[SNG] Micros, die ewige Hürde

    • Burden
      Burden
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2008 Beiträge: 264
      Hey, ich spiele online seit ich hier angemeldet bin und hab mit den $50 von ps.de auf Full Tilit angefangen.
      Habe das SnG-Kürzel in den Threadnamen geschrieben, weil ich wegen meiner BR ausschließlich SnGs spiele.

      Habs anfangs mit SSS versucht bis ich meine BR um die Hälfte geschrottet hatte.
      Danach bin ich übergegangen zu SnGs, die hab ich dann underrolled gespielt
      und war so ziemlich BE +/- $1-2.
      Ich war dann nach einiger Zeit ziemlich demotiviert und hab ne kleine Pause von ca. einem halben Jahr gemacht.
      Hab dann mit 5$ die mir geschenkt wurden auf Stars die DoNs gespielt um die BR aufzubauen.
      Durch nen dummen Verklicker und weil mein Filter nicht angeschaltet war hab ich dann ein $10 gespielt und natürlich verloren.

      Soweit so gut. Ich dachte mir dann das kanns nicht sein und habe "Moshman - Sit'n Go, Die Expertenstrategie" gelesen, zig Hände im Handbewertungsforum angeschaut und verinnerlicht und so ziemlich alle Einsteiger bzw. Bronze Videos von Unam, Fes etc geschaut.
      Danach hab ich mir ein MB-Konto erstellt und 50€ eingezahlt.
      Die gingen weiter auf mein Stars-Konto und dort hab ich dann erstmal wieder DoNs gespielt, weil ich underrolled war und sobald ich $50 erspielt hätte würde ich auch wieder die $1.20er spielen.

      Heute vor einer Woche habe ich gesehen, dass mein First Deposit Bonus in genau einer Woche (also heute) ausläuft und mir die $30 gut tun würden,
      damit ich endlich die 50BI BR für das Limit habe.
      Ich hab jetzt eine Woche ziemlich viele Sngs gespielt und vorhin den Bonus geknackt,
      habe aber Bedenken ob ich wirklich so weiter machen sollte.

      Habe eine Excel-Tabelle erstellt und die ganzen SnGs der "Grindwoche" gelistet. Mein ROI ist schlecht und mein sharkscope Graph zeigt dieses Ergebnis:
      (Habe bei ca 170SnGs angefangen den Bonus zu grinden)



      Ich rutsche immer weiter ins Minus, weil ich zwar oft ins Geld komme aber der dritte Platz dann doch zu wenig ist.
      Zweiter und Erster werde ich zu selten, weil man eigentlich immer mit irgendwelchen insane calls/all-ins auf der bubble/itm ausgesuckt wird.

      Also ich bin bereit alles mögliche zu tun, um mein Spiel zu verbessern.
      Ich bins Leid auf diesen drecks Micros ein Suckout nach dem anderen zu bekommen und das auch noch von den fishigsten fishen, wobei ich mich eignetlich schon selbst zu diesem Gewässer zählen könnte.

      Coachings besuche ich eigentlich auch oft und habe durchs Forum ne Lerngruppe gefunden bei der ich diese Woche mal vorbeischauen werde.

      Poker ist mein großes Hobby und ich tu alles dafür besser zu werden.
      Ich bin dankbar für jede Hilfe, die mir angeboten wird und verusche mein Bestes zu tun um dieses Limit endlich zu schlagen.

      Gruß burden!

      PS: Hab meine Excel Tabelle mal hochgeladen.

      Excel-Tabelle Download
  • 6 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Mir sind 2 Dinge sofort ins Auge gefallen, als ich Deinen Post gelesen habe:

      1. Ich kann Dir nur unbedingt raten, Dich an das BRM zu halten. Du wirst es als Pokerspieler - egal, auf welchem Limit - sehr, sehr schwer haben, wenn Du Dich nicht daran hältst.

      2. Wenn Du wirklich bereit bist, alles dafür zu tun um besser zu werden, dann würde ich damit anfangen, auf sowas wie Sharkscope zu pfeifen. Dein SPIEL muss besser werden, dann kommt der Rest von allein.
      Es ist sehr gut, dass Du Coachings besuchst und Videos anschaust. Erfahrungsgemäß sind es jedoch die Handbewertungsforen, die hier PS.de-lern am meisten weiterhelfen, das lese ich immer wieder. Vielleicht blickst Du dort zukünftig mehr rein.

      Zukünftig mehr Erfolg :)
    • Burden
      Burden
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2008 Beiträge: 264
      Ja werde mich jetz wo ich wieder 50BI habe auf jeden Fall konsequent ans BRM halten und öfters im Handbewertungsforum vorbeischauen.

      Ist es normal oder noch im Rahmen, dass ich mich mit den Micros so schwer tue?
      Meine Samplesize wird wahrscheinlich alles andere als aussagekräftig sein, aber manchmal komm ich mir vor als ob das Schicksal will,
      dass ich die Micros nicht beate. :D
      Hab noch ne Frage:

      Ich spiele 6 Tische und wenn ich welche frühzeitig beende fülle ich auf 6 auf.
      Hab gehört es gibt Vor- und Nachteile, wenn man das Set nicht erst komplett beendet bzw. wenn man wieder auffüllt.

      Welche wären das?

