Für alle SSS SPieler...

    • DonMB
      DonMB
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.945
      ... ein kleiner Tipp: ihr seid leicht zu lesen! Ist das Sinn und Zweck der Ausbildung hier? Meiner Meinung nach reine Geldverschwendung und mittlerweile raffens sogar die Fische was ein SSS'ler auf der Hand hat.
  • 105 Antworten
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      so wie alle tighten spieler leicht zu lesen sind =)
    • DonMB
      DonMB
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.945
      Nö. Da kann man sein Spiel durchaus variieren. Mit nem SS geht das nicht.
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      dafür kann man sein spiel auf höheren limits als micro ja noch abändern, dann ist man trotzdem shortstack aber nicht mehr zu lesen :P
    • gsusin
      gsusin
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 728
      Original von DonMB ... ein kleiner Tipp: ihr seid leicht zu lesen! Ist das Sinn und Zweck der Ausbildung hier? Meiner Meinung nach reine Geldverschwendung und mittlerweile raffens sogar die Fische was ein SSS'ler auf der Hand hat.
      ein post wie deiner ist nun mal schneller gemacht als eine umstellung der kompletten einsteiger-sektion. unterstütze ps.de doch mit neuen artikeln für die blutigen anfänger (=
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      Original von gsusin
      Original von DonMB ... ein kleiner Tipp: ihr seid leicht zu lesen! Ist das Sinn und Zweck der Ausbildung hier? Meiner Meinung nach reine Geldverschwendung und mittlerweile raffens sogar die Fische was ein SSS'ler auf der Hand hat.
      ein post wie deiner ist nun mal schneller gemacht als eine umstellung der kompletten einsteiger-sektion. unterstütze ps.de doch mit neuen artikeln für die blutigen anfänger (=
      braucht er garnicht. sein gelaber ist nur mal wieder der standard. wahrscheinlich hat er grade gegen nen SSSler verloren und heult jetzt rum wie scheiße SSS angeblich ist und dass man sie so leicht lesen kann. schreib doch mal nen sinnvollen und sachlichen artikel über das thema. dann glaubt dir evtl mal jmd.
    • DonMB
      DonMB
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.945
      Original von RicFlair braucht er garnicht. sein gelaber ist nur mal wieder der standard. wahrscheinlich hat er grade gegen nen SSSler verloren und heult jetzt rum wie scheiße SSS angeblich ist und dass man sie so leicht lesen kann. schreib doch mal nen sinnvollen und sachlichen artikel über das thema. dann glaubt dir evtl mal jmd.
      Was soll das denn bitte? Du musst nicht gleich beleidigend werden nur weil dir meine Meinung gegen den Strich geht! Außerdem heule ich nicht rum sondern sag nur was ich denke.
    • nch
      nch
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 10
      Also ich spiel bislang ja "nur" NL10, aber wenn da 2 Leute so spielen, dass sie reads auf mich haben, lass sie wissen, was ich ungefähr habe. Es gibt fast immer 1-2 Big Stacks die sich denken: "Was will die mit Ihren 2$, die muss doch auch mal schlechte Hände spielen und ich hab hier 20$ liegen, ich call mal." Von dem ganzen Rest, die vor gar nichts mitkriegen mal nicht gesprochen.
    • beschde
      beschde
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 833
      Original von DonMB ... ein kleiner Tipp: ihr seid leicht zu lesen! Ist das Sinn und Zweck der Ausbildung hier? Meiner Meinung nach reine Geldverschwendung und mittlerweile raffens sogar die Fische was ein SSS'ler auf der Hand hat.
