fehlende Tugenden

    • Annika2900
      Annika2900
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2006 Beiträge: 574
      Wie gehe ich denn damit um, wenn ich zwar sehr wohl weiß, was die Tugenden eines Pokerspielers sind, aber ich sie vielleicht (noch nicht?) aufweise?

      Tugend Nr. 6 Gesunder Optimismus, Courage

      Tja, kann man die kaufen ;) ? Ich habe vor meinem Limitwechsel von 0.02/0.04 auf 0.05/0.10 erst mal einen ganzen Abend gar nicht gespielt. Ans neue Limit habe ich mich nicht richtig "rangetraut" und auf dem alten wollte ich meine BR nicht riskieren.

      Jetzt bin ich seit Dienstag starklar auf PP und habe noch nicht eine Hand gespielt.

      Witzigerweise habe ich auf meiner alten Plattform, wo ich ohne jede tiefere Kenntnis des Pokerns so vor mich hingespielt habe, keine Problem auf 0.50/1 zu spielen, das habe ich dort ja schon immer gemacht, halt ohne Ahnung, aber in meinen (damaligen) Augen cashbezogen sehr erfolgreich (meine 20 eingezahlten Euro in 4 Monaten verfünffacht).

      Ich bin jetzt nicht generell ein Angsthase, am Tisch fühle ich mich sehr wohl, habe gesunde Statistikwerte und komme mit dem hier Erlernten auch sehr gut zurecht. Trotzdem ärgere ich mich über mich selbst, wenn ich dann vor "nur einem Limitwechsel" so zurückscheue.

      Mein Lösungsansatz für heute: Tief Luftholen und ohne Scheu auf PP losspielen.

      Also dann allen noch einen schönen Nachmittag/Abend
      Annika
  • 10 Antworten
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Vielleicht kannst Du mit sehr genauer Tischauswahl die Schwelle leichter übertreten.
      Laß mal hören, wie es läuft. =)
    • Annika2900
      Annika2900
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2006 Beiträge: 574
      Feldversuch für heute mit -40 BB abgeschlossen.

      Ich beobachte die Tische immer eine Zeitlang, bevor ich mich für einen entscheide. Aber nach dem sehr erfrischenden Artikel

      Original von Matthias Wahls
      1. PLatz


      Table selection by OnkelHotte

      Die Suche nach besonderen Leckerbissen, FISCHE genannt:

      Man stelle sich folgende Situation vor. Ein Tisch, bei dem alle Spieler einen VP$IP von 32% haben mit PFR um die 10% und af von 1,8-2,5 und einen Tisch an dem nur TAGs sitzen mit Ausnahme von 2 Spielern, die 70/3/0,2 haben, wobei der average VP$IP jedoch nur bei 30% liegt. Welcher Tisch ist profitabler zu spielen?
      Ganz klar der letztere. Nehmen wir noch mal den Tisch mit 32% VP$IP. Klar spielen die Gegner hier zu loose. Auch klar, dass wir gegen diese Gegner +EV spielen sollten, aber bei der EV-Suche geht es, wie gesagt, nicht um einen generell positiven Wert, sondern um das Maximum. Ein Spieler mit 32/10/1,9 macht zwar durch seine looseness ein Fehler, ist aber dadurch noch lange kein schlechter Pokerspieler.
      Widmen wir uns nun dem 70/3/0,2 Spieler. KEIN Spieler, der auch nur ansatzweise Ahnung von Poker hat, würde 70% seiner Starthände spielen und kein Spieler mit Ahnung würde alle seine Hände postflop derart passiv spielen. Das heißt, dass man bei einem derartigen Spieler mit nahezu absoluter Sicherheit davon ausgehen kann, dass es sich um jemanden handelt, der an jeder Street keinen blassen Schimmer von Poker hat, zu viele Hände spielt, mit diesen Händen zu weit geht und seine starken Hände zu passiv spielt. Warum ein derartiger Tisch unter den richtigen Voraussetzungen besser zu spielen ist, als der oben genannte 32% average VP$IP Tisch, möchte ich im Folgenden erläutern.
      Hierfür kann erneut in die Metaphern der Tierwelt ausschweifen, dafür wechsle ich nur kurz die Lokalität vom Ozean in die Savanne. Für ein Löwenrudel ist eine Gnuherde mit 8 starken und 2 schwachen Tieren besser für die Jagd geeignet, als eine Herde mit 10 mittelstarken Tieren. Der Grund liegt auf der Hand, denn über die schwachen Tiere kann man besser herfallen. In der Realität am Pokertisch ist die Situation sogar noch günstiger, denn dort hat schwache Glied nicht mal Eltern und Verwandte, die ihm helfen können.
      fällt es mir wie Schuppen von den Augen :) - ich bevorzuge eigentlich schon eher Tische, an denen viele viele Spieler sitzen die viel mitcallen. Um Tische bei denen ich über die Hälfte Leute mit meinen Stats-Weten sehe, mache ich einen großen Bogen.

