Stimmts...?

  • 84 Antworten
    • SonnyPeda
      SonnyPeda
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 6.306
      nein stimmt nicht alles, es gibt andere tiere die nicht springen können z.b. giraffen!
    • mareeah
      mareeah
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2008 Beiträge: 100
      Das mit dem Elefant stimmt. Ansonsten, I like da Kan Ghu Ru :D
    • PokerPaulMainz
      PokerPaulMainz
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 10.258
      ... und die zunge ist sicher nicht der stärkste muskel, ausser bei nerds
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Original von PokerPaulMainz
      ... und die zunge ist sicher nicht der stärkste muskel, ausser bei nerds
      Ich glaube Nerds trainieren ihre Zunge eher weniger als Leute mit Beziehungen zum weiblichen Geschlecht.
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.395
      Original von PokerPaulMainz
      ... und die zunge ist sicher nicht der stärkste muskel, ausser bei nerds

      ...und blasehasen :D
    • shackes
      shackes
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2005 Beiträge: 4.404
      und was so besonders an den krokodilen sein soll, versteh ich auch nicht.

      imo ist das ganze nur hidden ellenbogen-suckage-provokation.

      darum auch so oft der hinweis auf die zunge fürs unterbewusstsein.
    • delfink
      delfink
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 5.916
      also das mit dem ellebogen stimmt, kannte das schon vorher, aber habs grad wieder probiert.
      ich wär für einen vote, wieviele leute versucht haben sich danach den ellebogen zu lecken :D
    • klys
      klys
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 2.922
      Das mit "Fuck" ist Unfug, vermute ich.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Original von klys
      Das mit "Fuck" ist Unfug, vermute ich.
      Vermutlich stimmt das wirklich ...
      http://trickypedia.de/wiki/Woher_kommt_das_Wort_%22Fuck%22%3F
      (Quelle ist nicht der Kracher, aber immerhin)

      http://en.wikipedia.org/wiki/Fuck#False_etymologies

      ... Oder auch nicht :D
    • Wills
      Wills
      Global
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 8.773
      Original von delfink
      also das mit dem ellebogen stimmt, kannte das schon vorher, aber habs grad wieder probiert.
      ich wär für einen vote, wieviele leute versucht haben sich danach den ellebogen zu lecken :D
      hm ich habs probiert, nachdem ich gelesen hab "80% will try..:"
      gehör ich damit auch dazu ?(
    • hidigartmann
      hidigartmann
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 5.723
      meine freundin kommt btw mit der zunge an ihren ellbogen.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Das mit dem Augenschließen und Niesen stimmt auf jeden Fall, weil sonst die Augen aus rausfliegen würden.
    • Wills
      Wills
      Global
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 8.773
      lol kami wer erzählt sowas? galileo mystery? :P

      und @hidi du weißt was jetzt kommt...pics or ;)
    • JackWraith
      JackWraith
      Global
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 640
      Original von hidigartmann
      meine freundin kommt btw mit der zunge an ihren ellbogen.
      nice :D
    • ElHeisenberg
      ElHeisenberg
      Global
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 7.196
      So, der Sprachstudent gibt mal seinen Senf dazu ab: :)


      fuck - Falsch! Das ist ein uraltes Wort und hat den gleichen Ursprung wie dt. Ficken. (evtl. lat. futuere, franz. fouter oder was auch immer). Auf jeden Fall gabs das schon vor dem Mittelalter, also kanns keine Abkürzung sein.

      cemetery - Richtig! Kann man sicher irgendwo nachlesen.

      kangaroo - Meines Wissens wurde das mal widerlegt.


      O.K. - Über die Theorien des Ursprungs dieser Abkürzung streitet man sich immer noch... Allerdings scheint mir die in diesem Bild gerade die unsinnigste von allen zu sein.

      Zunge - Ist sicher nicht der stärkste Muskel des Körpers. Wie kommt man auf die unsinnige Idee? Schon mal versucht mit der Zunge Gewichte zu stemmen? Hahahaha :) Vielleicht der beweglichste, aber bei weitem nicht der stärkste Muskel.



