Spielanalyse Hilfe!!!!

    • HansMcGans
      HansMcGans
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 14
      Hallo, habe folgendes Problem. Bin neu bei PartyPoker und hab gerade nen ziemlich großen Pott verloren. Würde jetzt gerne die Meinungen von erfahreneren Onlinespielern hören. Spielsituation: Am Tich sitzt ein Spieler X, der ständig mit nix raist und fast jede Hand spielt. Die Runde zuvor hat er zB. preflop bis River durchgängig geraist. Mit T/4o und nix getroffen! Hat natürlich wieder verloren. Die Runde darauf hab ich AA auf der Hand in late Position, jedoch vor Spieler X. Mein Stack ist ungefähr bei 6$. 4 Spieler erbringen den BigBlind vor mir. Ich raise auf 8fachen BB. Der besagte Spieler X und ein anderer Spieler callen (den ich als äußerst tight eingeschätzt hab). Der Flop bringt: T 7 4 alles in verschiedenen Farben Vor wird gecheckt. Ich raise zu 8fachen BB -> Alle callen Turnkarte ist ein King Kreuz (Es liegen jetzt 2 Kreuze im Flop). Ich setze einen check-raise an. Spieler X raist zu 1,30. Ich erhöhe auf 2,60. Der andere Spieler steigt aus. Sieler X callt. River ist die Karo 2. Ich geh Allin. Spieler X callt. -->Ich verlier, da er K4o auf der Hand hat. Also 2 Paare Was hätte ich anders machen sollen? Oder hatte ich nur Pech?
  • 7 Antworten
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      ich würd am flop mit nem overpair mehr als 1/3 potsize anspielen ...
    • nch
      nch
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 10
      Das Problem kenn ich, bei solchen Spielern musst Du mit allem rechnen, selbst dass er das Preflop mit 47o callt. Hoffe das gibt sich in höheren Limits irgendwann. Aber zu Deinem Fall. Nach dem Flop liegst Du eigentlich gegen jeden "normalen" Caller vorne, also Potsize Bet. Wenn X mit 4-er Pärchen dann noch mitgeht und Dich auf dem Turn raist, könnte man ihn durchaus auf two pair setzen. Re-raisen würde ich ihn wahrscheinlich dann nicht mehr. Diese Aussage kann jetzt aber auch vom bekannten Ausgang beeinflusst sein, daher lieber keine Ergebnisse mit posten.
    • shokun
      shokun
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 566
      Original von nch Das Problem kenn ich, bei solchen Spielern musst Du mit allem rechnen, selbst dass er das Preflop mit 47o callt. Hoffe das gibt sich in höheren Limits irgendwann.
      Hoffe ich nicht ;) Am flop eine psb und am turn kein check/raise, straight forward. Wenn er dich dann raist oder gar allin setzt mit seinem 2pair kannst immer noch ne Entscheidung treffen.
    • MrFister
      MrFister
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.683
      also erst einmal zu dem, was du gut gemacht hast: der raise preflop war wichtig und richtig. auch die höhe war angemessen. auf den microlimits kann man sich zuweilen auch erlauben, noch etwas mehr zu raisen, da die gegner gerne preflop raises callen. Dass du vorm flop gecallt wirst, ist sehr positiv für deine aktuelle hand! dass du gleich von 2 spielern gecallt wirst, birgt jedoch ein mittleres risiko. du bist nun kein eindeutiger favorit mehr diese hand zu gewinnen!! dennoch freu ich mich immer über derartige action, wenn auch die rockets halte. daher auf zur flop action: dass alle checken, sollte dich überhaupt nicht jucken. nun musst du jedoch dennoch deine hand protecten!!! aces sin definitiv verwundbar! obwohl du einen sehr vorteilhaften flop erwischt hast, solltest du trotzdem versuchen den pot headsup zu bekommen! selbst wenn du den pot gleich hier gewinnst, ist das definitiv besser als ihn auf dem river zu verlieren. also: du hast zwei gegner, zu dir wird hingecheckt. die frage ist also wieviel erhöhst du. es sollten mindestens die hälfte des pots sein. orientiere dich nicht mehr an den blinds, sondern an der pothöhe! halben pot würdest du aber nur setzen, wenn du annimmst, dein gegner könnte diese "kleine" bet als contibet missinterpretieren, und mit nur overcards callen würde. hier sprechen aber gleich mehrere faktoren dagegen diese vorgehensweise zu wählen: - du möchtest den pot headsup bekommen oder gleich gewinnen - einer deiner gegner spielt sehr loose und ist dir als callingstation bekannt => von ihm möchtest du möglichst viel value quetschen deine aces haben folgende schwächen: - sie können von any2 cards ausgedrawed werden per two pairoder auch trips bzw sets sind eine gefahr - connectors und suited cards sind gefährlich (nicht in diesem speziellen beispiel) diese argumente sollten dich also zu einem erheblichen raise bewegen, in diesem fall wohl eher um pot-size. damit wirst du den tighten spieler aller wahrscheinlichkeit nach raus bekommen. wenn er dich reraised stehst du vor einer schweren entscheidung. wenn du selbst ein aggressives image am tisch hast, kann es mitunter passieren, dass ein tighter spieler, der toppair (oder middle pair) mit gutem kicker getroffen hat, seine hand aus defensiven gründen aggressiv protecten will und dich deshalb reraised. falls du also selbst aggressiv gespielt hast in der letzten zeit, EGAL ob das wegen deiner guten karten gerechtfertigt war oder nicht, kannst du nun allin gehen. auch wenn