Range bestimmen

    • MissDi
      MissDi
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2009 Beiträge: 313
      Man o Man

      Entweder steh ich nun endgültig auf´m Schlauch oder ich bin einfach nur doof.

      Ich versuche nun schon seit gut einer Woche rauszufinden wie ich anhand von Stats eine Range bestimme. Nun bin ich auf folgendes gestossen Link
      die dort wiederrum als Verweis genannten Seiten hab ich auch gelesen ;)

      Aufgabe 1:

      $1/$2 No-Limit Hold'em (9 handed)

      Stacks & Stats
      UTG1 ($583.60)
      UTG2 ($247.00)
      MP1 ($200.00) (19/15/9,5k) [VPIP/PFR/Hands]
      MP2 (Hero) ($40.00)
      MP3 ($200.00)
      CO ($250.55)
      BU ($230.35)
      SB ($291.95)
      BB ($209.30)



      Preflop: Hero is MP2 with A, J.
      2 folds, MP1 raises to $8, Hero ???

      Was machst du?

      3-Bet (Push) (3 Punkte)
      Fold (0 Punkte)
      egal (1 Punkte)

      Deine Antwort: 3-Bet (Push) (3 Punkte)

      Ausgehend von EV = FoldEquity * DeadmoneyPot + (1- FoldEquity) * (GewinnEquity * Gesamtpot – Kosten) als Basis für deine Berechnung für den Gelderwartungswert eines Pushs in diesen Spot, ergeben sich für dich in dieser Hand folgende Parameter:

      - Foldequity: 65%
      - Deadmoney: $11
      - Gesamtpot: $80
      - Kosten: $40

      Die Gewinnequity erfordert für dich eine etwas genauere Betrachtung. Hierfür musst du zunächst einmal die Range ermitteln, gegen welche du effektiv spielst.

      Laut Stats raist MP1 in MP first in 19%. Da es die erste MP-Position ist, solltest du sein Verhalten in EP noch in Betracht ziehen, wo er mit 15% first in raist. Als eigentliche Raiserange sind also etwa 16% ein realistischer Wert. Davon foldet MP1 65% und callt 35% was somit etwa 5,6% entspricht.

      Nun nimmst du den Equilator und lässt deine Hand gegen eine 5,6%-Callingrange laufen.
      AQ+ und 88+ entsprechen 5,58% und entsprechen durchaus einer realistischen Range, dagegen hast du mit AJ etwa 31,12%.
      Nun hast du alle Parameter für die EV-Berechnung und kannst diese durchführen

      EV = 0,65 * $11 + (1-0,65) * ( 0,311 * $80 - $40) = $7,15 - $5,29 = $1,86

      Ein Push hat somit einen positiven Erwartungswert und sollte deine bevorzugte Wahl sein.


      Nun zu meinem Problem:
      Laut Stats raist MP1 in MP first in 19%. Da es die erste MP-Position ist, solltest du sein Verhalten in EP noch in Betracht ziehen, wo er mit 15% first in raist. Als eigentliche Raiserange sind also etwa 16% ein realistischer Wert. Davon foldet MP1 65% und callt 35% was somit etwa 5,6% entspricht.


      - MP 19%, okay steht in der Liste. Etwas Abzug da es MP1 ist auch okay.

      - Wie kommt man den auf die 5,6%?

      Er callt 35% und foldet 65% und wie ermittle ich da die 5,6%? Versteh das grad gar nicht :s_biggrin:
  • 16 Antworten
    • bestia78
      bestia78
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2008 Beiträge: 473
      du hast anhand seiner stats einen pfr von 16% ermittelt, und von diesen 16% foldet er 65% und callt 35%.

      16% x 0,35 (35% callingrange) = 5,6%
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.899
      der text scheint mir zuviel aufwand für nen level

      :D

      16% * 35% = 5,6% (seine callingrange)

      :D


      übrigens noch zu dem angegebenen beispiel:
      man kann ja die werte wie raisingrange und foldequity in der betreffenden situation nicht exakt vorhersagen. wenn diese werte aber stimmen sollten, sollte man zumindest wissen, dass noch mp3,co,bu,sb und bb mit nem monster aufwachen können. KK+ foldet da eh keiner mehr und gute gegner folden hier QQ+,AK auch nicht. mit dem positiven ev wirds folglich knapp
    • MissDi
      MissDi
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2009 Beiträge: 313
      Super vielen Dank