      find ich richtig witzig was du hier schreibst! ich mein ich spiel seit nem monat SSS auf NL100(davor natürlich auch die unteren leves) und mach stetig gewinn! okay manche können sich vieleicht gut auf SSS einstellen aber auch wenn du weißt zu wissen was ein SSS-Spieler hat ist es sehr schwer gegen ihn zu gewinnen! Aber solange die SSS so profitable sogar auf NL 100 ist werde ich sie gerne noch eine weile spielen! :D
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      Original von DonMB ... ein kleiner Tipp: ihr seid leicht zu lesen! Ist das Sinn und Zweck der Ausbildung hier? Meiner Meinung nach reine Geldverschwendung und mittlerweile raffens sogar die Fische was ein SSS'ler auf der Hand hat.
      komm mal an einen meiner 12 nl 100/200 SH tische und sag mir dann dass ich leicht lesbar bin^^ ne mal zum topic: 1) erstens ist die SSS vor allem auf höheren limits nicht mehr lesbar weil dort nicht stritk nach SHC etc gespielt wird. gute spieler variieren ihr spiel auch mit der SSS (zumindest teilweise) 2)gut preflop sind grade die die strikt nach SHC spielen leicht lesbar. aber woran erkennst du ob die spieler postflop eine contibet machen (und sich damit oft schon comitten) oder eine gute hand haben und betten??? 3) du kannst mir nicht erzählen dass das fische durchschauen. ich habe noch nie Probleme gehabt meie guten Hände ausbezahlt zu bekommen!!
    • beschde
      beschde
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 833
      Original von iluya 3) du kannst mir nicht erzählen dass das fische durchschauen. ich habe noch nie Probleme gehabt meie guten Hände ausbezahlt zu bekommen!!
      #2 joa wollt ich damit sagen :D
    • DonMB
      DonMB
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.945
      :heart: Nochmal zu meinem Topic: ich will und wollte niemand beleidigen und rumheulen will ich schon gar nicht, daher bin ich auch für letztere konstruktivere Antworten dankbar und ich werde mich bemühen zukünftig auch konstruktiver zu sein :heart: Also mir fällt einfach auf, dass ich gerade nach raises der SSS'ler und einem board ohne overcards (wobei ich hier nur Q, K und A als overcard definiere) mit any two cards sie first in aus dem Pot bekomme. Umgekehrt sind sie mit any-two cards bei Overcard-Boards stets aus dem Pot zu bekommen wenn sie nur gelimpt haben. Könnte selektive Wahrnehmung sein, aber ich hab damit schon sehr oft einen pot mitgenommen und auf lange Sicht, behaupte ich, habe ich dadurch auch Gewinn gemacht. Desweiteren kann ich mir gegen shortstacks stets die Contibet ersparen, wenn ich den Flop nicht getroffen habe und weiß, dass (bei entsprechenden boards) ein re-raise all-in vom ihm kommt. Somit werden auch contibets automatisch profitabler. Ich verstehe auch nicht, wie es mathematisch korrekt ist einen flush-draw zu pushen? Man trifft ihn nur in etwa 30-40% der Fälle. Hier hab ich OOP auch meist einen easy-call wenn ich das Board nicht völlig verfehlt habe und in 60-70% der Fälle ist das auch profitabel für mich. Meinungen?
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      Original von DonMB Ich verstehe auch nicht, wie es mathematisch korrekt ist einen flush-draw zu pushen? Man trifft ihn nur in etwa 30-40% der Fälle. Hier hab ich OOP auch meist einen easy-call wenn ich das Board nicht völlig verfehlt habe und in 60-70% der Fälle ist das auch profitabel für mich. Meinungen?