du tight gespielt hast und der tisch das bemerkt, kann es passieren, dass toppair per reraise geschützt wird, jedoch ist dies dann unwahrscheinlicher. wenn du keinerlei reads von deinen gegnern und von dir selbst hast ist die entscheidung denkbar schwer und auch folden ist denkbar. bei gefährlicheren flops gerne, bei diesem doch eher wohl nicht! wenn dich der fishige spieler x reraised, is dies ein easy allin! sofern du also am flop nicht allin bist, stehst du nun am turn vor einer schwierigeren entscheidung, denn nun sind es 4 karten die dir schaden könnten, nicht mehr drei. egal was spieler x treibt, du gehst definitiv allin. fold equity bekommst du kaum noch, jetz willst du nur noch value rausholen! der tighte spieler ist schon eher ein problem: er hat sich von einem raise und einem call preflop und ebenfalls postflop nicht beeindrucken lassen. wenn du von ihm action bekommst, musst du davon ausgehen, dass er etwas hält. die chance, dass er gegen 2 spieler 2mal callblufft, ist äußerst gering. du brauchst also informationen, wo du stehst nachdem der könig erscheint. eine bet ist daher definitiv nötig. ersten for value, zweitens for info. der tighte spieler verabschiedet sich also nach dem raise. gut gelaufen, er hätte auch kings halten können. andere hände die dich schlagen, wie K4, K7, KT, waren höchst unwahrscheinlich auf seiten des tighten spielers. 44, 77 auch eher unwahrscheinlich, TT war ebenfalls denkbar. spieler x is immer noch drin, auch ok. wenn er dich schlägt kannste nichts machen, aus der hand kommst du nicht mehr raus. wenn du auch noch die aller kleinste chance hast spieler x aus den pot zu drängen, dann wahrscheinlich NICHT mit einem check/raise. die meisten maniacs/callingstations können ihre hand nicht mehr loslassen, wenn sie an einer street schon geld committed haben! also wie ein vorredner schon sagte, ehrlich und geradwegs raisen. hast du pech gehabt? ja, das 2pair am turn zu treffen, hatte eine chance von gut 6% und noch einmal gut 4% auf trips. dies macht gerade mal rund 11% dich am turn zu schlagen. deine gegner hat also einen riesen fehler begangen, was optimal für dich ist. da allerdings noch ein zweiter spieler mit dabei ist, dann die chance erheblich höher gewesen sein zu verlieren für den fall, dass er ebenfalls ein paar hatte also ca. 22%. ein asse hätte dir also höchstwahrscheinlich zum sieg verholfen, das erscheint aber nur zu 4% am turn. die gleiche rechnung gilt erneut für den river. wenn dich beide coldcallen gewinnst du also zu ca. 56%, wenn beide bereits ein paar halten und du kein weiteres ass triffst. darum keine billigen karten verteilen, schon gar keine freecards! deine fehler sollten sich damit also denke ich geklärt haben. ich bin soweit ausgeschweift, da extrem viele anfänger mit ähnlichen fragen zu AA hier im forum zugegen sind und fast allesamt spielen die hand falsch. ich wollte es also so genau wie möglich erklären, wie ärgerlich und gefährlich es sein kann, wenn man seine asse unvorsichtig spielt. schließlich fehlt ihnen die möglichkeit 2pairs, straight, und flushes zu drawen und sollten damit showdowns verhindern oder sehr teuer gestalten. wenn du dich geschlagen fühlst und deine asse wegschmeisst, spricht dass meistens dafür, dass du ein starker spieler bist. dazu sollten auf board 4 str8 karten, oder 4 suited karten in fast jedem fall reichen.
    • HansMcGans
      HansMcGans
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 14
      Danke für die Antwort. Hat mir echt weiter geholfen. Mein Problem war denk ich, dass ich eunfach davon ausging dass mein Gegner mit so einem Spiel max. ein Paar getroffen haben kann. Letztendlich wollte ich wahrscheinlich zu viel Geld in der Mitte sehen..... Trotzdem vielen Dank
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      Naja das is ein parade Fisch ich denke du hast im Groben richtig gespielt sowas passiert halt un wenn du sagst dass er so lose aggressive spielt musste eben im Durchschnitt denken AA gewinnt eben nicht immer und durchschnittlich wirste wohl gg in EV+ machen =) nette Idee übrigens : Potsize bet , Turn same bei raise evtl fold ? gg Fische schwer da es durchaus sein kann dass er jetzt erst etwas getroffen hat oder auf einem draw liegt ... richtig gespielt für mich bis auf die kleine Betsize die deutlich höher ausfallen sollte nach nem 8BB raise pre
    • Winario
      Winario
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 8
      Ja, sehe ich auch so... Mit AA gegen zwei muss man nach dem Flop Action zeigen und wie schon erwähnt nicht mehr in Blinds denken... Der Pot ist schon groß geworden durch die beiden Caller pre-flop. Den will man, meiner Meinung nach, zumindest nicht mehr gegen zwei Gegner spielen müssen. Also halbe bis ganze Pot Size... MrFister hat das Entscheidende gesagt: Asse werden oftmals nicht schöner durch die Karten in der Mitte (Flush, Straßen, Two Pair,...). Wenn du ein drittes A triffst im Flop, siehts schön aus und du kannst, natürlich immer unter Berücksichtigung der Community Cards ne schöne Falle für den loose-agressiven bauen. (wenn die überhaupt nötig ist...)