Tight as Hell

    • 1Donald1
      1Donald1
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 93
      Kann man eigentlich zu tight spielen? Meine damit wenn ich nur TOP-Paare (AA;KK;QQ;JJ; evt. 1010) spiele dazu noch AK,und AQs evt AJs aus Button Position. Hat jemand Erfahrung damit? Kann man so "überleben". Habe an manchen Tische gespielt die Anfangs ganz gut waren (ca. 30 Flopseen) und dann schnell auf ca. 18 - 22% Flopseen gerutscht sind. Solche Werte stelle ich mir hohen Limits vor. Aber bei 1/2 Limit finde ich das echt heftig. Ist ne andere Seite wg. Boni.
  • 9 Antworten
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      ja.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Erstens zahlst du zuviele Blinds für deine wenigen gespielten Hände, und zweitens bekommst du keine Action auf deine Premiumhände wenn du so rockartig spielst.
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Wie kann es sein, dass du ein halbes Jahr dabei bist, Silberstatus hast und dennoch diese Frage stellst? Hast du hier denn gar nichts gelernt? Klar kann man so überleben, wenn es dir nur ums Bonusclearen geht, aber ansonsten ...
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Wenn du zu tight bist dann burnts wenn Detlef D! Soost mit dir fertig ist. ;)
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Bei dummen Gegnern auf niedrigem Level schon. Aber wenn deine Gegner auf höherem Level PockerTracker oder ähnliches verwenden, ist es nicht mehr profitabel. Traf mal einen, der Preflop nur mit AA geraist hat, und Postflop mit Händen wie AA bei gegnerischem Bet am Flop / Turn / River nur downgecalled. Gutes Beispiel dafür auch: ich habe AA, er AK. Ich raise preflop. Er callt. Flop kommt K und kleine Karten. Er callt down. Ein anderer hätte preflop geraist und am Flop wohl auch. Aber er callt Top Pair runter. Er hat nur mit wirklichen Monsterhänden geraist. Wenn man da aufpasst, verliert man an ihn nicht viel, da man auf jeden Raisen so gut wie immer folden konnte. Es war auf einem Microlimit und die meisten Gegner haben es nicht gemerkt. Einer hatte AA. Dieser Rock callt Preflop den Raise. Flop ist gepaar mit kleinem Paar. Rock callt Flop bet. Turn kommt Q. Rock fängt an zu cappen. River auch. Ich schrieb noch in den Chat, er habe QQ. Und Recht hatte ich (2nd Nuts nur Quads des kleinen Paares hätte ihn geschlagen). Alles andere hätte er nicht gecappt. Selbst AA nicht. Ich hätte mein AA am Turn gegen den Raise von diesem Gegner direkt gefoldet. Und auf höherem Level wirst du daher nicht mehr viel gewinnen können, wenn du zu tight bist: Die Gegner werden auf deine Preflop Raises auch nur mit richtig gute Hände callen. Stell dir vor du hast KK. Du raist. Höchstens einer callt. Flop kommt kein Ass, er foldet. Flop kommt Ass er spielt weiter. Damit wird selbst KK zu einer -EV Hand.
    • Phalanx
      Phalanx
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 3.737
      das sind doch so gut wie alle nach SHC gespielten hände, nur ohne die drawing- und blindsteal-hands.
    • leekje
      leekje
      Black
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 1.190
      Original von BigAndy Bei dummen Gegnern auf niedrigem Level schon. Aber wenn deine Gegner auf höherem Level PockerTracker oder ähnliches verwenden, ist es nicht mehr profitabel. Traf mal einen, der Preflop nur mit AA geraist hat, und Postflop mit Händen wie AA bei gegnerischem Bet am Flop / Turn / River nur downgecalled. Gutes Beispiel dafür auch: ich habe AA, er AK. Ich raise preflop. Er callt. Flop kommt K und kleine Karten. Er callt down. Ein anderer hätte preflop geraist und am Flop wohl auch. Aber er callt Top Pair runter. Er hat nur mit wirklichen Monsterhänden geraist. Wenn man da aufpasst, verliert man an ihn nicht viel, da man auf jeden Raisen so gut wie immer folden konnte. Es war auf einem Microlimit und die meisten Gegner haben es nicht gemerkt. Einer hatte AA. Dieser Rock callt Preflop den Raise. Flop ist gepaar mit kleinem Paar. Rock callt Flop bet. Turn kommt Q. Rock fängt an zu cappen. River auch. Ich schrieb noch in den Chat, er habe QQ. Und Recht hatte ich (2nd Nuts nur Quads des kleinen Paares hätte ihn geschlagen). Alles andere hätte er nicht gecappt. Selbst AA nicht. Ich hätte mein AA am Turn gegen den Raise von diesem Gegner direkt gefoldet. Und auf höherem Level wirst du daher nicht mehr viel gewinnen können, wenn du zu tight bist: Die Gegner werden auf deine Preflop Raises auch nur mit richtig gute Hände callen. Stell dir vor du hast KK. Du raist. Höchstens einer callt. Flop kommt kein Ass, er foldet. Flop kommt Ass er spielt weiter. Damit wird selbst KK zu einer -EV Hand.
      immerhin hätteste noch 2 outs gehabt ;)
    • IHEARTMYNUTZ
      IHEARTMYNUTZ
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 2.544
      Man kann so vielleicht Break-ven spielen oder nur minimale Verluste haben. Zum Bonus klären ok, aber sonst nicht. Bedenke: Du wirst locker 40 Minuten auf eine SPielbare Hand warten. Und wenn deine Monsterhand dann gebustet wird, was ja vorkommt, bist du nach einem Suckout und den vielen Blinds broke am Table. Außerdem sind deine Gegner auf 1/2 nicht dumm.Die wissn was geht. Die werden dir deine Monster nicht auszahlen.
    • 1Donald1
      1Donald1
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 93
      Danke für die Antworten. -> geht nur um Bonusclearen bei einer anderen Seite. Habe das Gefühl die spielen dort alle so und versuche so zu spielen wie BigAndy es beschreibt.
      Wie kann es sein, dass du ein halbes Jahr dabei bist, Silberstatus hast und dennoch diese Frage stellst? Hast du hier denn gar nichts gelernt?
      Wer weiß?