BRM bei HU SnG --> no Variance

    • tom2606
      tom2606
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 1.607
      hab bei 2+2 viel über BRM gelesen,
      man kann mit 20 BIs zocken? hab mich schon sehr gewundert.

      wenn dem wirklich so ist, dann sind HU SnGs doch die varianzärmste variante im poker???

      zudem steigt man ja enorm schnell auf. ne gute samplesize kann man also auch vergessen.

      bin gerade dabei mit HU SnGs anzufangen aber finde 20 BIs schon sehr krass.

      hats hier irgendwer mit 20 durchgezogen und 50+ oder 100+ SnGs erreicht??
  • 22 Antworten
    • kalOo
      kalOo
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2007 Beiträge: 1.106
      also ich hatte schon downs von 30BI... von dem her kann ich die 20BI regel abkacken ^^
      muss aber nicht heissen, dass ich nicht ultra riesen leaks hab
    • TeddyTheKiller
      TeddyTheKiller
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 5.175
      Naja du wirst schon auch öfters absteigen müssen mit 20BI, aber, wenn du dir gut Skill gibst, mach es ruhig, dann aber die Nonspeeds natürlich. Die Turbos/Speeds sollte man erst ab 50BI spielen meiner Meinung nach.
    • tom2606
      tom2606
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 1.607
      aber welcher samplesize kann man deiner meinung nach sagen ob man das limit schlägt?
      hab mal was davon gelesen dass nach 100 matches bereits zu 75% sicher sagen kan dass der ROI +-5% dem tatsächlichen ROI entspricht.

      wie schauts nach 500 HUs aus?
    • chrisbet
      chrisbet
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2007 Beiträge: 2.213
      Original von tom2606
      hab mal was davon gelesen dass nach 100 matches bereits zu 75% sicher sagen kan dass der ROI +-5% dem tatsächlichen ROI entspricht.
      Das ist absoluter Quatsch!
    • masterblub
      masterblub
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2007 Beiträge: 1.466
      also ich bin nun gerade bei den 21ern angekommen^^ mit 20 buy ins brm
      bin kein einziegs mal abgestiegen, aber ich weiß noch nicht ob ich auf die 32 auch schon so früh aufsteige, ich denke mal eher nicht
    • blubifu
      blubifu
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2008 Beiträge: 7.481
      Original von masterblub
      also ich bin nun gerade bei den 21ern angekommen^^ mit 20 buy ins brm
      bin kein einziegs mal abgestiegen, aber ich weiß noch nicht ob ich auf die 32 auch schon so früh aufsteige, ich denke mal eher nicht
      du bist ein beispiel,an dem man wiedermal sieht wie "weit" man kommt mir reinem glück,während ich auf den mircos rumgammel....du DONKEY!
    • tom2606
      tom2606
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 1.607
      wieviel matches muss ich denn gespielt haben um einigermaßen sagen zu können ob der ROI so ungefähr stimmt??

      und wenn man ein 20 BI BR betreiben kann dann ist das doch wohl die varianzärmste variante oder???
    • cruz
      cruz
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2006 Beiträge: 1.226
      20 buy ins reichen locker, wenn man schnell wieder absteigt
    • GGiant
      GGiant
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 7.119
      20 BI reichen !meiner Meinung! nach locker aus, auch auf den Turbos.
      Vor allem auf den low Limits sind so viele Fische unterwegs das man mit 20 BIs kein Problem haben sollte - der entsprechende Skill vorrausgesetzt!

      Wenn du auf den 20ern bist, dann investiere 3 BIs und hole dir einen husng.com Account, diese Investition lohnt sich sehr.

      :heart:

      GGiant
    • masterblub
      masterblub
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2007 Beiträge: 1.466
      Original von tom2606
      wieviel matches muss ich denn gespielt haben um einigermaßen sagen zu können ob der ROI so ungefähr stimmt??

      und wenn man ein 20 BI BR betreiben kann dann ist das doch wohl die varianzärmste variante oder???
      naja nl sh kannste auch mit 20 bi s spieln fr eig auch...
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.727
      Original von masterblub
      Original von tom2606
      wieviel matches muss ich denn gespielt haben um einigermaßen sagen zu können ob der ROI so ungefähr stimmt??

      und wenn man ein 20 BI BR betreiben kann dann ist das doch wohl die varianzärmste variante oder???
      naja nl sh kannste auch mit 20 bi s spieln fr eig auch...
      Man droppt aber eher mal ein BI in nem HU Match, als ein Stack im Cashgame.
      Von daher finde ich den Vergleich nicht so aussagekräftig.
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Man sagt eigentlich, dass die Varianz im CG wesentlich hoeher ist - zumindest im Vergleich zu Regular Speed HUSNG's.

      Kommt natuerlich immer auch etwas auf den Spielstil an und ob man Turbos oder Regulars spielt.

