Frage zum multitablen

    • pokerandy55
      pokerandy55
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2008 Beiträge: 597
      Hi,
      ich habe letztens irgendwo gelesen dass jemand 24 tische nl 100 spielt. erstmal ja nichts besonderes. aber dann hat er geschrieben dass er die tische genau übereinander legt (stacken oder so nennt sich das). es ist doch unmöglich etwas wie gameflow oder reags zu bilden, wenn man die tische stackt.
      außerdem sieht man nie ergebnisse von händen, da sofort der nächste tisch drüberpopt. hat das irgendwelche nach/vorteile?

      eigentlich ist meine frage, welche nachteile dieses "stacken", also die tische genau übereinander zu legen, hat. vorteile sind ja klar: weniger augenbewegung/kaum mausbewegung. ich cascade am liebsten und kann somit maximal 22 tische auf meinem monitor spielen.

      gruß
      andy
  • 24 Antworten
    • h0nky
      h0nky
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 10.642
      Man spielt halt ohne große Reads nur auf Autopilot mit Stats. Dadurch dass man so viele Hände spielt, spielt man halt eher auf RakeBack mit einer etwas kleineren Winrate.
    • BobbyCooper1
      BobbyCooper1
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2008 Beiträge: 836
      Hört auf mit dem multitablen und versucht doch endlich mal das richtige spiel zu lernen!

      4-6 Tische ist das absolute maximum!
    • NoxOne187
      NoxOne187
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2009 Beiträge: 847
      Original von BobbyCooper1
      Hört auf mit dem multitablen und versucht doch endlich mal das richtige spiel zu lernen!

      4-6 Tische ist das absolute maximum!
      Kann ich imo nicht bestätigen, ich spiele auch noch nicht allzu lange und kann im Moment aufgrund der neuen bwin software nicht mehr als 5 tables spielen, und da schlafe ich fast ein! Dazu kommt noch dass ich mit so wenig tables viel zu wenig rake produziere und länger brauche um boni zu clearen.

      Ich denke dass 9-12 tables normal und im Durchschnitt ist.

      Was meinst du überhaupt mit "das richtige Spiel lernen" ? Man kann auch auf 24 tables "richtig" spielen.
    • BobbyCooper1
      BobbyCooper1
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2008 Beiträge: 836
      Original von NoxOne187
      Original von BobbyCooper1
      Hört auf mit dem multitablen und versucht doch endlich mal das richtige spiel zu lernen!

      4-6 Tische ist das absolute maximum!
      Kann ich imo nicht bestätigen, ich spiele auch noch nicht allzu lange und kann im Moment aufgrund der neuen bwin software nicht mehr als 5 tables spielen, und da schlafe ich fast ein! Dazu kommt noch dass ich mit so wenig tables viel zu wenig rake produziere und länger brauche um boni zu clearen.

      Ich denke dass 9-12 tables normal und im Durchschnitt ist.

      Was meinst du überhaupt mit "das richtige Spiel lernen" ? Man kann auch auf 24 tables "richtig" spielen.
      :f_mad: :f_cry: oh boy kein Kommentar!!
    • poker4me
      poker4me
      Black
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 3.005
      naja kommt ganz drauf an...

      wenn du vor hast weiter aufzusteigen und dein spiel zu verbessern
      -> 4-6 tische und konzentriert spielen, auch lines der gegner hinterfragen usw.

      spielst du nur für die $$$ und fühlst dich auf deim limit wohl, das du gut beatest, könnens auch deutlich mehr sein.

      24 tables mit 1 bb/100 > 6 tables mit 3 bb/100

      muss jeder für sich selbst wissen und kann man so pauschal nicht sagen...
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Wenn ihr dauernd nur multitablet lernt ihr nie, wie man richtig gut spielt. Ihr spielt somit immer nur ABC-Poker und damit kommt ihr nicht wirklich weit. Aber wenn euch das ABC-Spiel ausreicht, ists auch in Ordnung. Hängt halt immer von den Zielen ab, die man sich steckt. Wenn du besser werden willst, musst du definitiv runter mit der Tischanzahl. Die meisten spielen fast von anfang an schon 4 Tische aufwärts und glauben, dass sie gut pokern können, weil sie ja schön plus machen, aber meistens sind sie bei weitem nicht so gut, wie sie glauben.

