Lawbook

    • Canne
      Canne
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2007 Beiträge: 199
      Meine Motivation:
      :diamond: Meinen Tagesablauf mit der Community teilen.
      :club:D iskussionen über Strategie und die anderen Topics.
      :heart: Mein Game: NL 10 SH Party Poker
      :spade: Bankroll management: 30 buy in auf den Micros
      :diamond: Bankroll: 300, 22 $
      :club: Stil: 21 – 18 aggressive preflop 3 bet range IP
      :heart: Float und 2nd barrel wann immer ich kann IP
      :spade: Schwerpunkt Flop-Fortbildung

      Über mich: Ich bin 26 Jahre alt, bin seit 2,5 Jahren bei Strategy und hab immer nur so lala gespielt.
      Seit 7 Monaten bin ich in meinen Examensvorbereitungen für das 1. Staatsexamen Jura. Mir bleiben noch 6 Monate bis zum Examen. Ich lerne täglich 6 bis 9 Stunden und Poker soll nur so mein Ausgleich sein neben 3 – 4 mal pro Woche Sport.
      Ich versuche tägliche Updates vom Lernfortschritt zu bringen (Jura und Poker :s_cool: ).
      Abends werde ich dann 1 bis 2 Stunden 3 Tische ohne Stats spielen. Hab vorher von NL5 bis NL25 mit den Elephant-Stats gesielt. Bekanntermaßen sind die nicht immer so ganz zuverlässig gewesen. Musste vor kurzem meinen Rechner aufräumen und bin seitdem ohne Stats. Habe aber gemerkt, dass das meinem Spiel unheimlich gut getan hat, weil man sich nicht mehr auf Zahlen verlässt, sondern lernt auf Beobachtungen basierend Entscheidungen zu treffen. Bis NL50 werden Stats wohl nicht notwendig sein um erfolgreich zu spielen.
      NL50 ist auch mein Ziel, dass ich bis zum Examen Ende Januar geschafft haben möchte. Also nix Skyhigh.

      Auf dem Plan für die nächsten Wochen stehen:
      Strategiewiederholung Fees 6max, da ich seine aggressive Herangehensweise mag und ich denke dass für den Einstieg in SH das ein guter Anfang ist.
      Dann werde ich zusätzlich noch die Artikel zum Postflopspiel auf PS.com durcharbeiten.

      Werde keine Graphen posten, da ich keine Stats habe. Jedoch tägliche updates der ups und downs der Bankroll und interessante Hände. Ziel bis Ende Oktober auf NL 25 mit einer 750 $ Bankroll aufzusteigen. Kann aber auch länger dauern. Dann verschiebt sich der NL50 um etwas nach hinten. Allerdings ist der Schritt von NL25 auf NL50 nicht ganz so groß wie von NL10 auf NL25 vielleicht klappts ja eher. (einmal 60 BI zum Aufstieg und einmal 75 BI :f_wink: )
      Meine Nebenaufgabe wird sein absolut keine Boni zu jagen. Beeinflusst nur mein Spiel...
  • 4 Antworten
    • Canne
      Canne
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2007 Beiträge: 199
      Heute war ein anstrengender Tag. Von 9 bis 13 Uhr Repetitorium. Dann kurz essen und von 13.30 bis 16 Uhr gelernt und dann Klausurenbesprechung bis um 20 Uhr. Danach war ich dann bis um 22 beim Sport und hab nur ne halbe Stunde spielen geschafft.
      Es ging gleich zur Sache:


      erste Hand am Tisch. alle unknown. Typ aus Spanien. Musste lange überlegen. Hab mir aber dann gedacht, dass ein Limp/Raise von seiner Position keinen Sinn macht und er nur genervt sein kann, dass ich geraist habe. Somit musste ich callen. Der hat dann QJs gezeigt...

      0,05/0,10 No-Limit Hold'em (6 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.9 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BB with K:club: , A:club:
      MP2 folds, MP3 calls $0,10, CO calls $0,10, BU folds, SB calls $0,05, Hero raises to $0,60, MP3 folds, CO raises to $10,07 (All-In), SB folds, Hero raises to $10,00 (All-In).

