SH off/suited connector opp callen?

    • IronStorm
      IronStorm
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.439
      hallo würde gerne mal wissen was ihr shorthanded mit off/suited connectors wie 9T, TJ, QJ, KQ usw oop macht? bringt es was sowas zu callen? bisher folde ich sowas immer aber ich habe festgestellt das ich vielleicht viel value liegen lasse :(
      würde da gerne mal ein paar meinungen drüber hören wie man sowas in zukunft spielen könnte.
  • 1 Antwort
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Für den Anfänger gilt unter der Prämisse 100BB.

      Fold > 3-Bet > Call.

      Da liegt einfach daran, dass man als Anfänger die Range der Gegner nur sehr schlecht einschätzen kann und Postflop wird das ganze noch komplexer (und dort hat man keine 5 Minuten Zeit um das mal eben im Equilator durchzurechnen).

      Wie kommt ich jetzt auf die (zugegebenermaßen subjektive) Einschätzung

      Fold > 3-Bet > Call.

      Fold: Der Fold hat den EV von 0. D.h. wir können nix verlieren und können nix gewinnen. Da wir OOP nur sehr schwer profitabel spielen können (du musst gute Reads auf deinen Gegner haben, dein Gegner sollte dich ein bisschen kennen und du solltest in der Lage sein deinen Gegner zu leveln) -> sprich du musst sehr viele marginale Spots sehr gut spielen, um Gewinn zu machen. Da dies nicht leicht zu erklären ist und zumeist auch unnötig wird der Fold vorgezogen.


      3-Bet:

      Es gibt primär 2 Gründe um zu 3-betten Preflop:

      a) wir wollen Value von schlechteren Händen

      b) wir erwarten, dass der Gegner bessere Hände folded

      Zu allererst gilt es also herauszufinden mit was für einem Gegner du es zu tun hast bevor wir 3-betten.

      Called er viel auf unsere 3-Bets => wir sollten eine Valuerange 3-betten (wir haben z.b. gesehen, dass er uns mit kleinen Suited Connectors und so Händen wie 88 IP called -> wir können ihn mit KQ, QJ, AT, AJ etc. halt sehr sinnvoll 3-betten)

      Folded er viel auf unsere 3-Bets => wir sollten eine sehr starke Range 3-betten, da wir erwarten, dass er auf eine von 2 Strategien ausweicht.

      1. er folded einfach viel und wenn er called ist seine Range sehr stark

      2. er folded einfach viel und wenn er reraised, dann wollen wir bereit sein unser Geld reinzustellen.

      d.h. gegen diese Gegner wird es interessanter mit kleinen Suited Connectors lighte 3-Bets zu machen, da sie sehr oft folden werden.


      Call:

      Wann ist es sinnvoll zu callen? (mit ner Hand wie QJs, JTs, T9s z.b. im SB)

      Du weisst, dass im BB ein dicker Fisch sitzt. Also callst du und hoffst, dass der Fisch overcalled.

      Du weisst, dass die Gegner zu oft am Turn potcontrollen/behindchecken weil sie aufgeben und hast so die Möglichkeit sehr häufig 3 Streets zu sehen, kannst die Gegner gut von Händen bluffen etc. (ich empfehle das allerdings eher in Live Games, da die Spieler Online generell immer auf den Dampfhammer drücken, wenn sie malangefangen haben Gas zu geben)
      Dazu kommt, dass grade in Microlimitgames die Ranges Postflop in Raised Pots (in denen du NICHT der Aggressor bist) nicht besonders weit sind. (da die Leute extrem wenig Preflopraisen)

      => OOP ist es hier also am allersinnvollsten kleine Connectors grundsätzlich zu folden. Evtl. mal den Fokus auf den Spieler hinter uns legen, allerdings sind wir immer noch OOP und es wird tricky zu spielen in einigen Situationen.

      => So Hände wie KQ, AJ, QJ "KANN" man gelegentlich mal callen, aber auch hier rate ich eher zu einer 3-Bet oder Fold Strategie (Erläuterung dazu steht ja schon oben)


      Primär wirst du am Anfang die meisten Winnings mit starken Händen oder In Position machen. Dementsprechend willst du auch deinen Fokus auf den CO/BU und deine starken Hände am Anfang legen. (wobei KQ gegen einen Buttonraise durchaus stark sein kann)