      Wenn man wirklich gut werden will, sollte man mal 1 bis 4 Tische spielen und das ganze ohne Stats. Und langweilig ist das sicher nicht. Man hat da genug zu tun. Wer sagt, dass ihn 4 Tische langweilen, ist meistens kein guter Spieler, weil er einfach nicht weiß, was man am Tisch machen soll, wenn man gerade keine spielbare Hand hat. Man hat immer was zu tun.

      Klar ists für Bonisachen besser, mehr Tische zu spielen, aber das hat nichts mit Skillentwicklung zu tun. Wenn man nen Boni haben will, ist ja auch in Ordnung sich den schnellstmöglich freizuspielen, aber dieses ABC-Spiel sollte nicht standard sein. Überwiegend sollte man beim Poker versuchen seine Fähigkeiten zu verbessern und nicht einfach nur dauernd irgendwelche Bonis zu erspielen oder die BR in die Höhe zu treiben. Das ist zwar alles schön und gut, aber nicht zielführend. Wenn man was erreichen will im Poker, muss man einfach besser und besser werden, was klar ist, sonst könnte ja jeder Pokerpro werden.

      Also zum Clearen kann man ruhig multitablen, aber nicht dauerhaft. ABC-Poker ist nicht optimal, das sollte man eher vermeiden.
      Und am besten mit überlappen, wo die Tische in den Vordergrund rücken, weil man Zeit spart. Ein paar Skripte helfen noch, beim Timebank drücken und oder nachkaufen. Ergebnisse sehen muss man nicht. Das stört nur, einfach ignorieren und weitermachen. Man muss nur wissen, ob man nachkaufen muss oder aufstehen, mehr nicht.
    • BobbyCooper1
      BobbyCooper1
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2008 Beiträge: 836
      Original von Renne01
      Wenn ihr dauernd nur multitablet lernt ihr nie, wie man richtig gut spielt. Ihr spielt somit immer nur ABC-Poker und damit kommt ihr nicht wirklich weit. Aber wenn euch das ABC-Spiel ausreicht, ists auch in Ordnung. Hängt halt immer von den Zielen ab, die man sich steckt. Wenn du besser werden willst, musst du definitiv runter mit der Tischanzahl. Die meisten spielen fast von anfang an schon 4 Tische aufwärts und glauben, dass sie gut pokern können, weil sie ja schön plus machen, aber meistens sind sie bei weitem nicht so gut, wie sie glauben.

      Wenn man wirklich gut werden will, sollte man mal 1 bis 4 Tische spielen und das ganze ohne Stats. Und langweilig ist das sicher nicht. Man hat da genug zu tun. Wer sagt, dass ihn 4 Tische langweilen, ist meistens kein guter Spieler, weil er einfach nicht weiß, was man am Tisch machen soll, wenn man gerade keine spielbare Hand hat. Man hat immer was zu tun.

      Klar ists für Bonisachen besser, mehr Tische zu spielen, aber das hat nichts mit Skillentwicklung zu tun. Wenn man nen Boni haben will, ist ja auch in Ordnung sich den schnellstmöglich freizuspielen, aber dieses ABC-Spiel sollte nicht standard sein. Überwiegend sollte man beim Poker versuchen seine Fähigkeiten zu verbessern und nicht einfach nur dauernd irgendwelche Bonis zu erspielen oder die BR in die Höhe zu treiben. Das ist zwar alles schön und gut, aber nicht zielführend. Wenn man was erreichen will im Poker, muss man einfach besser und besser werden, was klar ist, sonst könnte ja jeder Pokerpro werden.