      Flop: ($20,27) 3:spade: , A:heart: , 9:heart:
      Turn: ($20,27) 4:spade:
      River: ($20,27) 6:club:


      Final Pot: $20,27

      Dachte natürlich, dass das ein super Start ist. Hab den Typen auch gleich in die Buddylist gesteckt. Allerdings ist er abgehauen, bevor ich mir ne Note machen konnte. Hab ihn aber an anderen Tischen wiedergefunden um die Note zu machen. Leider hat es sich nicht gelohnt ihm zu folgen, weil die anderen Tische nicht so gut waren und ich keine Position gehabt hätte.
      Danach ist er aber nochmal an meinen Tisch gekommen. Ähnliche Line. Ich hatte AKs hab nen MP raise ge3bettet und ne 4 minbet von ihm bekommen. Fühlte mich an die Situation von davor erinnert und hab ihn dann allin gesetzt. Waren dann KK und ich nen BI los. Hab dann noch ein Paar andere Midstacks bespielt und 50 BB am Ende rausholen können.

      :diamond: BR: 305,34 $

      Jura Krams stell ich heut nicht rein. Es war einfach zuviel und ich bin jetzt zu müde. Morgen gehts weiter.
    • Canne
      Canne
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2007 Beiträge: 199
      So, nachdem ich gestern bis halb 10 gearbeitet hatte und danach mich zu einer Partie Bohnanza hab hinreißen lassen, war ich nicht mehr fähig noch zu pokern. Daher kein Update. Und zum Thema Erkenntnisverfahren wollte ich nicht so viel schreiben, obwohl es mich gestern den ganzen Tag beschäftigt hat. Heute ist da noch Versäumnisurteil und Vollstreckung von Titeln hinzugekommen. Kleiner Tipp an nicht Juristen. Sollte jemals ein Mahnbescheid kommen. Zahlt, wenn die Forderung wirklich besteht, oder erhebt Einspruch, wenn das ganze nicht besteht. Schlecht ist 2 Wochen oder mehr warten... (naja, die ersten 2 Wochen zu verschlafen ist noch nicht ganz so schlimm. Aber etwas teurer...)

      Heute konnte ich aber mal wieder bei Party vorbeischaun. Obwohl ich ziemlich müde war, hab ich noch knapp ne dreiviertel Stunde gespielt. Die Tische waren aber etwas komisch heute... viele, viele Fische, aber immer wenn ein Fisch den anderen leergesaugt hatte, sind beide Fische immer weg vom Tisch, sodass ich ein paar Mal nur noch 2 Leute mit am Tisch hatte...

      Anfangs ging es auf und ab. Wie immer aggresive 3 betting Range Preflop aber fast nix getroffen und die Fische waren immer mit guten hits dabei. Am Ende konnte ich aber noch 2 allins für mich entscheiden. Hab mich aber heute auch ein paar mal zu ooP hinreißen lassen. Waren dann zwar immer nur 1 bis 4 BB die weg waren, mich aber trotzdem ärgern. Hatte den Handrecorder leider vergessen und jetzt keine Lust die Hände raus zu suchen. Aber so wirklich interessante Sachen waren da nicht.

      :diamond: Bankroll: 319,33

      so, jetzt geh ich noch auf nen Geburtstag. Bis morgen.
    • Adstriker87
      Adstriker87
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 4.848
      hehe, werde eifrig bei dir mitlesen...

      wo studierst denn und machst freischuss?

      lg
    • Canne
      Canne
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2007 Beiträge: 199
      So, Sonntag nicht gezockt, sondern nur abgehangen... War mal wieder nötig. Gestern konnt ich auch nicht, weil meine Freundin mich mit einem KurzBesuch überrascht hat. Das hat mich sehr gefreut, allerdings konnte ich dann nicht mehr viel lernen und erst recht nicht pokern...

      Hab gestern aber noch geschafft den berühmten Bonifazius-Fall nachzuarbeiten. Ist zwar nicht sehr umfangreich, zeigt aber gut zusammenhänge zwischen BGB AT, Schuldrecht und Sachenrecht mit einer Prise Erbrecht.
      Worum gehts: Ein im sterben liegender Priester beauftragt einen Bekannten Inhaberpapiere dem Bonifatius-Verein zu überbringen. Diese wolle er dem Verein schenken. 5 Tage nachdem der Priester gestorben ist, bekommt der Verein die Papiere übergeben. Die Erben des Priesters wollen diese nun zurück. Zu Recht?
      Wer es nicht wissen will zum übernächsten Absatz...