      Also gut, wird morgen perfektioniert :)
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Naja das kenne ich irgendwie wenn ich mal wieder SH spielen will. 10BB Pötte aus denen man dann mit astronomischen bad beats rausgehauen wird ;(
    • Annika2900
      Annika2900
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2006 Beiträge: 574
      Ich weiß nicht ob es nur alleine das ist. Ich hatte schon auch irgendwie das Gefühl, ich spiele Müll (teilweise). Dann hatte ich nach einiger Zeit ein echtes Problem, ewig zu betten, alle gehen bis zum River mit, obwohl schon einer auf dem Flop FH hat oder am Turn seine straight fertig ist, keine Bet gar nichts. Im Gegenteil, die checken teilweise ein FH durch - das muss ich nicht verstehen, oder?

      Heute morgen habe ich mit einem wesentlich angenehmeren Gefühl auf 0.15/0.30 gespielt und da bleibe ich jetzt ein paar Tage zum Warmwerden und mindestens bis die BR wieder 125 $ ausweist. Dann gehe ich mal wieder gucken ;)
    • klay
      klay
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2005 Beiträge: 3.213
      Original von Annika2900
      Im Gegenteil, die checken teilweise ein FH durch - das muss ich nicht verstehen, oder?

      Sind halt noobs. ;)
    • Annika2900
      Annika2900
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2006 Beiträge: 574
      Also ich weiß immer noch nicht so richtig, was ich von PP halten soll. Ja, es sind dort wirklich wahnsinnig viele Leute die alles callen, und gerade das macht mir momentan das Leben wirklich schwer.

      Bin ich aggresiv und verteidige mein Top Pair oder besseres, darf ich mir zum Schluß vom Gegner was noch besseres anschauen, ohne dass davon auch nur ansatzweise etwas zu ahnen war. Ich merke direkt, wie sich meine Spielweise verändert (und meine Stats zeigen mir das auch). Heute habe ich mein Overpair (KK) gefoldet, weil so viel Action und FH-Gefahr war, und mit was gewinnt der Typ - mit seinem Pocketpair JJ und der andere hatte die 4 am Bord getroffen. Dann gucke ich wie die Kuh wenns donnert und denke mir - was habe ich übersehen ???

      Jetzt erst mal Pause und Hände analysieren... das macht mir im Augenblick mehr Spaß als zu spielen. Und dann mit frischer Kraft ans Werk!
    • PeFro
      PeFro
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2005 Beiträge: 527
      Das kennt wahrscheinlich jeder, aber wichtig ist, dass man sein Spiel (soweit korrekt) nicht ändert, sondern strikt durchzieht. Auf Dauer wird die Jungs ihr Glück verlassen und du bekommst, das was du verdienst: IHR GELD! ;)
      Hände analysieren ist natürlich nie falsch, solange du keine kurzsichtigen Schlüsse aus solchen Beats ziehst.
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Gutes Selbstmanagement. =)

      Schau doch bitte mal in Deine PN-Box.


      Was langfristige Sichtweise angeht:
      Mit einer Hand wie KK wirst Du immer Geld verdienen, wenn Du als Grundlage 1000 mal diese Starthand voraussetzt. Egal, ob gegen Topprofis oder die Allescaller.
      Vergiß das bitte nicht, wenn die Typen Dich nerven. ;)

      (Wenn jetzt hier jemand reinpostet, daß er mit Hand XX über xx Spiele xx Verlust gemacht hat, lösche ich das wegen off topic) ;)
    • Annika2900
      Annika2900
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2006 Beiträge: 574
      1. Jawohl, Spielweise beibehalten. Und heute dafür belohnt und das erste Mal auf PP eine Session mit Plus abgeschlossen. Die Konzepte sind wieder aufgegangen.

      2. Hände-Analysen finde ich einfach klasse. Und auch super, das es hier im Forum angeboten wird. Habe jetzt nochmal verstanden, dass man Overcards eben nicht immer bettet, sondern die Anzahl der Spieler eine große Rolle hat. War einer meiner Fehler in den ersten Sessions, jedesmal aggresiv zu betten. Fein, wieder was gelernt.

      3. Ich weiß ich oute mich jetzt als totaler Looser :( , aber was ist denn eine PN-Box. Mein Mann meinte vielleicht heißt es PM für private Mail, aber da war nichts. Bitte kannst Du mir nochmal sagen wo ich hinschauen soll?

      4. Ich weiß nicht ob ich dafür einen extra Trade aufmachen muss, aber vielleicht liest es ja jemand und kann mir die Frage beantworten....

      Wie gesagt spiele ich ab und zu noch auf einer anderen Plattform, und habe da jetzt bei zwei Turnieren an die 50$ gewonnen. Könnte ich mir die auf meine BR bei PP überweisen und "anrechnen"? Ist ja auch nur gewonnenes Geld, müsste doch eigentlich möglich sein - mich interessiert hier nicht der technische sondern der "moralische" Aspekt ;)

      Viele liebe Grüße und Danke

      Annika
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Dein Mann hat Recht! PN steht für "persönliche Nachricht".
      Forum-Haupseite -> Leiste oben

      Moralisch? Warum nicht? Verwässerte Gewinne bei PP? Hm. Wir wollen Geld verdienen, uns keine Orden umhängen, oder? =)