Cbet resteal

    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Ich hab mal eine eher allgemeine No Limit frage zu den contibets.
      Jeder der heute schon sich so ein bisschen mit Poker befasst hat
      oder mehr als nur ein Paar spiele gespielt hat, versucht am Flop
      die Contibet gegen einen Gegner zumeist immer.

      (Ich geh davon aus, das Hero wegen Pot Odds oder
      Händen wie AK/Pockets etc gecallt hat.)

      In den allermeisten Fällen, vorallem wenn Villain
      aus Mp-BU geraist hat, hat er doch einfach nix.
      Warum stealt man die Conti nicht einfach, mit einem Raise oder
      direkt einer donk? In mind. (ca) 30% müsste Villain doch folden und
      ich glaube nicht, das die Gegner auf den mikros bis makros das
      so schnell Schnallen das man das öfter macht.

      Bei Sngs prinzipiel bietet sich das doch in der frühen Phase an.
      Durch einen Conti von Villain, ist der Pot schon bisschen angewachsen
      und intressant für uns und ein c/r sieht meist ziemlich stark aus.

      Na klar, solch ein Steal wäre schwachsinn bei einem AKJ Rainbow Board.
      Aber bei einem Raise aus Mp von Villain und dem Board 458 wet,
      denke ich hat Villain schon viel eher "nichts".

      Wenn er dann doch pusht/reraist etc, kann man ja folden und man hat meist
      einen noch aktzeptablen stack.


      Ist nur ne Idee. Ich bedenke natürlich das wir vorallem in Sngs so
      ein Risiko nicht eig. nicht eingehen wollen, aber nur von der
      Theorie her...was sagt ihr dazu?
  • 5 Antworten