Wie mit hyperfishen umgehen? Turbo!

    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Ich spiele normalerweise die normalen Sngs auf FT und überlege
      auf die Turbos umzusteigen, da ich meine Samplesize erhöhen will,
      schaffe atm nicht mehr als 6 Sngs gleichzeitig und komme damit
      auf zu wenig Sngs.

      Bitte mir nicht sagen ob ihr das gut oder schlecht findet^^,
      sondern ich habe die Frage, wo liegt der spielerische Unterschied?

      Ich merke das auf den $1 Turbos alle hyperaggro spielen, loose
      und die Blinds rasant steigen.
      Beides ist leider spielerisch ein Gegenpol.
      Bei Hyperaggros spiele ich tighter ( umso looser der tish, umso
      tighter spielt hero...), aber da die Blinds steigen ist man gezwungen
      riskanter zu spielen und sich seinen stack aufzubauen,
      da bei der POF Phase deine pushes ja leider nicht aktzeptiert werden
      und man zu loose gecallt wird, weswegen man ja auf bessere Karten
      warten muss (icm), das geht aber nicht, da es ein Turbo is ...

      *puh* ...ich hoffe ihr versteht mein Problem.

      Cliff: Wie spiele ich ein Turbo Sngs =) Wo Liegt der Unterschied zum normalen.



      Grüße
  • 13 Antworten
    • Boomtown84
      Boomtown84
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 1.337
      also ich sehe nicht wo die gegner da alle hyperloose und aggro spielen. meine erfahrungen in den tubros waren und sind , dass in der early phase zwar immer eingie sehr loose spielen aber im lategame, wo es wirklich ernst wird, spielen die meisten in der regel viel zu tight und man kann sehr gut blinds klauen. es kommt natürlich auch vor, dass du selbst im push or fold dann auf sehr loose spieler triffst aber wenn du dich an ICM/nash hälst seh ich da eigentlich kein problem. also mir gegfallen die turbos mittlerweile ganz gut und auf 1$ limit ist es auch meistens recht einfach ITM zu kommen.
    • Mueslirocker
      Mueslirocker
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 1.469
      Die 1$ sngs eignen sich aufgrund der 25% Rake halt kaum.
      Da braucht man ja ewig um aufzusteigen, wenn man es denn überhaupt schlägt !

      Würde dir eher vorshlagen, deine Bankroll über sss oder FL auf 100$ auszubauen und die 2.25$ sngs zu spielen !
      Die sind mit 12.5% Rake spielbarer.
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      Sind sie zu loose und aggro bist du zu tight und passiv :D

      Loose pusher looser callen, loose caller tighter pushen!
    • inferno1302
      inferno1302
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 409
      is doch ok wenn sie hyperaggro spielen.
      spiele selbst seit kurzem die 1$ turbos auf FT und ich muss sagen, dass die leute sich sehr schnell busten und du dich fast an die bubble folden kannst.
      5 oder 4 handed ein paar gute pushes und schon bist du itm.
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Ok dann frage ich ganz einfach:

      Wie spiele ich gegen super aggro gegner, wenn die blinds super schnell steigen???
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Spiel einfach straightforward. Aufgrund der Blindstruktur musst du halt mit 4-6BB etwas marginalere Spots suchen, aber generell überwiegt es, tight zu sein, wenn die Gegner superaggro ist.
      Dass du dich teilweise runterblinden lassen musst, musst du dann in Kauf nehmen.

      Generell musst du dich fragen, wo die Gegner mit ihrer Spielweise Fehler machen und wie du das exploiten kannst. Wenn es dir schwer fällt, deine Edge zu finden, solltest du evtl. andere Turnierformen spielen.
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Original von 00Visor
      Spiel einfach straightforward. Aufgrund der Blindstruktur musst du halt mit 4-6BB etwas marginalere Spots suchen, aber generell überwiegt es, tight zu sein, wenn die Gegner superaggro ist.
      Dass du dich teilweise runterblinden lassen musst, musst du dann in Kauf nehmen.

