Caro's book of poker tells,hats wer gelesen?

  • 15 Antworten
    • Moriaty
      Moriaty
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.056
      Ich hab da mal ne DVD von ihm gesehen zu Pokertells - fand ich ziemlich dürftig und schlecht. Hab den Mann eher als Selbstdarsteller empfunden. Außerdem war er sehr verallgemeinernd - so nach dem Motto : Wenn jemand das und das macht, dann heißt das 100 % daß er blufft oder so - allein solche Aussagen fand ich blödsinnig. Zum Buch kann ich allerdings nichts sagen.
    • Thurisaz
      Thurisaz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 16.587
      Außerdem war er sehr verallgemeinernd - so nach dem Motto : Wenn jemand das und das macht, dann heißt das 100 % daß er blufft oder so - allein solche Aussagen fand ich blödsinnig.
      Also beim Buch trifft das auf keinen Fall zu, bei jedem Tell gibt es sogar drei Prozentangaben, wie verlässlich er bei Anfängern, Fortgeschrittenen und Profis ist. Natürlich ist das Buch insofern veraltet, als dass es auch einige Draw Poker, oder 7 Card Stud Tells enthält, die brauch heute fast niemand mehr. Aber genau so gibt es auch allgemeine Analysen von Körperhaltung, Blick, Chipstacking etc. die auf jeden Fall etwas bringen können. Ich habe jedoch gehört, dass Phil Hellmuth's Buch zum Thema Tells moderner sein soll. Kann ich nichts zu sagen, habe es noch nicht gelesen, aber bei Gelegenheit werde ich es mir wohl mal zulegen. Thurisaz
    • Zillus
      Zillus
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 1.122
      Hat einer read'em and reap gelesen? 15 € sind nicht viel aber 2 bücher über tells wollte ich mir dann doch nicht holen..., und habe auch keine lust Phill hellmuth das geld in den arsch zu blasen...der Typ macht mittlerweile mehr merchandise als michael Jordan...
    • ioangu
      ioangu
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2006 Beiträge: 38
      Ich habe das Buch gelesen und muss sagen, dass man daraus etwas lernen kann. Man darf aber nicht den Fehler machen alles für bare Münze zu nehmen und 1 zu 1 anzuwenden, sondern muss die beschriebenen Konzepte bei deinen Gegnern suchen und erst dann ausnutzen. Einige Gesetze, die Caro beschreibt sind aber sehr sehr richtig! z.B.: "When in doubt, sit behind the money" ist ein 1A Tipp. Das Buch enthält aber auch die Anleitung und einige Beispiele zu "Mike Caro Pokerchart"s und die sind auch ziemlich nützlich (natürlich bei weitem nicht so gut wie die neuesten Internetprogramme). Insgesamt kann man eine Kaufempfehlung aussprechen, das Buch macht Spass und man lernt ein bisschen, aber erwarte keine Höhenflüge damit. P.S.: "Ultimate Guide to Poker Tells" by Randy Burgess und Carl Baldassarre ist auch nicht schlecht. Gruß, ioangu.
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Kannst dir ja schon mal die Homepage mit Videos usw anschauen http://www.poker1.com/absoluteig/mculib_videos.asp?categoryid=13
    • orpheusD
      orpheusD
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 16
      gelöscht
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.232
      Zum Thema Tells gebe ich drei Tipps:

      - ein gutes Buch über Körpersprache studieren (auch sinnvoll für viele andere Lebensbereiche!)

      - bekannte "Tell-Gesetze" kennen (players are either acting or they arent, bla, weak means strong and vice versa, ...bla) -> findest du in Caros Buch aber auch so im Internet und hier im Forum

      - eine sensible Wahrnehmung und das Gedächtnis (!) trainieren!


      Man kann auch einfach das Buch von Mike Caro oder das von Phil Hellmuth lesen aber ich bin der Meinung, dass man mit Fachliteratur über Körpersprache als Grundlage erstmal besser bedient ist..
    • Sjard
      Sjard
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2005 Beiträge: 476
      Original von doubblejaay
      Zum Thema Tells gebe ich drei Tipps:

      - ein gutes Buch über Körpersprache studieren (auch sinnvoll für viele andere Lebensbereiche!)

