Verschiedene Fragen

    • Schattenwurf
      Schattenwurf
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 11
      als anfänger der seit ca. einer woche durch diese seite animiert poker spielt, habe ich einige fragen.
      da in der anfängersektion hingewiesen wird fragen zu stellen, will ich diesem nachkommen, selbst wenn für fortgeschrittene manche frage als komisch anmutet.

      1) wie kann ich meinen rake berechnen - z.b. hier auf pokerstars? ich habe keine hilfsprogramme. kann ich schon auf pokerstars dadurch einen bonus bekommen?

      2) das hilfsprogramm pokertracker - gibt es eine möglichkeit sich dieses downzuloaden, oder ist es erst mit weiteren spielerfahrungen auf partypoker in der zukunft freigeschaltet und zu "erspielen"?

      3) welches hilfsprogramm, würde ein erfahrener spieler einem anfänger empfehlen um eine hilfe zu haben für statistiscbhe berechnungen, die möglichkeit seinen durchschnitt zu berechnen und vieles mehr?
      ohne das dies programm extrem kompliziert und verzweigt ist oder überfordert.


      vielen dank im vorraus, und allen viel erfolg!

      schattenwurf
  • 13 Antworten
    • EddieNewman
      EddieNewman
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 490
      Hallo.

      Rake auf Pokerstars gibt es ab den .10/.20er-Tischen, wenn ich mich nicht irre (also erst, nachdem du laut Plan auf PP gewechselt bist). Der mickrige Rake da gibt dir allerdings keine Frequent Player Points (zumindest mir bei ca 1000 Händen auf dem lvl bis jetzt nicht).

      Pokertracker kann man schon downloaden, allerdings funktioniert es nur bis zu einem Limit von 1000 Händen (was ein komplett witzloses Unterfangen ist, imo). Ansonsten kostet es gut 60 dollar, wenn ich richtig informiert bin. Alternative dazu wäre "pokeroffice", was man sich relativ schnell "erspielen" kann (hab dazu zwei Tage gebraucht). Näheres dazu findest du auf der Homepage von pokeroffice (http://www.pokeroffice.com). Gefällt mir im Grunde gut, wenn es auch noch einiges zu verbessern gäbe, meiner Meinung nach.

      Allerdings ist eine Kooperation von PS.de und pokertracker angekündigt, was dazu führen könnte, dass man sich pokertracker in naher Zukunft evtl noch problemloser erspielen kann. Diese Kooperation startet meines Wissens Anfang März: bald auch deal mit Poker Office?

      Evtl ist es also ratsam, bis dahin zu warten.

      Eddie
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Das einzige "Hilfsprogramm" was ich auch für Einsteiger schon empfehlen würde ist Pokerstove, um Equityberechnungen durchzuführen, also die Stärke der eigenen Hand zu bestimmen.

      [FAQ] Pokerstove

      Alles andere (Pokertracker etc.) kannst Du Dir zulegen, wenn Du .5/1 erreicht hast. Erst dann hat man erfahrungsgemäß das spietheoretische KnowHow, um auch damit arbeiten zu können, so daß sich die Investition auch lohnt.
    • Schattenwurf
      Schattenwurf
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 11
      ersteinmal vielen dank euch beiden!
      ich finde es wirklich gut das neben den ganzen guten einsteigerartikeln auch im forum das umgesetzt wird, was versprochen wurde - zu helfen und kompetent ratschläge zu verteilen wenn diese erwünscht sind!

      um in den genuss von pokertracker zu kommen werde ich einfach geduldig abwarten.
      dafür werde ich in pokerstove hineinschauen und versuchen das programm so weit zu verstehen, das ich die gewinnchancen verhältnisse herauslesen und ermitteln kann!

      ich muß auch sagen, wenn man sich WIRKLICH an die vorgeschlagenen spielweisen hält, passiert genau das was angekündigt wurde - man hat im kleinsten micro-limit bereich erfolgserlebnisse und kommt vorwärts.

      eine schlußfrage noch - wie berechnet sich generell der rake? soweit ich weiß richtet er sich nach gespielten oder gewonnenen händen, ist das richtig? gibt es da bei PP oder PS eine generelle wertung wie dies aussieht?
      und wie wird der rake gutgeschrieben? monatlich? muß man sich dafür eintragen oder erfolgt dies durch die betreiber der seite automatisch?