      erstens heisst es nicht dass man pushen muss wenn man nen flush draw hat. man pusht ihn wenn der eigenen stack gleich groß ode rbisl größer ist als der pot. damit bekommen wir wenns zum showdown geht schonmal das dreifache des Einsatzes raus (mein stack, pot, und nochmal mein stack den du callen musst). zusätzlich kommt natürlich auch noch die fold equity dazu und eventuelle overcards o.ä. als zusätzliche outs
    • DonMB
      DonMB
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.945
      Original von iluya erstens heisst es nicht dass man pushen muss wenn man nen flush draw hat. man pusht ihn wenn der eigenen stack gleich groß ode rbisl größer ist als der pot. damit bekommen wir wenns zum showdown geht schonmal das dreifache des Einsatzes raus (mein stack, pot, und nochmal mein stack den du callen musst). zusätzlich kommt natürlich auch noch die fold equity dazu und eventuelle overcards o.ä. als zusätzliche outs
      Nunja.. dann spielen viele, grade auf NL25 und NL50, eine etwas andere SSS. Rechne mir doch trotzdem bitte mal vor wie ein push bei, sagen wir 4$ stack und 3.50$ pot auf einem A :heart: 7 :heart: 5 :spade: Board und KQ :heart: des SSS'ler profitabel ist, wenn ich AQo halte. Kommt oft genug vor und mit nichts anderem oder ähnlichem würde ich ja auch diesen "mini" push hier callen.
    • beschde
      beschde
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 833
      Original von DonMB :heart: Nochmal zu meinem Topic: ich will und wollte niemand beleidigen und rumheulen will ich schon gar nicht, daher bin ich auch für letztere konstruktivere Antworten dankbar und ich werde mich bemühen zukünftig auch konstruktiver zu sein :heart: Also mir fällt einfach auf, dass ich gerade nach raises der SSS'ler und einem board ohne overcards (wobei ich hier nur Q, K und A als overcard definiere) mit any two cards sie first in aus dem Pot bekomme. Umgekehrt sind sie mit any-two cards bei Overcard-Boards stets aus dem Pot zu bekommen wenn sie nur gelimpt haben. Könnte selektive Wahrnehmung sein, aber ich hab damit schon sehr oft einen pot mitgenommen und auf lange Sicht, behaupte ich, habe ich dadurch auch Gewinn gemacht. Desweiteren kann ich mir gegen shortstacks stets die Contibet ersparen, wenn ich den Flop nicht getroffen habe und weiß, dass (bei entsprechenden boards) ein re-raise all-in vom ihm kommt. Somit werden auch contibets automatisch profitabler. Ich verstehe auch nicht, wie es mathematisch korrekt ist einen flush-draw zu pushen? Man trifft ihn nur in etwa 30-40% der Fälle. Hier hab ich OOP auch meist einen easy-call wenn ich das Board nicht völlig verfehlt habe und in 60-70% der Fälle ist das auch profitabel für mich. Meinungen?
      ich schriebe mal zu jeden abschnitt von dir was in einem abschnitt: Du kannst nicht immer davon ausgehen dass sie nur zwei high cards haben immerhin gibt es auch noch AA-TT die von jeder position geraised werden!!! wenn sie nur gelimpt haben kannst du dir auch nie sicher sein ich meine man limpt auch QJs KJs und nur overcards findest du selten auf dem board somit kann er auch mit 22-99 gut ein set getroffen haben! siehe eins! auch wenn du meinst wir haben getroffen muss es der fall sein! und wenn du meinst wir haben nicht getroffen können wir immerhin noch AA-TT haben! Bei einem flushdraw gehen ich jetzt davon aus dass hero so etwas wie A :heart: K :heart: oder A :club: J :club: hat! und meist werden dann die 2 overcards als outs zum gewinn der hand gesehen sprich du hast einen monsterdraw was die in 50% der fälle den siegt bringt! die fold equity einberechnet schon +ev! ich weiß selber das dies eine wcklige angelegnheit ist und spiele acuh oft nach odds und outs(je nach gegner)! ich hoffe ich konnte dich ein wenig überzeugen! ;)
    • beschde
      beschde
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 833
      Original von DonMB
      Original von iluya erstens heisst es nicht dass man pushen muss wenn man nen flush draw hat. man pusht ihn wenn der eigenen stack gleich groß ode rbisl größer ist als der pot. damit bekommen wir wenns zum showdown geht schonmal das dreifache des Einsatzes raus (mein stack, pot, und nochmal mein stack den du callen musst). zusätzlich kommt natürlich auch noch die fold equity dazu und eventuelle overcards o.ä. als zusätzliche outs
      Nunja.. dann spielen viele, grade auf NL25 und NL50, eine etwas andere SSS. Rechne mir doch trotzdem bitte mal vor wie ein push bei, sagen wir 4$ stack und 3.50$ pot auf einem A :heart: 7 :heart: 5 :spade: Board und KQ :heart: des SSS'ler profitabel ist, wenn ich AQo halte. Kommt oft genug vor und mit nichts anderem oder ähnlichem würde ich ja auch diesen "mini" push hier callen.
