Bullen Willküraments? Line?

    • ansHans
      ansHans
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 6.157
      Ok Story gestern passiert.
      Wir waren im Studentenwohnheim bei einer WG Party. War eine relativ kleine Party, schätze so um die 20 Leute. Alle schön am feiern und Musik sehr laut. Plötzlich muss es wohl geklingelt haben, ich habs nicht gehört, aber jemand hat einfach die Tür aufgemacht. Plötzlich standen halt 2 Bullen in der Wohnung.
      Eigentlich kamen sie nur um zu sagen wir sollen leise machen wegen einer Rühestörungsbeschwerde, es war so ungefähr 1 Uhr.
      Mein Kollege, der unter anderem in der Wohnung wohnt, sagte zu den Bullen er möchte nicht, dass sie einfach so in die Bude kommen. Er geht gerne mit ihnen vor die Tür und redet da über die Sache, sie sollen aber aus der Bude raus weil er keinen Grund sehe, dass sie hier sind. Er war halt auch der einzige der 3er WG weil die anderen wegen den Semesterferien nicht da waren. Da fings eigentlich an, nie mit den Grünen diskutieren wollen!

      Auf jeden Fall fühlten sich die Bullen davon irgendwie angepisst, weil sie sagten sie könnten auch in die Wohnung kommen weil ja schliesslich die Beschwerde vorlag, der WG Bewohner verneinte das weiterhin wehement und sagte er möchte vor der Tür mit denen reden.
      Plötzlich sagten dann die Bullen einfach so sie erteilem jeden einen Platzverweis der hier nicht zur Wohnung gehört, also alle raus. Mein Kollege akzeptierte das absolut nicht und ging langsam in Richtung Bullen weiterhin aritikulierend er möchte das vor der Tür klären und den Platzverweis akzeptiere er so nicht, sei ja schliesslich seine Bude. Zu keiner Zeit wurde er beleidigend oder laut, die Bullen waren auch ganz ruhig.
      Naja als er dann in Höhe des einen Bullen stand machte der plötzlich den Polizeigriff bei ihm wobei er ausrutschte, sehr blöd mit dem Kopf auf dem Boden aufkam und plötzlich teils wach teils bewußtlos war. Bullen haben direkt gerafft, dass der nicht mehr fit war und haben Krankenwagen gerufen.
      Diagnose Gehirnerschütterung und ein blauer Fleck auf der Wange.

      Wir haben halt die Bullen nach der Dienstnummer gefragt (sie machten den Eindruck, dass sie jetzt auch selber gemerkt haben, dass das ein wenig schief lief) weil wir auch klar gesagt haben wir werden sie anzeigen.
      Nach ca. 10 Minuten diskutieren haben sie uns die Nummer rausgerückt und sind dann auch abgezogen, ohne alle vom Platz zu verweisen.

      Naja was machen wir jetzt? Also mein Kollege will zumindest den eine auf jeden Fall anzeigen, wir würden als Zeugen dienen (schätze so 8 Augenzeugen sinds schon). Es geht halt um das unverhältnismäßige Verhalten von dem einen Bullen. Hat jmd. mit sowas schonmal Erfahrung gemacht? Was wäre ne solid line?

      cliffnotes:
      -Kollege diskutiert zu viel mit Polizei
      -Bullen reagieren unverhältnismäßig
      -Kollege Gehirnerschütterung
      -Wollen was gegen die Bullen starten
  • 130 Antworten
    • bowl112
      bowl112
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2007 Beiträge: 307
      Gabs nicht m,al die Story mit den verückten Crackniggern mit den Lötkolben?

      Holt euch ne hand voll davon.


      [x] expert line
    • Oppelhanni1
      Oppelhanni1
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2006 Beiträge: 1.870
      Anzeigen! Klar.. Erfolgsaussichten bei ner Anzeige gegen die Bullerei ist halt immer relativ gering.. aber besser als nichts..
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      der wirds dann halt so darstellen das dein kollege ihn bedrängt hat und er ne abwehrmaßnahme gemacht hat--->standard Polizei Verfahren

      der rest war halt mehr oder weniger pech

      bin keinesfalls für die polizei aber es kann schon echt nervig sein wenn diese random besoffenen studenten über jede kleinigkeit diskutieren müssen im besoffenen kopp.

      hab ich schon 100mal mitbekommen und als bulle würd ich da abtilten irgendwann.
    • ansHans
      ansHans
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 6.157
      Ja das mit dem diskutieren war ne blöde Idee, die wären einfach abgehauen wahrscheinlich. Er hat halt angefangen mit iwelchen Bugerrechten und Paragrafen rumzuwerfen (obv. Rechts- Politikwissenschaftsstudent :rolleyes: ) was den Bullen gar nicht schmeckte.