      herzlichen dank und viel erfolg an alle!

      schattenwurf
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Von jedem Pot, der geraked wird, zieht die Pokerseite den Rake sofort nach Beendigung der Hand ein.

      http://www.pokerstars.com/rake.html

      http://www.partypoker.com/games/how_to_play/rake.html
    • DiWa
      DiWa
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 263
      Hallo Eddie,

      wie kann man sich denn Pokeroffice "erspielen"? Habe mir die Seite mal angeschaut, aber um es for free zu bekommen, muss man auf zwei mir unbekannten Pokerseiten 200 raked Hands spielen.
      Wie hast du es dir denn erspielt? Danke für Antwort.

      Gruß
    • EddieNewman
      EddieNewman
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 490
      Original von DiWa
      Hallo Eddie,

      wie kann man sich denn Pokeroffice "erspielen"? Habe mir die Seite mal angeschaut, aber um es for free zu bekommen, muss man auf zwei mir unbekannten Pokerseiten 200 raked Hands spielen.
      Wie hast du es dir denn erspielt? Danke für Antwort.

      Gruß
      Ja, das hab ich gemacht. Ging problemlos (und in meinem Fall mit Gewinn) auf einer von den beiden Seiten (mit meinem nutzlos gewordenen Partypoker-Guthaben) innerhalb von 2 Tagen - habe meiner Meinung nach nichtmal die vollen 200 Hände gespielt. Dann hab ich eine "komplizierte" mail an den Pokeroffice-support geschrieben und bekam einen halben Tag später meine Registrierungscodes ohne weitere Kommentare.

      Dass ich in den zwei Tagen durch glückliches Spiel und die Boni der Seite auch noch 20$ Gewinn gemacht habe, hat mich natürlich zusätzlich gefreut.

      Glaube nicht, dass ich die Seite hier nennen darf, weil das wohl unter "unerlaubte Werbung für non-affiliates" fallen würde. Meist gibts da nur drei .15/.30er-Tische mit vielen Briten und ein paar Deutschen, die alle nicht schlecht spielen. Wenn man vorsichtig ist und schön tight spielt, geht man jedoch kein Risiko ein, meiner Meinung nach. Partypoker spielt sich allerdings deutlich leichter.

      Eddie
    • burnout
      burnout
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 21
      ... wer nicht fragt, bleibt dumm (ich bins wohl)

      So 100% kapiert habe ich die Setzrunden in preflop immer noch nicht.
      Kann ich später noch raisen, auch wenn ich in der ersten Runde nur calle? Um ein Beispiel zu geben: Ich spiele Position UTG (oder UTG+1) und bekomme eine fabelhafte starting hand wie AA oder AKsuited. Raise ich jetzt sofort, riskiere ich durchaus, daß viele nach mir folden, das will ich vermeiden. Also calle ich, und warte mal ab, was die anderen so setzen. Wird jetzt in dieser ersten Setzrunde nur gefoldet oder gecallt, und hat auch der big blind keine Lust zum raisen, dann muß der doch checken und ich bin wieder dran. Richtig?

      Die Geschwindigkeit, mit der bei pokerstars gesetzt wird, erschüttert mich. Na, bin wohl zu alt und zu lahm, aber so schnell kann ich nicht denken - oder alles nur ßbung? Aufgefallen ist mir, daß, auch wenn alle Spieler irgendwann folden (klar, bis auf einen), die starting hand des Gewinners offen gezeigt wird - verstehe ich überhaupt nicht, genau das möchte man doch verhindern?

      Dann noch zur Bewertung der Kombinationen: für einen Flush kann das Ass/Ace doch auch als untere Begrenzung verwendet werden (A,2,3,4,5) ? Habe hierzu in den Regeln hier bei pokerstrategy nichts gefunden.