      Jack
    • christian88
      christian88
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 1.508
      Also wenn du genug Skill für dein Limit hast, kannst du auch ein 10 BI BRM fahren, natürlich ist es viel zu wenig um die Swings abzufangen. Habs mal so gemacht, dass ich mich auf 10 BI hochspiele und wenn ich dann 2 BI wieder falle direkt zurück auf untere Limit wieder. Das kann man solange machen, bis man einen Upswing erwischt und sich dann so auf das gewünschte Limit etablieren kann mit genügend BI natürlich. Ist aber nur was für erfahrene Spieler, die auch die nötige Disziplin haben um abzusteigen. Anfänger sind mit 25-30 BI gut beraten.
    • mendosa
      mendosa
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 265
      ich weis nicht mehr wo ich es gelesen hab und ob es überhaupt stimmt. jedenfalls wurde gesagt das das beste Gewinn-risiko-verhältnis (heißt das so ?( ) bei HU SNG bei 13buyins liegt. wenn man dann 6buy ins dropt steigt man ab, bzw wenn man 13bi fürs höhere level hat auf. ist natürlich ein sehr aggressives brm...
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Ich fahre zur Zeit ganz gut mit der "50+5+X" - Regel, die hab' ich in leicht abgewandelter Form vor einiger Zeit mal auf 2+2 entdeckt.

      Bedeutet, ich setze mir 50 BI's fuer mein Stamm-Limit als absolutes Minimum, denn ich will nie wieder niedriger spielen wollen. Dazu kommen dann noch 5 als Reserve, denn ich will jederzeit zwei Tische auf meinem Stammlimit aufmachen koennen ohne unter die 50 BI's zu fallen.

      Das X ist dann alles was darueberhinausgeht und ich benutze das ganze X fuer Shots ein Limit hoeher.

      Je nach Lust und Laune kann man das dann mit oder ohne Rake machen, fuer die $100'er waeren das dann z.B. $5985 (55 * $105 + $210) mit bzw. $5700 ohne als Grenze wann $200'er Shots erlaubt sind.

      Das Model hab' ich aber erst vor kurzem auf den $100'ern entwickelt, hochgespielt hab' ich mich mit dem wesentlich aggressiveren Original "50+10".

      Dabei splittet man die Bankroll in einen "Kapital" und einen "Zocker"-Teil, der Kapital-Teil sind 50-80 BI's fuer's jeweilige Stammlimit, der Zocker-Teil alles was darueberhinausgeht. Und die Regel besagt man darf jedes Limit spielen solange die Gesamt-Bankroll mehr als 10 BI's davon hat und die 50 BI's fuer's Stamm-Limit nicht unterschritten werden.

      Beispiel: mit $3000 hat man 50 BI's fuer die $50'er plus $500 "Zocker"-BR und mit dieser Zocker-BR darf man jetzt $300-er spielen. Die Kapital-BR waechst dabei, indem man das 50 BI-Limit schrittweise erhoeht, solange bis man 50 BI's fuer's naechsthoehere Limit hat.

      Also man haelt sich im Prinzip immer 50 BI's fuer's aktuelle Limit (und erhoeht schrittweise auf 60, 70, ..., etc. bis man bei 50 BI's fuer's naechsthoehere Limit ist) und alles was darueberhinausgeht "verzockt" man.

      Der Vorteil ist, dass man nicht gleich zwei oder drei Limits absteigen muss wenn's mal nicht laeuft, weil man ja quasi nur mit den Gewinnen spekuliert und jederzeit ausreichend Kapital fuer's Stammlimit in Reserve hat.

      Wenn mann immer direkt mit 15 BI's aufsteigt laeuft man halt Gefahr, schnell mal die halbe BR oder mehr zu verlieren und dadurch wieder sehr weit runter zu muessen.


      Jack
    • mendosa
      mendosa
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 265
      50BI regel find ich auch ganz sinnvoll aber nicht zum hochspielen von ganz unten. da braucht man ja ewig bis man auf ein limit kommt das sich "lohnt". habe ja bald semsterferien und kein prüfungsstress mehr vielleicht probier ich das mal aus mit der 13-15BI BRM.
    • tom2606
      tom2606
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 1.607
      @jack:
      dein prinzip versteh ich nicht.

      immer 50+5? die 5 dienen dazu um nicht absteigen zu müssen.
      was wenn du dann nochmal 6 BIs droppst? dann musst ja runter??

      und welchen sinn macht es bitte auf 300$ zu shotten und wenns nicht klappt 3 BIs auf einmal zu verlieren, als gleich mit nem BRM von 50 BIs zu spielen bis du auf den 300er bist.

      das macht absolut keinen unterschied.

      klar kann man durch die shots auf höhere limits viel mehr gewinnen, aber das kannt auch genausogut verlierne.
      dann musst wieder ewig auf deinem limit grinden bis du dir wieder shots erlauben kannst.


      also für mich macht das überhaupt keinen sinn
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      slippery slope!





      Schmeiß ich hier einfach mal so in den raum :D
    • qaymko
      qaymko
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2008 Beiträge: 1.653
      Original von chrisbet
      Original von tom2606
      hab mal was davon gelesen dass nach 100 matches bereits zu 75% sicher sagen kan dass der ROI +-5% dem tatsächlichen ROI entspricht.
      Das ist absoluter Quatsch!
      Wieso ist das Quatsch? ohne jetzt groß drübernachzudenken erscheint das doch recht realisitsch.

      Das Problem ist nur, dass man nicht einen ROI hat, sondern der sich immer ändert, jenach gegner und sowas.
    • 1
    • 2