      Sonst:

      Elefanten - können sicher nicht springen, aber da gibts bestimmt noch andere Tiere die das nicht können, zB Würmer :)
    • mitzkracher
      mitzkracher
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2007 Beiträge: 1.213
      Würmer, brilliant,.. dass ich da persönlich nicht drauf kam
    • ElHeisenberg
      ElHeisenberg
      Global
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 7.196
      Meh, weil da steht "the only animals that cannot jump". Kann ja gar nicht sein.
    • SonnyPeda
      SonnyPeda
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 6.306
      krokodile, schildkröten, giraffen, schnecken, nerds, Amazonsaurus maranhensis, nilpferde, könnte bestimmt 100 tiere aufzählen die nicht springen können!

      aja ich wette 80% der leute die den post lesen googlen nach "Amazonsaurus maranhensis"
    • Ecsmo
      Ecsmo
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.262
      zunge und ellenbogen haut sehr wohl hin. ich habe diese behauptung mal in einer zeitschrift gelesen, reaktion waren hunderte beweisbilder von lesern in der nächsten ausgabe, auf denen man sehen konnte dass es sehr wohl möglich ist.

      das mit ok hab ich anders in erinnerung.. war das nich n chef von den ford-werken in amiland der irgend nen namen mit o..... k... hat und wenn er mit seinen kürzel ein montage protokoll unterschrieb hieß es dass alles in ordnung damit ist

      weitere thesen

      Quelle: Wiki :rolleyes:


      Die erste bekannte Verwendung von OK findet sich in der „Boston Morning Post“ vom 23. März 1839 im Satz:

      „He...would have the 'contribution box', et ceteras, o.k. – all correct – and cause the corks to fly, like sparks, upward.“

      Dass all correct nicht mit AC, sondern mit OK abgekürzt wurde, kommt von einer Mode jener Jahre, absichtlich Abkürzungen falscher Schreibungen („oll korrect“) zu verwenden, wie auch KY für „know yuse“ (no use „zwecklos“), KG für „know go“ (no go „geht nicht“) oder NS für „nuff said“ (enough said „genug gesagt“).


      * Laut Merriam-Webster[1] und Allen Walker Read wird der Ursprung ebenfalls mit "oll korrect" angegeben.
      * Aus dem amerikanischen Heer entstammt die These, o.k stünde als Abkürzung für Order Known, der routinemäßigen Bestätigung eines gegebenen Befehls.
      * Eine weitere These stammt ebenfalls aus dem Militär, mit der Abkürzung für Zero Killed, also 0K.
      * Ebenfalls aus dem militärischen Bereich stammt die These, dieser so typisch US-amerikanisch erscheinende Begriff wäre vom deutschen General Wilhelm von Steuben Mitte des 18. Jahrhunderts in Amerika geprägt worden, als er sich als Militärführer einen Namen machte. Dieser bestätigte Schriftwechsel zunächst mit oll korrekt („alles in Ordnung“), da er das all correct schlichtweg so schrieb, wie er es phonetisch verstand. Bald war dieses „oll korrekt“ im gesamten Militär bekannt und es benutzte nur noch die Abkürzung o.k.
      * Auch auf fehlende Rechtschreibkenntnisse beruft sich die Geschichte aus der Zeit der Einwanderer. Diese wurden am Zoll durchsucht und wenn das Gepäck in Ordnung war, wurde von den nicht hoch ausgebildeten Arbeitern das Kürzel für oll klear, o.k., auf dem Schein vermerkt, korrekt all clear.
      * Old Kinderhook war der Spitzname des amerikanischen Präsidenten Martin Van Buren (1837-1841), der mit OK abgekürzt wurde.
      * Eine weitere Antwort auf die Frage nach der Herkunft liegt in Westafrika. Sklaven brachten demnach den Ausdruck mit nach Amerika. Diese Annahme geht zurück auf eine Feststellung des Afrika-Sprachforschers David Dalby, der in der westafrikanischen Sprache Wolof ein Wort woukay fand, das soviel wie „in Ordnung“ heißt.
      * Eine andere Erklärung ist die Tatsache, dass all clear/correct schwerlich mit A.C. abgekürzt werden konnte, da sowohl A als auch C phonetisch mehrdeutig sind. O.K. kommt dem ausgesprochenen all clear am nächsten.
      * Möglich wäre auch OK als Abkürzung für by Order of the King (dt. „auf Befehl des Königs“).
      * Eine weitere These sieht das Choctaw-Wort okeh als Quelle für "OK". Ein erster Beleg dafür findet sich schon 1825, und Choctaw wurde bis weit ins 20. Jahrhundert in Wörterbüchern als Herkunft angegeben (bis Allen Read die Herkunft von "all correct" und Verbreitung durch Martin van Buren vertrat).