      Generell musst du dich fragen, wo die Gegner mit ihrer Spielweise Fehler machen und wie du das exploiten kannst. Wenn es dir schwer fällt, deine Edge zu finden, solltest du evtl. andere Turnierformen spielen.
      Wow danke. Nein ich hab schon mehere Fehler entdecken können und
      habs mir so Ähnlich zusammen gereimt. Hab mir erklärt: wenn ich weniger
      Situationen bekomme aus denen ich value holen kann, muss ich diese
      besonders effektiv spielen - was bedeuted mehr auf Reads achten etc..

      Aber Fehler machen sie allemal, zu light broke gehen mit TPnK zB.
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      Original von 00Visor
      aber generell überwiegt es, tight zu sein, wenn die Gegner superaggro ist.
      Dass du dich teilweise runterblinden lassen musst, musst du dann in Kauf nehmen.
      Das ist ja eben nicht richtig, jedenfalls wenn man seine Spielweise mit icm berechnet.

      Denn dann gilt generell, je looser meine Gegner shoven, desto looser kann ich meistens auch callen.

      Die Frage ist, ob bei Gegnern, die extrem loose sind es nicht profitabler ist extrem zuzutighten und sich ins Geld zu folden, da die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass die Gegner sich selber busten.

      Das ist aber ein nicht-ICM Argument.

      Strikt nach ICM kannst du deine Strategie ja verhältnismäßig einfach betsimmen. Man ordne den Gegnern pushing und callingranges zu, und dann bekommt man eine Range die man shoven, oder callen kann.

      Ich verstehe immer diese Fragen nicht, wie spiele ich gegen diese und jene Gegner in SNGs. Darauf gibt einem der wizzard doch ganz klare antworten

      Im übrigen kann ich mir nicht vorstellen, dass es auf den Limits von 1-10$ viele Loose/aggressive Spieler gibt. Genau das Gegenteil ist eher der Fall. Daher glaube ich eben eher das Shoxx selbst viel zu tight ist, und seine Gegner als zu loose wahrnimmt.

      Zeige mir einen Hyperloosen aggressiven Gegner auf den Superturbos, und ich zeige dir, dass er zu tight ist!
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Original von JayGatsby
      Original von 00Visor
      aber generell überwiegt es, tight zu sein, wenn die Gegner superaggro ist.
      Dass du dich teilweise runterblinden lassen musst, musst du dann in Kauf nehmen.
      Das ist ja eben nicht richtig, jedenfalls wenn man seine Spielweise mit icm berechnet.

      Denn dann gilt generell, je looser meine Gegner shoven, desto looser kann ich meistens auch callen.!
      Es geht ja nicht nur um Calls, sondern auch um die eigenen Shoves. Wenn die Gegner da wie die Donks callen, muss man eben tighter pushen.
      Was bei dir im zweiten Satz steht, sollte ja ziemlich klar sein.
    • mucho69
      mucho69
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2007 Beiträge: 345
      meine erfahrung ist, das ein normales raise wunder wirkt im vergleich zum shove..da folden die auf den 1ern deutlich mehr. hab mit bonus 1000 von den turbos gebraucht um von 20 auf 150$ zu kommen..so viel zum rake :f_confused:
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Original von mucho69
      meine erfahrung ist, das ein normales raise wunder wirkt im vergleich zum shove..da folden die auf den 1ern deutlich mehr. hab mit bonus 1000 von den turbos gebraucht um von 20 auf 150$ zu kommen..so viel zum rake :f_confused:
      Soviel zu Samplesize.
      Ich weiß nicht, auf welcher Seite du gespielst hast, mit wieviel Rake. Selbst auf 1000 SnGs kann die Varianz sehr groß sein.
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Es geht mir um den Gegnertyp allgemein...schonmal
      n mtt im casiono gespielt? Dann weisste was ich mit loose meine.
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      Original von schoxx
      Es geht mir um den Gegnertyp allgemein...schonmal
      n mtt im casiono gespielt? Dann weisste was ich mit loose meine.
      ahhh du meinst den Gegnertyp allgemein, deshalb auch der clever gewählte threadtitel ;)