varianz bei sss

  • 16 Antworten
    • lokalmatador123
      lokalmatador123
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 2.854
      darüber kann man keine generalisierte aussage treffen. wahrscheinlich sind wohl 50-100 stacks es kann aber auch endlos mehr sein.
    • xsascha89x
      xsascha89x
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2007 Beiträge: 2.225
      Generell sollten die Swings auf den niedrigeren Limits geringer sein, als auf den höheren, da die Edge nach oben hin immer geringer wird.

      Ich kenne einige SSS'ler und habe Swings im 80-120er Bereich erst vereinzelt gesehen. Also die Regel sollte das schon nicht mehr sein.

      Wohin so 50-60 Stacks schon öfter mal vorkommen werden.

      Allgemein zu Varianz gibt es ja immernoch diese Seite hier zu empfehlen: Link

      Gruß,
      Sascha
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.527
      Mein bisher schlimmstes SSS-Erlebnis: -75 Stacks auf NL200, das war grausam, ist aber glücklicherweise schon wieder lange her und in Vergessenheit geraten. Das war ein irrer Downswing.

      Ich hatte aber natürlich auch schon ein paar schöne Upswings. Darum sollte man nicht zu viel auf die Varianz geben, einfach ein ordentliches BRM und dann passt das schon.
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      passieren kann alles, je mehr stacks down es sind, desto unwahrscheinlicher wird es dass es am pech statt unvermögen liegt

      "normale" varianz gibts net ^^
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.527
      Stimmt. Bei mir waren da natürlich auch ein paar Fehler dabei.

      Darum ist es wichtig, nicht alles automatisch auf die Varianz zu schieben. Immer vorher den Fehler bei sich selbst suchen.
    • DrMindtrap
      DrMindtrap
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.914
      Wenn du hier schon nach Varianz fragst, und zahlen wie 30 oder 60 in den Raum stellst, dann gib doch bitte auch ne Einheit an.

      Man kann Varianz nicht in "Downswing Stacks" ausdrücken.
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      sorry für offtopic, aber deine signatur ist der knaller :D
    • Pinger
      Pinger
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 4.390
      42. Die Antwort ist immer 42
    • timl79111
      timl79111
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2006 Beiträge: 887
      42
    • Naimshakur
      Naimshakur
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 2.848
      Original von IngolPoker
      passieren kann alles, je mehr stacks down es sind, desto unwahrscheinlicher wird es dass es am pech statt unvermögen liegt

      "normale" varianz gibts net ^^
      Auf den Punkt gebracht.
    • DrMindtrap
      DrMindtrap
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.914
      Original von chrischiberlin
      sorry für offtopic, aber deine signatur ist der knaller :D
      Thx!!

      Leider wird sie vermutlich von den Grossteil von dem Idiotenvolk hier gar nicht verstanden. :D

      @topic: OP hat augenscheinlich nur eine schnelle, nicht aber eine korrekte Antwort gesucht.
    • DrMindtrap
      DrMindtrap
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.914
      Original von Naimshakur
      Original von IngolPoker
      passieren kann alles, je mehr stacks down es sind, desto unwahrscheinlicher wird es dass es am pech statt unvermögen liegt

      "normale" varianz gibts net ^^
      Auf den Punkt gebracht.
      Find ich übrigens gerade NICHT!
      Genau wie es eine normale durchschnittliche Winrate (natürlich je nach skill des Spielers) gibt, gibt es auch eine normale Durchschnittliche Varianz (die ebenfalls vom Spielstil abhängt).

      "Varianz" beschreibt nämlich nicht die tatsächlich auftretenden Up- oder Downswings, sondern die zu erwartende abweichung vom Erwartungswert (im Quadrat ;-) ).
    • Bierb4ron
      Bierb4ron
      Black
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 21.077
      Vielleicht will er nur ne Beruhigung, dass er nichts falsch gmacht hat, sondern nur übles Pech hat ;)
    • DrMindtrap
      DrMindtrap
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.914
      Original von Bierb4ron
      Vielleicht will er nur ne Beruhigung, dass er nichts falsch gmacht hat, sondern nur übles Pech hat ;)
      Eine wahrscheinlich Antwort auf diese Frage wäre so etwas wie:

      "Die Wahrscheinlichkeit, dass du trotzdem du winning player bist so viel verloren hast und nur ein Opfer der Varianz bist liegt bei 3%".

      Daran kann er sich dann aufhängen und weiter daran glauben, dass er winning player ist, und statt sich zu verbessern oder aufhören weiterspielen.

      Diese 3% sind übrigens der Grund warum alle Spielsüchtigen nach den ersten grossen Verlusten weiterspielen bis von Haus, Hof, Frau und Hund nix mehr übrig ist. :f_cool:
    • wassers
      wassers
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 858
      Also ich möchte eigentlich auch sagen, dass man sich nicht mehr Sorgen um sein Spiel bei >15 Stacks down machen sollte, als sonst auch. Varianz hat nichts mit der Skillentwicklung zu tun, viele verbinden dass, weil sie sich nur in schlechten Phasen mit ihrem Spiel auseinander setzen. Aber der Fehler liegt schon in dieser Tatsache.

      Ich persönlich rege mich z.B. teilweise echt schon bisschen auf, wenn ich gegen eine bessere Hand renne - unabhändig davon, ob ich den Pot gewinne oder nicht. Wenn man anfängt sich über Situationen zu ärgern und sich daher auch mit ihnen beschäftigt verbessert man sich, da vieles trivial wird.

      Sicher kann es mal passieren, dass man wesentlich mehr Stacks als 15 verliert, aber dann ist es nun mal wirklich gerechtfertigt sich seine Session(s) noch mal anzusehen, um dann im besten Fall festzustellen, dass man die meisten Sachen richtig gemacht hat (man kann nie alles richtig machen...)

      Während des Spiels bzw. dessen Analyse sollte man sich eh von Sachen wie xx Stacks down oder xxk Hände break even gedanklich einfach trennen. Denn am Tisch zählt das doch alles eh nicht mehr - da wird gespielt punkt. Passieren kann da eh alles, was man im Pokern akzeptieren muss.
    • Bierb4ron
      Bierb4ron
      Black
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 21.077
      Original von DrMindtrap
      bis von ... Frau... mehr übrig ist. :f_cool:
      wayne ?