Auscashen in $ deutsches Girokonto

    • Danhel
      Danhel
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 4.076
      Hallo,

      ich habe vor demnächst ne summe in $ auszucashen.
      Dabei folgendes:
      ich cashe betrag x in $ von meinem pokerkonto aus und überweise dies auf mein deutsches girokonto in €.

      Frage: berechnet mir die bank für das wechseln des betrages von $ in € etwas? wenn ja wieviel? deutsche bank oder sparkasse?

      mfg Danhel =)
  • 4 Antworten
    • kommisarX
      kommisarX
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.201
      Die Bank berechnet dir nix, aber vielleicht dein Pokeranbieter.

      Bei pokerstars ist die Überweisung kostenlos, bei anderen Anbietern weis ich es nicht.
    • Danhel
      Danhel
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 4.076
      Original von kommisarX
      Die Bank berechnet dir nix, aber vielleicht dein Pokeranbieter.

      Bei pokerstars ist die Überweisung kostenlos, bei anderen Anbietern weis ich es nicht.
      echt keine kosten seitens der bank? weil beim wechselkurs gibt es doch ankaufswert/verkaufswert... ?(

      siehe auch hier:

      http://www.agw-hamburg.de/pages/0402_service_sortenservice_kurstabelle.php
    • Kahless
      Kahless
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2005 Beiträge: 808
      derjenige der das wechelt verlangt normalerweise eine wechselgebühr.
      Ich weiss nur nicht, ob das der Pokeranbieter ist (der wechselt und dann Euro an die Bank schickt) oder ob Dollars geschickt werden und die Bank dann umwechselt. (vielleicht kann man beim cashout auch angeben was rausgeschickt werden soll)

      Jedenfalls muss man mit paar Prozent Wechselgebühren rechnen.
    • b10w
      b10w
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 2.645
      Wie schon gesagt, fällt beim Wechsel in der Regel eine Gebühr an - allein schon zur Absicherung des Kursrisikos.

      Sendet der Pokeranbieter in Euro auf den Euro-Girokonto fällt keine Gebühr an, wenn der Pokeranbieter nicht zuvor selbst den Wechsel von z.B. $ in Euro vornimmt und eine Gebühr verlangt.

      Sendet der Pokeranbieter in $ auf dein Euro-Girokonto, fallen meist Gebühren der Bank für den Wechsel an. Diese sind dem Preis-Leistungs-Verzeichnis zum jeweiligen Kontomodell zu entnehmen.

      Beispiel PokerStars: Hier rechnet der Pokeranbieter für dich bereits in Euro um und schickt dir das Geld in deiner Kontowährung. Gebühren: Null, ausser ggf. ein ungünstiger Kurs (PokerStars ist hier eigentlich sehr fair und nimmt einen aktuellen Kurs).