      naja wenn ich nur einen gegner habe un dieses board sehe würde ich nie im leben an push denken......
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      Original von beschde
      Original von DonMB
      Original von iluya erstens heisst es nicht dass man pushen muss wenn man nen flush draw hat. man pusht ihn wenn der eigenen stack gleich groß ode rbisl größer ist als der pot. damit bekommen wir wenns zum showdown geht schonmal das dreifache des Einsatzes raus (mein stack, pot, und nochmal mein stack den du callen musst). zusätzlich kommt natürlich auch noch die fold equity dazu und eventuelle overcards o.ä. als zusätzliche outs
      Nunja.. dann spielen viele, grade auf NL25 und NL50, eine etwas andere SSS. Rechne mir doch trotzdem bitte mal vor wie ein push bei, sagen wir 4$ stack und 3.50$ pot auf einem A :heart: 7 :heart: 5 :spade: Board und KQ :heart: des SSS'ler profitabel ist, wenn ich AQo halte. Kommt oft genug vor und mit nichts anderem oder ähnlichem würde ich ja auch diesen "mini" push hier callen.
      naja wenn ich nur einen gegner habe un dieses board sehe würde ich nie im leben an push denken......
      hängt auch davon ab wer preflop aggressor ist u.ä. auch ob du denkst ob der gegner nen A hat...... ist alles nicht so einfach^^ aber als preflop aggressor gegen ein gegner geht der push denk ich schon in ordnung
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      Original von iluya
      Original von DonMB Ich verstehe auch nicht, wie es mathematisch korrekt ist einen flush-draw zu pushen? Man trifft ihn nur in etwa 30-40% der Fälle. Hier hab ich OOP auch meist einen easy-call wenn ich das Board nicht völlig verfehlt habe und in 60-70% der Fälle ist das auch profitabel für mich. Meinungen?
      erstens heisst es nicht dass man pushen muss wenn man nen flush draw hat. man pusht ihn wenn der eigenen stack gleich groß ode rbisl größer ist als der pot. damit bekommen wir wenns zum showdown geht schonmal das dreifache des Einsatzes raus (mein stack, pot, und nochmal mein stack den du callen musst). zusätzlich kommt natürlich auch noch die fold equity dazu und eventuelle overcards o.ä. als zusätzliche outs
      odds für flushdraw: 1,9:1 wenn ich selbst potgröße pushe und mein gegner callt, bin ich etwa breakeven ... zusätzlich kommt noch die fold equity
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.540
      Original von DonMB Meinungen?
      Ist "Fish" eine Meinung? :) @beschde: nice Sig^^ aber da fehlt nen Smiliy ,c
    • bigj
      bigj
      Global
      Dabei seit: 20.05.2005 Beiträge: 830
      Um mal ein Beispiel für die leichte Lesbarkeit eines SSS-Spielers, der streng nach SHC zu spielen zu geben. All folds to SSS-Spieler in late Position, SSS-Spieler limps in late Position, 1 or 2 folds, Hero is in BB with any 2, Hero raises, SSS folds. Funktioniert zu fast 100%. Klar, jemand der erfolgreich auf NL100 SSS spielt, wird sich nicht so bescheißen lassen, aber auf NL 50 behandel ich erfolgreich so SSS'ler, die nach SHC spielen.