Warum so heftige Sessionverläufe?

    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Also mein Problem ist folgendes, ich wage mich nicht so wirklich als winning Player zu bezeichnen, zwar hab ich auf 16k Hände bei 0,25/0,5 2BB/100 Gewinn gemacht, aber dafür Kack ich jetzt so richtig ab. Was ich dabei so krass finde, dass ich mal ne Session mit im Schnitt +/- 2-3BB/100 beende kommt wirklich nie vor. Ich spiele entweder mit +20bb/100 oder -20bb/100, ich bin sozusagen das Pokeräquivalent des manisch depressiven. Ist das normal oder ist das ein Zeichen für irgendwas? Bin etwas ratlos und muss sagen mich macht der Scheiß fertig ;)
  • 19 Antworten
    • Curix
      Curix
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 952
      Perfekt wird man wohl nie spielen, aber solltest trotzdem weiter dran arbeiten.
      Lass dich nicht entmutigen. Swings von 200BB sind keine Seltenheit.

      Keep going ;)
    • Strausenmaker
      Strausenmaker
      Black
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 988
      wieviel hände spielst du denn immer pro session? Je mehr du spielst desto eher werden deine swings -> winrate gehn
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      In letzter Zeit nur noch um die 300. Wenn ich krass gewinne spiele ich irgendwann nicht mehr gut und wenn ich krass verlieren habe ich irgendwann keine Lust mehr. Wie gesagt, n Mittelding dazwischen hab ich nicht. Und es geht mir ja nichtmal drum, dass ich nur verliere. Gestern z.B. 88$ up auf 290 Hände (hauptsächlich 0,5/1, was dann sogar fast 30BB auf 100 wären), heute 93$ down auf 240 Hände (allerdings auch auf 1/2, also -20BB/100).
    • Kyroka
      Kyroka
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 938
      Original von Jakoebchen
      Wenn ich krass gewinne spiele ich irgendwann nicht mehr gut und wenn ich krass verlieren habe ich irgendwann keine Lust mehr.
      Daran musst du wohl was tun. 20BB sind alltäglich, sind ja auch gerade mal 2 ordentliche Pötte.

      Wenn eine Session irgendwo zwischen -50 und +50BB endet, landet man natürlich nicht so oft bei ungefähr 0. Wenn man emotional nicht so gut damit klarkommt, verstärkt das die Swings ja eher noch.
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Weiß nicht wo das Problem ist, ich heule ja nicht rum und bin den ganzen Tag schlecht gelaunt wenn ich mal versohlt werde, aber warum soll ich denn weiterspielen, wenn ich einfach keine Lust mehr habe? Sollte Poker nicht auch Spaß machen? Oder bin ich da zu blauäugig? :D
    • olli13
      olli13
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.012
      Also das ist klar, wenn du keine Lust mehr hast, dann hör auf.
      Als Hobbyspieler sollte auch immer ein wenig Spass dabei sein. Als Profi ist man wohl hin und wieder mal gezwungen sich zu überwinden, aber dann sieht man Swings sicher auch wesentlich entspannter. So lange dich diese Swings in deinem Spiel beeinflussen würde ich eine Pause einlegen.

      Hab jetzt nicht erlesen können, ob du FR oder SH spielst. Für FR sind 200BB Swings nicht ungewöhnlich, SH können es 300BB, evtl auch mal 500BB werden. Hab ich selbst erlebt, nach unten und nach oben.

      Und wie bereits gesagt, 20BB Swings, das sind 1-2 Pötte die gut/schlecht gelaufen sind.

      Du solltest vielleicht mal ne Session aufnehmen oder dir über die Schulter gucken lassen.

      Wieviel Tische spielst du denn?
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      SH, habe aufgehört mehr als 4 zu spielen.
    • Kyroka
      Kyroka
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 938
      Gar kein Problem, nur der Spassfaktor wird sich halt in Grenzen halten, wenn dir so Miniswings schon die Lust verderben.
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Naja, was das betrifft, ich bin, wenn man nur FL betrachtet, über die letzten drei Monate knapp 40$ im Minus, aber Spaß macht es nach wie vor :)
    • bluezorq
      bluezorq
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2007 Beiträge: 422
      $ 40 im Minus?

