Schwerer Diebstahl

  • 41 Antworten
    • christian88
      christian88
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 1.508
      Klingt zwar lächerlich, ist aber verständlich.
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.434
      nur weil es sich in dem Fall um drei Brötchen handelt solte die Frau nicht weniger Bestraft werden. Ich bin dafür das sie das diebesgut zurück gibt bzw. in vollem Umfang zurückerstattet.
    • ansHans
      ansHans
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 6.192
      Naja schwerer Diebstahl ist das juristisch sicher nicht, jedoch verstößt sie wohl gegen die firmeninternen Regularien und wird deshalb gekündigt.
    • Spearmi
      Spearmi
      Global
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 11.188
      das schlimme ist ja nicht der eigentliche und konkrete wert der brötchen, sondern die tatsache das das vertrauensverhältnis zwischen arbeitgeber/nehmer stark negativ beeinflusst ist.
      diebstahl ist eben diebstahl.
    • 789TJ
      789TJ
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 562
      Sorry, so klar wie es Diebstahl ist , sollte es auch jedem klar sein , dass man wegen 3 Brötchen keine 59 jährige feuert...

      Andererseits finde ich es auch seltsam, dass ihr Spint durchsucht wird. Also entweder es ist im Laufe der Zeit einiges verschwunden und sie ist verdächtig oder man will sie loswerden.
    • Spearmi
      Spearmi
      Global
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 11.188
      Original von 789TJ
      Sorry, so klar wie es Diebstahl ist , sollte es auch jedem klar sein , dass man wegen 3 Brötchen keine 59 jährige feuert...

      Andererseits finde ich es auch seltsam, dass ihr Spint durchsucht wird. Also entweder es ist im Laufe der Zeit einiges verschwunden und sie ist verdächtig oder man will sie loswerden.
      jeder der also kurz vor der rente steht darf also seinen arbeitgeber beklauen?
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Also ich finde es halt völlig überzogen, dass sowas vor Gericht geht wegen Brötchen im Wert von wahrscheinlich <1€.


      Edit: mehr Infos:

      http://www.stimme.de/hohenlohe/nachrichten/art1919,1605497
    • Spearmi
      Spearmi
      Global
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 11.188
      ich finde es vor allem lächerlich, das sie deswegen vor gericht zieht. sie hat geklaut, also rechtmässige kündigung!
    • 789TJ
      789TJ
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 562
      Original von Spearmi
      Original von 789TJ
      Sorry, so klar wie es Diebstahl ist , sollte es auch jedem klar sein , dass man wegen 3 Brötchen keine 59 jährige feuert...

      Andererseits finde ich es auch seltsam, dass ihr Spint durchsucht wird. Also entweder es ist im Laufe der Zeit einiges verschwunden und sie ist verdächtig oder man will sie loswerden.
      jeder der also kurz vor der rente steht darf also seinen arbeitgeber beklauen?
      Lol also sorry, aber wenn du jeden feuerst, der schonmal einen Kugelschreiber hat mitgehen lassen, etwas auf der Arbeit für private Zwecke kopiert oder sonst was in der Art, dann schaut es ziemlich leer aus im Büro oder nicht ?

      Also wenn es wirklich NUR um die drei Brötchen geht, finde ich es absolut überzogen.
    • Spearmi
      Spearmi
      Global
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 11.188
      es werden ja mit sicherheit nicht die ersten drei brötchen im laufe ihres berufsleben gewesen sein. und das ist halt das gravierende: der diebstahl lässt deutliche rückschlüsse auf ihre loyalität gegenüber dem arbeitgeber erkennen.
    • Spearmi
      Spearmi
      Global
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 11.188
      Original von 789TJ
      Original von Spearmi
      Original von 789TJ
      Sorry, so klar wie es Diebstahl ist , sollte es auch jedem klar sein , dass man wegen 3 Brötchen keine 59 jährige feuert...

      Andererseits finde ich es auch seltsam, dass ihr Spint durchsucht wird. Also entweder es ist im Laufe der Zeit einiges verschwunden und sie ist verdächtig oder man will sie loswerden.
      jeder der also kurz vor der rente steht darf also seinen arbeitgeber beklauen?
      Lol also sorry, aber wenn du jeden feuerst, der schonmal einen Kugelschreiber hat mitgehen lassen, etwas auf der Arbeit für private Zwecke kopiert oder sonst was in der Art, dann schaut es ziemlich leer aus im Büro oder nicht ?