      Nur: Man muss festhalten der Bulle darf ihn nicht tätich angreifen wenn keine Gefahr für ihn oder seinen Kollegen bestand. Und das war wirklich nicht der Fall! Wir haben uns heute getroffen mit ein paar Leuten die dabei waren und haben ein wenig darüber gequatscht. Einer hatte schonmal ne ähnliche Situation, in der er sich sogar widersetzt hatte, die Bullen ihm ab den Kiefer zertrümmert haben was in der Brutalität auch unangemessen war. Er hatte Zeugen ---> Schadensersatz.

      Wir haben auch darüber geredet, dass es wohl besser sei ihn direkt bei Staatsanwaltschaft anzuzeigen als bei der Polizei selbst. Hat da jmd. Erfahrung?

      @Denz: Wenns meine Wohnung gewesen wäre hätte ich die Beschwerde auch akzeptiert. Danke, Bitte und die sind wieder weg.
    • rampe0815
      rampe0815
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 3.596
      lasst es einfach gut sein und fertig.
    • Coletrader
      Coletrader
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 2.164
      Original von Denz
      der wirds dann halt so darstellen das dein kollege ihn bedrängt hat und er ne abwehrmaßnahme gemacht hat--->standard Polizei Verfahren

      der rest war halt mehr oder weniger pech

      bin keinesfalls für die polizei aber es kann schon echt nervig sein wenn diese random besoffenen studenten über jede kleinigkeit diskutieren müssen im besoffenen kopp.

      hab ich schon 100mal mitbekommen und als bulle würd ich da abtilten irgendwann.
      This...

      Klar war das ne Überreaktion des Polizisten, aber was zum Teufel diskutiert dein Kumpel da denn auch noch rum von wegen die Sache vor der Wohnung klären und so weiter?

      Klar das die Polizisten dann auch alle Register ziehen (Platzverweis und so) und die Party dann einfach vorbei ist..

      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold oder: Einfach mal Fresse halte und in Ruhe weiterfeiern, mit den meißten Ordnungshütern kann man ganz vernünftig reden..
    • TobGod
      TobGod
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 130
      Original von rampe0815
      lasst es einfach gut sein und fertig.
      Oo ne das is etwas was man nich machen sollte!

      Damit vor gericht ziehen heist die Devise und wenn dein kolege kein Schadensersatz bekommt und der Bulle ne Abmahnung kassiert oder danach kein Bulle mehr is passiert ihm das nur zu recht!
    • sonicstylz
      sonicstylz
      Global
      Dabei seit: 18.01.2009 Beiträge: 667
      aus welchem bundesland kommst denn?

      bin grad arg am überlegen bezüglich betretungsrecht der polizei für die wohnung und einem deshalb möglichen hausfriedensbruch

      bin selbst im vollzugsdienst (no flames plox) aber nich bei der polizei lol
    • ansHans
      ansHans
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 6.157
      Nordrhein-Westfalen
    • eplc
      eplc
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 8.667
      Sie dürfen natürlich nicht einfach die Wohnung betreten. Der Fall mit dem Polizeigriff ist Beamtenhaftung, wie gut da die Erfolgsaussichten sind, weiß ich allerdings nicht.
    • fishkopp
      fishkopp
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2008 Beiträge: 1.578
      insta anwalt line!
      easy shit, anzeige + schmerzensgeld + anwaltkosten verlangen.
      ob polizist hin oder her, körperverletzung ist körperverletzung, auch wenn er nerviger jurist/politik was auch immer student ist rechtfertigt dass nicht ihr verhalten. und ja auch polizisten brauchen rechtfertigungsgründe für ihr verhalten.
      das mit der wohnung ist auch nicht in ordnung, hier würde ich allerdings als aller erstens mal den vollidioten hart pownen dem ihr es zu verdanken habt dass die überhaupt in der wohnung standen...
      das mit dem platzverweis ist halt so eine sache, kommt auch af BL an, aber prinzipiel kann die polizei soweit ich weiß auch einen vom wohnungsinhaber geladenen/geduldeten gast des platzes verweisen wenn von diesem eine gefahr(im polizeirechtlichen sinne) ausgeht. allerdings gibt es extra wohnungsverweise, die wurden allerdings eingeführt um bei häuslicher gewalt zu helfen. also ob insta "platzverweis" in dem falle angemessen war müsst man nachlesen, aber es ist "kein bock mehr zu lesen/denken/schreiben stunde " :)
      mfg
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Ich würds auf jeden Fall versuchen, hört sich sick an.
    • Barbarossa
      Barbarossa
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 923
      Zu viele Zeugen.

