wieviel BB raisen in verschiedenen Situationen ?

    • Stabilo13
      Stabilo13
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2008 Beiträge: 937
      Also ich open raise immer 4BB wenn jetzt einer 3bettet was ist dann meine Standart 4bet size ?


      Genauso wenn ich 3bette - gegner openraist 3BB mach ich 10BB 3bet ; Gegner macht 4BB mach ich 12 BB openraise ; Wenn ich oop 3bette fällt das mehr aus gegner raist 3BB dann ich 12 BB gegner raist 4BB dann ich 14 BB 3bet.

      Und die betsizes gestalte ich immer gleich wenn einer jetz 5BB raist 3bette ich dann trotzdem auf 12 BB oder eher auf 15BB ?
  • 13 Antworten
    • victor0891
      victor0891
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2009 Beiträge: 472
      Original von Stabilo13

      Genauso wenn ich 3bette - gegner openraist 3BB mach ich 10BB 3bet ; Gegner macht 4BB mach ich 12 BB openraise ; Wenn ich oop 3bette fällt das mehr aus gegner raist 3BB dann ich 12 BB gegner raist 4BB dann ich 14 BB 3bet.
      So mach ich das auch etwa. Meine 3Bet beträgt etwa das dreifache vom gegnerischen Openraise. Raist mein gegner auf 5bb, 3bette ich auf circa 15bb
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      Original von Stabilo13
      Also ich open raise immer 4BB wenn jetzt einer 3bettet was ist dann meine Standart 4bet size ?
      also wenn ich 4bet/call push spielen will, dann mach ich die 4Bet x4. also
      4 - 12 - 48 (oder 42, 45). ich will ja dass er push or fold spielt und net callt.

      bei 4 bet/fold wär wohl x3 angebrachter, aber so richtig nachgerechnet habsch des noch net.
    • dragon9999
      dragon9999
      Black
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 1.371
      Ziemlich trickreich die 4betting size, 4bet call mal 4 und 4bet fold mal 3.
      Fällt bestimmt keinem auf :P
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      deswegen sagte ich "wäre angebrachter" und nicht "sollte man so machen" oder "mache ich so". der konjunktiv ist halt schon eine echt feine erfindung.
    • RisikoReich
      RisikoReich
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 1.171
      Original von Loosar
      deswegen sagte ich "wäre angebrachter" und nicht "sollte man so machen" oder "mache ich so". der konjunktiv ist halt schon eine echt feine erfindung.
      achja zum themakonjunktiv und deiner sig...

      kein would im if-satz...
    • Stabilo13
      Stabilo13
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2008 Beiträge: 937
      Ne also 4bet bleibt 4 bet wenn ich bluff 4bette wird die gleich groß als wenn ich value 4 bette aber wenn ic hbluff 4bette dann schieb ich ja nich ewig viele BBs rein die FEQ is ja in etwa die gleiche darum reicht ja kA 35 BB 4bet size ?
    • PaulPanter
      PaulPanter
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 7.972
      als Faustregel kann man sagen nicht mehr als 33% deines Stacks (bluff-)4betten weil du sonst committed bist = die benötigte Equity hast um nen Push zu callen.

      Generell hat sich eingebürgert eine 4bet 2.5x so groß wie die 3bet zu machen.

      Also zb. 4BB => 12BB => 30BB
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      Original von PaulPanter
      als Faustregel kann man sagen nicht mehr als 33% deines Stacks (bluff-)4betten weil du sonst committed bist = die benötigte Equity hast um nen Push zu callen.

      Generell hat sich eingebürgert eine 4bet 2.5x so groß wie die 3bet zu machen.

      Also zb. 4BB => 12BB => 30BB
      klingt logisch. aber riskiert man mit einer 4 bet von x2.5 nicht stark, dass villain nur called?
      und muss dann meine 4bet range nicht tighter sein?
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Wer callt denn eine 4bet? Danach ist er ja eh fast commited also kann er das auch direkt rein stellen, also 4bet callen ist absolut unnüblich, wird ein Reg praktisch niemals machen, Fische vllt mal, aber welchen Fisch bluff 4 betten wir, also haben wir dann auch meist eine Hand mit der es am Flop rein geht.