      Also wenn es wirklich NUR um die drei Brötchen geht, finde ich es absolut überzogen.
      hier, wie auch sonst: es wird dadurch ja nicht besser, nur weil es viele machen
    • Elazul
      Elazul
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 2.068
      Original von 789TJ
      Lol also sorry, aber wenn du jeden feuerst, der schonmal einen Kugelschreiber hat mitgehen lassen, etwas auf der Arbeit für private Zwecke kopiert oder sonst was in der Art, dann schaut es ziemlich leer aus im Büro oder nicht ?

      Also wenn es wirklich NUR um die drei Brötchen geht, finde ich es absolut überzogen.
      Wo willst du dann die Grenze ziehen? Reicht 10 Brötchen klauen für eine Kündigung? Oder 20? Wird schwierig...
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      is doch wayne wieviel es is omg.. wenn ich chef wäre würde ich mich auch net von meinen mitarbeitern beklauen lassen.. selbst wenns nur nen brötchen is, das vertraun is missbraucht und raus mit den langfingern
    • SevenTwoOff
      SevenTwoOff
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5.953
      Original von 789TJ
      Sorry, so klar wie es Diebstahl ist , sollte es auch jedem klar sein , dass man wegen 3 Brötchen keine 59 jährige feuert...

      Andererseits finde ich es auch seltsam, dass ihr Spint durchsucht wird. Also entweder es ist im Laufe der Zeit einiges verschwunden und sie ist verdächtig oder man will sie loswerden.
      lol is doch scheißegal wie alt die ist

      wer klaut wird gekündigt da ist es doch egal wie hoch der schaden des diebstahls ist
    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.410
      Original von Elazul
      Original von 789TJ
      Lol also sorry, aber wenn du jeden feuerst, der schonmal einen Kugelschreiber hat mitgehen lassen, etwas auf der Arbeit für private Zwecke kopiert oder sonst was in der Art, dann schaut es ziemlich leer aus im Büro oder nicht ?

      Also wenn es wirklich NUR um die drei Brötchen geht, finde ich es absolut überzogen.
      Wo willst du dann die Grenze ziehen? Reicht 10 Brötchen klauen für eine Kündigung? Oder 20? Wird schwierig...
      Das ist leider das Problem. Man kann keine Grenzen ziehen und meist sind so Kleinigkeiten nur der Stein des Anstosses.

      Ich selbst finde es vollkommen übertrieben, aber wie oft hat man schon davon gehört, dass einer mit Kaugummis aus'm Automaten angefangen hat und später dann Autos knackt. Das ist einfach ein gesellschaftliches Problem. Dennoch hätte hier meiner Meinung eine Rüge und Gehaltskürzung ausgereicht, wenn es wirklich nur um die 3 Brötchen ging. Wobei ich das irgendwie bezweifle - wird wohl schlichtweg von den Medien so hingebogen, wie es am meisten Aufmerksamkeit zieht.
    • Witz84
      Witz84
      Silber
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.146
      Wenn sich jeder 3 Brötchen mitnimmt...
      Ich finde Strafe muss sein!
    • BayesLaw
      BayesLaw
      Global
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 2.626
      «Die Küchenkräfte durften dabei immer von den Lebensmitteln essen, sie aber nicht mitnehmen.»
      Gilt der Spind schon als mitgenommen?
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.375
      man könnte den Spint als Gewahrsamsenklave der Küchenkraft sehen, damit hätte sie die Sache weggenommen :]

      gleiche Diskussion wir bei der 1,30€ Pfandgeschichte,man darf es nicht und wenn man es doch macht muss manhalt mit den Konsequenzen leben.

      Und die Sache kommt übrigens nur vor Gericht, weil die AN gegen die Küpndigung geklagt hat, sie kann froh sein, das der AG dem Vergleich zustimmt, so bleibt sie nicht alleine auf den Gerichtskosten sitzen.


      achja es ist kein schwerer Diebstahl, aber muss es dass sein?
    • Danhel
      Danhel
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 4.085
      die meisten argumente für die kündigung wurden hier ja schon genannt. was aber dabei nicht außer acht lassen sollte ist, dass es regel gibt und an die hab ich mich zu halten. zumal kann es nich sein, dass das personal eines krankenhauses das essen der patienten auffuttert! wenn das öffentlich wird, würde das den ruf des krankenhauses erheblich schaden!
      daher wer klaut ist raus, unabhängig vom wert des gegenstandes.