      Und sollte ich vielleicht Tableninja usen oder lohnt sich das erst ab mehreren Tischen?
      Will erstmal nicht mehr als 6 spielen bis ich mit denen easy klarkomme.
    • Philgod88
      Philgod88
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2008 Beiträge: 984
      es kann über einen gewissen zeitraum mal schlecht laufen. hauptsache du triffst die richtigen entscheidungen, von daher würde ich mir über deinen graph nicht so die gedanken machen.
      haste die icm programmme hier auf ps schon dir reingezogen? als beginner ist man immer wieder erstaunt, zumindest war ich das, was man alles profitabel pushen kann. was spielst du denn? die 9er, 18er....? die micros sind auf jeden fall easy zu beaten, musst nur genügend samplesize erzeugen. und wie gesagt, halte dich ans brm!
      ob du die sngs im set ohne auffüllen spielst oder nicht halte ich für nebensächlich, kommt halt drauf an wie du am entspanntesten spielen kannst. auf die hourly kommt es dir momentan glaub ich net an. wichtiger finde ich mit wievielen tables man noch zurecht kommt. wenn du 6 gut spielen kannst dann ok. ansonsten wenn du wegen fehlender zeit gestresst bist, geh mit der anzahl runter.
      ansonsten poste hands! hilft immer weiter sich meinungen von anderen zu holen. oder guck einfach da rein, gibt ja häufig ähnliche situationen in die man gerät.
    • htwstudent
      htwstudent
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2007 Beiträge: 719
      Original von Burden
      Hab noch ne Frage:

      Ich spiele 6 Tische und wenn ich welche frühzeitig beende fülle ich auf 6 auf.
      Hab gehört es gibt Vor- und Nachteile, wenn man das Set nicht erst komplett beendet bzw. wenn man wieder auffüllt.

      Welche wären das?

      Und sollte ich vielleicht Tableninja usen oder lohnt sich das erst ab mehreren Tischen?
      Will erstmal nicht mehr als 6 spielen bis ich mit denen easy klarkomme.
      also ich finde schon 6 tische für den anfang schon recht viel.

      aber zu deiner frage, ob man lieber im set spielt oder fortlaufend:

      wenn man fortlaufend spielt, kann man mehr SNG´s pro stunde spielen--> höhere hourly rate, was aber bei dir noch keine rolle spielt.
      außerdem ist ein vorteil, dass man in allen sng´s in unterschiedlichen phasen spielt, was dazu beiträgt dass es nicht ganz so stressig wird, wenn nur 1-2 tische in der late phase sind und der rest in der early oder mittleren, als wenn gleich 4-6 tische in der late phase sind und du dir bei allen tischen gleichzeitig deine gedanken machen musst.
      nachteil: du hast keine festen pausen zeiten, da fortwährend deine konzentration und action erforderlich ist. außerdem finde ich, dass diese spielart problematisch ist, wenn man zu tilt neigt. denn durch bad beats kann es dann leicht zu schlechtem spiel an allen anderen tischen kommen, die dann sehr teuer werden können. wenn man in sets spielt, kann man ganz einfach, wenn man merkt, dass man tilitet einfach nur das set zuende spielen und eine pause machen.
      weiterer vorteil wenn man in sets spielt: alle tische befinden sich in der gleichen phase, was zu ähnlicher spielweise führt, und man sich nicht jedes mal in eine komplett andere situation reindenken muss.

      was tableninja betrifft, hab ich keine ahnung, ich denke aber nicht, dass man auf den micros irgendwelche hilfsmittel brauch, um sie einfacher zu schlagen. sowas kann man später in höheren limits vermutlich sinnvoller einsetzten, zumal das verhältnis von anschaffungskosten zu BR dann wesentlich besser ist.
    • Burden
      Burden
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2008 Beiträge: 264
      Hey,
      danke für die vielen Ratschläge und Tipps.
      Also mit 6 Tischen komm ich super klar.
      Habe anfangs nur 1 dann 2 dann 4 gespielt aber bei 4 war das Problem,
      dass ich meistens zu loose bin in der frühen Phase weil einfach die action fehlte.
      In nem Coaching hat mir dann jemand den Tipp gegeben einfach 1-2 Tische dazu zu nehmen und damit gings dann auch besser.
      Ich spiele übrigens die 9er auf Stars.

      Habe mal mit dem ICM-Trainer light geübt, da hatte ich aber das Gefühl, dass es mir nix gebracht hat.
      Ich hab den zwar durchgespielt auch mehrmals, aber im Endeffekt hab ich viele falsche Entscheidungen gemacht und stützte mich deshalb nicht darauf.
      Ist aber eine gute Idee eigentlich. Ich werd das ganze nochmal durchgehen,
      vielleicht hatte ich da einfach auch noch nicht das Verständnis was ich jetzt habe.
    • mergelina
      mergelina
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.653
      Original von Burden


      Habe mal mit dem ICM-Trainer light geübt, da hatte ich aber das Gefühl, dass es mir nix gebracht hat.
      Ich hab den zwar durchgespielt auch mehrmals, aber im Endeffekt hab ich viele falsche Entscheidungen gemacht und stützte mich deshalb nicht darauf.
      Ist aber eine gute Idee eigentlich. Ich werd das ganze nochmal durchgehen,
      vielleicht hatte ich da einfach auch noch nicht das Verständnis was ich jetzt habe.
      das ist es doch gerade! Wenn du da falsche entscheidungen getroffen hast, dann übe und arbeite weiter damit! Das wird dir definitiv helfen!