt nicht schon ne Platte wegen Zeitarbeit..mache erstmal das Studium zu Ende und genieße das Studentenleben :D

      Die Firmen haben nicht viel von Ingenieuren die als Leiharbeiter eingestellt werden. Die meisten werden nach 3 Monaten fest übernommen ider gleich wieder rausgeschmissen, denn dem Unternehmen kostet der MA viel mehr über die Zeitarbeitsfirma als wenn sie ihn selber anstellen. Das ist dann sozusagen eine Win-Win-Sitaution, der MA bekommt mehr und der AG muss weniger zahlen.

      Im Bau sieht das natürlich gaaaanz anders aus. Da ist man ja drauf aus die Leute nur kurz einzustellen und möglichst unkompliziert wieder rauszuschmeißen.
    • Whitelord
      Whitelord
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 3.323
      Was sagt ein arbeitsloser Bauingenieur, zu einem, der Arbeit hat?

      - Eine Pommes mit Mayo bitte.
    • kahrtoffel
      kahrtoffel
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 1.938
      Original von Whitelord
      Was sagt ein arbeitsloser Bauingenieur, zu einem, der Arbeit hat?

      - Eine Pommes mit Mayo bitte.

      :heart: :heart: :heart: hab herzhaft gelacht