      Entspannt euch, komme gerade aus einem $ 700 Minus-Swing...:-)

      Um die Nerven zu beruhigen muss man das Spiel wirklich langfristig angehen. Und da gehören Durststrecken nun mal dazu. Irgendwann (natürlich nur, wenn man vernünftiges BRM betreibt) steht man drüber, dann jucken einen die Downswings nicht mehr. Nur nicht zu viel wollen, immer schön im Wohlfühllimit bleiben, gutes, solides Poker spielen... Und die Kohle kommt von alleine.
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Ihr versteht mein Problem nicht glaube ich. Ich weine nicht über nen Downswing (Den ich nebenbei auch hatte ohne daran zu zerbrechen, 250 BB Down war ich schon, was ja für die Mikros doch enorm ist), ich frage mich nur ob das normal ist, dass meine Sessions immer im freien Fall oder im Senkrechtstart enden. Ich spiele so oft im 20BB/100 Bereich, ob negativ oder positiv, dass ich mich einfach nur gefragt habe ob das normal ist oder ich irgendeinen charakteristischen Fehler mache. Aber danke für die Ermutigungen, schaden kanns ja nichts :)
    • olli13
      olli13
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.012
      Also fehlerfrei spielt wohl niemand hier, auch wenn das einige von sich behaupten.
      Vielleicht solltest du mal ein U2U-Coaching versuchen, so dass jemand mal einige Sessions von dir beobachtet. Oder wie schon gesagt mal nen Video aufnehmen.

      Aber ich würde schon fast sagen, dass es in anbetracht der Handanzahl in deinen Sessions normal ist. Bei 300 Händen 1-2 Pötte und du bist +/- 20BB.
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Original von olli13
      Aber ich würde schon fast sagen, dass es in anbetracht der Handanzahl in deinen Sessions normal ist. Bei 300 Händen 1-2 Pötte und du bist +/- 20BB.
      Das ist doch mal eine Antwort auf meine Frage :) Hätte ich mit etwas überlegen aber auch selbst draufkommen können irgendwie :P
    • Floridachris
      Floridachris
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 1.701
      Solche Swings in den einzelnen Session ist nicht ungewöhnlich. Am Ende bist Du dann doch eh bei 1-2 BB / 100 vorne.
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Also im Moment bei weitem nicht... Meine FL Karriere wäre wohl zuende, wenn ich nicht nebenher mit SNG den DS bisschen abfedern würde... Nach einer saftigen -105$ Session gerade bin ich jetzt 135$ im Minus bei 27k Händen.
    • Braintee
      Braintee
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 248
      Hallo,

      also ich denke ich weiß was Du meinst. Ich bin auch gerade auf Deinem Limit unterwegs und ich hatte bzw. habe die gleichen Probleme wie Du. Ich denke jetzt so im anfänglichen nachhinein, das ich einfach die Hände schlecht gespielt habe. Ich habe zu oft downgecallt wo ich hätte folden sollen oder nicht aggressiv genug meine 12 Outs gespielt.
      Also in der Summe war es einfach so, das ich viele Spots falsch eingeschätzt habe und dadurch dann diese großen Unterschiede zwischen den Sessions kammen.
      Was mir geholfen hat, ich habe meinen Holden Manager genommen und ihn nebenbei laufen lassen und geschaut, wenn ich viel verloren hatte in einer Hand ob man die Hand hätte anders spielen können oder müssen. Weiterhin überlege ich mir inzwischen genauer warum spielt der Gegner so und was hat er was Sinn machen würde so zu spielen. Dazu noch ein paar Videos von Cornholio die echt sehenswert sind und dann läuft das schon.

      Gruß Braintee

      PS: Habe auch ca. 40k Hände 60 Dollar down gespielt. Du siehst bei uns gibt es ein paar Ähnlichkeiten.
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Also gestern war halt einfach richtig viel Pech dabei, weil ich keinen Draw getroffen habe und sauoft nur noch die 2nd Nuts am River hatte (So Sachen wie Straße gegen Flush, Set gegen Straße, Flush gegen FH usw usw. Am geislten waren die zwei Maniacs, die mich preflop gecappt haben (hatten beide ATo, ich AK), am Flop das A, am River die T, und die penner splitten nen 48$ Pot... Schluchz...). Dann noch zweimal den Winner gefoldet und dann wurde aus ner guten Session die größte Verlustsession meiner Pokerkarriere :D

      Aber hast Recht, ich sehe bei mir auch oft, dass ich mich noch schwer tue gegen raises an Turn und River gegen sehr passive Spieler was wegzulegen...

      Denke ich werde vielleicht von 1/2 noch bisschen die Finger lassen, ist schon ne ganze Ecke aggressiver als 0,5/1.
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      Sorry, aber mir scheint Dein BRM irgendwie unklar. Wofür hast Du denn welche Roll?
      Wenn Du zwischendurch mit 200 BBet BRM auf FL 1/2 aufsteigst, dann wirken die Swings psychologisch natürlich viel heftiger, als wenn Du mit 600 BBet BRM oder mehr spielst.
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Ich hatte 600 BI für 1/2 und dachte mir versuchen kann mans ja mal :)