Wie funktioniert ein Freeroll-Turnier?

    • Olel
      Olel
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 177
      Hallo zusammen, ich spiele jetzt seit einiger Zeit Limit Cashgames. Nun würde ich gerne mal an einem Freeroll-Turnier teilnehmen. Heute abend findet ja mal wieder ein $250 Freeroll statt. Dazu hätte ich mal ein paar Fragen: 1. Da steht ja was von "0$ Buy-In" und "Ohne Gebühren". D.h. dann doch, dass ich weder Geld noch PartyPoints zur Teilnahme zahlen muss, oder? 2. Wie lange dauern solche Turniere üblicherweise? Da viele Turniere ja zu Zeiten starten, die eher für die Amis interessant sind, ist der Turnierstart bei uns dann schon relativ spät abends und ich wollte nicht unbedingt die ganze Nacht durchspielen ;-) 3. Wie funktioniert das mit der Anmeldung zu einem Turnier? Sorry, falls die Fragen zu blöd sind, aber ich habe halt bislang noch nie ein Turnier gespielt. Danke im Voraus, Ole
  • 8 Antworten
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      Original von Olel 1. Da steht ja was von "0$ Buy-In" und "Ohne Gebühren". D.h. dann doch, dass ich weder Geld noch PartyPoints zur Teilnahme zahlen muss, oder? 2. Wie lange dauern solche Turniere üblicherweise? Da viele Turniere ja zu Zeiten starten, die eher für die Amis interessant sind, ist der Turnierstart bei uns dann schon relativ spät abends und ich wollte nicht unbedingt die ganze Nacht durchspielen ;-) 3. Wie funktioniert das mit der Anmeldung zu einem Turnier?
      1. ja keine gebuehren 2. 3-6h 3. auf register klicken
    • Olel
      Olel
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 177
      Danke =)
    • Tanzhase
      Tanzhase
      Black
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 1.361
      Mein erstes Freeroll-Turnier hat 2min gedauert..
    • MKBlaster
      MKBlaster
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 289
      Vorallem braucht man viel Gedult und noch mehr Humor, bei den Blättern die da gespielt werden. Lohnen tut sich das aber überhaupt nicht wenn man mal Zeitaufwand und möglichen Ertrag gegenrechnet. Ist aber immerhin ne gute Möglichkeit mal sich mit einem MTT vertraut zu machen.
    • Laole
      Laole
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 26
      Original von MKBlaster Vorallem braucht man viel Gedult und noch mehr Humor, bei den Blättern die da gespielt werden. Lohnen tut sich das aber überhaupt nicht wenn man mal Zeitaufwand und möglichen Ertrag gegenrechnet. Ist aber immerhin ne gute Möglichkeit mal sich mit einem MTT vertraut zu machen.
      sehe ich genauso... Zu lange / zu wenig... aber man kann schon mal ein Freeroll nebenbei spielen...kostet ja nichts...;)
    • Kud3
      Kud3
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 1.448
      Original von Tanzhase Mein erstes Freeroll-Turnier hat 2min gedauert..
      nicht bei limit ;)
    • SaintCity
      SaintCity
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2006 Beiträge: 399
      Für Freerolls braucht man in der Tat sehr viel Humor. Weil ich neu auf PP bin, spiele ich ab und an mal einen Rookie-Freeroll (maximal 2000 Teilnehmer --> dauert nicht ewig). Hatte etwa das doppelte vom Average Stack, als insgesamt noch etwa 600 Spieler dabei waren. An meinem Tisch ein unglaublich glücklicher Spieler. In einer Hand callt er mit K7s zwei All-ins (wenn er verliert, hätte er aber immer noch 2/3 seines Stacks). Im Flop natürlich schon K7 und er gewinnt. In der darauffolgenden Hand kriege ich QQ. Ich raise etwa 5x BB, er reraist. Ich geh direkt all-in, weil ich mir ziemlich sicher bin, dass er keine bessere Hand hält. Er zeigt KJ. Ihr dürft raten, was im Flop kam. Argh!
    • Stellar18b
      Stellar18b
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.225
      Tanzhase schrieb: Mein erstes Freeroll-Turnier hat 2min gedauert..
      Exclusio praecox?