      Die Lösung ist so simpel und nah und doch so fern :D
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      außerdem spielen viel gegner gegen uns SSSler anders als gegen normale gegner. das kannst vielleicht auchnoch berücksichtigen
    • Naimshakur
      Naimshakur
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 2.848
      Und reg dich nicht auf, wenn du jemanden callst, der PFR von 30% hat und der dann KK zeigt. Auch Fische bekommen mal gute Karten!
    • Outbreaker5832
      Outbreaker5832
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 8.339
      Original von RicFlair
      außerdem spielen viel gegner gegen uns SSSler anders als gegen normale gegner. das kannst vielleicht auchnoch berücksichtigen
      joa... gehen mit any Pocket gegen uns broke, da sie eh immer nen Flip haben... subjektive Wahrnehmung auf FT -.-
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Was gegen die meisten SSS jetzt nicht grade ein Fehler ist ;)
    • Outbreaker5832
      Outbreaker5832
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 8.339
      Original von Ghostmaster
      Was gegen die meisten SSS jetzt nicht grade ein Fehler ist ;)
      Wobei ich mich da meistens fragen muss, welche Range die mir geben, wenn sie mit 66 mein Push callen und 45% Equity brauchen würden. ;)
    • Naimshakur
      Naimshakur
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 2.848
      66 begegne ich auch ziemlich oft wenn ich pushe. Aber ich verliere lieber gegen sein Set, als wenn er mich mit 56s gecalled hätte.

      Ist besser für mein Nervenkostüm. Das Set kann ich besser wegstecken.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von Outbreaker5832
      Original von Ghostmaster
      Was gegen die meisten SSS jetzt nicht grade ein Fehler ist ;)
      Wobei ich mich da meistens fragen muss, welche Range die mir geben, wenn sie mit 66 mein Push callen und 45% Equity brauchen würden. ;)
      Sobald ihr nicht mehr mit dem SHC spielt werden eure Openraising/Reraiseranges sich massiv verändern. 66 ist gegen "gute" SSS-Spieler einfach in vielen Situationen auf einen Reshove kein Fold. (ausser natürlich in so Situationen in denen ich evtl. UTG raised habe und der SSS reshoved, da könnte es dann sehr knapp werden)

      Das meiste Geld machen die SSS-Spieler aber glaub ich dadurch, dass sie extrem aggressiv in später Position die Blinds angreifen und wiederrum Blindangriffe extrem aggressiv kontern. (dementsprechend weite Ranges haben)

      Gegen nen SHC Kapitän kann man 66 natürlich auf nen Shove folden, da seine Range immer viel zu stark ist. Gegen die kann man aber auch mit Minraises die Blinds stealen, da sie entweder nicht drauf adapten oder durch Calls und so Klamotten anfangen ihre Blinds zu "verteidigen" ;p
    • Outbreaker5832
      Outbreaker5832
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 8.339
      Ja das ist doch klar. Ich spiel selbst eine 9.8/9.7 und shippe looser und Or looser als im Chart, aber trotzdem kommen sie einfach in manchen Spots nicht auf die benötigte Equity, die ich in dem Spot shippen würde. ;)
      Mir kommt es so vor: Ah der Shorty shippt über mein MP1 Raise, aber der hat eh nur Ak und callen insta mit low pockets, die aber gegen meine Range schlecht laufen. Naja... longterm geben sie mir ja mit ihren -EV Calls geld :D
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Shortterm werden sie dich erstmal los und vielleicht wird der Platz für nen 100BB Fisch frei ;p
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Stimmt. Es gibt schon viele die zu leicht broke gehen. Auf Party ist das eigentlich üblich mit 22+, AT+, KJ+ reinzustellen. Ich denke, das liegt daran, dass sie sich den einen Strategieartikel, über "wie spielt man gegen einen SSS TAG", etwas zu sehr zu Herzen genommen haben. Darin steht ja, dass man ruhig looser broke gehen kann, damit der Shorty den Tisch verlässt. Ist zwar oft ein -EV Call, aber longterm doch +EV, weil er ja dann ohne Shorty am Tisch wieder besser gegen die anderen spielen kann.
      Aber was solls, ist ja nur schlecht für ihn.

      @Ghostmaster
      Und was macht er, wenn ein Shorty kommt? Blöd schaun und sich wieder beklagen, wie dumm doch SSSler sind.
    • Outbreaker5832
      Outbreaker5832
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 8.339
      joa ich kenn den Artikel. ;)

      @Ghostmaster Und was macht er, wenn ein Shorty kommt? Blöd schaun und sich wieder beklagen, wie dumm doch SSSler sind.


      Das ist halt die Varianz :D
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      :D :D :D
    • Andimann
      Andimann
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2007 Beiträge: 617
      ja zwischen Theorie und Praxis ^^

      Theorie hatte ich auch grad eben 30 Pkt - ich sollte mal weniger Tische spielen um diese marginaleren 3Bets auch nicht zu verpassen. Andererseits hab ich das mal ne zeitlang wirklich hart nach Equity gemacht und in der Zeit ziemlich auf die Mütze bekommen - 14% Range können halt auch mal ne zeitlang immer das obere Ende sein.
      Das lässt dann wieder zweifeln ob man AQ wirklich gg marginal 10/ gut gegen 12% pushen kann.

      Aber es regt man wieder zum Nachdenken an und erinnert an das mögliche loosere 3 betten :)