      Also für 100 BB sollte dies gar kein Problem sein, wenn man 200BB deeb ist mag das wieder was anderes sein.
    • sashman85
      sashman85
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2007 Beiträge: 2.198
      gerade die höhe der 3-bets, 4-bets kommt doch auch auf die stacksizes der gegner an?!
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Ja und Nein.

      Ist er so short, dass er nach ner 3b/4b kaum noch was behind hat - dann kannst natürlich gleich AI setzen - das ist klar.

      Ansonsten ist die Stackgröße eher wichtig für implieds und pot/stack ratio - also risk/reward, committed etc - aber pf nicht unbedingt für 3b und 4b Höhe wichtig (mit Ausnahme Shorty klar).
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      Original von RisikoReich

      achja zum themakonjunktiv und deiner sig...

      kein would im if-satz...
      zum thema sig. das ist ein zitat. und die muss man nehmen wie sie kommen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      wieviel BB raisen in verschiedenen Situationen ?


      Soviel wie sinnvoll ist.

      Was wollen wir mit unserem Preflopraise erreichen?

      -> wir raisen for Value oder wir raisen als Bluff. (bei dem einen erwarten wir, dass schlechtere Hände callen und beim anderen, dass bessere Hände folden)

      -> offensichtlich hängt es also vom Gegner hinter uns ab wieviel wir in welcher Situation raisen sollten.


      Fangen wir mal mit der Late Position an und schauen woran wir uns orientieren können.

      a) Stacksizes der Gegner

      -> wenn du Shorties in den Blinds sitzen hast, dann ist es offensichtlich sinnvoller kleiner zu raisen, da die Shorties ihre Winrate größtenteils aus dem Deadmoney beziehen, dass "nicht adaptende" Tags gegen sie investieren

      -> hab ich einen schlechten Spieler der viel called in den Blinds sitzen, dann will ich natürlich größer raisen, weil der Gegner zu häufig viel Deadmoney in den Pot befördert, dass wir dann meist am Flop einsammeln können

      -> habe ich einen guten/aggressiven Spieler in den Blinds sitzen der mir andauernd auf die Mappe haut, dann raise ich natürlich auch kleiner (oder weniger), um ihm nicht soviel Deadmoney zu kommen zu lassen, da ich ja Preflop/Postflop auch mal folden werden muss, wenn der Kerl Gas gibt.

      b) unsere Hand. Gegen manche Gegner ist es sinnvoll mit den Betsizes exploitable zu werden in Abhängigkeit der eigenen Hand. Wenn der Fisch bereit ist mit T9s 10BB Preflop zu callen, dann raise ich mein AA halt auf 10BB.


      bezüglich 3-betting und 4-betting hängt halt alles im Prinzip vom Openraisingsize und dem eigenen Gameplan ab.

      Da auf meinen Limits nur zwischen 3bb und 3.5bb in der "Regel" openraised wird und die durschnittliche 3-Bet dementsprechend nur 10 - 12BB beträgt, kann hier recht sinnvoll mit 25BB 4-Bets gearbeitet werden.


      Wenn mit 4BB Openraises gespielt wird, dann beträgt die durschnittliche 3-bet halt schon 12 - 16BB und die 4-Bet nimmt schon einen sehr großen Teil unseres Stacks in Anspruch. (in der Regel fast 33%)

      Ich hab das nie genau durchgerechnet, aber ich glaube, dass bei diesen großen Betsizes die 4-Bets sinnvoller als direkten Push gespielt werden sollten.


      Ansonsten ist halt bezüglich openraising noch die frühe Position interessant. Ich persönlich raise dort (FR) meist 3.5 - 4BB, da ich den Leuten den Einstieg teuer machen will und meine Hände meist sehr stark sind. (-> spekulative Hände wie SCs, Pairs sollen halt vorher viel bezahlen).