      Also zum Clearen kann man ruhig multitablen, aber nicht dauerhaft. ABC-Poker ist nicht optimal, das sollte man eher vermeiden.
      Und am besten mit überlappen, wo die Tische in den Vordergrund rücken, weil man Zeit spart. Ein paar Skripte helfen noch, beim Timebank drücken und oder nachkaufen. Ergebnisse sehen muss man nicht. Das stört nur, einfach ignorieren und weitermachen. Man muss nur wissen, ob man nachkaufen muss oder aufstehen, mehr nicht.
      epic :) wunderbar beschrieben!

      @NoxOne187 lese dir dies bitte genau durch, lese es am besten 5 mal denn das ist epic!
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.643
      Original von Renne01
      Wenn ihr dauernd nur multitablet lernt ihr nie, wie man richtig gut spielt. Ihr spielt somit immer nur ABC-Poker und damit kommt ihr nicht wirklich weit. Aber wenn euch das ABC-Spiel ausreicht, ists auch in Ordnung. Hängt halt immer von den Zielen ab, die man sich steckt. Wenn du besser werden willst, musst du definitiv runter mit der Tischanzahl. Die meisten spielen fast von anfang an schon 4 Tische aufwärts und glauben, dass sie gut pokern können, weil sie ja schön plus machen, aber meistens sind sie bei weitem nicht so gut, wie sie glauben.

      Wenn man wirklich gut werden will, sollte man mal 1 bis 4 Tische spielen und das ganze ohne Stats. Und langweilig ist das sicher nicht. Man hat da genug zu tun. Wer sagt, dass ihn 4 Tische langweilen, ist meistens kein guter Spieler, weil er einfach nicht weiß, was man am Tisch machen soll, wenn man gerade keine spielbare Hand hat. Man hat immer was zu tun.

      Klar ists für Bonisachen besser, mehr Tische zu spielen, aber das hat nichts mit Skillentwicklung zu tun. Wenn man nen Boni haben will, ist ja auch in Ordnung sich den schnellstmöglich freizuspielen, aber dieses ABC-Spiel sollte nicht standard sein. Überwiegend sollte man beim Poker versuchen seine Fähigkeiten zu verbessern und nicht einfach nur dauernd irgendwelche Bonis zu erspielen oder die BR in die Höhe zu treiben. Das ist zwar alles schön und gut, aber nicht zielführend. Wenn man was erreichen will im Poker, muss man einfach besser und besser werden, was klar ist, sonst könnte ja jeder Pokerpro werden.

      Also zum Clearen kann man ruhig multitablen, aber nicht dauerhaft. ABC-Poker ist nicht optimal, das sollte man eher vermeiden.
      Und am besten mit überlappen, wo die Tische in den Vordergrund rücken, weil man Zeit spart. Ein paar Skripte helfen noch, beim Timebank drücken und oder nachkaufen. Ergebnisse sehen muss man nicht. Das stört nur, einfach ignorieren und weitermachen. Man muss nur wissen, ob man nachkaufen muss oder aufstehen, mehr nicht.
      kann nur zustimmen und es nochmal hart rautieren!!!!!111
    • NoxOne187
      NoxOne187
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2009 Beiträge: 847
      Ich stimme dem was Renne01 geschrieben hat auch weitgehend zu, habe ja ferner nie behauptet dass Multitabling etwas mit Skillentwicklung zu tun hat.

      Die Situation wie er sie beschreibt, ist jedoch erst ab höheren Limits (NL100+) relevant.

      Mein Beitrag war halt subjektiv geschrieben, da ich momentan in den Limits noch weit unten bin und solch ein Denken da einfach nicht notwendig ist. Da reicht einfaches ABC Poker.

