Welche Möglichkeiten habe ich als Azubi? Zuschüsse?

    • savas3xl
      savas3xl
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 460
      Hallo,

      ich habe nun schon Google durchforstet und bin nun an dem Punkt, an dem ich scheinbar alle Möglichkeiten geprüft habe. Ich beginne am 1.9. meine Ausbildung und verdiene im ersten Lehrjahr ca. 700 € Netto. Da die Situation zuhause nicht die beste ist, bin ich schon auf Wohnungssuche und werde nun schnellstmöglich ausziehen. Da ich aber nicht an der Armutsgrenze leben möchte, bin ich nun auf der Suche nach Möglichkeiten, Zuschüsse zu beziehen. BAB, Bafög und Kindergeld fallen schonmal weg, weil mein Einkommen zu hoch ist. GEZ-Befreiung gibts auch nur für BAB-Beziehende.

      Kennt noch jemand irgendwelche Möglichkeiten oder Tips? Bin für jeden sinnvollen Post dankbar. =)
  • 11 Antworten
    • Wazup
      Wazup
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 791
      Pokerskills verbessern °_°
    • savas3xl
      savas3xl
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 460
      Ja klar, hab ich auch vor. Der Plan war sowieso mich bis dahin nochmal fleißig in die Theorie zu knien und dann die Grundversorgung durch das Gehalt sichern, so dass ich vernünftig davon leben kann, und jeglichen Luxus wie Parties usw. durchs Pokern zu finanzieren.
      Ich würde aber gerne den Grundbedarf durch regelmäßige und sichere Einkünfte sichern. :(
    • dimi11
      dimi11
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2008 Beiträge: 150
      Nichts für Ungut, aber tausende Studenten leben mit weit weniger als die 700€ Netto.
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      700 netto wtf machst du?
    • savas3xl
      savas3xl
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 460
      Ich weiß.. :f_cry: Ich versuch ja auch soweit es geht ohne auszukommen, bloß habe ich halt 0 Erfahrung was die eigene Finanzierung des Lebensunterhalts angeht. Ich hab eine Kalkulation aufgestellt, die eigentlich ganz gut aussieht und mit der ich auch gut zurechtkommen sollte. Ich würde nur gerne erstmal wissen, was ich für Möglichkeiten habe. Kann ja sein, dass meine Abzüge doch höher sind als mir gesagt wurde oder doch noch unerwartete Kosten auf mich zukommen.

      Ist momentan alles noch Informationsbeschaffung um vernünftig Planen zu können..

      @ EriscHgcrFU

      Zerspanungsmechaniker bei Siemens.
    • coolalzi
      coolalzi
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2006 Beiträge: 2.075
      Original von dimi11
      Nichts für Ungut, aber tausende Studenten leben mit weit weniger als die 700€ Netto.
      this
    • Araklion
      Araklion
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 4.605
      lol, ich lebe von jährlich 1920€ Kindergeld (12*160), wovon 1800 für Studiengebühren und Semesterfahrkarten draufgehen, und Semesterferienarbeit.
      Kein Bafäg obv. weil beide Eltern berufstätig und ich so dumm war und seit ich 10 bin auf das Studium gespart hab (-> Staat sagt du hast doch genug). Hätt ich das nur mal lieber assozial versoffen und verbumst.
    • paraB
      paraB
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2008 Beiträge: 981
      Wohngeld bekommste auf jeden Fall, meine Freundin hat ein ähnliches Einkommen(kein Azubi!!!) und bekommt ihre Bude vom Staat bezahlt. Und wenn deine Eltern beide arbeiten, werden die dich auch nicht verhungern lassen. Sei froh, dass es so viel ist.
    • Araklion
      Araklion
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 4.605
      nö...meine Eltern verdienen "genug" und ich hab "genug" Eigenkapital um mich für jede Hilfe zu disqualifizieren (abgesehen von Kindergeld bis 25 Jahre und 9 Monate wegen GwD).

      Darum sag ich ja das ist ne Riesensauerei. Hätte ich anstatt immer fleißig zu sparen alles Geld verprasst und versoffen wie die meisten anderen, dann würde ich jetzt Bafög bekommen (und müsste bei gutem Abschluss nur einen Teil zurückzahlen).

      Das meine Eltern ein Haus abbezahlen müssen etc. interessiert aber niemand.


      Edit: Auf deinen Edit: Dass meine Eltern ihr Leben lang steuer gezahlt haben (mein Vater seit über 30 Jahren ohne Pause, meine Mutter nur Babypause bei mir und meiner Schwester ) ist auch egal. Arbeit und Leistung wird einfach überhaupt nicht gewürdigt.
      Ihr habt immer in die Gesellschaft eingezahlt? - Ihr habt doch immernoch Geld, zahlt mal noch mehr.
      Du hast dir dein Geld zusammengespart, von Geburtstagsgeschenken, Bundeswehr und Ferienjobs? - Dann hast du ja genug, wir geben lieber dem das Geld der alles verprasst hat, nichts gespart und jetzt nichts mehr hat. Soziale GERECHTIGKEIT Junge!

      (Ja ich weiß manche können nichts sparen weil sie nie was hatten, aber viele lassen sich auch absichtlich ausmustern und versaufen jeden Euro etc..kein Wunder, dass da nichts da ist)
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      Original von savas3xl
      Ich weiß.. :f_cry: Ich versuch ja auch soweit es geht ohne auszukommen, bloß habe ich halt 0 Erfahrung was die eigene Finanzierung des Lebensunterhalts angeht. Ich hab eine Kalkulation aufgestellt, die eigentlich ganz gut aussieht und mit der ich auch gut zurechtkommen sollte. Ich würde nur gerne erstmal wissen, was ich für Möglichkeiten habe. Kann ja sein, dass meine Abzüge doch höher sind als mir gesagt wurde oder doch noch unerwartete Kosten auf mich zukommen.

      Ist momentan alles noch Informationsbeschaffung um vernünftig Planen zu können..

      @ EriscHgcrFU

      Zerspanungsmechaniker bei Siemens.
      GZ :) Mach ab 4.8. auch Zerspanungsmechaniker bei ner Tochterfirma von ZF Sachs, bekommt aber 230 weniger als du Netto :D
    • savas3xl
      savas3xl
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 460
      Naja, ihr habt sicher recht. Ich sollte wirklich zufrieden sein. Ich bin halt einfach noch ziemlich euphorisch. Das erste selbst verdiente Geld. Hab mir schon ausgemalt, was ich alles machen könnte. Sparen, mir endlich meine Wünsche erfüllen, usw.. Jetzt muss ich aber ausziehen, weil es zuhause einfach nicht mehr geht, und schwups ist alles verplant und ich hab vielleicht 50 - 100 € im Monat. Hab mir meinen Start in die Selbstständigkeit irgendwie anders vorgestellt, aber damit muss ich mich wohl abfinden. Ich werde einfach fleißig den Rat von Wazup befolgen. :evil:

      Original von EriscHgcrFU
      GZ :) Mach ab 4.8. auch Zerspanungsmechaniker bei ner Tochterfirma von ZF Sachs, bekommt aber 230 weniger als du Netto :D
      Was für ein Zufall! :D