Limitaufstieg???

    • svr
      svr
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2007 Beiträge: 178
      Hallo.

      Ich spiele 2$+0.25 auf FTP. Hatte vor kurzem einen Aufstieg auf 5$+0.50 gewagt der nach 2 Tagen schon beendet war. Ich hatte damals ca. für dieses Limit 60 BI. Bin dann aber ziemlich zügig auf 40 BI abgerutscht. Jetzt spiele ich wieder auf den 2$.0.25 weil ich mich da recht wohl fühle und auch Gewinne einfahre.

      Jetzt meine Frage. Bin wieder am Limit angekommen wo ich gern aufsteigen würde. Ich weiß auch das es nur ein Downswing gewesen sein könnte und das ich vielleicht zu schnell den Abstieg gemacht habe.
      Wie sollte ich es Eurer Meinung nach diesmal angehen?

      Ich spiele meist 4 Turniere gleichzeitig. Sollte ich da vielleicht 2x 5er mit einstreuen oder lieber komplett aufsteigen? Oder sollte ich mir dann doch noch eine höhere BR zulegen? Wie sind Eure Erfahrungen oder Ratschläge?
  • 11 Antworten
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Also ich mach gelegentlich mal Shots auf die höheren Limits, wenn ich dafür 70-80 BIs habe. Das geht schon. Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, auch wenn ich selbst schon sehr aggressives BRM gefahren bin, dass du einfach sicherer spielst, wenn dich halt mal 20BI down nicht gleich deine halbe Roll kosten. Musst du auch bisschen davon abhängig machen, wie sehr dich Limitabstiege und DS psychisch belasten.

      Anfang Februar hab ich bei Mansion mit den 50$ Kapital 5,5$ gegrindet, weil ich auf die Mikros keine Lust mehr hatte... Aber empfehlen würd ichs keinem, weil mir da schon mehr als einmal der kalte "Mein-Pokerleben-ist-gleich-zuende"-Schweiß auf der Stirn stand ;)
    • svr
      svr
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2007 Beiträge: 178
      Original von Jakoebchen
      ... "Mein-Pokerleben-ist-gleich-zuende"-Schweiß auf der Stirn stand ;)
      OMG wie ich das kenne! :D :D :D
    • IkArI
      IkArI
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 518
      Würde eher komplett aufsteigen da es mich zu sehr ärgern würde, wenn ich die tables mische und dann bei 2.25 ITM bin und bei den 5ern nicht ins geld komme.

      Zocke dann lieber immermal nen MTT stattdessen, wenns mir um höhere Gewinne geht :D . Geht ja bei Full Tilt oft über die FTPoints.
    • ginger7
      ginger7
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2009 Beiträge: 413
      Ich würde Dir empfehlen, wenn Du es kannst, mehr Tische zu spielen und zwar auch aus psychologischer Sicht. Wenn Du 4 Tische spielst, bist Du schnell mal an 3-4 Tischen busto, was auch völlig normal ist, aber in der Einzelbewertung evtl. sehr negativ wirken kann. Spielst Du 9, 12 oder 15 Tische, spürst Du die Varianz einfach viel weniger, da Du wenn überhaupt äußerst selten überall bustest. Die natüriche Varianz tritt genauso auf wie vorher, aber dadurch, dass Du in einem Set eine deutlich höhere Samplesize hast, als bei 4 Tischen, kommt auch in einem Set Deine tatsächliche Spielstärke eher raus, als bei 4 Tischen. Natürlich hast Du bei einem avg. ROI von 10% nicht in jedem Set 10% ROI, aber Du kommst dem näher als bei 4 Tischen, wo Du gerne mal 4 verlierst oder 4 gewinnst. Wenn Du das Limit aufsteigst, 4 Tische spielst und - was einfach total normal ist - dann gleich mal 4 verlierst, kann Dich das schnell tilten und Du spielst nicht mehr Dein A-Game.

      Mir zumindest hat das geholfen, ich spiele so auch besser. Kann natürlich auch nach hinten losgehen, wenn ein erheblicher Teil Deiner Bankroll auf einmal im Spiel ist und Du dann total scared bist.
    • svr
      svr
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2007 Beiträge: 178
      @ ginger7:

      Hab das auch schon einmal ausprobiert mit 8 Tischen. Aber leider konnte ich mich nicht auf so viele Tische in der Late Phase konzentrieren. In den frühen Phasen kein Problem.
      Wie machst du es wenn du z.B 6 Bubbleplay hast?
    • OliOlsen11
      OliOlsen11
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 1.572
      wenn du mit so vielen auf einmal im bubble play nicht klarkommst, dann spiel doch ein bissl zeitlich versetzt. dann biste sagen wir mal bei 3 early, 3 middle und 2 in der bubble oder so. das muss ja machbar sein. ich kenn das auch mit dem stress, am anfang is es fast langweilig und dann mit 5 auf einmal im late game machts nur noch bling bling und man verliert den überblick :D
      Ich hab immer 1-2 vom höheren Limit eingestreut, aber beim Übergang von 5$ auf 10$ klappt die Taktik iwie nicht.
      Außerdem ist 60BI bissl knapp bemessen, da denkste wohl noch bissl zuviel über den möglichen Geldverlust nach.
      Ich hab ca 1K und schaffs immernoch nicht auf 10$. Vielleicht sollte ichs einfach mal durchziehen und mal n paar tage komplett da hoch ?(
    • ginger7
      ginger7
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2009 Beiträge: 413
      Also ich spiele DONs, weswegen die Bubble aus 6 Leuten besteht und man demnach natürlich mehr Zeit hat. Außerdme ist das Spiel dann auch gleich vorbei und kein Headsup mehr oder so. Allerdingsspiele ich derzeit auch 15 Tische ohne Scripte, denke es sind auch noch deutlich mehr möglich, aber es passt mir jetzt erstmal so.

      Manchmal wirds natürlich schon stressig, aber auch an der Bubble komme ich damit ganz gut klar. Normales SNG ist natürlich was anderes, aber 6 Tische solltest Du ja trotzdem schaffen, die passen ja noch gut nebeneinander auf den Bildschirm. Dann einfach weiter steigern auf 8-9, musst natürlich schon immer recht automatisch wissen, was zu tun ist.
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.727
      Original von Jakoebchen
      Also ich mach gelegentlich mal Shots auf die höheren Limits, wenn ich dafür 70-80 BIs habe. Das geht schon. Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, auch wenn ich selbst schon sehr aggressives BRM gefahren bin, dass du einfach sicherer spielst, wenn dich halt mal 20BI down nicht gleich deine halbe Roll kosten. Musst du auch bisschen davon abhängig machen, wie sehr dich Limitabstiege und DS psychisch belasten.

      Anfang Februar hab ich bei Mansion mit den 50$ Kapital 5,5$ gegrindet, weil ich auf die Mikros keine Lust mehr hatte... Aber empfehlen würd ichs keinem, weil mir da schon mehr als einmal der kalte "Mein-Pokerleben-ist-gleich-zuende"-Schweiß auf der Stirn stand ;)
      Sind für dich die 5,5$ DonkaNG's Midstakes?^^
      Ista ber auch ein krasses Beispiel.
      Ich denke nichtmal 9BI sind schon arg wenig.
      Hingegen kann man mit guten Nerven auch ein 30BIM fahren.
      Nur sollte man wenn man Aufsteigt immer mehr BI hinzufügen um nicht auf lange Sicht zu tilten weil man an jedem Buy In's hängt :D .
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Naja, 5$ sind noch Mikros, aber ist schon n bisschen was anderes, die Leute spielen halt gerade so gut, dass sie schon wieder n bisschen berechenbar werden, aber noch so schlecht, dass sie genauso leicht auszunehmen sind. Außerdem war sogar mir ein 2BI BRM etwas zu heftig ;)

      Edit: Übrigens sind auf Stars z.B. die 5,5er schon nicht mehr Mikro, sondern Lowstakes :D
    • kammikammerl
      kammikammerl
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2009 Beiträge: 333
      hey svr,

      spiele zur zeit auch die 5$ STTs auf Full Tilt.

      Also ich habs so gemacht: hab auf den 2ern immer 4-6 Tische gleichzeitig gepielt... hab mir dann ein 30/50 BRM vorgenommen, d.h. Aufstieg auf die 5er mit 30 BI, Abstieg auf die 2er bei 50 BIs.

      Allerdings bin ich zurückgegangen auf 3 Tische gleichzeitig, da ich da besser reads und notes sammeln kann und ich viel bewusster und konzentrierter spiele. Ich halte wenig davon, 8 oder mehr Tische gleichzeitig zu spielen, vor allem weil ich erst seit nem halben Jahr ernsthaft poker spiele. werde so nach und nach mit der Tischanzahl hochgehen...

      viel glück bei deinem nächsten limit-aufstieg!
    • svr
      svr
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2007 Beiträge: 178
      Original von kammikammerl
      hey svr,

      spiele zur zeit auch die 5$ STTs auf Full Tilt.

      Also ich habs so gemacht: hab auf den 2ern immer 4-6 Tische gleichzeitig gepielt... hab mir dann ein 30/50 BRM vorgenommen, d.h. Aufstieg auf die 5er mit 30 BI, Abstieg auf die 2er bei 50 BIs.

      Allerdings bin ich zurückgegangen auf 3 Tische gleichzeitig, da ich da besser reads und notes sammeln kann und ich viel bewusster und konzentrierter spiele. Ich halte wenig davon, 8 oder mehr Tische gleichzeitig zu spielen, vor allem weil ich erst seit nem halben Jahr ernsthaft poker spiele. werde so nach und nach mit der Tischanzahl hochgehen...

      viel glück bei deinem nächsten limit-aufstieg!
      Vielen Dank! Ja so ähnlich werde ich es auch angehen. Nur mit einem bissl konservativeren BRM. Denke mal so 60/90. ;)