      Der gute hat ein Problem an der Backe:

      Protokoll schreiben, Anzeige dazu, das beides direkt zur Staatsanwaltschaft, NICHT ZUM REVIER bringen, da geht sowas immer komischer weise auf dem Weg zur höhren Dienstebene verloren :rolleyes:

      a) Bulle hatte kein Recht die Wohnung zu betretten
      b) Bulle hatte kein Recht sich in der Wohnung nach dem Verweis aufzuhalten, da kein Gefahr in Verzug, bzw, eine Strafttat im Gange war die den Aufenthalt in der Privatwohnung rechtfertigen
      c) Bulle hat körperliche Gewalt ohne Grund angewandt, somit ist er derbst in der Scheisse.


      Also Anzeige + Protokoll zur Staatsanwaltschaft, und alle Zeugen bennen. Der wird sich umsehen.

      Ps: Ende der Geschichte posten bitte
    • sonicstylz
      sonicstylz
      Global
      Dabei seit: 18.01.2009 Beiträge: 667
      wow is das PolG-NRW hässlich gegeliedert :/

      jedenfalls haben die Cops so ziemlich alles falsch gemacht was man falsch machen kann angefangen beim Betreten der Wohnung entgegen §41 Abs.1 u. Abs.2 PolG-NRW...vorallem auch in Bezug auf die Uhrzeit (gesetzl. geregelte Nachtzeit)....somit war es schonmal rechtswidrig ohne Erlaubnis die Wohnung zu betreten siehe auch §123 StGB...

      Gehirnerschütterung is meiner Meinung nach schon eine Körperverletzung im Amt §340 StGB...insbesondere da die Cops ihn ja mit dem Griff in Gewahrsam nehmen wollten und sie somit für seine Gesundheit mit Ansetzen des Griffs Sorge zu tragen hatten

      dienst- und sachaussichtbescherde inklusive anzeige obv
    • Acidbrain
      Acidbrain
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 5.956
      ...wobei er ausrutschte, sehr...



      Aha, was kann der Polizist jetzt dafür? Dein Freund ist einfach saudumm.
      Wäre irgenden anderer Student bei ner WG Party mal kurz reingelatscht um zu gucken was los ist, hätte er auch nich so ne show abgezogen.
      Bei uns kommt so oft die Polizei. Die bleiben nie länger als 2 Minuten. Es sei denn man bietet denen nen Kaffee an .^^
      Die haben auch mehr Spass an ihrem Job wenn man sich fröhlich mit ihnen unterhält
    • mrk1988
      mrk1988
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 13.337
      Original von Acidbrain
      ...wobei er ausrutschte, sehr...



      Aha, was kann der Polizist jetzt dafür? Dein Freund ist einfach saudumm.
      Wäre irgenden anderer Student bei ner WG Party mal kurz reingelatscht um zu gucken was los ist, hätte er auch nich so ne show abgezogen.
      Bei uns kommt so oft die Polizei. Die bleiben nie länger als 2 Minuten. Es sei denn man bietet denen nen Kaffee an .^^
      Die haben auch mehr Spass an ihrem Job wenn man sich fröhlich mit ihnen unterhält
      fail


      @sonicstylz

      expert line
    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Original von rampe0815
      lasst es einfach gut sein und fertig.

      Tolle Einstellung!!! Immer schön wie ein dummes Schlachtvieh alles akzeptieren, hast ja eh nix zu melden! Du tust mir Leid!

      Das ist Megascheisse was da passiert ist und ich hoffe der Bulle kriegt für so ein Verhalten mindestens n blaues Auge verpasst. Wo kommen wir denn hin wenn jeder Bulle einfach so ungefragt in die Wohnung geht? Sind wir hier bei der Gestapo oder was? Wenn man solche Typen nicht anzeigt machen se immer weiter so, er muss mal seine Grenzen zu spüren bekommen!
    • KotteTHC
      KotteTHC
      Global
      Dabei seit: 20.06.2007 Beiträge: 2.798
      jo, würd mich auch interessieren, wie der drops weitergelutscht wird.

      auf jeden fall anzeigen. dabei ist auch egal, ob der typ genervt hat, als er auf seinem durchs grundgesetz verankerte recht bestanden hat.
      solche prügelbullen und outlaws in uniform haben auf dem flur des arbeitsamts mehr verloren als in der wache.
    • EricCurtman
      EricCurtman
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2008 Beiträge: 974
      hab nicht alles gelesen aber
      du kannst 100.00 Zeugen haben , solange die beiden Polizisten zusammen halten habt ihr keine Chance. Und die beiden werden nicht belangt.

      sry spreche aus Erfahrung ist immer so ;(