Wie lange für Limitaufstieg?

    • LeSashman
      LeSashman
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2006 Beiträge: 367
      Okay also ich denke das wird nicht das erste mal sein, dass das gefragt wird aber ich hab jetzt kein Thema gefunden

      Meine Frage: Wie lange/ wieviele Hände/ wieviele Sessions/ wiviel Zeit etc. braucht man aus der Erfahrung heraus um mit der NL BSS ein Limit zu schlagen? Mir ist klar, dass es wahrscheinlich länger dauert je höher die Limits werden, aber ich frage eigentlich nur nach nem "in-etwa-Wert". Will nur mal ne Orientierung bekommen!

      Wenn es schon ein Thema dazu gibt dann würde ich mich auch über den Link freuen.
  • 16 Antworten
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.831
      Das ist unterschiedlich, aber auf jeden Fall mal 100k+ Hände, damit du siehst, ob du das Limit deutlich schlagen kannst. Ist das der Fall, musst du noch auf die BR achten, ob sie groß genug ist, um das nächsthöhere Limit zu spielen.

      Wenn das alles zutrifft, heißt das aber nicht, dass du jetzt zwingend aufsteigen musst. Wenn du dich auf dem aktuellem Limit wohlfühlst, kannst du auch länger auf dem selbigen spielen. Aber nicht aufs weiterlernen vergessen.

      Du kannst auch hin und wieder mal einen Shot auf dem nächsthöheren Limit wagen, um zu sehen, ob/wie sich der Schwierigkeitsgrad ändert, oder einfach um die BR vielleicht etwas schneller aufzubauen. Das ist aber eher was für Leute, die diszipliniert spielen können.
    • LeSashman
      LeSashman
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2006 Beiträge: 367
      Ist das mit den 100k Händen eher ne Richtlinie oder sollte man sich da auf jeden Fall dran halten? Gilt das für jedes Limit?
    • ultrafastspectroscopy
      ultrafastspectroscopy
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2008 Beiträge: 12.155
      also wer 100k hände NL2/NL5/NL10 spielt, der macht echt was falsch, wenn man die BR hat, kann man imho aufsteigen.

      man muss halt immer gucken wie diszipliniert man ist, ob man wieder absteigen kann etc. BRM spielt halt auch ne riesen rolle, usw usf.
    • giZZmo
      giZZmo
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 496
      Original von LeSashman
      Ist das mit den 100k Händen eher ne Richtlinie oder sollte man sich da auf jeden Fall dran halten? Gilt das für jedes Limit?
      Das ist eher ne Richtlinie. Ich würde immer dann aufsteigen, wenn ich die BR fürs nächste Limit hab und gleichzeitig das Gefühl hab, dass ich mein aktuelles Limit deutlich schlage und die Gegner sehr oft richtig einschätze.
    • Naems
      Naems
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2008 Beiträge: 1.919
      yo brm ist das allerwichtigste, wenn dich der down 2mal packt beim aufstieg und du dich bischen früher raufgewagt hast bam ist viel mehr verloren als wenn du schön brav die limits aufsteigst wie es sich gehört
    • chezzer
      chezzer
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2007 Beiträge: 234
      BR management ist das wichtigste von allem, nur solltest du dich nicht von einem down oder up beeinflussen lassen. wenn du nach 10k händen deine BR hast solltest du trotzdem aufpassen und nicht sofort aufsteigen.... kann schnelll in die hose gehen
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Kommt imo darauf an ob man eher so der Grinder ist, oder doch eher an seinem Spiel arbeitet.
      Evtl bist du ja eher so der Grinder, dann dauerts länger wenn du eher so der Grinder bist.
    • IamAGoPlayer
      IamAGoPlayer
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2006 Beiträge: 625
      Was genau ist eigentlich die Definition von "Grinder"?
    • Modiano27
      Modiano27
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2008 Beiträge: 58
      Original von hornyy
      Kommt imo darauf an ob man eher so der Grinder ist, oder doch eher an seinem Spiel arbeitet.
      Evtl bist du ja eher so der Grinder, dann dauerts länger wenn du eher so der Grinder bist.
      ja sehe ich auch so, ich weiß gar nicht so recht, aber schniblor war glaub ich am anfang auch eher so der grinder, wenn ich das richitg verstanden habe
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.942
      Original von IamAGoPlayer
      Was genau ist eigentlich die Definition von "Grinder"?
      Klick!
    • IamAGoPlayer
      IamAGoPlayer
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2006 Beiträge: 625
      Lol, da hätte ich auch selbst drauf kommen können.... :f_biggrin:

      Danke sehr! :)
    • bozzoTHEclown
      bozzoTHEclown
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2008 Beiträge: 2.978
      Meine Limit Stats:
      NL2 30k Hände
      NL5 30k Hände
      NL25 130k Hände
      NL50 90k Hände
      NL100 knapp über 100k Hände

      Man sieht also je höher das Limit desto mehr Hände, zumal das BRM immer nittiger bei mir wurde. UP (und vorallem) Downswings sind da natürlich auch drin. Im Schnitt denke ich kann man die low und midstakes ohne Upswing immer gut innerhalb von 100k Händen schlagen. Die Micros sollten hingegen relativ zügig zu schlagen sein.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.831
      @ultrafastspectroscopy

      Wenn man beispielsweise gerade NL25 spielt und gleich mit einem ordentlichen Upswing beginnt, sodass die BR sehr schnell steigt, passend für NL50, soll man dann gleich NL50 spielen oder was? Nach 10k Händen? Wenn das deine Meinung ist, hast du aber echt keine Ahnung. Weil auf 10k Hände spielt Glück oder Pech eine große Rolle. Da kann man noch nicht wissen, ob man das Limit schlagen kann oder nicht.
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Ich habe von NL10 bis NL600 alle Limits mit maximal 20k Händen "geschlagen". War dann aber auch genauso schnell wieder unten :P
      Man muss nicht erst xk Hände spielen, um festzustellen, ob man ein Limit schlägt. Wenn ich sehe, dass ich vor kaum einem Reg Angst haben muss und es sehr viele Fishe gibt, dann weiss ich, dass ich das Limit schlage und brauche mir das nicht 200k Hände lang bestätigen.
    • WurSTi
      WurSTi
      Bronze
      Dabei seit: 29.09.2006 Beiträge: 887
      man fühlt sich ja auf einem Limit nach einiger Zeit sicher und das nach meist so 10 k händen.

      Ich spiele bis zu bestimmten beträgen also BRM und steige dann auf.

      next step: ab 1500 $ - NL50

      down auf nl20 gehts dann wieder bei 1000$, wenn alles total schief läuft.
    • arebew
      arebew
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2008 Beiträge: 879
      Original von bozzoTHEclown

      NL25 130k Hände

      NL25 is so ein Dreckslimit...ich glaub, ich hab das nie geschlagen^^

      Ansonsten würd ich den Aufstieg von meinem Gefühl, wie wohl ich mich fühle auf dem aktuellen Limit und gegen die dortigen Regs, und von meiner Disziplin sowie Tiltresistenz abhängig machen. Selbst auf 100k Hände kann dich die Varianz ficken.