Krankenversicherung(Problem)

    • Valain
      Valain
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 3.279
      Hallo,

      da hier ja einige Leute mit Fachwissen glänzen können, erstell ich auch einfach mal nen Thread.

      Unzwar habe ich folgendes Problem:

      Habe dieses Jahr zum 31.01.2009 meinen Job gekündigt...Arbeitsamtzeug habe ich aus diversen Gründen verweigert.

      Demnach war ich "wissentlich" bis Anfang Juli nicht Krankenversichert. Da mir die Zeit ohne Versicherung dann mit der Zeit doch zulange wurde und um meine Verwandten zu beruhigen, sagte ich meiner Versicherung per Brief Anfang Juni das ich mich nun fortan Privat versichern möchte.

      Nunja, heute bekam ich ein Brief in dem Sinngemäß steht das ich mich ab dem 1. Feb 09 als Fachschüler freiwillig versichert hätte. Und nun verlangt meine Versicherung die Kohle vom Zeitraum Febr.-Juli.

      Nahm ja eigtl an das die erstma mit mir Rücksprache halten werden, ob die mich denn überhaupt wirklich weiterhin versichern wollen, aber gleich mit Kosten ankommen undso is schon heftig.

      Bin ich verpflichtet der Nachzahlung folge zu leisten oder wie schaut das aus?

      Desweiteren scheint meine Versicherung noch nicht gecheckt zu haben das ich ab Anfang Juli wieder durch eine neue Arbeit versichert bin und ich somit die folgenden Monate auch nicht zahlen bräuchte.


      Hoffe man versteht welches Problem ich hier habe.


      MfG
  • 9 Antworten
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      ja auf jeden Fall!
    • Valain
      Valain
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 3.279
      Und wieso?

      Ich denk mir mal, wäre mir in diesem Zeitraum was passiert hätte die Versicherung sicher abgestritten ich wäre bei denen noch versichert und hätte demnach alles alleine blechen können.
    • Asilian
      Asilian
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2006 Beiträge: 1
      Original von Valain
      Ich denk mir mal, wäre mir in diesem Zeitraum was passiert hätte die Versicherung sicher abgestritten ich wäre bei denen noch versichert und hätte demnach alles alleine blechen können.

      Nein hätte sie nicht.
      Da es in Deutschland die Krankenversicherungpflicht gibt.
      Heisst verlierst du deinen Job bist du weiter Krankenversicherung.
      Dabei ist es egal ob du das möchtest oder nicht.
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Seit 1.4.2007 gilt für GKV-Versicherte Versicherungspflicht (Für Selbständige und Freiberufler seit 1.4.2009).

      Für alle die sich trotzdem nicht versichern und denken dass sie Zeit haben bis sie dann wirklich mal krank werden, kann es sehr teuer werden.
      Die ersten sechs Monate müssen komplett nachentrichtet werden und alle weiteren Monate wird 1/6 des Monatsbeitrags fällig.
      Ist es nicht mehr nachzuvollziehen wie lange gegen die Versicherungspflicht verstoßen wurde, wird behandelt als sei er 5 Jahre nicht versichert gewesen.

      Also von Deiner Krankenkasse vollkommen korrekt. Billiger wäre es natürlich übers Amt gewesen, aber wer nicht will........

      Ich würde Dir auch empfehlen, schnellstmöglich zu zahlen oder Dich mit der KK wegen Zahlungsmodalitäten in Verbindung zu setzen.

      Gesetzl. Krankenkassen verfügen über eigenen Vollstreckungsdienst mit dazugehörigen Vollstreckungsbeamten. Die pfänden Dir Dein Konto schneller als Du gucken kannst (OHNE Mahn/Vollstreckungsbescheid!). Sofort bei denen anrufen und verhandeln!
    • Cosler
      Cosler
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 897
      Mit der Gesundheitsreform 2007 wurde auch eine Krankenversicherungspflicht eingeführt. Die Beiträge dafür, welche Du bisher nicht geleistet hast, mußt Du selbstverständlich entrichten. Du wirst automatisch immer in deiner letzten Versicherung pflichtversichert, falls Du keinen neuen Versicherungsnachweis vorlegst.

      Hättest Du mal die Post von deiner Versicherung geöffnet. Ich kann mir kaum vorstellen, daß die Dich wegen den Beitragsrückstand nicht angeschrieben haben. Zumal nach einem 2 monatigen Beitragsrückstand dein Versicherungsschutz quasi ausgesetzt wird und die Kasse verpflichtet ist, Dich darauf hinzuweisen.
    • zorroxzunder
      zorroxzunder
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 374
      zahlen und close please danke.
      ein thread aus der rubrik: was die welt nicht braucht...
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Btw. finde ich es extrem unselbstständig, dass du es nichtmal schaffst dort anzurufen und nachzufragen, was eine Sache von 5 Minuten ist.
      Naja egal..
    • Valain
      Valain
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 3.279
      Ist ja wohl meine Sache ob ich mich erst hier erkundigen will oder nicht?
      Danke Mave für den ausführlichen Beitrag...man lernt halt nie aus.

      Und natürlich wäre es übers Amt billiger gewesen, aber das ist ein anderes Thema weswegen ich das nicht in Anspruch genommen habe.
    • Albatrini
      Albatrini
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 15.126
      Thread auf Wunsch von OP geschlossen.


      ~Alex