2,5k$-WTA-SNG: Welche Anpassungen als 22er-Reg?

    • Shaquill
      Shaquill
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 1.879
      Hi Leute!

      Ich hab mich für ein 10-Mann-SNG qualifiziert, bei dem der Gewinner einen Preis im Wert von 2500 $ erhält. Alle anderen gehen leer aus, also ein Winner Takes All. Das Turnier findet morgen abend statt.
      Für mich ist das ein enormer Preispool (für 10 Spieler), da ich selbst nur 22$ und 33$ SNGs spiele. Zudem ist die Struktur, dass nur der Erstplatzierte einen Gewinn erhält ungewohnt für mich. Welche Anpassungen sollte ich an meinem Spiel vornehmen?
      Ich habe mir folgende Dinge überlegt:
      - im P/F tighter pushen, da es keinen Bubblefaktor gibt
      - im P/F looser callen, da es keinen Bubblefaktor gibt
      - keine kleinen Pocketpaare auf Setvalue limpen, da sicherlich häufiger geraist wird und bei Hit schlechtere Auszahlung zu erwarten ist.

      Sind die Gedankengänge gut? Was sollte ich noch beachten?
      Wie light gehe ich in der early Phase broke (preflop/postflop)? Natürlich will ich keinen SHC haben, aber gehe ich tendenziell tighter broke als auf den 22ern/33ern?

      Bin für Tipps und Anregungen jeder Art dankbar.
  • 5 Antworten
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.730
      Naja ich würde es halt Anfangs wie CG spielen da der $EV genau dem cEV entspricht.
      Später würde ich halt versuchen mich mit Steals in der mittleren Phase zu halten und auf gute Spots setzen.
      Ansonsten finde ich deine Gedanken gut, da es wie gesagt keine Bubble gibt.
    • Shaquill
      Shaquill
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 1.879
      Spiele ich dann in der frühen Phase (~100 BB) für SNG-Verhältnisse loose?
      Z.B.: Callen mit spekulativen Händen IP? Das wäre doch oft eher Chipsverschwendung. Ich kann ja nicht nachkaufen... Ich würde am Anfang eher taggy spielen und nachher dann etwas aufloosen. Oder sollte ich versuchen billige Flops zu sehen?

      Gebt mir Tipps! I need help!
    • Waaaghboss
      Waaaghboss
      Black
      Dabei seit: 09.07.2008 Beiträge: 4.722
      Wenn du SnG Wizard hast probier damit mal viele pushes aus und stell 100% platz 1 ein.
      Ansonsten spiel fast genauso in den early phasen wie vorher. Bei NL FR spielt man halt nicht loose miot 10 Spielern.
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Rumspewen würd ich nicht, wie du sagst kannst du ja nicht nachkaufen. Der wichtigste Unterschied ist halt, dass du teilweise erheblich looser pushen kannst. Ich Gegensatz zu normalen SNGs würde ich versuchen, möglichst viele kleine Blindsteals auch bei hohen blinds zu machen, da viele Spieler wahrscheinlich scared money sein werden und du sie dann outplayen kannst.
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.730
      Du sollst mit den Chips nicht aßen.
      Aber du kannst leicht günstige Spots immer nehmen, da hier der BF nahe 1 und damit fast aufgehoben ist.
      Zu mal es im CG sehr, sehr wenige Situationen gibt die du da spielen kannst aber nicht in ein WTA early.
      Mir fallen auf Anhieb nur frühe Flips ein die man nie machen sollte in ein SNG (außer man bekommt sehr gute Odds).