      Bestimmt fallen mir noch mehr Banalitäten ein, erstmal Thanks
    • PeFro
      PeFro
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2005 Beiträge: 527
      Raisen (= erhöhen) kannst du nur, wenn jmd vor dir in der Runde gebettet hat
      betten kannst du dementsprechend immer, solange noch niemand vor dir gebettet hat in dieser Runde
      AA oder AKs etc. solltest du preflop IMMER betten/raisen, wenn dir das nicht klar ist, solltest du erstmal die Artikel der Anfängersektion KOMPLETT lesen und das Starting Hands Chart beachten
    • TomBombadil
      TomBombadil
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 438
      wenn du mit 'flush' straight meinst hast du recht ;)
    • burnout
      burnout
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 21
      @ TomBombadil - ja klar, gemeint war straight, egal ob flush oder nicht. das Ace ist dann die Eins, yeah?

      @ PeFro - die starting hands tables sind mir durchaus bekannt, meine Frage ist damit aber immer noch nicht eindeutig beantwortet. Das Beispiel ist ja auch eher hypothetischer Natur.
    • DiWa
      DiWa
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 263
      @ burnout

      ich glaube, ich weiss, was du meinst, aber es sollte für uns Anfänger unwichtig sein, weil das schon eine Art SlowPLay ist und dafür haben wir alle zu wenig Ahnung und vor allem ist es auf den Low Limits auch unangebracht. Grundsätzlich schliesst der Spieler rechts vom "Eröffner" die Runde. Wenn der "Eröffner" bettet, keiner raist sondern alle callen, ist die Runde angeschlossen, der Eröffner kann dann nicht nochmal betten / raisen, dies geht nur, wenn nach seiner Eröffnungsbet jemand raisen würde. Dann würden der letzte hinter dem "Raiser" die Runde beenden mit dem Call und alle anderen können wieder folden, (cold) callen oder raisen. Es muss immer ausgeglichen sein, alle müssen das Gleiche in den Pott zahlen, erst dann geht es weiter.

      Grundsatz: eine starke Hand immer betten / raisen, denn wenn du z.B. AK (was PreFlop ja noch stark ist) nur checkst / callst, bzw nur callst, gibst du Gegnern mit Weak Draws, also schwächeren Händen als deiner, die Möglichkeit den Flop und den Turn zu sehen (falls du am Turn auch so spielen wolltest).
      Das kann ein Fehler sein, denn trifft ein Gegner mit einer schwachen Hand den Flop, kriegst du ein Problem!
      Du hast AA, callst nur, ein Gegner mit 33 geht mit (weils billig ist) und erwischt am Flop 2 JK (die Farben jetzt mal weggelassen, da könntest du nen ähnliches Problem bekommen).
      Nun bist du mit AA gegen 222 schon hinten und hast dir ne Made Hand "gegengezüchtet", so entstehen oft die "besten zweiten Hände", die sind richtig teuer, denn mit AA gehst du weiter und hast aber schon verloren.
      Das Gleiche passiert dir, wenn du AA hast, nur callst, dein Gegner mit z.B. 75s bei jeden Raise sofort gefoldet hätte, aber für nen SB sich den Flop anschaut und dort den FlashDraw hat, dann hat er bis zum River ne 50 % Chance auf den Flush, da gehst du selbst mit Set oder Two Pair aber ganz schön baden!!!!

      Mein Tip: Mach dir über solche Spielweisen erst gar keine großen Gedanken, spiele die Starting Hands Chart, da fährst du gut mit.
      Das Grundprinzip / Kernaussage (auch PostFlop) "tight-aggressiv" lautet Raisen oder Folden (vereinfacht), die Feinheiten kannnst du dann immer noch in der Fortgeschrittenenlektion lesen / lernen.
    • burnout
      burnout
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 21
      @ DiWa

      jetzt weiß ich immerhin, was slowplay ist. ich möchte ja eben nicht, daß die weak draws den flop oder turn zu sehen bekommen, deshalb möchte ich mir die option offen halten, im preflop einen cap zu erzwingen. Das läuft, nach deiner aussage, nur, wen ich als UTG sofort nach dem big blind erhöhe (=raise). also streng nach starting hands charts!

      oder andersrum: wenn nach dem big blind jeder nur foldet oder called, und der big blind sagt "ich checke", sind wir sofort im flop, drei karten werden aufgedeckt.

      Erneut: Weshalb wird die Sieger-starting-hand gezeigt, obwohl alle anderen ausgestiegen waren?
    • PeFro
      PeFro
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2005 Beiträge: 527
      [Allgemein] Einführung Pokerstars