Wie spielt man KT,KJ,KQ?

    • HansMcGans
      HansMcGans
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 14
      Mich würde mal eure Meinung interessieren wie man so mittelprächige Hände wie KT,KJ,KQ spielt. Bei mir ist es nämlich öfters der Fall, dass ich im BB solche Hände bekommen oder mit einem Minimaleinsatz den Flop sehe. Wenn der Flop zB. T73 in verschiedenen Farben bringt und man hält KT wie soll man da mit raises umgehen? Ich hab zB. den Flp angespielt wurd aber erhäblich gereraised. Hab dann die Hand gefolded, mit der Begründung das Spieler die reingelimped sind, durchaus TT, AT halten können bzw. 2 pairs getroffen haben. Aber wie ist es in Normalfall? wenn ich jez mit KQ den König treff? bekomm ich da Kickerprobleme? oder lohnt es sich mit solchen Händen in den Showdown zu gehen? Große Raises geh ich mit ihnen grundsätzlich nicht mit. Aber was meint ihr dazu?
  • 28 Antworten
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Mit KT callen und mit KJ im Late raisen. KQ raise ich immer. Bei nem großen Raise dann wohl folden. Wie willst du mit KQ großartig Kickerprobleme haben? Es gibt nur eine Hand mit nem besseren Kicker. Grade Hände wie KJ oder KQ haben recht wenig Kickerprobleme. Es sei denn du wirst reraised Preflop, dann musste abwägen.
    • Charlz
      Charlz
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 1.400
      KT/KJ in Late Position callen. KQ Late Raise,sofern net zuviele Spieler vorher mit rein gegangen sind.Sonst Call. KQ in Early/Middle Position mit einem Raise eröffnen. Wenn am Flop ein K/Q/J kommt und diese Top Pair darstellen immer agressiv spielen.Parallel nen Straight Draw wäre auch net verkehrt. Sofern ein Ass erscheint,spiele ich generell recht vorsichtig. Wenn dann am Turn keine Straight oder Two Pair kommt check/call. Cold Calling erspare ich mir dann grundsätzlich. Grob erklärt wie ich das auf dem unteren Microlimit spiele. Klappt in der Regel recht gut. Early/Middle Opsition immer bissl vorsichtiger. Late ohne vorherigem Raise durchaus ne Erhöhung drin. SHC ist es ja auch erklärt.
    • GernotUnit
      GernotUnit
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2006 Beiträge: 25
      Original von Charlz KQ Late Raise,sofern net zuviele Spieler vorher mit rein gegangen sind.Sonst Call.
      Wieso call? Ich habe zum Beispiel die Erfahrung gemacht das die meisten der vielen Limper bei einem großen Raise (wie er bei vielen Limpern nunmal angebracht ist) folden und es viel Dead Money gibt. Lasse mich auch gern belehren :) Danke GernotUnit
    • McIllroy
      McIllroy
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 606
      zu 99% raise entweder mit kj un kq oder folde. wenn ich die hände schon spiele will ich wenigstens der aggressor sein. K10 spiel ich fast nie, wenn dann raise aus late pos wenn wenig leute im pot sind. oder call wenn die odds sehr gut sind. gegen ein raise spiel ich nur KQ weiter, gegem reraise eigentlcih keine de hände da ist man eigentlich immer dominiert.
    • HansMcGans
      HansMcGans
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 14
      Ich persönlich hab auch schon die Erfahrunge gemacht, dass man vorallem mit diesen Karten auf niedrigen Levels häufig gegen ungeraiste AK`s läuft. Da sind so viel Spieler, die ihre starken Hände nicht protecten, dass mein teilweise ,it allem rechnen muss. Gestern bin ich zB. mit KQ in late Position reingelimped und hab die Dame als Highpair getroffen. War dann auch durchweg der Aggressor, mein Gegenr hat nur gecalled........am Ende hatte er AA auf der Hand (preflop nicht geraist und nur check bzw. call) --> Deswegen hass ich diese niedrigen Limits,man weiß nie woran man ist. anderes Bsp. : Ich bin in late Positionmach nen dicken Raise (QQ) werd von einem gecalled. Flop bringt drei Karten gleicher Farbe. Er checkt zu mir, Ich geh All-In. Er called mit A8o!!!!!! Turn bekomm ich das set, River er den Flush mit 8!!!!!
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Tjo mit sowas muss man auf den Microlimits klarkommen. Ist denke ich jedem schon zigmal passiert. Entweder man spielt gegen Maniacs oder gegen Leute, die selbst mit nem flush niemals raisen.
    • Charlz
      Charlz
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 1.400
      Original von GernotUnit
      Original von Charlz KQ Late Raise,sofern net zuviele Spieler vorher mit rein gegangen sind.Sonst Call.
      Wieso call? Ich habe zum Beispiel die Erfahrung gemacht das die meisten der vielen Limper bei einem großen Raise (wie er bei vielen Limpern nunmal angebracht ist) folden und es viel Dead Money gibt. Lasse mich auch gern belehren :) Danke GernotUnit
      Da hast du net unrecht aber KQ/KJ sehe ich als net wirklich stark an und wenn vier,fünf Leute mit in der Hand sind,dann raise ich nicht.Auch net in der Late,weil mir jedes Ass auf dem Flop die Hand kaputt macht. Und bei vier,fünf Leuten hält zu 90% jemand nen Ass in der Hand. Sind nur ein,zwei vorher eingestiegen,wird natürlich geraist.Keine Frage. Am Flop sind sie dann nur noch interessant,wenn eine gute Chance auf ne Straight besteht oder man Top Pair/Two Pair getroffen hat. Damit bin ich auf den unteren Limits zumeist sehr gut gefahren und habe schon "relativ" große Pötte (+30-40BB) damit gewonnen. Calldown bis zum River oder Showdown rentiert sich keinesfalls,wenn man net min.Two Pair getroffen hat. Das aber nur Erfahrungen eines Anfängers,der gerade mal FL/FR $0.05/0.10 nachhaltig geschlagen hat ;)
    • GernotUnit
      GernotUnit
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2006 Beiträge: 25
      Man raist ja auch dazu das man schwache Asse aus der Hand drängen kann und wenn ein Ass am Flop kommt verlierst du auch wenn du vorher nich geraised hast dann würde ich halt eine continuation bet weglassen.