      Ein Anspruch aus 985 scheitert hier, da der Verein Eigentümer geworden ist. Die Erklärung zur Eigentumsübertragung wirkt auch über den Tod 130 II des Erklärenden weiter. Dies gilt auch für die Erben 1922, die mit der Übergabe das Eigentum verloren haben. Hätten sie vor Zugang der Erklärung beim Verein widerrufen, hätten sie das Eigentum nicht verloren 130 I 2.

      Vielleicht aber über 812 I 1 Alt1. Problem ist der Rechtsgrund der Eigentumsübertragung. Geht man davon aus, dass die Schenkung nicht formnichtig wegen 518 II oder dem Fall einer Handschenkung ist, gibt es Probleme mit 2301. Schenkung von Todes wegen. Eigentlich nichts anderes wie ein Testament und muss dann schriftlich sein bzw notariell. Das Reichsgericht nahm einen Fall des 2301 an und hat 516 abgelehnt. Allerdings ist der Tod eher als Motiv, anstatt als Bedingung zu sehen. Es emphielt sich aber dem RG zu folgen, da man dann noch 2301 II ansprechen kann, wenn die Schenkung noch zu Lebzeiten bewirkt wird. Reicht denn dann die Leistungshandlung als bewirken aus, oder muss der Erfolg zu Lebzeiten eintreten. Entscheidung ist da dann egal...

      Ansonsten hab ich dann heute Nachmittag im Rep unteranderem noch den Jungbullen-Fall besprochen. Auch sehr interessant. Den Erklär ich dann, wenn ich ihn nachgearbeitet hab.

      @ Adstriker87: Ich studier in Hannover. Den Freischuss mach ich nicht. Hätt ich wohl auch so nicht gemacht. War durch ein Jahr Erasmus aus dem Lernen raus. Brauchte um wieder rein zu kommen.

      So, hab heute dann mal wieder gepokert. Aber wieder vergessen den Handrecorder an zu machen. Online gab es eh nur eine wirklich interessante Hand.

      Nachdem ich aus dem CO 55 gegen einen UTG Limper (90 BB) auf 5 BB erhöht habe, wurde ich vom BU (130 BB) ge3bettet. BU hat auf 13 BB erhöht. Reads hatte ich bis auf UTG, der in 15 Händen 8 oder 9 mal gelimpt hatte, noch keine. UTG hatte gecallt, so dass ich noch 8 BB in einen 32,5 BB Pot investieren musste. Davor hatte ich aber schon ein paar mal erhöht und hatte vielleicht ein Image am Tisch. eins zu vier war aber verlockend, da ich bei einem Hit ja nicht mehr so viel für eine BE-Situation brauchte. grad mal potsize...

      River war dann 5 K Tss. UTG checked zu mir. Dann musste ichüberlegen, ob ich 3/4 pot, pot oder allin gehe. Problem war, dass die anderen dann bei 3/4, wenn beide callen passable outs für nen Flushdraw bekämen und mich am turn mit harten Potodds reinziehen. Ähnliche Situation mit potsize. Also allin und auf Foldequity oder glück hoffen und 87 BB in die Mitte in einen 40,5 BB pot gestellt.
      Bekomme 2 caller. BU zeigt AA und UTG QJs, aber keinen FD. Turn und River bringen mich durch und große Freude.

      Frage hätt ich Preflop wegen ooP weg werfen sollen? Fands so verlockend pokets im 3way zu spielen.

      Dann noch life game heute. eine Interessante Hand. 6 handed CO raise gegen 1 Limper mit QJs. BU callt, MP auch. Flop QT9 rainbow. mein Plan 2/3 Pot/allin. MP setzt 5 BB in 16 BB pot (der spielt jedoch immer sehr kopflos) erhöhe auf 20 BB. BU allin mit 29 BB. MP callt, Ich shove nochmal drüber um gute odds bis zum River zu haben.
      Ist das play zu aggresiv, nach so viel aktion? beaut hätte mich doch nur KJ den ich mit 3K noch splitten könnte oder? Die hätten preflop wohl aber erhöht.

      Online lief es heute sehr gut. nach knapp 25 min auf PP:
      :diamond: Bankroll: 342,55