      - bekannte "Tell-Gesetze" kennen (players are either acting or they arent, bla, weak means strong and vice versa, ...bla) -> findest du in Caros Buch aber auch so im Internet und hier im Forum

      - eine sensible Wahrnehmung und das Gedächtnis (!) trainieren!


      Man kann auch einfach das Buch von Mike Caro oder das von Phil Hellmuth lesen aber ich bin der Meinung, dass man mit Fachliteratur über Körpersprache als Grundlage erstmal besser bedient ist..
      Kennst du dich in dem Bereich aus und hast eine bestimmte Empfehlung für ein Buch? Interessiert mich nämlich sehr, wie du sagst auch abseits vom Poker sicher hilfreich!
      Gruß Sjard
    • Ignite
      Ignite
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.349
      Ich werde die nächsten Wochen eine Hausarbeit schreiben, die ich dann auch im Fach Rhetorik präsentieren werde.
      Ich habe mir zum gestellten Thema "Rhetorik/Kommunikation" eben das Thema "Poker Tells" ausgesucht.
      Ich habe mir beide Bücher bestellt, werde mich intensiv mit dem Thema beschäftigen und hoffe euch demnächst zumindest sagen zu können, welches der Bücher ich heutzutage als das Bessere empfinde.
      Die 10-seitige Hausarbeit werde ich wohl auch hier ins Forum stellen, falls daran Interesse besteht.
    • CBFunk
      CBFunk
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 1.934
      hab es heute gekriegt und mal kurz durchgeblättert

      Geil sind natürlich die Fotos :D
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.818
      Yep allein schon wegen den 70 er Jahre Photos ist das Buch ein must have :P
    • BetwellSmart
      BetwellSmart
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2007 Beiträge: 78
      @Ignite biste schon fertig mit der Hausarbeit? Und haste schon ins Forum gestellt?
      Kannst ja auf diesem Thread bescheid geben
    • AceHigh12345
      AceHigh12345
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 1.811
      Die Hausarbeit würd mich aber auch interessieren, da sie vorallem sehr sachlich an das thema rangehen wird denke ich mal.

      Was mich bei Büchern zu diesem thema stört ist dass jeder behauptet und das ist der ultimative tell.....obwohl es den überhaupt nicht gibt. du musst stunden gegen einen guten spieler spielen um ihn überhaupt irgendwie zu kennen. Und um dann noch ein Verhaltensmuster mit 100%iger Sicherheit rauszufiltern ist sehr schwer. Vorallem da viele gute Spieler falsche Tells setzten was die ganze Sache noch unsicherer macht
    • benn1
      benn1
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.120
      habs auch gelesen...

      ist aber meines Erachtens kein buch, dass man nur einmal lesen sollte, auch wenn er mal hin und wieder auch auf andere Poker arten eingeht, dennoch steckt das buch vollere einzelner Situationen, die man einfach nicht alle beim ersten mal wirklich 100% übernehmen könnte, zumal immer Tell für Tell vorgegangen wird und man ja auch später sieht, das diese so im einzelnen nicht vorkommen und es viel Erfahrung und Übung braucht diese zu Meinstern, aber auch dafür ist im buch gesorgt, am ende des Buches gibt es noch eine art Bilder Quiz die einen dazu motivieren sollen sein bereits gelerntes anzuwenden, ..

      dennoch sehr empfehlenswert, ..man wir auch feststellen, dass man die ein oder andere Situation kennt...

      ich beziehe mich hier auf das "Caro's book of poker tells" buch...
      klar ist es nicht das modernste, aber irgendwie muss man ja mal anfagen,
      und allein dafür langs 3 mal. ..
    • busfahrer09
      busfahrer09
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 10.676
      Jo,

      habs auch zur Hälfte durch und ich kanns nur empfehlen, habs aus England mit Versand für 20€ bei ebay ergattern können..die 10 Seiten über Stud kann man auch überblättern hab ich auch gemacht muss ich gestehen, weil was interesiert mich ein MCU für Seven Card Stud.... ;)

      Und zu behaupten das alle Tells stimmen wenn einer das und das macht wie im oben behauptet, is vollkommener Schwachsinn...

      vllt nochmal das Englischbuch zur Hand nehmen, unter "R" nachschauen was Reliability heißt... :rolleyes:

      greetz