    • Charlz
      Charlz
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 1.400
      Das Problem der Microlimits ist,das die Spieler mit allem mitgehen,auch mit A2o oder noch viel schlimmer. Dann limpe ich auch nur mal rein und spiele dann ganz in Ruhe mein geflopptes Two Pair/Straight aus. Damit bin ich im untersten Limit besser gefahren als eine agressive Spielweise der Traphands. Auf NL oder in den höheren Limits ist das mit Sicherheit anders.
    • GernotUnit
      GernotUnit
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2006 Beiträge: 25
      Eigentlich kann man sich doch Freuen wenn Leute mit Händen wie A2o dein Preflopraise bezahlen oder? Vorallem da auf den microlimits sicher viele sogar K2o spielen würden^^, aber ich geb dir Recht am Flop muss man aufjedenfall mit diesen Händen extrem vorsichtig sein.
    • Charlz
      Charlz
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 1.400
      Mag Sein,das ich manchmal noch zu vorsichtig spiele aber das limpen tue ich mit KQ auch nur recht selten. Raise laut SHC drin und so spiele ich auch meistens. Aber je nach Situation ändere ich auch mein Stil wie oben beschrieben. Der Flop wird bei Treffern natürlich agressiv gespielt,keine Frage. Top/Two Pair,Straight Draw/Straight natürlich Voraussetzung.
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      KT,KJ,KQ (+QT,JT,QJ,T9) wird in late posi alles first in geraised (blind gegen blind fast any 2 nach SB complete raisen und nur übelsten trash checken) KJ,KQ (QJ je nach table) auch in middle posi first in raise (ggf. raise ich dieselben hände auch nach einem loosen limper) first in limpen ist sowas von weak in NLCash games :P p.s.: ....ich raise eh mehr hände preflop als manch andere hier und sollte vieleicht anmerken, dass damit postflop natürlich differenzierter spielen angesagt ist, weil man so gut wie nie in unraised pots spielt. es gibt IMO so gut wie keine hand die man limpen kann, die nicht auch nen raise wert ist. (ausnahme sind overlimps IP vom CO/BU) initiative ist sowas von wertvoll ;)
    • GernotUnit
      GernotUnit
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2006 Beiträge: 25
      Wer redet hier eigentlich über first in? Soweit ich noch weis gehts darum wenn viele gelimpt haben. :) . Stimm dir aber zu das limpen fast nie gut ist auser eben bei kleineren Pocketpairs.
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Original von GernotUnit Stimm dir aber zu das limpen fast nie gut ist auser eben bei kleineren Pocketpairs.
      dacht ich auch bis vor kurzem :D
    • GernotUnit
      GernotUnit
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2006 Beiträge: 25
      Und was hast du dann atemberaubendes rausgefunden? Wenn ich das fragen darf?
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Original von GernotUnit Und was hast du dann atemberaubendes rausgefunden? Wenn ich das fragen darf?
      ich raise alle pocket pairs aus jeder position first in.... Ich spiele SH also nicht unbedingt an nem FR tisch ausprobieren =) muss jeder für sich entscheiden wie er spielen kann und will, ist alles mit vor und nachteilen behaftet. ich hab so etwa 22-26 vpip und 18-20pfr, ich kenn winning player mit 16/10 also entscheide selbst und probier aus
    • GernotUnit
      GernotUnit
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2006 Beiträge: 25
      hättest vielleicht auch vorher mal erwähnen können oder? :D nacher bringst hier paar Leuten was falsches bei. :D Ich kann mich irren aber ich glaub auch nich das man mit 22 in early raisen sollte aber wie gesagt ich bin nich grad der SH-Pro^^
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      "sollte" ist ne schwammige aussage, man KANN, MUSS aber nicht ;) --> nur weils auf keinem chart steht KANN man das auch gegen die PS.de empfhelungen spielen :P es hat sicher einige pro argumento so zu spielen: *pfr steigt --> du wirst schwerer zu readen *du hast initiative!!!!! *du hast immer raised pots mit pockets (was du willst) *du kannst gegner besser readen, weil sie einen Raise callen und diese Range enger ist. geschmackssache, aber sicher kein thema 22 UTG (SH) zu raisen --> probiert mal mehr rum, dann findet ihr sicher viele sachen, die ihr anders seht als die 08/15 vorgaben (welche für den anfang super sind, weil sie leicht umzusetzen sind)
    • GernotUnit
      GernotUnit
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2006 Beiträge: 25
      kann wohl schon sein ;-) Deine Argumente sind gut. Aber wie gesagt ich spiele nur FR und da mit 22 zu raisen kommt für mich in early eher nicht in Frage egal ob 0-8-15 strategie oder nicht. Aber wenn ich ma SH spiel werd ichs ausprobieren und mir deine Vorschläge zu Herzen nehmen.
    • 1
    • 2