      War eher ein rhetorisches Missverständnis, es kommt drauf an auf welches Limit wan welche Aussage bezieht.
    • DropkickMurphys
      DropkickMurphys
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2008 Beiträge: 1.448
      Original von poker4me


      24 tables mit 1 bb/100 > 6 tables mit 3 bb/100

      muss jeder für sich selbst wissen und kann man so pauschal nicht sagen...
      Rechenfehler?^^
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Original von DropkickMurphys
      Original von poker4me


      24 tables mit 1 bb/100 > 6 tables mit 3 bb/100

      muss jeder für sich selbst wissen und kann man so pauschal nicht sagen...
      Rechenfehler?^^
      erklär ma
    • 19smoke89
      19smoke89
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 5.598
      Schon mal was von Boku87 der spielt 55 Tische gleichzeitig. Der hat auch eine challenge auf Pokerstars gemacht er hat in 15 Tagen geschafft aus 100 Dollar 10.000 zu machen.

      Edit/ seine neue Challange startet am 15 Juli er will aus 5 Dollarn 100.000 machen.
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.643
      Boku ist ein absolutes Ausnahmetalent und kann nicht mit dem Durchschnittsspieler vergleichen werden!
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.643
      Original von DropkickMurphys
      Original von poker4me


      24 tables mit 1 bb/100 > 6 tables mit 3 bb/100

      muss jeder für sich selbst wissen und kann man so pauschal nicht sagen...
      Rechenfehler?^^
      Passt doch, die Frage ist nur ob man tatsächlich "nur" 3bb mit 6 Tischen erreicht wenn man davon ausgeht, 1BB mit 24 Tischen halten zu können
    • poker4me
      poker4me
      Black
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 3.005
      Original von 19smoke89
      Schon mal was von Boku87 der spielt 55 Tische gleichzeitig. Der hat auch eine challenge auf Pokerstars gemacht er hat in 15 Tagen geschafft aus 100 Dollar 10.000 zu machen.

      Edit/ seine neue Challange startet am 15 Juli er will aus 5 Dollarn 100.000 machen.
      link?
    • poker4me
      poker4me
      Black
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 3.005
      Original von DropkickMurphys
      Original von poker4me


      24 tables mit 1 bb/100 > 6 tables mit 3 bb/100

      muss jeder für sich selbst wissen und kann man so pauschal nicht sagen...
      Rechenfehler?^^
      nl100: 6*3$= 18$
      24*1$=24$

      wüsste nicht wo der rechenfehler sein soll ^^
    • 19smoke89
      19smoke89
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 5.598
      Original von poker4me
      Original von 19smoke89
      Schon mal was von Boku87 der spielt 55 Tische gleichzeitig. Der hat auch eine challenge auf Pokerstars gemacht er hat in 15 Tagen geschafft aus 100 Dollar 10.000 zu machen.

      Edit/ seine neue Challange startet am 15 Juli er will aus 5 Dollarn 100.000 machen.
      link?
      Kenst du nicht Boku oO

      http://10kpropbet.blogspot.com/

      http://www.pokertoday.com/pages/alle_sendungen/pokertoday-vom-06.07.09-%5Ba760880003e7ddedfef56acb3b09697f%5D.html
    • pokerandy55
      pokerandy55
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2008 Beiträge: 597
      aha jungs, das ist ja alles toll was ihr so erzählt, interessieren tut es mich aber nicht. ich will wissen, wo der nachteil liegt wenn man die tische direkt übereinander anordnet im gegensatz zum "tile" oder "cascade" und nicht ob multitabling böse ist....

      danke
    • otulp
      otulp
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2007 Beiträge: 298
      Original von pokerandy55
      aha jungs, das ist ja alles toll was ihr so erzählt, interessieren tut es mich aber nicht. ich will wissen, wo der nachteil liegt wenn man die tische direkt übereinander anordnet im gegensatz zum "tile" oder "cascade" und nicht ob multitabling böse ist....

      danke
      Original von h0nky
      Man spielt halt ohne große Reads nur auf Autopilot mit Stats. Dadurch dass man so viele Hände spielt, spielt man halt eher auf RakeBack mit einer etwas kleineren Winrate.
    • 1
    • 2