AK Preflopplay

    • Kiirby
      Kiirby
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 1.184
      Meine Frage ist es erst mal Grundsetzlich warum man Preflop 3Bettet.
      Soweit ich das verstanden habe um den Pot größer zu bekommen weil man denkt, dass man mit seiner Hand vorne ist.

      Und jetz zur Frage.
      Da man ja mit AK gegen die meisten Spieler eine Edge hat, wäre es doch sinnvoll gegen einen Spieler mit nem Fold to 3Bet wert von 95% auf XXX Hände
      einfach mal die 3Bet wegzulassen. Natürlich kommt es auch auf die Position von V und Hero an.

      OOP würde ich z.B. IMMER 3Betten. Wenn das PFR natürlich von einem Loosen 40/25 Spieler kommt mit nem Fold to 3Bet von 50% easy 3Bet weil ich auch gerne Preflop Broke gehen möchte. Dem ist aber nicht so gegen TAGS oder eine Nit. Also würde ich beispielsweise im BU mit AK nicht 3betten, wenn aus dem CO ein PFR von einem 18/14 Spieler kommt, weil ich mich eggen seine Range fast immer vorne sehe und denke, dass er in den meisten Fällen auf eine 3Bet folden wird.


      Und wie schaut es aus gegen eine Nit die aus UTG 4BB openraised. Alle folden und man geht davon aus, dass die Blinds folden werden und man HU kommt.
      Call oder 3Bet ?? Die Range der Nit hat man ja nicht zwangsweise beat und Preflop will man auch nicht Broke gehen. Trifft man allerdings, kann man sich auch nicht zu 100% sicher sein, dass man vorne ist wenn V Cbettet und müsste wohl runtercallen da V wohl im besten Falle AQ auf nem A high flop durchbarreln würde.


      Oder wie seht ihr das ??
  • 9 Antworten
    • BananaNinya
      BananaNinya
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2009 Beiträge: 42
      Ich glaube der Sinn einer 3Bet ist eher sich vor anderen spekultativen Händen wir 55 oder 98s zu schützen. ;)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Meine Frage ist es erst mal Grundsetzlich warum man Preflop 3Bettet.
      Soweit ich das verstanden habe um den Pot größer zu bekommen weil man denkt, dass man mit seiner Hand vorne ist.


      Man 3-bettet entweder for Value oder als Bluff.

      Valuebet: Man erwartet, dass der Gegner mit schlechteren Händen called oder reraised

      Bluffbet: Man erwartet, dass der Gegner mit besseren Händen folded


      Den Rest hast du dir ja schon selber aufgeschrieben. Wenn dein Gegner keine besseren Händen folded, keine schlechteren Hände called, dann ist eine 3-Bet offensichtlich schlecht. Da wir gegen seine Range allerdings akzeptable Equity haben wäre ein Call optimal.
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      Original von Kiirby
      Meine Frage ist es erst mal Grundsetzlich warum man Preflop 3Bettet.
      man 3 bettet, weil man sich einen positiven EV verspricht

      der EV bei 3Bet/Fold ist

      der gewinn wenn Villain folded, plus der gewinn (bzw. minus der verlust) gegen die callingrange des gegners falls er called, minus den verlust gegen eine 4 bet, auf die wir folden.

      sofern der EV positiv ist und der blick nach hinten nix gegenteiliges sagt, kann man loslegen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Dein Ansatz maximiert den EV aber nicht.
    • Kiirby
      Kiirby
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 1.184
      Also ist der EV maximal:

      3Bet:

      1. Man denkt V callt bzw. 4Bettet mit schlechteren Händen

      2. Man ist OOP und will nicht ohne Initiative gegen einen TAG ins HU

      3. Es sind zu viele Spieler in der Hand und die eigene Hand verliert an Equity.


      Keine 3Bet:

      1. Man weiss, dass V sehr wahrsch. auf die 3Bet folden wird und wenn nicht sieht man sich nichtmehr soweit vorne.

      2. ???



      Gilt das selbe dann auch z.B. für AA ??

      Sprich ich calle das PFR nur und lasse ihn Bluffen oder welchen Read auch immer auf V habe.
      Wenn man noch nicht solange spielt wohl in den meisten Fällen -EV.
      Denkt man aber, dass man Postflop solide Spielt eine Line die sich durchaus auszahlt.

      Natürlich sollte man wohl nicht anfangen jedes mal AA, KK, AK usw. preflop zu callen. Allerdings wird es sich in einigen Situationen wohl als Profitabel erweisen ???


      Und wie ist das gegen die Nit ??
      Wohl immer 3Bet/Broke z.B. mit AA, KK und ansonsten evtl. noch PP's und SC's spielen ??
      IMO ist es mit Broadways nicht sehr profitabel gegen Nits zu spielen, da man selbst bei Hit nicht zwangsweise vorne ist.
    • Blennus
      Blennus
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 841
      auch oop würde ich AK gegen einen Nit coldcallen, zumindest wenn ihr warscheinlich HU kommt, es bringt dir einfach nix zb. KJ+,AT+ folden zu lassen, dann hast du zwar 3-4BB gewonnen, aber keinen pot in dem du mindestens 2Streets value bekommst.

      Und die Sache mit der initiative halte ich für zu sehr überbewertet, es gibt kein gesetz, in dem steht dass man zum pfr checken muss.....


      edit: "but as allways, it depends" :D
    • SimplePlan
      SimplePlan
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2008 Beiträge: 3.946
      also wie schauts jetzt aus?

      gg. einen 10/8 typen call ich AK lieber nur und gg. 30/20 3bet ich?
    • Kiirby
      Kiirby
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 1.184
      Nich zwangsweise. Wie gesagt kommt es auf Position und vorallem den Fold To 3Bet wert an. V kann ja ne noch so große Range von 80/60 haben aber nen Fold To 3Bet von 100% auf 25 Hands. Da bringt dir 3Betten halt garnichts weil du dich gegen bessere Hände isolierst und Value liegen lässt, da du davon ausgehen musst hier weit vorne zu sein.
    • SimplePlan
      SimplePlan
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2008 Beiträge: 3.946
      achso okay, hm warst heute mittag nicht noch gold?

      falls ja, dann gz zu platin :s_cool: