Der alte SSS SHC

    • AnDwHy06
      AnDwHy06
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 3.863
      Hallo,

      Ich habe gerade ein NL10-SSS Bronze-Video von karlo123 vom 03.07.2008 gesehen. Dort rechnet er vor, in welchen Situationen man Hände die man Preflop nach neuem SHC raist und nach einem Reraise folden sollte(KQ,AJ,AQ,77,88,99), trotzdem weiterspielen kann. In dem neuen SHC ist der Einfachtheit halber auf diese Spielweise verzichtet worden. Ich würde mir gerne diese spielweise aneignen, da man damit mehr ev rausholen kann. Kann mir jemand diese Sache ein wenig näher bringen?
  • 18 Antworten
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      du willst einen chart durch einen älteren chart ersetzen? ;)

      werd gold und befasse dich dann mit der equityrechnung, dann kannst du dir alles selbst ausrechnen
    • AnDwHy06
      AnDwHy06
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 3.863
      Ich will ihn nicht ersetzen, ich möchte nur Teile aus ihm in mein Spiel einfliessen lassen, da es mir mehr ev verspricht. Spricht da was gegen, dass in einem relativen frühen Spielstadium zu machen?

      Ich will Stück für Stück die Profitabilität meines Spiels steigern und das wäre ein Schritt in diese Richtung.
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      und das bewzweifle ich eben ;)

      jeder chart hat schwächen, auch die regel mit dem callen nach stacksize:raisesize verhältnis
    • MrRaupE
      MrRaupE
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 15.589
      lies mal bisschen die silberartikel, vllt findest den chart ja =)
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.527
      Du musst einfach nur ein Gefühl für Equity bekommen, dann brauchst du das nicht mehr. Damit du das krigst, musst du so viel wie möglich mit dem Equilator rumspielen. Wenn du dann noch weißt was Handranges sind, und wer welche Range in welchen Situationen hat,... dann hast du schon gewonnen. ;)

      Das Chart brauchst du nicht. Aber anfangs fühlt man sich natürlich sicherer, wenn man ein Chart vor sich hat, aber du solltest dennoch lieber versuchen, davon los zu kommen. Das wirst du aber früher oder später sowieso, wenn du ernsthaft pokern willst.
    • AnDwHy06
      AnDwHy06
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 3.863
      Ich habe nie gesagt, dass ich den alten CHart haben möchte. Ich hatte danach gefragt, ob mir jemand die Grundüberlegungen näherbringen kann, welche einen zu einer +ev-Entscheidung im Preflop bringen.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.527
      Ja, dafür musst du was über Equity und Handranges lernen.

      Ganz einfaches Beispiel:

      MP1 raist 4bb, alle anderen folden, du sitzt im BB und würdest gern wissen, ob du weiterspielen kannst oder nicht.
      Dazu musst du dir erstmal überlegen, was der Spieler dort raisen könnte (also seine mögliche Handrange). Dann schaust du mal auf deine Holecards und überlegst dir, wie groß deine Chancen gegen seine Range sind (deine Equity gegen seine Handrange).
      Dh. du gibst im Equilator seine Handrange ein und deine Holecards. Damit rechnest du deine Equity aus (in Prozent).
      Das ganze vergleichst du nun noch mit den Pottodds und kannst somit entscheiden, was zu tun ist. (Pottodds in Prozent umrechnen ist hilfreich).
    • AnDwHy06
      AnDwHy06
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 3.863
      genau darauf war meine frage abgezielt, herzlichen Dank. Damit werde ich mich bei gelegenheit mal auseinander setzen und ein wenig mit dem equilator rumspielen.
    • AnDwHy06
      AnDwHy06
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 3.863
      Ich habe mir mal gedanken darüber gemacht und hätte gerne mal feedback zu meinen Überlegungen:


      Mp1 ist ein standard SSS'ler, seine Handrange ist somit

      99+,AQs+,AQo+


      Ich sitze auf dem BB mit TT


      Meine equity wäre 47,4%

      MP1 hat auf 0,40$ (4BB) geraist.

      Der Pot ist 0,40+ Blinds also 0,55$ groß.

      Ich müsste also 0,40$ callen um den Pot zu bekommen. Die Pot Odds betragen 1,375:1


      Jetzt bekomme ich Probleme mit der Umrechnung wieviel % sind das? Wenn es 13,75% wären hätte ich hier maßig -ev. Korrekt?
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      callen? du kannst nie callen, du musst pushen oder folden

      equity hilft eigentlich nur was, wenn du all in bist
    • AnDwHy06
      AnDwHy06
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 3.863
      Ok neues Beispiel:




      Hero (2$):MP1 AQo
      Handrange MP2 (2$): 99+,AQs+,AQo+

      Hero bets: 0,40$
      MP2: Allin 2$

      Meine equity beträgt 35,6%

      Potgröße: 2,55$

      2,55:1,60 ~ 1,6:1 => 61,5 %

      Ist das alles richtig gerechnet?

      Wenn ja, wie ist das Ergebnis zu interpretieren?
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Nein das stimmt so nicht.

      Der Pot nach deinem Call beträgt 4,15$. Das ist das was du gewinen kannst.
      Zahlen müsstest du 1,60$ um dabei zu bleiben.

      Also rechnest du 1,60/4,15 = 0,0385.

      Nimmst du dieses Ergebniss mal 100 dann hast du die nötige Equity (in %) die du für den Call brauchst.
      In diesem Fall also 38,5%.

      Wenn du 35,6% stimmen (keine Lust das einzutippen) dann hast du also einen Fold.
    • ulum
      ulum
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 163
      Original von AnDwHy06
      2,55:1,60 ~ 1,6:1 => 61,5 %
      Hier ist dein Fehler.
      Bei 1,6:1 Pot Odds gewinnst du jedes 2,6 mal den Pot, daher:

      => bei 1,6:1 Pot Odds = 1/2,6 benötigte Equity

      Da deine Equity gegen die Range allerdings nur 35,6% beträgt, du aber eine Equity von 38,5% (Rake nicht berücksichtigt!) benötigst würdest du hier folden.
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      man braucht logischerweise nie mehr als 50% für einen call ;)

      ansonsten hats harry gut erklärt
    • AnDwHy06
      AnDwHy06
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 3.863
      Vielen Dank für eure Bemühungen:

      Ich formuliere das ganze jetzt nochmal in meinen Worten um sicher zu gehen, es verstanden zu haben.


      Der Pott ist 2,55 $ groß und wenn ich all in gehe, mit meinen verbleibenden 1,60$,wird er 4,15$. Also setze ich mein All-In ins Verhältnis zu dem gesamten Pot. In dem Fall: 1,60:4,15=38,55%. Da meine Equity mit meiner o.g Hand gegen die o.g. Range 35,6% beträgt folde ich also. Wäre meine Equity größer als 38,55 würde ich all-in gehen, weil ich langfristig damit gewinn mache.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Jupp, richtig. So stimmts.
    • AnDwHy06
      AnDwHy06
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 3.863
      Nice, erklärt mir abschliessend bitte noch was es genau aussagt das die Handegquity die Pottequity übersteigt, und warum das dann +ev ist.
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      Du investierst 38% in den pot um 35% wieder rauszubekommen -> nix gut