Umgang mit LooseAgressive Spielern

    • Blackdeath282
      Blackdeath282
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2009 Beiträge: 212
      Hallo,

      ich weiß nicht wie es Euch so geht aber ich habe in letzter Zeit des öfteren super Losse allerdings auch super Aggresive Villians an den Tischen gehabt und so ziemliche Probleme mit diesen.

      NL 10

      ich selbst bin ein Semilooser FR Player mit Stats an diesem Tisch 18/12/2,5-3,5/28 :f_cry:

      z.B. gestern ein Spieler 67/6/>8AF/47WTSD (ca.80 Hände)

      ich versuchte des öfteren mit diesem Spieler in eine HU Situation zu kommen um an seinen Stack zu kommen (was natürlich in die Hose ging), dieser Spieler verstand es sehr gut nach jeden Flop den Druck so auf mich aufzubauen, das ich die Initiative aufgeben mußte wenn ich nicht sofort AI gehen wollte.

      Leider hatte ich nach der ersten Klatsche von ihm (ich double Pair, er Set) so die Hosen voll das ich am Flop nicht über meinen Stack entscheiden wollte (außer wieder mit double Pair; Set oder besser) demzufolge mußte ich des öfteren Toppair/good Kicker auf dem Flop folden da nach einer Bet oft ein Push von Ihm folgte.

      Das ging solange bis ich endlich mein langersehntes Set (777)getroffen hatte. Ich setzte eine also meine Cbet (Valuebet) an und er callte; das Board war danach nicht mehr ganz "trocken" für mich (4753) Straightgefahr ich mache eine Overbet und comitte mich damit nun kommt wie es kommen mußte ich bekomme den call, die 2 auf dem River einen Push..... nun das relativ dumme von mir ich calle natürlich (denn soviel glück kann der doch nciht haben)....

      tcha was soll ich sagen mein 2ér Stack wandert an Herrn LAG und ich vom Tisch weil mein Pensum an Nerven für diesen Tag aufgebraucht war

      Nun meine Frage wie geht Ihr mit sochen Leuten (LAGs) um ??? wie bekommt man die oberhand gegen die ????
  • 6 Antworten
    • datrumpeta
      datrumpeta
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2008 Beiträge: 2.220
      Ich selbst habe erst in einer Session die nicht besonders lange her ist 3 Stacks an sojemand verloren, danach hab ich mir Gedanken gemacht und als ich ihn kurze zeit später wieder getroffen hab hab ich ihm sage und schreibe 10 Stacks auf NL10 geklaut ;) was mich schon sehr aufgebaut hat zu seinen Stats

      VPIP 67/ PeFr 10/ AF 4/ WTSD 35/ W$SD 45/ 1,2K Hands

      Was bei dem Gegner ausschlaggeben war ist das er am Flop seine Made Hands einfach 3bet/push gespielt hat, und zwar ganz egal ob TPNK oder Set!

      Wie man gegen so einen Gegner vorgeht denk ich mir mal folgendermasen:

      Preflop:

      1. Versuchen mit Starken QQ+ AK gegen ihn Preflop broke zu gehen
      2. Versuchen mit drawing Hands 22+, 67s+ Position auf ihn zu haben
      3. Wenn er limpt auch marginale Hände IP callen da wir wissen das ihm TP reicht um broke zu gehen

      Postflop:

      Sich nicht von seinen ewigen Pushes einschüchtern lassen und TPTK, 2Pair, Sets versuchen so schnell wie möglich reinzustellen

      Keine Bluffs wir spielen hier Hit or Fold, würd hier auch bei entsprechendem read nicht Cbetten da er uns sowieso reraisen wird

      also zumindest gehe ich so gegen diese Gegner vor, was natürlich ganz wichtig ist nicht zu Tilten wir müssen neutral betrachten wie seine Lines sind mit was geht er broke wo blufft er etc.! Sobald wir tilten und zu light broke gehen verlieren wir gegen solche Gegner sehr schnell unsere Stacks
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ganz einfach.

      -> Gegner die light bluffen -> light downcallen.
    • Freejack19
      Freejack19
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2009 Beiträge: 91
      Mir gehts da oft genauso wie OP.
      Genau wenn man denkt, jetzt hab ich ihn, zeigt er ein besseres Blatt.

      Mein Fazit gegen solche Gegner: Tisch wechseln.
      Ganz einfach weil mir das Spiel gegen solche Gegner einfach zu Varianzreich ist. Varianz kann man meist nur über Samplesize schlagen und die bekommt man auf NL10 gegen diesen Gegnertyp einfach nicht.
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.329
      Original von Ghostmaster
      Ganz einfach.

      -> Gegner die light bluffen -> light downcallen.
      Vielleicht passt meine Hand hier als Beispiel:

      NL 6 // BB fight gegen guten LAG
    • qwertzui666
      qwertzui666
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 6.583
      mit light sind sicher nicht die nuts gemeint
      eher sowas die midpair, underpair
    • Freejack19
      Freejack19
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2009 Beiträge: 91
      Dann passt diese Hand vielleicht besser:

      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.05/$0.1 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Known players:
      MP1:
      $12.54
      MP2:
      $2.43
      MP3:
      $4.80
      CO:
      $1.85
      BU(Hero):
      $10.87
      SB:
      $2.18
      BB:
      $10.32

      Preflop: Hero is BU with 8, 8.
      MP1 calls $0.10, MP2 folds, MP3 calls $0.10, CO folds, Hero raises to $0.50, 3 folds, MP3 calls $0.40.

      Flop: ($1.25) 3, 5, 7 (4 players)
      MP3 checks, Hero bets $0.59, MP3 raises to $1.18, Hero raises to $2.95, MP3 calls $3.12(All-In), Hero calls $0.76.

      Turn: ($9.85) 9 (4 players)

      River: ($9.85) 3 (4 players)

      Final Pot: $9.85.

      Results follow:
      Hero shows two pairs, eights and threes(8 8).
      MP3 shows three of a kind, threes(A 3).
      MP3 wins with three of a kind, threes(A 3).

      Hatte zwar noch nicht allzuviele Hände vom Gegner, aber er ist mir als sehr loose aggressive aufgefallen. Hatte ihn in dieser Hand auf nahezu Nix gesetzt...Hatte auch recht...dumm nur der River...